Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    08.03.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic AG-AC 90 Panasonic HDC-SD 80
    Schnittsoftware:
    Magix Delux Premium 2017
    Rechner:
    ACER Laptop
    Film-Genre:
    Urlaub-Feste-Hochzeit-Dokus

    Beiträge
    17

    Rotes Gesicht Tascam und Panasonic AG-AC90

    Hallo Zusammen,
    ich hab da mal eine Frage auch auf die Gefahr hin dass es schon Antworten gibt.
    Ich bin ein Anfänger beim Videofilmen hab mir vor einiger Zeit eine Panasonic AG-AC90
    gekauft und bin auch sehr Zufrieden. Am Anfang hab ich nur Hochzeiten und Geburtstage im Familienbereich gefilmt nun hab ich einen 90min Film über meinen Heimatort gemacht mit einem normalen Richtmikro (Noname) natürlich ist der Ton nicht das Ware. Jetzt hab ich mir gedacht wenn ich einen Tascam DR 600 MK in Verbindung mit einem Rode Reporter Mikro an meinen Camcorder anschließe verbessere ich den Ton , meine Frage ist nun ob dies so ist oder ob es andere möglichkeiten gibt.
    Da ich im Februar einen Faschingsball aufnehmen soll stellt sich auch noch die Frage welches Mikro hierfür geeignet wäre.

    Über Antworten würde ich mich sehr freuen

    Gruß
    Ralf

  2. #2
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    35
    Für eine vernünftige Tonaufnahme ist ein mobiler Recorder wie der beschriebene Tascam bei den meisten Cameras erforderlich. Der DR-60D bekommt bei Thomann allgemein gute Kritiken, einziger Schwachpunkt ist wohl der hohe Batterieverbrauch. https://www.thomann.de/de/tascam_dr_...ang=1&rating=5

    Welches Mikrofon empfehlenswert ist hängt davon ab was Du erreichen möchtest.
    Rode Reporter Mikrofen? Als Handheld für einzel Interviews bestimmt geeignet, aber nicht für auf der Camera.
    Mono Shotgun Mikrofon? Für Einzel Interviews ebenfalls geeignet, aber auch auf der Camera: Sennheiser MKE600 (das bisher oft empfohlene Rode NTG2 hat im Vergleich deutliche Schwächen)
    Stereo Shotgun Mikrofon? Sennheiser MKE440 lässt sich auch direkt am DR60 betreiben.

    Soll eine Stereo Aufnahme (Atmo) und Zusätzlich einzelne Interviews o.ä. aufgenommen werden, wird das Stereo Mikro auf Kanal 3/4 (3.5mm Klinke) aufgenommen und Shotgun oder Handheld (oder beide) auf die Aufnahmekanäle 1 und 2 über XLR Eingang.
    4 Kanäle können gleichzeitig aufgenommen werden lt. Handbuch. Da die 4 Spuren als 2 Stereospuren aufgenommen werden, ist Nacharbeit mit einem Audio Editor erforderlich falls man alle 3 oder 4 Spuren verwenden möchte.
    https://images.static-thomann.de/pics/atg/atgdata/document/manual/tascam_dr_60mkii_handbuch.pdf


    Geändert von mikroguenni (17.12.2017 um 19:28 Uhr)

  3. #3
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    08.03.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic AG-AC 90 Panasonic HDC-SD 80
    Schnittsoftware:
    Magix Delux Premium 2017
    Rechner:
    ACER Laptop
    Film-Genre:
    Urlaub-Feste-Hochzeit-Dokus

    Beiträge
    17
    Zitat Zitat von mikroguenni Beitrag anzeigen
    Für eine vernünftige Tonaufnahme ist ein mobiler Recorder wie der beschriebene Tascam bei den meisten Cameras erforderlich. Der DR-60D bekommt bei Thomann allgemein gute Kritiken, einziger Schwachpunkt ist wohl der hohe Batterieverbrauch. https://www.thomann.de/de/tascam_dr_...ang=1&rating=5

    Welches Mikrofon empfehlenswert ist hängt davon ab was Du erreichen möchtest.
    Rode Reporter Mikrofen? Als Handheld für einzel Interviews bestimmt geeignet, aber nicht für auf der Camera.
    Mono Shotgun Mikrofon? Für Einzel Interviews ebenfalls geeignet, aber auch auf der Camera: Sennheiser MKE600 (das bisher oft empfohlene Rode NTG2 hat im Vergleich deutliche Schwächen)
    Stereo Shotgun Mikrofon? Sennheiser MKE440 lässt sich auch direkt am DR60 betreiben.

    Soll eine Stereo Aufnahme (Atmo) und Zusätzlich einzelne Interviews o.ä. aufgenommen werden, wird das Stereo Mikro auf Kanal 3/4 (3.5mm Klinke) aufgenommen und Shotgun oder Handheld (oder beide) auf die Aufnahmekanäle 1 und 2 über XLR Eingang.
    4 Kanäle können gleichzeitig aufgenommen werden lt. Handbuch. Da die 4 Spuren als 2 Stereospuren aufgenommen werden, ist Nacharbeit mit einem Audio Editor erforderlich falls man alle 3 oder 4 Spuren verwenden möchte.
    https://images.static-thomann.de/pics/atg/atgdata/document/manual/tascam_dr_60mkii_handbuch.pdf


    Vielen Dank mikroguenni
    Pu das sind jetzt viele Inputs aufeinmal aber sehr Aufschlußreich mein Bestreben sind zum einen Veranstaltungen mit gelegentlichen Interviews und Dokus welche dann mit Einzelinterviews gedreht werden . Was ich jetzt noch nicht verstanden habe kann ich den Tascam via XLR mit dem Camcorder verbinden und dann auf die SD-Karte des Camcorder aufnehmen
    Geändert von Joachim Sauer (18.12.2017 um 08:30 Uhr) Grund: Zitat korrekt eingefügt

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.571
    Zitat Zitat von Gierschlumpf Beitrag anzeigen
    ...wenn ich einen Tascam DR 600 MK...an meinen Camcorder anschließe verbessere ich den Ton , meine Frage ist nun ob dies so ist oder ob es andere möglichkeiten gibt.
    Der DR-60 MKII, den du vermutlich meinst, ist ein prima Audiorekorder, doch liegt dein Verbesserungsbedarf wirklich in diesem Bereich? Das Teil ist primär konzipiert für filmende Fotokameras, die so ein Zubehör meist auch bitter nötig haben. Du aber besitzt einen Camcorder, der von Haus aus bereits viel mehr mitbringt: XLR-Buchsen, Kopfhörerbuchse, Phantomspeisung und vor allem Pegelräder. Das sollte in der Praxis gut ausreichen und so würde ich mich an deiner Stelle lieber mit der Auswahl und der Platzierung des Mikrofons beschäftigen.

    Damit ist sicher mehr herauszuholen als mit einem an der AC90 reichlich unergonomischen Rekorder, also einem zusätzlichen Teil der Ausrüstung, das Strom und vor allem Aufmerksamkeit beim Dreh braucht. Und weil der Begriff schon gefallen ist: Gewöhn dir am besten an, bei Tonaufnahmen einen Kopfhörer zu tragen. So entdeckt man Tonprobleme live und nicht erst zuhause, wenn nichts mehr zu korrigieren ist.
    Geändert von Bernd E. (17.12.2017 um 21:50 Uhr)

  5. #5
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    35
    Wenn der Camcorder audiomäßig so gut ausgestattet ist (die meisten sind es nicht) erübrigt sich möglicherweise der Kauf des Audiorecorders solange nur 2 Spuren aufgenommen werden. Möglicherweise sind auch mehr Aufnahmespuren möglich, die Panasonic Webseite zum Camcorder gibt leider nicht viele Informationen her! http://www.panasonic.com/de/consumer...r/ag-ac90.html
    Warum sind die eigentlich immer so sparsam mit technischen Informationen???.

    Sollen gleichzeitig weitere Spuren wie z.B. für Interviews aufgenommen werden wird wohl ein zusätzlicher Recorder erforderlich.

    Nachtrag zu Deiner Frage: "kann ich den Tascam via XLR mit dem Camcorder verbinden und dann auf die SD-Karte des Camcorder aufnehmen?"
    Normalerweise wird der Ausgang des Tascam (3.5mm Stereoklinke) mit dem Mikrofoneingang des Camcorders (ebenfalls Miniklinke) verbunden.
    Damit wird der Ton auf dem Audiorecorder mit gewünschter Qualität aufgenommen und parallel auf dem Camcorder aufgenommen. Das erleichtert das spätere Synchronisieren.
    Falls der Camcorder keine Miniklinke als Mikrofoneingang besitzt ist wohl so ein Kabel erforderlich: https://www.thomann.de/de/cae_adapte...f=search_prv_8
    Geändert von mikroguenni (18.12.2017 um 19:53 Uhr)

  6. #6
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    08.03.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic AG-AC 90 Panasonic HDC-SD 80
    Schnittsoftware:
    Magix Delux Premium 2017
    Rechner:
    ACER Laptop
    Film-Genre:
    Urlaub-Feste-Hochzeit-Dokus

    Beiträge
    17
    Danke für die vielen Tipps hab mich jetzt dazu entschieden mir erstmal die entsprechenden Mikros zu kaufen und evtl.
    noch einen kleinen Voicerecorder .
    Wünsch Euch allen Frohe und Besinnliche Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Jahr 2018
    Gruß Ralf

  7. #7
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    08.03.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic AG-AC 90 Panasonic HDC-SD 80
    Schnittsoftware:
    Magix Delux Premium 2017
    Rechner:
    ACER Laptop
    Film-Genre:
    Urlaub-Feste-Hochzeit-Dokus

    Beiträge
    17
    Hallo Zusammen,
    war jetzt auf der Suche nach Mikrofonen für meine AG-AC 90 und hab mir das Rode NTG 2 welches ich an der Kamera befestigen möchte und für Aufnahmen von Festlichkeiten sein soll.Für Interviews dachte ich an das Rode Reporter Mikro. Ihr seht dass mein Budegt jetzt nicht sehr groß ist und bevor ich mir die Mikros nach und nach kaufe würde ich gerne wissen was Ihr von den genannten Mikros hält.
    Freu mich auf Eure Antworten
    Gruß Ralf

  8. #8
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    140
    Rode-Mics haben im Vergleich zB zu Sennheiser-Mics grundsätzlich einen dumpfen muffigen Klang. Beim NTG2 kommt noch hinzu, dass dies ein wahrer Rauschgenerator ist. Wesentlich bessere Alternativen gibt es neben Sennheiser auch von AKG und Beyerdynamic.

    Vor einer Auswahl muss aber klar sein, welche Aufnahmesituationen konkret bewältigt werden müssen. Ein Richtmikro auf der Kamera ist in der Regel kompletter Unfug. Denn es gilt IMMER die Regel: Das Mikro muss so dicht wie irgendmöglich an die Schallquelle, um möglichst viel Direktschall und möglichst wenig reflektierten Schall und möglichst wenig Störschall aufzunehmen. Ein Richtmikro ist nicht dafür da, um Entfernungen zu überbrücken, sondern um seitlichen Störschall zu unterdrücken.

  9. #9
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    08.03.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic AG-AC 90 Panasonic HDC-SD 80
    Schnittsoftware:
    Magix Delux Premium 2017
    Rechner:
    ACER Laptop
    Film-Genre:
    Urlaub-Feste-Hochzeit-Dokus

    Beiträge
    17
    Hallo Zusammen hat jetzt einwenig gedauert bis ich mich wieder melde,
    Grund dafür war dass ich mir inzwischen das Sennheiser MKE 600 gekauft habe und mit diesem Mikro nun verschiedene
    Veranstaltungen gedreht habe und was soll ich sagen es war super. Ich möcht mich hier nochmal bei Euch bedanken für die
    Tips die mir gegeben habt vorallem dass ich mir angewöhnen soll mit Kopfhörer zu arbeiten das hab ich nun verinnerlicht leider ist mir gleich bei meiner ersten Veranstaltung der Kopfhörer kaputt gegangen also musste ein neuer her da viel dann die Wahl auf einen Bose der vom Klang und der Abschirmung her klasse ist . Alles im allen bin ich mit meinen Erungenschaften sehr sehr zufrieden .

  10. #10
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    140
    Der Standard-Kopfhörer für das Monitoring ist dieser:https://www.thomann.de/de/sennheiser_hd_25.htm

    In rauer professioneller Benutzerpraxis bewährt, nahezu unverwüstlich, funktionell nahezu perfekt.
    Geändert von TomStg (09.03.2018 um 19:09 Uhr)

  11. #11
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    21.05.2013
    Beiträge
    35
    Der HD25 ist in professioneller Benutzerpraxis bewährt, ich würde aber auf jeden Fall ausprobieren ob der Langzeit Tragekomfort gegeben ist. Mit meinen Ohren harmoniert dieser Hörer gar nicht weil er ohraufliegend ist und die Ohrwatscheln beim Tragen verbiegt. Nach 10min tun die dann weh.
    Angenehmer zu tragen ist der beyerdynamic DT250. https://www.thomann.de/de/beyerdynam...f=search_prv_3

Ähnliche Themen

  1. Live streaming mit der Panasonic AG-AC90
    Von stefkoeng im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2019, 11:34
  2. Panasonic ag-ac90 Makroaufnahmen
    Von anfaengerulli im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.01.2018, 18:24
  3. Workshop zum Filmen mit Panasonic AG-AC90
    Von Gierschlumpf im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.08.2016, 20:22
  4. Schulter Rig für Panasonic AG-AC90?
    Von PKpro im Forum Camcorder-Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.11.2013, 13:48
  5. Kompakter Henkel: Panasonic AG-AC90 ab Oktober
    Von Bernd E. im Forum High-End-Camcorder
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 16:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein