Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 38
  1. #13
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.751
    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    Der von Ihnen Herr Sauer durchgeführte Test belegt, dass die beiden getesteten Kameras ungeeignet sind für Aufnahmen vom Fahrrad aus. So etwas will keiner als Ergebnis sehen!
    So unterschiedlicher Meinung kann man sein - für mich ist es absolut uninteressant mit jeder Kamera ein optimiertes Video abzuliefern. Wir zeigen wo die Schwächen der Cams sind und erklären das (und natrülcih die Stärken) sehr ausführlich in unseren Tests. Die Videos begleiten unseren Test in der VIDEOAKTIV und ganz offensichtlich wiollen sie auch mehr als niemand sehen - und offentsichtlich finden sie diese auch hilfreich...
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  2. #14
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.353
    Sie machen die falsche Schlussfolgerung Herr Sauer...
    natürlich wird man sich Ihre Testvideos ansehen, tue ich ja auch.
    Niemand wird aber diese Kamera haben wollen um solche Ergebnisse
    dann zu bekommen. In Erwartung solcher Ergebnisse würde ich keinen
    Euro für ein solche Produkt ausgeben.

    Allerdings gibt es auch hier Leute die solche Aufnahmeergebnisse offenbar mögen:
    Ursprünglich war es mir wichtig, völlig ruhige Aufnahmen zu bekommen.
    Inzwischen bin ich da nicht mehr so pingelig und mir macht etwas ruckeln nichts aus.
    Wenn Sie schon solche Wackel-/Ruckel-/Zuckel-Videos als Testergebnis vorstellen, dann bitte auch mit einer Zusatz-Bewertung ob diese Videos überhaupt nachstabilisierbar sind mit dem Stabilisator-Filter im Programm X oder Y um eine ruhige/sanfte Schwebefahrt daraus zu generieren.

    Ansonsten muss man vom Kauf abraten!

    Geändert von Video&Bild (24.10.2017 um 16:46 Uhr)

  3. #15
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367
    @video&Bild,

    benutze mich bitte nicht für deine Argumentation. Nur deshalb antworte ich dir trotz deiner Uneinsichtigkeit nochmals.

    Gerade ich möchte keine unrealistischen Clips sehen.

    Wunderbare Bilder, Werbevideos kann man genügend im Internet bewundern. Ich möchte wissen, was auch für mich möglich ist. Da ich Fahrrad fahre, ist ein Test mit der Kamera am Lenker sehr gut.
    Ein Downhill Fahrer wird das sicherlich anders sehen.
    Du bist überheblich, sofern du glaubst dich für die Allgemeinheit zu äußern.

    Ciao
    Geändert von Hobbyradler (24.10.2017 um 16:46 Uhr)

  4. #16
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.353
    Ach geh..., ich äußere hier meine persönlichen Eindrücke zum Testergebnisse mit meiner ganz persönlichen Sichtweise dazu!
    Wenn Du als Ergebnis solche Videos magst, dann mag es gut sein für Dich, nicht aber für mich, mir kannst Du das nicht reindrücken!

  5. #17
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    948
    Der Test ist insofern m.E. unrealistisch, weil die Gopro, wenn ich Joachim Sauer richtig verstanden habe, mit UHD/50 oder 60p in Aktion getreten ist. In diesem Modus ist sie aber TOTAL unstabilisiert, da dieser erst ab 30p oder einer geringeren Auflösung aktiviert werden kann.
    Ich habe ähnliche Aufnahmen ebenfalls vom Fahrradlenker mit UHD 60p und dem Gimbal FY WG 2 aufgenommen. Ein Traum !!!
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  6. #18
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    16.07.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Sony
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    Film-Genre:
    Natur, Macro

    Beiträge
    232
    Hallo,
    z.Z. scheinen hier im Forum einige auf dem Kriegspfad zu sein.

    Zum Thema, eine Frage an Joachim Sauer:

    Kann es sein, dass zumindest ein Teil der Fahraufnahmen in der Bearbeitung einen leichten Zeitraffer (Faktor 1,5-2) bekommen haben? Die hektischen Bewegungen deuten für mich darauf hin. Auch die recht hohe Geschwindigkeit ist man von dir aus früheren Fahraufnahmen so nicht gewohnt. An mehreren Stellen habe ich mal den Zeitabstand zwischen den Straßenpfosten ermittelt. Bei einem üblichen Abstand von 50m kam ich auf eine Zeit von ca. 3,5s . Das sind dann umgerechnet ca. 50km/h und das auf flacher Straße!
    Wenn das deine normale Geschwindigkeit ist, kann ich nur gratulieren.

    Gruß Manfred

  7. #19
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.353
    Eine ActionCam müsste auch am Lenker mehr können als gezeigt, Radl fahren ist ja eine Action-Situation.
    Bei den VA-Aufnahmen verdienen die getesteten Kameras diese Bezeichnung überhaupt nicht, völlig chaotische Aufnahmeergebnisse!

    Solche Aufnahmeergebnisse würde mit nicht einmal der Gemeinde-Tourismus abnehmen um eine Radfahrstrecke auf seine Homepage zu präsentieren...
    Geändert von Video&Bild (24.10.2017 um 18:12 Uhr)

  8. #20
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.751
    Zitat Zitat von Rüdiger Beitrag anzeigen
    Der Test ist insofern m.E. unrealistisch, weil die Gopro, wenn ich Joachim Sauer richtig verstanden habe, mit UHD/50 oder 60p in Aktion getreten ist. In diesem Modus ist sie aber TOTAL unstabilisiert, da dieser erst ab 30p oder einer geringeren Auflösung aktiviert werden kann.
    Ich habe ähnliche Aufnahmen ebenfalls vom Fahrradlenker mit UHD 60p und dem Gimbal FY WG 2 aufgenommen. Ein Traum !!!
    Das Argument ist durdchaus stichhaltig und eben auch ein Aspekt dabei - wir haben uns dennoch bewusst dafür entschieden jeweils den besten Aufnahmemodus gegeneinander laufen zu lassen. Das ist eben auch ein Aspekt und ich sage ja klar im Video, dass die Test noch nicht zu Ende sind.

    Zitat Zitat von make Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass zumindest ein Teil der Fahraufnahmen in der Bearbeitung einen leichten Zeitraffer (Faktor 1,5-2) bekommen haben? Die hektischen Bewegungen deuten für mich darauf hin. Auch die recht hohe Geschwindigkeit ist man von dir aus früheren Fahraufnahmen so nicht gewohnt. An mehreren Stellen habe ich mal den Zeitabstand zwischen den Straßenpfosten ermittelt. Bei einem üblichen Abstand von 50m kam ich auf eine Zeit von ca. 3,5s . Das sind dann umgerechnet ca. 50km/h und das auf flacher Straße!
    Wenn das deine normale Geschwindigkeit ist, kann ich nur gratulieren.
    Gruß Manfred
    Die Radfahraufnahmen sind definitiv nicht im Zeitraffer aufgenommen und in der Nachbearbeitung auch mnicht beschleunigt. Das sind tatsächlich so aufgenommene Aufnahmen und die von Dir errechnete Geschwindigkeit ist realistisch - wahrscheinlich bei der flachen Strecke leicht darunter. Die Abfahrt war in jedem Fall deutlich über 50 km/h. Dadurch ergibt sich vielleicht auch der Eindruck von Video&Bild, der noch nicht realisiert hat, dass dies keine normalen Radl-Aufnahmen sind, sondern echte Action, die auch nicht als Werbung für einen Radl-Weg der Gemeinde-Tourismus dienen könnte. Bei der Geschwindigkkeit montiere ich mir in jedem Fall keine Actioncam an den Helm.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  9. #21
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.312
    Herr Sauer ist wirklich so schnell, ich war auch früher mal im Verein und bin mit dem Rennrad auf der Straße gefahren und konnte bei Windstille oder gar Rückenwind auf Asphalt auch ohne größere Probleme eine Strecke mit 50 km/h folgen. In der Gruppe sind wir sogar in einer 50er Zone recht locker einige Kilometer ganz normalen Autos hinterhergefahren. Der elektronische Bildstabilisator den es ab der 5er Gopro erst gibt, macht die Sache nicht viel besser (eigene Erfahrung). Man sollte sich auch von den Werbevideos und den professionellen Videos anderer User in schönen Gegenden lösen, die kommen so nie allein aus der Kamera. Dort herrschen oft perfekte Lichtverhältnisse, eine schöne Landschaft ist zu bewundern, die Filme sind gut geschnitten, wurden nachträglich stabilisiert und farbkorrigiert. Leider kommt das so nicht aus der Kamera und ist für viele User nicht so leicht ereichbar. Daher finde ich es gut, wenn man einfach mal das Material aus der Kamera zeigt, in gängigen Einstellungen. Das wird Gopro natürlich weniger gefallen, weil bei diesen Aufnahmen der Aha-Effekt wegfällt. Ein mir bekannter Goprofilmer hatte erst die Hero 4, dann die 5er wegen dem Stabilisator. Ich habe eine Menge seiner Motorrad und Radfilme gesehen, der Stabi der 5er brachte in dem Fall nicht viel, was man ja auch von einem elektronischen Stabi leider erwarten muss. Immer wieder dieser Matsch am Rand, immer wieder diese Handyqualität mit nur mehr Weitwinkel. Den Weitwinkel verkürzen brachte leichte Verbesserungen. Er hat die Gopro jetzt übrigens verkauft.

    Man sollte aber noch beachten, dass die Hero 6, wenn 4k mit 50 Bildern eingestellt ist, immer mit H265 (HEVC) filmt, da ist natürlich die Frage, wie kommt Youtube damit zurecht beim hochladen. Gimbals sind etwas schönes, nur kosten die etwas besseren auch 250-300€, das will auch nicht jeder User ausgeben.

  10. #22
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.353
    Zitat Zitat von Joachim Sauer Beitrag anzeigen
    Dadurch ergibt sich vielleicht auch der Eindruck von Video&Bild, der noch nicht realisiert hat, dass dies keine normalen Radl-Aufnahmen sind, sondern echte Action, die auch nicht als Werbung für einen Radl-Weg der Gemeinde-Tourismus dienen könnte. Bei der Geschwindigkkeit montiere ich mir in jedem Fall keine Actioncam an den Helm.
    Als Schlussbemerkung wird dann wohl in der VA-Printaussage als Prädikat zu lesen sein: "Für Action-Aufnahmen ungeeignet!".
    Genau diesen Eindruck gewinne ich aus Ihrem Testvideo!

    570 Euro hinlegen für so ein schlechtes Aufnahmeergebnis, nein Danke!

  11. #23
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    16.07.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Sony
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    Film-Genre:
    Natur, Macro

    Beiträge
    232
    „die von Dir errechnete Geschwindigkeit ist realistisch“

    Wie gesagt, ich gratuliere!

    Früher konnte ich auch für kurze Zeit eine Geschwindigkeit von 50km/h halten, bei Rückenwind sowieso.

    Vor einiger Zeit habe ich hier mein Video „Auf und Ab“ vorgestellt. Bei den Abfahrten hatte ich natürlich auch Geschwindigkeiten von 50+x km/h . Die Aufnahmen sehen nicht schlechter aus, obwohl nur mit FHD und 50p aufgenommen. Die verwendete Kamera war eine JVC XA2 , ohne eingeschaltete Stabilisierung.

    Möglich, dass YT mit H265 nicht so gut klar kommt. Es könnte aber auch sein, dass 4K aus A-Cams für solche Aufnahmen einfach nicht geeignet ist.

    Daher wäre es interessant mal einen Vergleichstest mit der gleichen Kamera, bei gleichen Geschwindigkeiten, einmal mit 4K und einmal mit FHD und jeweils 50p , mit und ohne Stabi zu machen.

    Gruß Manfred

  12. #24
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    17.01.2015
    Beiträge
    30
    An "Video& Bild": Das sind Action-Kameras mit denen man auch Action Aufnahmen macht und keine Aufnahmen wo ein rüstiger Rentner mit einem Pedelec im Schritttempo durch die Gegend wackelt und sich die Kamera auf den Kopf schraubt.

Ähnliche Themen

  1. VIDEOAKTIV 1/2018 Test Gopro Hero 6
    Von Rüdiger im Forum VIDEOAKTIV-Feedback
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 28.01.2018, 16:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2017, 12:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2016, 12:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2014, 10:40
  5. GoPro Hero 3+ Black Edition im Test
    Von Joachim Sauer im Forum Action-Cams
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 18:36

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein