Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    22.10.2017
    Beiträge
    1

    Idee Kaufberatung Einsteiger Actioncam

    Moin moin liebes Forum, (entschuldigung, dass ich es aufm iPad nicht hinbekomme, Absätze zu machen) Ich habe mich nach langem Überlegen, dazu entschieden, mir in den nächsten Tagen eine Actioncam zu kaufen. Nachdem ich mich umfangreich im Internet informiert, aber bei der riesigen Masse an verschiedenen Kameras keinen Durchblick habe, wende ich mich nun an euch. Meine gewünschte Actioncam sollte folgende Bedingungen erfüllen:Preis bis 150€ max. 200€, Am besten 4k, Full HD mit 120 fps (zur Not auch 60, aber dann mit gutem Bildstabilisator), Geeignet für gute Aufnahmen sowohl beim Skifahren als auch beim Schnorcheln.... Ich weiß, dass es schwer ist, da etwas passendes zu finden. Ich habe bis jetzt folgende gefunden, die zumindest einige der Kriterien erfüllen: Rollei 430 und 530 (was ist genau der Unterschied?), Eken H8 Plus , Somikon Actioncam (haben irgendwie keine genauen Namen, gibts von 60€ bis 150€), Xiaomi Yi 4k... Besitzt jemand von euch diese Kameras oder kann mir eine empfehlen? Gibt es Alternativen, von denen ihr sehr überzeugt seid? Ich möchte einfach eine kleine Actioncam haben, die ich im Winter- oder Sommerurlaub überall mitnehmen kann, aber dennoch qualitativ hochwertige Aufnahmen macht. Vielen Dank im Voraus

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    277
    Hallo Urlauber,

    wenn Du was "Anständiges" willst, dann ist dein Kaufpreis von EUR200,-- ein wenig unrealistisch.
    Schon das Problem der Bildrate 60 / 120 FpS , mit der die meisten "Billigsdorfer" arbeiten, sollte nicht
    unterschätzt werden. In Europa ist 50 FpS die Norm.
    Mit 60 ( oder der unrunden 59,9...) haben viele Schnittprogramme Probleme.
    Warum bei 60 FpS ein "guter Bildstabilisator" notwendig sein soll, verstehe ich auch nicht ganz.

    Ich habe mit der GoPro Hero4 recht gute Erfahrungen, aber lediglich als Bordkamera im Auto bzw.
    als ZWEIT-Kamera, weil alle Action-Cams durch das meist fixe Weitwinkel keine wirklich vernünftigen
    Aufnahmen liefern. Auch das Low-Light-Verhalten ist bestenfalls dürftig.

    Wenn du wirklich "ruhige" Aufnahmen haben willst ( eigentlich ein Paradoxon bei Action-Cams ) , dann
    ist ein Gimbal wohl sinnvoll.

    Aber dann bist du ( zusammengerechnet ) wohl bei 600- 800 EUR.

    Dein Traum :
    ..Ich möchte einfach eine kleine Actioncam haben, die ich im Winter- oder Sommerurlaub überall mitnehmen kann, aber dennoch qualitativ hochwertige Aufnahmen macht.
    ist einfach unrealistisch. ( Eierlegende Wollmilchsau )
    Kauf Dir eine "normale" Cam, da hast du sicher mehr davon.

    Lg, Helmut
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

  3. #3
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.567
    Zitat Zitat von Urlauber Beitrag anzeigen
    Besitzt jemand von euch diese Kameras oder kann mir eine empfehlen?
    Eigene Erfahrung habe ich mit keiner Kamera deiner Vorauswahl, aber von der Papierform her würde ich der Yi 4K am meisten zutrauen. Die ist in manchen Punkten besser ausgestattet als eine GoPro Hero4 Black, braucht sich bei der Bildqualität nicht vor der Konkurrenz zu verstecken und ist meines Wissens umschaltbar zwischen 50Hz und 60Hz.
    Falls man die Yi bereits für 200 Euro bekommt, ist sie sicher einen Blick wert, auch wenn Helmut42 mit Recht darauf hinweist, dass geringer Preis und hohe Leistung selten zusammentreffen. Für eine Allround-Immerdabei-Kamera würde mich übrigens ebenfalls das extrem starke Weitwinkel dieser Geräte stören, aber das ist letztendlich Geschmacksache.

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Camcorder Einsteiger
    Von daphnedaniela im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.2019, 11:40
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2018, 13:30
  3. noch eine Kaufberatung Einsteiger Camcorder 300-600€
    Von grease im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.09.2015, 11:44
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 20:36
  5. Kaufberatung Einsteiger-Camcorder
    Von Stewwert1983 im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2013, 02:16

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein