Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85

    Idee Nachfolger für Panasonic HCV 777 mit ggf. externem Mikrofon

    Hallo zusammen,

    da nach ziemlich genau zwei Jahren und anderthalb Monaten meine HCV 777 mit den anscheinend typischen Problemen (Autofokus macht nichts mehr) kaputtgegangen ist und mir schon mehrere (Motorsport)-Filmer vom gleichen Problem berichteten (einer sogar bei 3(!!) 777ern), muss ein Nachfolger her.
    Ich bin seit August am Suchen und Recherchieren, aber finde zur Zeit irgendwie nichts, was mich so wirklich glücklich machen würde...

    Panasonic wird es wohl definitiv nicht mehr, dafür habe ich kein Vertrauen mehr.
    Und hier werde ich mich mal wieder an Euch wenden, weil ihr mir bisher immer gut geholfen habt.

    Jetzt kurz zu meinen Anforderungen:

    Genre: (Motor)-Sport, Oldtimertreffen
    Kaufart: Neu oder gebraucht spielt keine Rolle (gerne auch gebrauchtes "Profi-Gerät")

    Pflicht:

    -FullHD 50fps
    -guter Zoom (10-20x)
    -brauchbarer Automatikmodus, da viel unter Zeitdruck geschieht, wenn man alle Autos draufhaben möchte
    -Mikrofonanschluss
    -digitale Aufzeichnung, auf keinen Fall MiniDV

    Wäre gut:

    -4k 25fps
    -elektronischer Sucher

    Budget:

    möglichst bis 500€, aber bis 1000€ möglich

    Ich selbst konnte schon mit der Sony FDR AX 100E filmen, die hat mir von Größe, Gewicht und Qualität zugesagt, aber unter Lowlight konnte ich sie bisher nicht testen.
    Unter Fotografen werden immer wieder Bridgekameras a la Lumix FZ300/1000/2000 zum Filmen empfohlen, daher war ich heute mal beim roten Elektronikmarkt und habe dort die 300er mal in die Hand genommen. Was mir absolut nicht geschmeckt hat war die Tatsache, dass sich die Zoomgeschwindigkeit nicht regulieren lässt und der Zoom nur mit diesem blöden billig Digitalkamera like Hebelchen am Auslöser bedienen lässt.
    Gibt es hier andere Möglichkeiten, den Zoom zu bedienen, wie zB eine Fernbedienung, die man mit einem Tragesystem verbinden könnte?

    Würdet ihr den klassischen Camcorder wählen, oder würdet ihr auch in Richtung Bridge gehen?

    Und nun zur nächsten Frage:

    Alle Camcorder, die ich bisher genutzt habe, hatten "Zoom-Mikrofone", was heißt, dass sich die Charakteristik je nach Zoom geändert hat. Das war natürlich sehr schön und die Tonqualität war meistens echt super (besonders die 777 und die AX 100E).
    Nur sobald es windig wurde, war Schluss mit lustig.

    Daher die Frage an Euch:
    Würdet ihr ein externes Mikrofon verwenden? Es gibt ja klasse Teile von Rode, die wunderbaren Ton auch bei mäßigem Wind liefern, aber die ändern ihre Charakteristik natürlich nicht mit dem Zoom und beim Motorsport zoome ich sehr viel und es kommt doch bestimmt äußerst unauthentisch, wenn das Fahrzeug immer annähernd gleichgroß im Bild ist, aber der Ton das Heran- und Wegfahren wiedergibt...
    Welche Lösung würdet ihr hier empfehlen?

    So, das wären dann meine "minimalen" Ansprüche :D
    Ich hoffe, dass ich Euch nicht zu sehr verwirrt habe und mir hier jemand den noch fehlenden Denkanstoß geben kann!

    Grüße

    Michel

  2. #2
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    249
    Low Light der CX900 (Sony FDR AX 100E ohne 4k)
    Ich filme nicht in 4k, da ich tlw. schnelle Motive filme, und mir die 24 fps zu wenig sind. Wenn du Wert auf einen guten Stabilisator legst, Sony AX53, Sehr guten Ton Canon XA20 (oder Nachfolger) beide haben ca. 500 mm (KB) optischen Zoom, die XA20 hat noch einen zusätzlichen Haltegriff (XLR Eingang). Um ein externes Mikro wirst du imho nicht herumkommen.
    MfG
    A-Wolf
    PS: ich filme hauprsachlich Tiere auf meinen Reisen nach Namibia, da habe ich ähnliche Ansprüche wie du.
    A-W.

  3. #3
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85
    A-Wolf, schon mal Danke für den Tipp, die CX900 hatte ich in meine Überlegungen gar nicht mit einbezogen.
    Bei der XA20/30 habe ich die Befürchtung, dass die mich wegen dem sehr kleinen Sensor (oder verwechsle ich die gerade?!) bei Schwachlicht sehr schnell im Stich lässt...
    Klar, über kurz oder lang wird es auf ein externes Mikro rauslaufen, aber welches wäre da geeignet?
    Ich habe noch ein Rode VideoMic Rycote rumfliegen, was ich aber so gut wie nie genutzt habe, da es mMn echt nicht so gut aussieht, wenn Ton und (gezoomtes) Bild nicht zusammen passen...

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Wichtiger als die Größe des Sensors ist die Fläche pro Pixel, kleiner Sensor mit wenig Pixel fängt genauso viel Licht wie ein großer Sensor mit großer Anzahl von Pixel. Kommt natürlich auch noch Linse und Signalverarbeitung etc. an...

  5. #5
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    249
    Also wenn du dir die LL-Vergleiche anschaust, liegt imho bei meinen Kameras die XA20 knapp geschlagen von der CX900 am 2. Platz.
    Da du ja vermehrt auf Stereo wert legen wirst, ist so ein Mikro vielleicht die bessere Wahl, da dein Rode eher Keulencharakter hat.
    Ich verwende Hähnel MK100 und Rode Videomic Pro, sind beides „Richtmikrofone“ für Umgebungsgeräusche verwende ich ein Olympus LS-14 bzw. Sony ECMXYST1M.CE7 auf der AX53 oder AX33.
    MfG
    A-Wolf

  6. #6
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85
    Torchwood, völlig richtig, da hab ich absolut nicht dran gedacht!

    A-Wolf: Ja, Stereo sollte es schon sein, da das heutzutage so gut wie jeder wiedergeben kann.
    Ja, das Mikro ist eine Überlegung wert und der Preis geht ja auch noch in Ordnung.
    Und als teure Alternative gäbe es noch das Stereo VideMic Pro von Rode.
    Also bist du mit den Mikros trotz zoom zufrieden?
    Dann werde ich mich mal umgucken, ob es die CX900 und die XA20 zu moderaten Kursen gebraucht oder gar neu gibt, aber für andere Vorschläge bin ich trotz allem noch offen

    Gruß Michel

  7. #7
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Die Canon Camcorder haben bei Lowlight den Vorteil dass der Autofokus immer noch ziemlich gut funktioniert, dank des Entfernungssensors, wenns nicht gerade neblig ist oder regnet ;)

  8. #8
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Torchwood Beitrag anzeigen
    Die Canon Camcorder haben bei Lowlight den Vorteil dass der Autofokus immer noch ziemlich gut funktioniert, dank des Entfernungssensors, wenns nicht gerade neblig ist oder regnet ;)
    Das ist natürlich für mich ein nicht unbedeutender Vorteil.
    Allgemein haben mich die Canon-Camcorder bei Testvideos etc. im Verhältnis zum Preis überzeugt.
    Die CX900 oder AX53, von der AX100 mal ganz zu schweigen, reichen da irgendwie im Verhältnis gesehen nicht ran.
    Vor Allem könnte ich auch "nur" die HF G40, dass Prosumer-Pendant zur XA 30, nehmen, da ich auf die XLR-Eingänge bei den zur Auswahl stehenden Mikrofonen eh getrost verzichten kann... Oder seht ihr da für mich irgendwelche bedeutenden Vorteile, die XA30 statt der G40 zu nehmen?
    Hier ist übrigens noch mal ein sehr gutes Video von VA zu den beiden Canon- Modellen mit Lowlight-Testaufnahmen.
    https://www.videoaktiv.de/praxistech...-g40-xa35.html

  9. #9
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    249
    Mit meinen Mikros bin ich zufrieden, aber Vorsicht ich kenne keine Besseren
    Da, wenn ich an einem Wasserloch sitze ich meist eine Sony im WW mit dem Sony Mikro laufen lasse zusätzlich zum Olympus Rekorder und die anderen beiden sind auf der XA20 bzw. CX900 montiert, womit ich auf die Tiere zoome. Damit bekomme ich Geräusche ganz gut drauf - besser als mit "original" Mikro.
    Ich würde an deiner Stelle das Mikro einmal testen, wenn du damit dann nicht zufrieden bist, kannst du ja immer noch "Aufrüsten"
    MfG
    A-Wolf - der gleich ans Moringa Wasserloch in Halali geht

  10. #10
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85
    Ich werde es dann wirklich einfach mal probieren. Ich hoffe, dass ich die Entscheidung noch bis Winter (also Saisonende) vertagen kann und bis dahin von Filmerkollegen immer mal 'ne Cam schnorren, kann, wenn die selbst verhindert sind. Da ist der Zusammenhalt doch Gott sei Dank echt gut in der Szene...!

    Dann viel Spaß im Urlaub (gehe davon aus, dass du im Urlaub bist?)

  11. #11
    Erfahrener Nutzer Avatar von A-Wolf
    Registriert seit
    29.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX900, AX33, AX53, Canon XA20, Sony X3000 Sony HDR-TG3E
    Schnittsoftware:
    VSX10, PD16
    Rechner:
    i5+8400 16GB _ i5 -7200U 8GB _ Ryzen 7 1800x 16GB
    Film-Genre:

    Beiträge
    249
    Danke, ja ist Urlaub.
    MfG
    A-Wolf

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung: Nachfolger Panasonic HC-X800 -> FULL HD 25P
    Von Neppo80 im Forum AVCHD-Mittelklasse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2018, 18:22
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2016, 16:08
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.09.2016, 14:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2016, 07:44
  5. Suche Nachfolger für Panasonic hdc tm99
    Von paki im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.07.2014, 19:34

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein