Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 19
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    24.07.2017
    Beiträge
    8

    Wiedergabeprobleme - flüssige Wiedergabe der Videodateien am PC nicht möglich

    Liebe Community,

    ich ärgere mich seit ein paar Wochen mit einer Tatsache herum, die sich mir nicht erschließt. Ich habe mir eine Actionkamera á la GoPro zugelegt um den ein oder anderen Moment festhalten zu können.

    Zunächst habe ich mir eine Lamax X10 Taurus und danach eine Yi 4k zugelegt. Beide Kameras beherrschen 4k Aufnahmen mit 30fps, FHD mit bis zu 120fps usw.

    Allerdings habe ich ein Problem, das den ganzen Filmspaß zunichte macht. Und zwar lassen sich die mp4 Dateien der Kameras nicht flüssig wiedergeben. Ich spreche hier nicht von der Videobearbeitung, Videoschnitt oder ähnlichem, sondern von der reinen Wiedergabe der Dateien. Dabei ist es egal ob ich den VLC-Player, Windows MediaPlayer oder ein gratis Videoschnitt-Programm verwende.

    Die Kameras geben immer 2 Dateien aus - 1 "große" mit zumeist rund 150-300MB (meine Testvideos sind nicht lange) und eine kleine die nur immer rund 3-5MB groß ist. Ob nun die große Datei quasi das "Rohformat" ist und die andere schon so eine Art fertige Version kann ich nicht sagen. Allerdings ist die Qualität der kleineren Datei niedriger. Und hier kommt das Ding: während sich die kleine Datei ohne Probleme abspielen lässt, stockt bei der großen nach kurzer Zeit das Bild, während der Ton weiterläuft. Wenn es halbwegs gut läuft, dann springt das Bild ruckartig weiter oder bewegt sich wie in einer Art Zeitlupenwiedergabe - also nur sehr langsam. Der Ton läuft wie gesagt normal weiter.

    Bei der Lamax habe ich alle Einstellungen durch: egal ob NTSC/PAL, FHD mit 30/60/120fps bzw. PAL25/50/100 fps, das Bild stockt und springt - so es denn überhaupt springt - alle paar Sekunden weiter. Auch bei niedrigeren Settings (HD-Qualität) zeigt sich das gleiche Bild: die "große" Datei lässt sich nicht flüssig wiedergeben, die kleine Datei hingegen schon.

    Die Videos lassen sich auf den Actionkameras selbst flüssig wiedergeben, Fotos von den Kameras sehen auch am PC gut aus. Speicherkarten habe ich 2 unterschiedliche Modelle getestet, das Ergebnis bleibt gleich. Die Dateien gebe ich übrigens nicht von der SD Karte wieder sondern kopiere diese natürlich zuerst von der SD-Karte auf die Festplatte.


    Da es bei beiden Kameras auftritt nun die Frage: liegt es a) an meinem System oder verwende ich b) die falsche Software für die Wiedergabe oder bekomme ich es c) einfach nicht hin die Actionkamera richtig einzustellen? Oder sind es sogar alle Möglichkeiten zusammen?
    Ich bitte um eure Hilfe und vl. hat ja jemand selber so eine Actionkamera zu Hause und stand vor einem ähnlichen Problem. Ich bin für alle Tipps dankbar!

    Zu meinem System: Ich möchte mir die Videos auf meinem Lenovo X230 ansehen. Verbaut sind ein i5-Prozessor, eine Samsung 830 SSD und 8gb Ram. Auf der SSD ist aber nur mehr wenig Platz --> 14 GB sind noch frei. Sollte ich hier einfach mehr Platz schaffen?


    LG Stef




    Geändert von style (24.07.2017 um 12:26 Uhr)

  2. #2
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.732
    Zitat Zitat von style Beitrag anzeigen
    Da es bei beiden Kameras auftritt nun die Frage: liegt es a) an meinem System
    Nach Deinen Systemdaten unten zu urteilen, müsste es eigentlich klappen - bis auf den zu knappen Speicherplatz, der als Urlsache sehr eindeutig zuständig sein kann.
    Zitat Zitat von style Beitrag anzeigen
    oder verwende ich b) die falsche Software für die Wiedergabe oder bekomme ich es
    Die verwendete Software kann das prinzipiell schon

    Zitat Zitat von style Beitrag anzeigen
    c) einfach nicht hin die Actionkamera richtig einzustellen?

    Kann man ausschließen - dass sowohl eine kleine Datei für die interne Kameravorschauwiedergabe, als auch eine große erzeugt werden, das machen fas alle Acitonkameras. In sofern: Einfach die große verwenden - die muss sauber laufen.


    Zitat Zitat von style Beitrag anzeigen
    Oder sind es sogar alle Möglichkeiten zusammen?
    Leider immer eine Option...

    Zitat Zitat von style Beitrag anzeigen
    Zu meinem System: Ich möchte mir die Videos auf meinem Lenovo X230 ansehen. Verbaut sind ein i5-Prozessor, eine Samsung 830 SSD und 8gb Ram. Auf der SSD ist aber nur mehr wenig Platz --> 14 GB sind noch frei. Sollte ich hier einfach mehr Platz schaffen?
    Du solltest dringend Platz schaffen - mit nur 14 GB bremst Du Dir nicht fur bei der Videowiedergabe das System aus. Für die Videodateien am besten ein externes SSD-Laufwerk via USB 3.0 anschließen.

    Vielleicht hilft Dir auch dieses Video: http://www.videoaktiv.de/praxistechn...r-rechner.html


    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  3. #3
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    @style:

    Joachim Sauer hat ja schon ein paar Hinweise gegeben - vielleicht mal den Tipp mit der SSD per USB-3 ausprobieren (falls vorhanden)!

    Wenn es so klappen würde, lag es womöglich an einer zu hohen Datenrate der grossen Datei (andererseits: Du hast ja intern auch eine SSD mit immerhin 14 GB freiem Speicher - die müssten ja fürs Abspielen einer 300MB-Videodatei eigentlich reichen!).

    Um das im Voraus zu beurteilen, fehlen leider ein paar Informationen: Wie gross (MB) und wie lang (genaue Dauer) ist eine der Problemdateien (dann könnte man die Datenrate berechnen) ?
    Welcher Codec wird verwendet ? H.264 ? Mit welcher Bildrate ('frame rate') ?

    Kannst Du evtl. mal einen 10-Sekunden-Schnipsel (bzw. lang genug, um in die Ruckel-Zone zu gelangen) einer Problemdatei zum Download bereitstellen (nicht hier, extern) ?

    Dann würde ich mal versuchen, das Video an meinem Notebook abzuspielen.
    Geändert von Skeptiker (24.07.2017 um 18:16 Uhr)

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.559
    Laufen eventuell irgendwelche Prozesse im Hintergrund, die den Rechner ausbremsen? Schon ein Virenscanner kann sich hier negativ bemerkbar machen.

  5. #5
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Wie siehts mit den Enegieoptionen aus, steht das Teil auf Höchstleistung? Falls das nicht ausreicht gibt es in den erweiterten Einstellung der jeweiligen Energiesparpläne Möglichkeiten ein heruntertakten von CPU und der Grafikeinheit zu verhindern.

  6. #6
    Neu hier
    Registriert seit
    24.07.2017
    Beiträge
    8
    Vielen Dank an alle für eure ausführlichen Antworten!
    Ich habe nun den Speicherplatz geschaffen und nun rund 130gb auf der internen SSD frei.
    Trotzdem ist alles unverändert und die Dateien laufen nicht sauber und nicht flüssig.

    Mit dem gratis Videoschnittprogramm "Avidemux 2.6" lassen sich auch die großen Dateien abspielen, allerdings laufen diese wie in Zeitlupe ab. Ich habe zudem versucht die Dateien über eine externe Festplatte abzuspielen - leider keine SSD, da ich solch eine nicht extern zur Verfügung habe. Das Ergebnis ist das Gleiche, die Dateien lassen sich nicht flüssig abspielen.

    Joachim Sauer hat ja schon ein paar Hinweise gegeben - vielleicht mal den Tipp mit der SSD per USB-3 ausprobieren (falls vorhanden)!
    Leider habe ich keine SSD als externe Festplatte. Über eine externe HDD und den USB 3.0 Anschluss funktioniert es aber genausowenig, wie über die interne SSD. Auf dieser habe ich nun wie gesagt Platz geschaffen.

    Zudem habe ich nochmals den AS SSD Benchmark laufen lassen. Die Platte ist nicht wesentlich langsamer als nach der Neuinstallation, daran scheint es also nicht zu liegen.

    Um das im Voraus zu beurteilen, fehlen leider ein paar Informationen: Wie gross (MB) und wie lang (genaue Dauer) ist eine der Problemdateien (dann könnte man die Datenrate berechnen) ?
    Welcher Codec wird verwendet ? H.264 ? Mit welcher Bildrate ('frame rate') ?
    Ich habe jeweils ca. 15. sekündige Videos mit FHD (120, 60 und 30 fps) und auch 4k Aufnahmen mit 30 fps gemacht. Die Dateien sind wie gesagt um die 15 sek. lang und zw. 200MB und 500MB groß.

    Kannst Du evtl. mal einen 10-Sekunden-Schnipsel (bzw. lang genug, um in die Ruckel-Zone zu gelangen) einer Problemdatei zum Download bereitstellen (nicht hier, extern) ?
    Ich lade gerade ein paar Videoschnipsel (die 15 sek. Clips) per Dropbox hoch und schicke den Link dann per PN gerne an alle zu, die das testen wollen.
    Danke in jedem Fall für die Unterstützung!

    Laufen eventuell irgendwelche Prozesse im Hintergrund, die den Rechner ausbremsen? Schon ein Virenscanner kann sich hier negativ bemerkbar machen.
    Wie siehts mit den Enegieoptionen aus, steht das Teil auf Höchstleistung? Falls das nicht ausreicht gibt es in den erweiterten Einstellung der jeweiligen Energiesparpläne Möglichkeiten ein heruntertakten von CPU und der Grafikeinheit zu verhindern.
    Ich habe mal alle Netzwerkverbindungen gekappt, den Virenscanner deaktiviert, über den Energiemanager auf maximale Leistung gestellt und den Turboboost aktiviert. Das Ergebnis bleibt aber leider unverändert.


    Ich glaube fast, dass es an der nicht vorhandenen Grafikkarte liegt.
    Nun muss ich wohl meinen etwas älteren Desktop-PC mit Grafikkarte aktivieren. Und eben eine externe SSD besorgen - bzw. interne SSD und Festplattengehäuse dazu.

    Danke für eure Tipps!


    Eventuell bringt ja vl. ein Clean Install etwas?
    Es ist halt einfach schade und ärgerlich weil ich die Actioncam so gerne verwenden würde.
    Geändert von style (25.07.2017 um 21:28 Uhr)

  7. #7
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Zitat Zitat von style Beitrag anzeigen
    ... Ich habe jeweils ca. 15. sekündige Videos mit FHD (120, 60 und 30 fps) und auch 4k Aufnahmen mit 30 fps gemacht. Die Dateien sind wie gesagt um die 15 sek. lang und zw. 200MB und 500MB groß.

    Ich lade gerade ein paar Videoschnipsel (die 15 sek. Clips) per Dropbox hoch und schicke den Link dann per PN gerne an alle zu, die das testen wollen. ...
    Wenn das Hochladen beendet ist, würde ich die Clips gerne mal testen.

  8. #8
    Neu hier
    Registriert seit
    24.07.2017
    Beiträge
    8
    Wenn das Hochladen beendet ist, würde ich die Clips gerne mal testen.
    Hab es nun geschafft ein paar Clips online zu stellen. Bitte um PN mit Kontaktadresse.
    Ich bin mir nun ziemlich sicher, dass es an meiner Hardware liegt.
    Zwei der Clips lassen sich nämlich abspielen. Der Rest nicht. Warum das so ist - ich weiß es nicht.

  9. #9
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Ich habe selbst noch keine PN hier verschickt, glaube aber, dass das Empfangen über meinen Forumsnamen via Videoaktiv funktioniert.

    Ich erhalte dann wohl eine Nachricht: "PN eingetroffen"!
    Geändert von Skeptiker (27.07.2017 um 16:36 Uhr)

  10. #10
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Es gibt den Lenovo X230 mit unterschiedlichen i5 Prozessoren, zum einen mit dem i5-2430M, i5-3320M und dem i5-3360M, bei ersterem mit HD3000 Grafikeinheit könnte es bei 1080/50p wirklich eng werden, während die beiden neueren Modelle damit an sich besser klar kommen sollten. Dass die 120fps Sachen im Videoschnittprgroamm langsamer abgespielt werden ist normal. Probier mal den Media Player HC, der schafft die 1080p/50fps/28Mbit/s AVCHD Dateien auf meinem i3-2377m (HD3000 GPU) abzuspielen.

  11. #11
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Nur zur Info, damit nicht der Eindruck entsteht, es laufe hier per PN (privater Nachricht) alles hinter den Kulissen ab (ich bin hier zwar anonym, aber doch öffentlich unterwegs):

    Bisher ist bei mir keine Nachricht mit einem Download-Link eingetroffen, also hat Fragesteller style das Problem wohl selbst erkannt & vielleicht gelöst - umso besser! ;-)

    Skeptiker

  12. #12
    Neu hier
    Registriert seit
    24.07.2017
    Beiträge
    8
    Es gibt den Lenovo X230 mit unterschiedlichen i5 Prozessoren, zum einen mit dem i5-2430M, i5-3320M und dem i5-3360M, bei ersterem mit HD3000 Grafikeinheit könnte es bei 1080/50p wirklich eng werden, während die beiden neueren Modelle damit an sich besser klar kommen sollten.
    Hallo Torchwood - ich habe das X230 mit dem i5-3320M.

    2 Dateien lassen sich abspielen, die anderen nicht. 4k Dateien gehen nicht, das ist fix und dafür ist die Hardware wohl einfach zu schwach. Scheinbar scheint meine Hardware wirklich das Problem zu sein.

    Ich konnte es leider noch nicht am Stand-PC testen.


    @Skeptiker: tut mir leid, dass ich nicht eher dazu gekommen bin. Ich war in den letzten 2 Tagen kaum online und komme erst jetzt dazu.
    Das Problem besteht wie gesagt immer noch, ich glaube aber es liegt an meiner Hardware.

Ähnliche Themen

  1. JVC everio R Media Browser download nicht möglich
    Von brschmogul im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2018, 09:14
  2. Sony PXW X70 Einstellungen für flüssige Bewegung bei Fußball
    Von Heubock im Forum AVCHD-Mittelklasse
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.06.2018, 13:53
  3. Flüssige Zeitlupe
    Von TwxMDZz im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.07.2017, 13:59
  4. Blu-rays abspielen am PC nicht mehr möglich
    Von slaty im Forum Präsentations-Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.08.2016, 18:18
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.07.2016, 17:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein