Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    15.05.2017
    Beiträge
    6

    Frage Sony HDR AZ1 Motorradtouren Anfänger beim Filmen

    Hallo,

    ich suche Hilfe.

    Ich bin leidenschaftlicher Biker und möchte meine Touren festhalten und im Winter gucken. Also kauft man sich eine Action Cam und los geht´s - dachte ich...

    Jetzt kommen Fragen auf und ich finde mangels Hintergrundwissen kein Lösung und bitte daher hier um Unterstützung.

    Ein paar Links oder Tipps und Hinweise, so dass ich über die ersten Meter komme.

    Ich versuche mal zu schildern wohin die Reise gehen soll:

    Nach seeeehr langer Suche habe ich mich für die Sony HDR AZ1 entschieden.

    Zur Wahl standen: Qumox SJ4000 (hatte ich am Bike und bin nicht klargekommen), TomTom Bandit, Sony AS 100/200, Telefunken 170/5, und noch ein paar - ist nicht weiter wichtig.

    Entscheidend war:

    1. Bei der Qumox konnte mein Fernseher das MOV Format nicht lesen

    also ein paar Youtube Videos geschaut und nette Spielerchen gefunden

    2. Ich hätte gern auch ein paar "Spielerchen" wie GPS, Geschwindigkeit u.s.w. eingeblendet

    3. ich brauche eine Software zur Bearbeitung, die mich nicht stunden an den PC bindet

    TomTom gefiel mir ganz gut...schütteln und der Clip ist fertig - dachte ich.
    Nach dem Lesen einiger Rezessionen wurde mir klar, dass die Software unausgereift und seit Jahren in der Beta-Phase steckt und sich so richtig keiner mehr bei TomTom kümmert.

    Sony ist mir ein Begriff und nun kommt meine AZ1 in 2 Tagen.

    Genug Vorgeschichte!

    - Tour: 300-500km mit 1-20 Bikern mit stündlichen (Käffchen)(Puller)Pausen

    - Kamera auf das Büffelhorn geschnallt: 
    https://www.amazon.de/gp/product/B01...A2N58YCCQNSUNR

    - Geschwindigkeit selten über 100km/h

    Meine Fragen sind wie folgt:

    Mein (gefährliches)Halbwissen steht in Klammern

    Welche Einstellungen nimmt man vor? (720 bei 120 Bildern für spätere SLOMO)
    Stellt man den Stabilisator ein oder aus? (AUS, weil zum Nachbearbeiten besser)
    Lässt man die Kamera ständig an? (Powerbank mit 50.000 Ah ist dabei)
    Ein ganz langer Clip 32GB und später rausschneiden? Habe 3 32GB SD Karten(?)
    Automatische kurze Minutenclips und in den Pausen löschen, was nicht gefällt? (?)
    Mit der Fernbedienung immer wenn es interessant wird Aufnahme starten? (?)

    Lässt man beim Aufnehmen die GPS und Geodaten ständig in den Clip einfließen und entscheidet sich später ob und an welcher Stelle das angezeigt wird oder ist das im ganzen Film immer präsent?

    Ich liebe rockige Musik und will den Tom beim fahren aus haben und später mit z.B. Thunderstruck hinterlegen. In den Pausen will ich ggf. die Truppe filmen - mit Ton.

    Kurz und gut:

    Wie bekomme ich einen interessanten Film einer Tagestour mit ein paar "Spielerchen" hin?

    Ich habe noch nie ein Video bearbeitet und kenne auch keine Software.

    Sorry viel Text aber vielleicht erbarmt sich ein begeisterter Action Cam Filmer und hilft mir auf die Sprünge.

    BSW: Die nächste Tour findet am 20.05.2017 statt.

  2. #2
    Neu hier
    Registriert seit
    11.05.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Canon LEGRIA mini X
    Schnittsoftware:
    iMovie
    Rechner:
    Apple Laptops
    Film-Genre:
    Dokumentation

    Beiträge
    8
    Ich habe noch nie ein Video bearbeitet und kenne auch keine Software.

    Hier ein Link:
    http://www.chip.de/news/Videos-schneiden-Die-beste-Freeware-fuer-den-Videoschnitt_101877394.html

    Mein Tipp zum Thema Videoschnitt: Üben, Üben .. Üben

  3. #3
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.577
    Du bist mit deinen Überlegungen ja schon ziemlich weit gediehen - Respekt! Jetzt stehst du allerdings an dem Punkt, wo man manches einfach selber ausprobieren muss, denn die eine universell richtige Lösung gibt es hier nicht. Wer zum Beispiel will für dich entscheiden können, ob du die gesamte Tour oder nur einzelne interessante Abschnitte aufnehmen sollst? Letzteres wäre zumindest rechtlich unbedenklicher ;-) Oder ob du hinterher mehr Zeit mit Materialsortieren und Schnitt verbringen möchtest? Mal ist dieser, mal jener Weg der sinnvollere und mal eine Mischung aus beiden.

    Zitat Zitat von babcom Beitrag anzeigen
    Stellt man den Stabilisator ein oder aus? (AUS, weil zum Nachbearbeiten besser)
    Mit dem Nachbearbeiten hat der kamerainterne Stabilisator nichts zu tun, aber tendenziell würde ich auch eher zu AUS neigen. Zum einen, weil man ja nicht freihändig filmt, sondern die Kamera bereits am Motorrad montiert ist, und zum anderen, weil das Hauptproblem in dieser Situation die hochfrequenten Vibrationen vom Motor sind, die so ein Stabilisator gar nicht in den Griff bekommt. Im ungünstigsten Fall verschlechtert er das Bild sogar.

    Zitat Zitat von babcom Beitrag anzeigen
    Wie bekomme ich einen interessanten Film einer Tagestour mit ein paar "Spielerchen" hin?
    Eine Möglichkeit für mehr Abwechslung wäre, die Kamera nicht immer an derselben Stelle zu befestigen: Nimm mal die Straße vor dir auf, mal die hinter dir, mal dich selber von vorne, mal den Reifen auf dem Asphalt. So bekommst du schöne Zwischenschnitte, die im fertigen Film die Landschaftsszenen auflockern.

  4. #4
    Neu hier
    Registriert seit
    15.05.2017
    Beiträge
    6
    Hallo,

    seit meinem ersten Post bin ich schon wieder ein paar Schritte weiter...
    Also, dass ich mich intensiver mit der Materie beschäftigen muss als gedacht, ist mir mittlerweile klar geworden.
    Ich wollte doch nur ein paar fetzige (ja...bin ein Kind der 80er) von unseren Motorradtouren für die Truppe erstellen.

    Eine Sony HDR AZ1 mit GPS um wahlweise die Etappen, die Höhenmeter und die Strecke einzublenden und die Software um AC/DC drunterzulegen gekauft und los geht's...

    Was ich nicht wusste, die Nachbearbeitung dauert Tage/Wochen/Jahre.

    Die Videoqualität muss auch noch bearbeitet werden und für jeden Schritt brauche ich eine andere Software und mehr Lebenszeit als mir wahrscheinlich zur Verfügung steht.

    Auch war mir nicht klar, dass die Sony Hotline Schei....ist.
    Von "geht nicht..." bis "haben wir nicht..." war alles dabei.

    Im Moment sieht die Sache wie folgt aus:

    1. Video in den Action Cam Movie Creator einlesen damit die GPS Spielerchen eingebaut werden können. Dann für 3 Minuten Video 30min berechnen und speichern .
    2. Bearbeitetes Video durch ProDrenalin (hat mir jemand empfohlen) jagen und verbessern. Diesmal 45min zum speichern. Die Zeit zum Bearbeiten nicht mitgerechnet.

    Wenn ich jetzt hochrechne, dass eine Tour mindestens 8 Stunden geht, sitze ich Weihnachten 2020 an den Ausfahrten von diesem Jahr.

    Gibt's da auch was von Ratiopharm?

    Video vorne rein, Rocksound drunter, ein paar SLOMOS, ein paar witzige Sprüche, an manchen Stellen Zeitraffer...einfach fetzig eben...

  5. #5
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.577
    Zitat Zitat von babcom Beitrag anzeigen
    Video vorne rein, Rocksound drunter, ein paar SLOMOS, ein paar witzige Sprüche, an manchen Stellen Zeitraffer...
    Die kostenlose Schnittsoftware von GoPro namens "Quik" verspricht ziemlich genau das, doch ob sie ihr Versprechen hält, kann ich mangels eigener Erfahrung damit nicht garantieren. Auch wirst du testen müssen, ob Quik fremde GPS-Daten, also nicht nur die aus einer GoPro, verarbeiten kann. Und falls dein Problem ein zu schwacher und deshalb langsamer Rechner ist, dann wird die Bearbeitung mit Quik kaum schneller werden.

  6. #6
    Neu hier
    Registriert seit
    15.05.2017
    Beiträge
    6
    Wenn man Corel kontaktiert kommt folgendes raus...(bitte von unten lesen.)



    Action Cam mit GPS - Videos in Software rein - Bildmaterial verbessern - GPS Daten anzeigen - nette Musik einfügen - Video aus Software raus

    Ist das kurz genug?
    Ich komme mir wie in einer Hilfsschule vor.


    --
    Diese Nachricht wurde von meinem Android Mobiltelefon mit WEB.DE Mail gesendet.

    Am 17.05.2017, 17:42, Corel Customer Support <mycasesupport@corel.com> schrieb:
    ##- Bitte geben Sie Ihre Antwort über dieser Zeile ein. -##
    Ihre Anfrage (4187063) wurde aktualisiert. Um zusätzliche Kommentare hinzuzufügen, antworten Sie bitte auf diese E-Mail.

    Ioana (Corel)
    17. Mai, 11:42 EDT
    Sehr geehrter Kunde,
    wie schon erklärt, um Ihr Anliegen bearbeiten zu können, benötigen wir kurze klare Informationen.
    Teilen Sie uns die genaue Betriebssystemversion mit.
    Was passiert genau?
    Verwenden Sie schon eine Corel Software oder nicht?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ioana
    Corel Kundendienst
    Wichtig! Erstellen Sie bitte keinen neuen Vorgang für den gleichen Sachverhalt.
    Um diese Mitteilung zu beantworten, antworten Sie auf diese E-Mail oder aktualisieren Sie diesen Vorgang auf der Support Seite.
    -----------------------
    babcom007@web.de
    17. Mai, 11:38 EDT
    Hallo,
    Woher soll ich denn eine Seriennummer haben?
    Ich suche!!!!! eine Software.
    wie bereits geschrieben...
    Ich wollte doch nur ein paar fetzige (ja...bin ein Kind der 80er) Filmchen von unseren Motorradtouren für die Truppe erstellen.
    Eine Sony HDR AZ1 mit GPS um wahlweise die Etappen, die Höhenmeter und die Strecke einzublenden gekauft und los geht's...
    Dachte ich...
    Was ich nicht wusste, die Nachbearbeitung dauert Tage/Wochen/Jahre.
    Die Videoqualität der Action Camp muss auch noch bearbeitet werden und für jeden Schritt brauche ich eine andere Software und mehr Lebenszeit als mir wahrscheinlich zur Verfügung steht.
    Im Moment sieht die Sache wie folgt aus:
    1. Video in den Action Cam Movie Creator einlesen damit die GPS Spielerchen eingebaut werden können.
    Dann für 3 Minuten Video 30min rödeln lassen und dem Balken beim kriechen zuschauen und speichern .
    Daaaaaaaaan....
    2. Bearbeitetes Video durch ProDrenalin (hat mir jemand empfohlen) jagen und verbessern.
    Fischaugen, Unruhe, Licht
    Diesmal 45min zum speichern. Die Zeit zum Bearbeiten nicht mitgerechnet.
    3. Das Video sieht immer noch Schei... aus. Also noch eine Software, die das Video ein bisschen fetzig gestaltet...
    Wenn ich jetzt hochrechne, dass eine Tour mindestens 8 Stunden geht, sitze ich Weihnachten 2020 an den Ausfahrten von diesem Jahr.
    Zugegeben, meine Technik ist nicht die schnellste aber dafür eben robust und störunanfällig - ein Think Pad halt.
    Gibt's da auch was von Ratiopharm?
    Video vorne rein, automatische Verbesserungen, Rocksound drunter, Video passt sich dem Sound an, ein paar SLOMOS, ein paar witzige Sprüche, an manchen Stellen Zeitraffer...einfach fetzig eben...
    Ich stelle mir vor...T.N.T. Die Musik geht langsam los - das Video auch - mit jedem hätten Drumschlag stoppt das Video und schmeißt die Standbilder an den Kopf, bei schnelleren Passagen läuft auch das Video schneller.
    --
    Diese Nachricht wurde von meinem Android Mobiltelefon mit WEB.DE Mail gesendet.
    Am 17.05.2017, 17:34, Corel Customer Support <mycasesupport@corel.com> schrieb:
    Ioana (Corel)
    17. Mai, 11:34 EDT
    Sehr geehrter Kunde,
    Teilen Sie uns auch Ihre Seriennummer mit.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ioana
    Corel Kundendienst
    Wichtig! Erstellen Sie bitte keinen neuen Vorgang für den gleichen Sachverhalt.
    Um diese Mitteilung zu beantworten, antworten Sie auf diese E-Mail oder aktualisieren Sie diesen Vorgang auf der Support Seite.
    -----------------------
    Ioana (Corel)
    17. Mai, 11:34 EDT
    Sehr geehrter Kunde,
    vielen Dank für Ihren Kontakt mit Corel Kundendienst.
    Um Ihr Anliegen bearbeiten zu können, benötigen wir kurze klare Informationen.
    Teilen Sie uns die genaue Betriebssystemversion mit.
    Was passiert genau?
    Erhalten Sie eine Meldung?
    Schicken Sie bitte ein Bildschirmfoto (als .jpeg gespeichert) mit der Meldung (wo das ganze Fenster sichtbar ist).
    Um ein Bildschirmfoto zu erstellen gehen Sie wie folgt vor:
    Drücken Sie bitte die Taste Druck/PrintScreen auf Ihrer Tastatur. Danach gehen Sie bitte auf dem Windows Suchfeld und geben Sie “Paint” ein. Öffnen Sie das Paint Programm, gehen Sie oben auf Bearbeiten --> Einfügen. Nun haben Sie den Screenshot im Programm. Speichern Sie diese Datei nun als jpg-Datei und schicken Sie die im Anhang.
    Welche Schritte befolgen Sie?
    Bei welchem Schritt sind Sie geblieben?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Ioana
    Corel Kundendienst
    Wichtig! Erstellen Sie bitte keinen neuen Vorgang für den gleichen Sachverhalt.
    Um diese Mitteilung zu beantworten, antworten Sie auf diese E-Mail oder aktualisieren Sie diesen Vorgang auf der Support Seite.
    -----------------------
    babcom007@web.de
    17. Mai, 09:29 EDT
    Chat started: 2017-05-17 12:48 PM UTC
    (12:48:57 PM) babcom007@web.de: Ich wollte doch nur ein paar fetzige (ja...bin ein Kind der 80er) Filmchen von unseren Motorradtouren für die Truppe erstellen.
    Eine Sony HDR AZ1 mit GPS um wahlweise die Etappen, die Höhenmeter und die Strecke einzublenden und die Software um AC/DC drunterzulegen gekauft und los geht's...
    Was ich nicht wusste, die Nachbearbeitung dauert Tage/Wochen/Jahre.
    Die Videoqualität muss auch noch bearbeitet werden und für jeden Schritt brauche ich eine andere Software und mehr Lebenszeit als mir wahrscheinlich zur Verfügung steh.
    Im Moment sieht die Sache wie folgt aus:
    1. Video in den Action Cam Movie Creator einlesen damit die GPS Spielerchen eingebaut werden können.
    Dann für 3 Minuten Video 30min rödeln lassen und dem Balken beim kriechen zuschauen und speichern .

    Daaaaaaaaan....
    2. Bearbeitetes Video durch ProDrenalin (hat mir jemand empfohlen) jagen und verbessern.
    Fischaugen, Unruhe, Licht
    Diesmal 45min zum speichern. Die Zeit zum Bearbeiten nicht mitgerechnet.
    Wenn ich jetzt hochrechne, dass eine Tour mindestens 8 Stunden geht, sitze ich Weihnachten 2020 an den Ausfahrten von diesem Jahr.

    Zugegeben, meine Technik ist nicht die schnellste aber dafür eben robust und störunanfällig - ein Think Pad halt.

    Gibt's da auch was von Ratiopharm?
    Video vorne rein, automatische Verbesserungen, Rocksound drunter, Video passt sich dem Sound an, ein paar SLOMOS, ein paar witzige Sprüche, an manchen Stellen Zeitraffer...einfach fetzig eben...

    Ich stelle mir vor...T.N.T. Die Musik geht langsam los - das Video auch - mit jedem hätten Drumschlag stoppt das Video und schmeißt die Standbilder an den Kopf, bei schnelleren Passagen läuft auch das Video schneller.

    Magix soll so was können. Toll. Magix kann aber die GPS Daten meiner AZ1 nicht anzeigen.
    ...
    (12:48:59 PM) Corel Kundensupport: Dieser Chat wird zur Qualitätssicherung aufgezeichnet. Nutzungsbedingungen http://www.corel.com/de/terms-of-use/ | Datenschutz http://www.corel.com/de/corel-privacy-policy/
    (12:49:54 PM) babcom007@web.de: Ich wollte doch nur ein paar fetzige (ja...bin ein Kind der 80er) Filmchen von unseren Motorradtouren für die Truppe erstellen.
    Eine Sony HDR AZ1 mit GPS um wahlweise die Etappen, die Höhenmeter und die Strecke einzublenden und die Software um AC/DC drunterzulegen gekauft und los geht's...
    Was ich nicht wusste, die Nachbearbeitung dauert Tage/Wochen/Jahre.
    Die Videoqualität muss auch noch bearbeitet werden und für jeden Schritt brauche ich eine andere Software und mehr Lebenszeit als mir wahrscheinlich zur Verfügung steh.
    Im Moment sieht die Sache wie folgt aus:
    1. Video in den Action Cam Movie Creator einlesen damit die GPS Spielerchen eingebaut werden können.
    Dann für 3 Minuten Video 30min rödeln lassen und dem Balken beim kriechen zuschauen und speichern .

    Daaaaaaaaan....
    2. Bearbeitetes Video durch ProDrenalin (hat mir jemand empfohlen) jagen und verbessern.
    Fischaugen, Unruhe, Licht
    Diesmal 45min zum speichern. Die Zeit zum Bearbeiten nicht mitgerechnet.
    Wenn ich jetzt hochrechne, dass eine Tour mindestens 8 Stunden geht, sitze ich Weihnachten 2020 an den Ausfahrten von diesem Jahr.

    Zugegeben, meine Technik ist nicht die schnellste aber dafür eben robust und störunanfällig - ein Think Pad halt.

    Gibt's da auch was von Ratiopharm?
    Video vorne rein, automatische Verbesserungen, Rocksound drunter, Video passt sich dem Sound an, ein paar SLOMOS, ein paar witzige Sprüche, an manchen Stellen Zeitraffer...einfach fetzig eben...

    Ich stelle mir vor...T.N.T. Die Musik geht langsam los - das Video auch - mit jedem hätten Drumschlag stoppt das Video und schmeißt die Standbilder an den Kopf, bei schnelleren Passagen läuft auch das Video schneller.

    Magix soll so was können. Toll. Magix kann aber die GPS Daten meiner AZ1 nicht anzeigen.
    ...
    (12:50:04 PM) *** Lotfi K. joined the chat ***
    (12:50:18 PM) *** David Banyong Azaah joined the chat ***
    (12:50:18 PM) *** Lotfi K. left the chat ***
    (12:51:11 PM) David Banyong Azaah: Hallo und Willkommen bei Corel, Mein Name ist David, kleine moment Bitte.Ich lese Ihre fall
    (12:57:04 PM) David Banyong Azaah: um welche programm geht es Bitte?
    (12:57:38 PM) babcom007@web.de: Ich suche eine Software um meine Videos zu bearbeiten...steht doch genau da...
    (01:01:32 PM) David Banyong Azaah: Danke...Das will ich Vorschlagen is Video Studio X10
    (01:02:00 PM) babcom007@web.de: Kann ich damit die GPS Daten meiner Sony Cam einlesen?
    (01:02:46 PM) David Banyong Azaah: Ja Bitte..
    (01:03:11 PM) David Banyong Azaah: Kleine moment Bitte;;;Ich schicke Ihnen einige infos zu
    (01:04:36 PM) David Banyong Azaah: http://www.videostudiopro.com/de/pro...udio/ultimate/
    (01:06:19 PM) babcom007@web.de: An welcher Stelle steht, das ich GPS Overlays einblenden kann? Ich finde leider nichts...
    (01:07:21 PM) David Banyong Azaah: Es ist eine testversion Sie konne doch ausprobieren
    (01:07:58 PM) David Banyong Azaah: Bitte lesen Sie und folgen Sie der anweisungen
    (01:08:40 PM) babcom007@web.de: Ich will nicht 1000 Software Produkte durchprobieren sondern kaufen. Darum frage ich vorher.
    (01:08:52 PM) David Banyong Azaah: http://www.videostudiopro.com/de/pro...imate/#compare
    (01:09:12 PM) David Banyong Azaah: kliken Sie auf vergleich
    (01:09:33 PM) David Banyong Azaah: und dort finden Sie alles wes sie brauchen
    (01:10:28 PM) babcom007@web.de: Entweder kann ich nicht lesen oder...
    (01:10:50 PM) babcom007@web.de: Wo steht, dass ich GPS Daten einlesen aknn?
    (01:12:22 PM) David Banyong Azaah: Bitte Ich werde Ihr frage zum technikern weiter leiten ...Ihr fall ist mehr als meine umfang ;;;
    (01:13:13 PM) babcom007@web.de: Das hätten Sie auch vor 10 min schon feststellen können
    (01:28:54 PM) babcom007@web.de: bitte um Nachricht per Mail: babcom007@web.de


    Visit the Knowledge Base and search through our extensive selection of articles
    Looking for inspiration for your next project? Visit the Discovery Center for great tutorials and project ideas.

    Diese E-Mail ist ein Service von Corel. Bereitgestellt von Zendesk
    [J655RK-D2OQ]

  7. #7
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.778
    Hallo babcom,GPS Daten lesen tatsächlich nur wenig Schnittprogramme ein und meiner Erinnerung nach neben dem Movie Creator von Sony wären es Garmin Edit, GoPro Quik. Eben immer die Beiprogramme der Actioncam Hersteller, die dann aber durchaus zum schnell schneiden geeignet sind. Wobei mir da die GoPro Software noch am besten gefällt. Aber die arbeitet eigentlich nur mit den eigenen Actioncams des Herstellers gut. Mit der proDAD Software bist du einem guten Tipp gefolgt. Doch wenn es einfach sein und nicht so lange gehen soll würde ich diesen Schritt weglassen. Eine Software die tatsächlich schnell automatisch schneidet ist MAGIX Fastcut.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  8. #8
    Neu hier
    Registriert seit
    15.05.2017
    Beiträge
    6
    Oh, der Chef persönlich.

    Vielen Dank Herr Sauer. Ihr habe das Gefühl, dass ich Sie kenne.
    Habe gefühlte 1000 Videos von Ihnen auf YouTube gesehen.

  9. #9
    Neu hier
    Registriert seit
    15.05.2017
    Beiträge
    6
    Nach einigen mehr bis weniger umfangreichen Tests in allen Lagen mit allen Einstellungen hier MEINE! Ergebnisse.


    Kaufargumente waren für mich: extrem klein (kleiner als eine EC-Karte), GPS, Fernbedienung mit Monitor, Smartphone APP, spritzwassergeschützt ohne zusätzliche Hülle, Software vom Hersteller, Steady Shot (eingebauter Bildstabilisator), HD Qualität, Slow Motion Aufnahmen.


    Der ursprüngliche Zweck der Anschaffung war, Motorradtouren zu filmen und die GPS Daten in den Film einbauen zu können. Zum Beispiel eine Rundreise durch ein Gebirge. Alle fahren vom Treffpunkt los und nach einer Stunde ungefähr ist Pullerpause – ältere Herren eben – und so weiter. Stündliche Etappen mit Highlights zum Anschauen. Mal ´ne Burg, mal ´n Kloster und mal ´ne Innenstadt. Geschwindigkeit, Höhe, zurückgelegte Strecke, grafische Anzeige der Strecke als Overlay im fertigen Video. Der rote Punkt zeigt immer wo wir gerade waren…


    Da gibt es schicke Sachen auf YouTube (halt nur in kurz…max 10min lang).


    Nun dauern unsere Bike Touren aber nicht 10min, sondern mindestens den ganzen Tag.
    Dass die Kamera am Bike wackeln wird und die Videos nachbearbeitet werden müssen, ist wohl jedem klar (mir war es das nicht...), eine vernünftige (bezahlbare) Befestigung habe ich auch bei Amazon gefunden.


    Die vibrationsärmsten Stellen (2) an meinem Motorrad habe ich auch gesucht und gefunden, Nachbearbeitungsprogramme habe ich im Vorfeld gesichtet und auf wenige Testversionen eingegrenzt.


    Die Kamera kann all das.
    ABER
    Nichts davon ist in Verbindung mit einem Motorrad zu gebrauchen. :=(


    Problem: Es gibt keine Fremdsoftware, die bewerkstelligt, die GPS Daten aus der Sony Kamera auszulesen und anzuzeigen. (warum Fremdsoftware erklärt sich weiter unten – da beißt sich nämlich die Katze in den Schwanz)


    …aber von Anfang an:


    Die Videos auf einem Motorrad gefilmt sind verwackelt!
    Fakt!
    Sie müssen also verbessert werden.
    Fakt!


    Die Sony Software kann keine Videos verbessern (Fischaugen, Rolling Shutter, Video stabilisieren, ISO…).


    Hier hatte ich ProDrenalin im Auge…gute Sache dieses Programm! Man kann aber auch eine Suite von Magix oder… oder… oder… nehmen.


    Ich wollte aber die GPS Daten als Reiseroute auf dem fertigen Video eingeblendet haben…


    Also erst mal alle Videos der Cam in den Sony Action Cam Movie Creator rein und die GPS Overlays erstellen lassen… denn nur Sony kann verarbeiten was in einer Sony steckt…


    O.K. das hatte ich dann verstanden.


    Zum Testen fertigte ich also 5 kleine 1 Minütige Clips mit GPS Daten an und übertrug diese in die Sony Software.
    Alle Videos drin – Schreck!
    Alle Clips mit GPS unbrauchbar (für mich zumindest)


    Passiert ist folgendes:


    Schaltet man die Kamera nur zu bestimmten Highlights an um Speicherplatz zu sparen und erzeugt damit kleinere Dateien von jeweils 1-5 Minuten erreicht man sein Ziel – ein komplettes Video aus den einzelnen Teilstücken zusammengesetzt und mit einem GPS Overlay verschönert, für eine komplette Tour nicht.


    Bei jedem Start der Kamera mit der Fernbedienung setzt die Kamera einen neuen GPS Start und sobald man die Kamera ausschaltet ist das das Ziel.


    Ich hatte also 5x Start und 5x Ziel auf jedem der kleinen Clips für sich.


    Zusammensetzen zu einer ganzen Tour kann man dies jedoch nicht.


    Will man die GPS Funktion also voll nutzen, muss man die Kamera vom Start bis zum Ziel durchlaufen lassen.


    Eine Aufnahme in HQ (2. Qualitätsstufe in der AZ1) also 1920 x 1080 mit 25 Bildpunkten verursacht in 1 Minute ungefähr 100 MB.
    Nach ca. 40 Minuten ist somit Schluss.
    Warum?
    Es passt doch noch mehr auf die Karte?


    Dateien größer als 4GB kann der Sony Action Cam Movie Creator nicht verarbeiten.


    Theoretisch könnte man mit einer 128GB Karte fast einen ganzen Tourtag aufnehmen aber da wäre ja immer noch das Akku Problem (nach 30min Ende) und das Bearbeitungsproblem.
    Der Akku der Kamera macht nach 30-40min schlapp. Ohne 12V Anschluss oder Powerbank ist Schluss mit Videodreh.

    Ich fasse abermals kurz zusammen:
    Also keine GPS Overlays für Dateien größer 4GB!!!
    Powerbank oder Stromanschluss.
    kurze Clips mit GPS Daten, jeder Clip für sich und nie die ganze Tour
    oder
    die ganze Tour, keine Bearbeitung durch Sony Software möglich demnach keine GPS Overlays von der Tour und zusätzlich Kosten für die Fremdsoftware.


    Ach, und wer auf Steady Shot baut…vergesst es.
    Mit dem eingebauten Bildstabilisator hatte ich die schlechtesten Probeaufnahmen.
    Auf dem Motorrad wohlgemerkt!!!


    Der Sony Bildstabilisator ist bestimmt nicht schlecht aber genau auf dem Motorrad verschlimmert er die Aufnahmen.

    Fernbedienung:
    Gut gemacht, hält lange durch ist aber vollkommen nutzlos für meine Belange.
    Schnalle ich mir das Ding um den linken Arm (wie eine Uhr) kann ich die Kamera beim Fahren nicht steuern.
    Schnalle ich das Ding um den Gasgriff habe ich nicht genug Platz zum Anfassen.
    Sonstige Plätze scheiden aus…die Hand ständig vom Gasgriff nehmen kann gefährlich sein.

    Smartphone APP:
    Verliert ständig den Kontakt zur Kamera – bei mir zumindest.
    Lösung: APP „Beenden erzwingen“, neu aufrufen... geht wieder bis zum nächsten Abbruch.
    Smartphone ausschalten oder außer Reichweite (3-5 Meter) APP Kontakt zur Kamera wieder weg…siehe Lösung.
    Ansonsten, gute App übersichtlich gemacht und alle Einstellungen zur Kamera übersichtlich aufzufinden.

    Das Ergebnis:
    Die Kamera macht gute Videos, die man mit wenigen Handgriffen nachbearbeiten kann, man muss aber bei längen Sequenzen auf die GPS Daten verzichten.
    Derjenige, der nur Minutenclips dreht braucht aber in der Regel das GPS nicht.
    Außer vielleicht Basejumper oder andere.


    Die Kamera ist gut, keine Frage aber zum Motorradfahren und für meine ganz speziellen Anforderungen nur bedingt geeignet.
    Die Fernbedienung und die App sind nicht geeignet auf dem Bike damit zu arbeiten.

    Sony HDR-AZ1 auf dem Motorrad:
    GPS für längere Touren unbrauchbar
    Bildstabilisator generell unbrauchbar
    Fernbedienung während der Fahrt unbrauchbar
    Smartphone APP während der Fahrt unbrauchbar

    Bleibt also nur, Kamera bei Start an und den Film durchlaufen zu lassen.
    Das können aber andere (billigere) Kameras auch.
    Fürs Bike denke ich da an Qumox China irgendwas…
    Anschalten und die Kamera macht automatsch alle 3 Minuten einen Schnitt und die Qualität der Bilder ist nicht schlechter als bei Sony.
    Für mich zu viele Dinge, die nicht passen.

    Bitte nochmals zu bedenken:
    Die HDR-AZ1 ist eine tolle Kamera aber eben nicht zum Motorradfahren.

  10. #10
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367
    Zitat Zitat von babcom Beitrag anzeigen
    .....Bitte nochmals zu bedenken:
    Die HDR-AZ1 ist eine tolle Kamera aber eben nicht zum Motorradfahren.
    Deine Aussage ist ungerecht.
    Ich habe zwar keine AZ1, doch sicherlich unterscheiden sich andere Kameras lediglich durch die Ergebnisqualität von Bild und Ton.

    Das Problem sind eher deine speziellen Wünsche die du ohne großen eigenen Aufwand realisiert haben möchtest. Im Internet gibt es unendlich viele Motorrad Videos, auch mit der AZ1.

    Es gibt nicht das perfekte gewünschte Ergebnis ohne eigenen großen Aufwand. Ich könnte auch über meine Sony action cams klagen, da ich keinen vernünftigen Ton während der Fahrradfahrt hinbekomme, egal ob mit internem oder externem Ton. Ich käme aber nie auf die Idee diese Kameras als unbrauchbar für Radtouren zu bezeichnen.

    Mir fällt immer wieder auf, dass bei geringer eigener praktischer Erfahrung, die Erwartungshaltung durch Werbevideos, für Verbraucher ins Unendliche gesteigert wird.

    Ciao

  11. #11
    Neu hier
    Registriert seit
    15.05.2017
    Beiträge
    6
    @Hobbyradler

    Ich gebe Dir Recht!
    Mir fällt immer wieder auf, dass bei geringer eigener praktischer Erfahrung, die Erwartungshaltung durch Werbevideos, für Verbraucher ins Unendliche gesteigert wird.
    Genau darum habe ich diese umfangreiche Testserie gemacht und niedergeschrieben.
    Ich bin Anfänger. Ich habe keine Ahnung von Videobearbeitung. Ich wollte nur ein paar Erinnerungen festhalten.

    Ohne Aufwand lässt sich das Werbeversprechen bezüglich einer Action Cam eben nicht umsetzen.
    Der Kamera gegenüber ist das ungerecht.
    Aber Anderen - die genau so herangehen wie ich - gibt es eventuell zu denken.
    Hätte ich im Vorfeld so einen Bericht von einem Biker gelesen, hätte ich mir Geld, Zeit und Mühe sparen können.
    Die Vorstellungen und Wünsche entsprechen eben nicht immer der Realität.

    ...und wenn ich mir Dein Aufnahme-Equipment, Deine Software und Deine Rechentechnik anschaue, bin ich meilenweit entfernt.
    Ich stecke mein Geld in die sinnlose Verbrennung fossiler Rohstoffe, verpeste die Umwelt, nerve andere mit Lärm und habe Riesigen Spaß dabei.

  12. #12
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    13
    Es gibt den "mtbsimulator", damit lassen sich Videos mit GPS Daten verknüpfen und abspielen.
    Ich bin auch ein Moppedfreak und schnalle gelegentlich die GoPro auf den Helm. Aber länger als 5 min. Fahraufnahmen (ist schon zu lang) am Stück - auch die eigenen - schaut sich niemand an. Die interessanten Weltreiseberichte leben nur von der Abwechslung und spannenden Details, und dann ist die vorgespiegelte Werbequalität ziemlich egal.
    Wie Fotos: der Inhalt und einigermaßen saubere Bearbeitung ist viel wichtiger als Hochauflösung.
    Gruß, K.

Ähnliche Themen

  1. Tonaufnahme beim Smartphone-Filmen mit Gimbal
    Von Inge im Forum Sound-Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2018, 15:34
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 14.11.2016, 17:22
  3. EU-Irrsinn: Panoramafreihet beim Fotografieren und Filmen in Gefahr
    Von phronopulax im Forum VIDEOAKTIV-Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2015, 23:34
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.05.2015, 15:56
  5. Suche ActionCam für Motorradtouren
    Von thopelz im Forum Action-Cams
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.05.2014, 10:24

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein