+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    17.08.2015
    Beiträge
    29

    Camcorder gesucht - Sony FDR AX33 oder doch besser AX53

    Hi zusammen,

    nachdem ich bislang ausschließlich in der Welt der unbewegten Bilder (DSLR) unterwegs war, mag ich mich nun auch so langsam mit dem Filmen auseinandersetzen.
    Die 4k Camcorder sind ja nun im bezahlbaren Bereich angelangt, wärend die HD Camcorder erstaunlicherweise nicht so sehr einbrechen, wie ich erwartet hätte. Von daher würde ich auf einen 4k setzen wollen.

    Gefallen - und technisch sicherlich ausreichend für meine Bedürfnisse - wären die AX33 bzw. AX53 Camcorder. Nun kenne ich mich bei den DSLR sicherlich recht gut aus, weiß welche Parameter mir wichtig sind, welche nicht, welche physikalischen und technischen Zusammenhänge es gibt ... und stehe bei den Camcordern doch da wie der berühmte Ochs vorm Berg.

    Daher hoffe ich nun auf euch: Mal abgesehen von absolut offensichtlichen Faktoren wie dem Zoom-Faktor, was macht die AX53 besser als die AX33, wofür würde ich hier rund 250€ mehr ausgeben? Lohnt das? Oder eher nicht?

    Wie seht ihr den 10-fachen Zoom in der Praxis, ist das ausreichend für "Urlaub, Family & Friends" oder knapp? Immerhin ist es ja keine Wechseloptik wie bei der DSLR...

    Danke schon mal und viele Grüße

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    845
    Der AX33 hat einen 1/2.3 Sensor mit 18,9 MP im 4:3 Format. Benötigt werden für UHD (4k) aber nur 8,3 MP im 16:9 Format. Es wird also nur ein relativ geringer Teil mit entsprechend kleinen Pixeln ausgelesen.
    Der AX 53 hat einen 1/2.5 Zoll 16:9 Sensor mit 8,3 MP., der zu 100% ausgelesen wird. Daraus ergibt sich, dass die Pixel 1,6 x größer sind.
    Dieses wirkt sich insbesondere auf Lowlightaufnahmen aus, die sichtbar farblich besser und rauschärmer sind. Ein Freund von mir hat einen AX 33, ich besitze den AX 53, so dass ich dieses feststellen und vergleichen konnte.
    Darüber hinaus hat der AX 53 einen Standard-Blitzschuh, so dass man z.B. bei externen Mikrofonen nicht mehr auf Sony-Produkte angewiesen ist, bzw. adaptieren muss.
    Das 20-fache Zoomobjektiv des AX 53 ist nicht nur qualitativ hochwertig, man kann dank des BOSS-Stabilisators auch ohne Stativ bis in den weiten Telebereich ordentliche Videoaufnahmen machen.
    Deine Frage, ob der Mehrpreis des AX 53 sich lohnt, kann ich nur für mich beantworten, wie schon erwähnt, hatte ich mich für die Mehrausgabe entschieden.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  3. #3
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    17.08.2015
    Beiträge
    29
    Hallo Rüdiger, danke für deine Einschätzung.
    Auf dem Papier lesen sich die Unterschiede eben teils nicht so deutlich bzw. sind mir als Laien nicht klar. So hätte ich eigentlich gedacht, dass ein großer Sensor immer besser ist...

    Was du aber schreibst macht Sinn, so dass ich wohl auch zur 53 tendieren würde. Zumal man sowas ja nicht alle paar Monate kauft.

  4. #4
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    17.02.2015
    Beiträge
    133
    Ich würde aufgrund des für Video besseren Bildsensors und des Zubehörschuhs auch eher den AX53 empfehlen und kann mich da Rüdiger nur anschließen. Beim Zoom reicht (zumindest bei mir) 10x in der Praxis normalerweise vollkommen aus, bei größerem Tele ist es trotz Stabilisator schwierig, dass Bild ohne Stativ ruhig zu halten.
    Hinweisen möchte ich an dieser Stelle noch auf das Brummgeräusch des internen Mikros beim AX53, siehe hier: http://www.videoaktiv.de/forum/threa...higer-Umgebung

  5. #5
    Neu hier
    Registriert seit
    30.04.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Sony AX53 und AX100
    Schnittsoftware:
    Magix Video Pro X, VdL 2016 Plus
    Rechner:
    Film-Genre:

    Beiträge
    4
    Hallo,
    bin auch neu hier.

    Nach Anfängen mit Super8 Filmen, dann VHS Video und nach einigen Jahren Videoabstinenz (hatte zuletzt eine DV-Sony) und diversen Versuchen mit DSLR und Systemkameras, die teilweise super Videos aufgenommen haben, aber in der
    Bedienung meiner Meinung nicht an eine Videokamera mit Sucher herankommen wollte ich wieder was Vernünftiges.

    Habe vor 2 Tagen eine Sony AX53 gekauft und bin von den Probeaufnahmen bisher sehr angetan.
    Auch der Stabilisator funktioniert bei Freihandaufnahmen super (bei extremen Teleaufnahmen
    muß man sich Anfangs etwas hineinschwingen dann steht das bild aber relativ ruhig)

    schosi

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein