Hallo liebe Filmfreunde und Filmfreundinnen,

ist es nicht so, dass wir Filme lieben, sie genießen und wir nichts lieber machen, als in die entsprechenden Welten abzutauchen? Natürlich! Aber irgendwann kommt der Punkt, an dem man sich etwas vom Konsum (temporär) distanziert und selbst in die Produktionsarbeit starten will.

Genau das hat macht unser Team von „TAU“ gerade.

In Tau wird ein Thema behandelt, dass jeder kennt und womit letztendlich niemand konfrontiert werden möchte, die eigene Schuld.
Der Protagonist von TAU wacht eines Tages alleine in einem Wald auf, ohne Erinnerung und ohne Orientierung. Was wird seine Schuld mit ihm machen?
Und vor allem, wird er je erfahren, wie und warum er in diesen Wald gekommen ist?

Wir sind ein Team von 20 Studierenden der Medien und Kulturwissenschaft der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf. Zusammengeschlossen haben wir uns aus Liebe zum Film und dem Vorhaben im Laufe des Studiums einen professionell produzierten Kurzspielfilm zu verwirklichen.

Nach dem wir unsere Konzepte aus- und immer wieder umgearbeitet haben, bis wir das Verlangen nach Perfektion, von 20 Mitschafenden befriedigt hatten.
Nun halten wir uns nun dazu in der Lage, unser Vorhaben zu präsentieren.
Da jedes große Vorhaben aber leider nicht nur mit Leidenschaft und Mühe realisiert werden kann, sind wir natürlich für Spenden aller Art sehr dankbar.

Ihr hab die Gelegenheit aufstrebende Filmschaffende zu unterstützen und unseren Ideen Substanz zu verleihen. Ob mit Sachspenden, Kontakten, Tipps oder sogar Geld, es gibt keine Spende, die zu klein ist oder nicht hilfreich ist.

Wir planen einen ständigen Auftritt bei allen großen kulturellen Ereignissen, in der nächsten Zeit, die rund um Düsseldorf stattfinden.
Für alle aktuellen Updates tragt euch in den Newsletter ein:

http://www.taufilm.de/

Wir sind für jede noch so kleine Unterstützung sehr dankbar!

Sei Teil von TAU!

Mit freundlichen Grüßen

Team-TAU