Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 25 bis 33 von 33
  1. #25
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    Skeptiker schrieb im Posting #17:
    Zitat Zitat von Skeptiker
    How Good is the Panasonic GH5? Lab Review Reveals 10bit Flaws in Vlog + FREE GH5 LUT

    Welche LUT war es konkret?
    Es gibt viele LUTs, auch ungeeignete!
    Da der Artikel mitsamt daran anschliessender Kontroverse von der cinema5d-Seite verschwunden ist ("Panasonic GH5 Lab Test temporarily offline"), kann ich das leider nicht sagen.
    Wenn ich mich recht erinnere, war es eine cinema5d-eigene, kostenlose ("free") LUT für die GH5, die möglicherweise bereits bei der GH4 zur Anwendung kam. Evtl. könnte man dort also fündig werden.
    Geändert von Skeptiker (15.04.2017 um 08:59 Uhr)

  2. #26
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.344
    Den Artikel gibt es wieder als Update: Klick!

  3. #27
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Tatsächlich - seit gestern, 16. April, ist ein Test-Update online!

    Und es wurde einiges klargestellt.

    Versuch einer kurzen Zusammenfassung:

    Offenbar konnte das Original-Vlog-4K-10bit-H.264-Material aus der GH5 zur Zeit des ursprünglichen Tests nicht direkt in Adobe Premiere Pro (dem Schnittprogramm des Testers), After Effects oder Blackmagic Design DaVinci Resolve importiert werden.

    Also wurde mit Final Cut Pro X zunächst nach ProRes 10bit/4:2:2 HQ gewandelt und dann nach Premiere importiert. Dieser Import führte offenbar zu einem unerwarteten Qualitätverlust in Premiere Pro und, da das Filmmaterial dann aus Premiere heraus für den weiteren Testverlauf verwendet wurde, zu Fehlinterpretationen und unangebrachter Kritik an Panasonic und Vlog, die jetzt, wo nötig, korrigiert wurde.

    Mir ist nicht ganz klar, ob die von verschiedenen Kommentatoren geäussserte Frage / Anregung, warum man nicht, statt nur Kamera-intern aufzunehmen, zum Vergleich auch in 10bit auf externen Rekorder aufgezeichnet hätte (direkt in ProRes HQ), etwas an diesem ProRes-nach-Premiere-Import-"Fehler" geändert hätte ? Eigentlich wohl nicht. Und inwiefern dieser Import-Fehler mit der Vlog-Aufzeichnung zusammenhängt, falls überhaupt ?

    Aber man hätte bei vergleichsweiser, externer Aufzeichnung und gleichem (schlechten) Grading-Ergebnis nach Import in Premiere wohl gemerkt, dass das Problem nicht - wie im ursprünglichen Test angenommen - an der Kamera-internen 10bit-Aufzeichnung liegt und auch nicht am internen H.264 Codec mit möglicherweise zu tiefer Datenrate.
    Beziehungweise, man hätte bei externer ProRes-Aufzeichnung ohne den Umweg über Premiere wohl gemerkt, dass die Grading-Probleme (anscheinend unter Verwendung der Cinema5D-eigenen LUT namens PANASONIC GH5 instaLUT B1010) gar nicht erst auftauchen (was allerdings Kamera-interne (H.264-)Aufzeichnungs-Probleme nicht ausgeschlossen hätte).

    Ich hoffe, dass diese Zusammenfassung einigermassen korrekt ist, und ich will hier nicht weiter deuten und vermuten - dafür verstehe ich zu wenig von dieser ganzen Farbwissenschaft- & 'Grading'-Geschichte (kann ja noch kommen ).
    Geändert von Skeptiker (17.04.2017 um 11:19 Uhr)

  4. #28
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.344
    Es ist wohl so wie Du es zusammengefaßt hast.
    Mich interessiert die GH5 lediglich wegen der neuen Funktionseigenschaften,
    die wohl - soweit ich Pana bisher kenne - auch zumindest zum Teil in der
    Consumer-Preisklasse unter 1000 Euro ihren Niederschlag bei den Neuvorstellungen
    finden werden.

  5. #29
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    .. Mich interessiert die GH5 lediglich wegen der neuen Funktionseigenschaften, .. .. die auch zumindest zum Teil in der Consumer-Preisklasse unter 1000 Euro ihren Niederschlag bei den Neuvorstellungen finden werden.
    An welche Eigenschaften denkst Du insbesondere ?
    An die interne 10bit-Aufzeichnung ?

    Ich muss sagen, dass mir die 2000.- im Augenblick auch zu teuer sind.
    Fuji könnte für mich eine Alternative sein (nicht das Spitzenmodell X-T2, aber das kleinere Modell mit demselben Sensor - und ich mag das spiegellose Retro-Design und den verglichem mit MFT etwas grösseren Bildchip - ebenfalls ohne AA-Filter vor dem Sensor und somit scharfem Bild) - nur fehlt dort leider der Bildstabilisator, den ich so gerne hätte.
    Geändert von Skeptiker (17.04.2017 um 13:46 Uhr)

  6. #30
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.344
    Ich denke da an:

    • 4K-Video in 50/60p - 8bit bei 4:2:0 Abtastung, speicherbar natürlich in der Kamera
    • "Hybrid Log Gamma" für Kompatibilität für die bald neu auf dem Markt verfügbaren 4K HDR-TVs
    • Schnelle Schwenks ohne kippende Linien(Rolling Shutter)
    • Optimierte Rauschunterdrückung ohne Detailverlust
    • Full-HD Zeitlupe mit 180 FPS
    • Fokusierung mit höherer Geschwindigkeit
    • Langsamee Geschwindigkeit für den Motorzoom
    • Dual-Videostabilisierung per beweglichen Bildwandler und Objektiv OIS

    bei einer neuen FZ400... im nächsten oder übernächsten Jahr.

  7. #31
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Wobei "Langsame Geschwindigkeit für den Motorzoom" nicht direkt mit der GH5 zu tun hat, aber bei Deiner FZ300 vielleicht fehlt bzw. nicht langsam genug ist.
    Geändert von Skeptiker (17.04.2017 um 20:40 Uhr)

  8. #32
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Das tatsächliche Killerfeature der GH5 ist sicherlich für viele die interne 10bit 422 Aufzeichnung, die halt intern bis UHD 30p oder 4K 24p möglich ist (und später dann wohl auch für HD-Formate). Dass der Preis einige abschreckt ist verständlich. Allerdings dürfte man die Sache nicht wirklich woanders billiger bekommen.

    Für HDR sollte man wissen, dass einige der ersten Normen für die Aufnahmen für HDR sogar 12bit verlangt hätten - und erst die späteren Normen sich da auf 10bit eingependelt haben. Es scheint aber auch namhafte Stimmen zu geben die sogar meinen, dass nicht mal 10bit bei der Aufnahme genug sein könnten.

    Da HLG keine HDR-Metadatenverlangt könnte das durchaus funktionieren - wenn der HDR-TV auch HLG versteht. Denn nicht alle HDR-UHD-TVs können heute wirlich alle Normen.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  9. #33
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Beiträge
    11
    Seit heute gibt es das erste Firmware Update für die GH5.
    Siehe http://av.jpn.support.panasonic.com/...fts/index.html

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.02.2019, 15:32
  2. IBC 2017: Videostrecke - Details zu allen neuen Camcordern
    Von Philipp Mohaupt im Forum Newsforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.09.2017, 11:45
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.08.2017, 13:10
  4. Technische Hilfe für Formate
    Von Andreas K im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.01.2015, 10:53
  5. Technische Fragen zur Panasonic AG AC 90
    Von hpjohnny im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.10.2014, 21:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein