+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    25.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FT4 / MEDION Action Cam MD 87205
    Schnittsoftware:
    NCH VideoPad
    Rechner:
    WIN XP / WIN 7
    Film-Genre:
    keine

    Beiträge
    45

    Rotes Gesicht Die Drohnenwelle rollt....

    immer schneller....

    Jetzt, kurz vor Weihnachten tauchen Sie überall auf, auch beim Discounter.

    Mir sind sie entweder zu groß oder zu klein.

    Das würde mich an einer Drohne interessieren :
    - Gewicht bis max. 500 g
    - Eine gute, preiswerte Kamera mit max. Full HD ( HD würde auch reichen )
    - Eine Flugzeit von ca. 1/2 Stunde, bzw. schneller Akkutausch bei einer Flugzeit um die 20 Min.
    - Flughöhe max. 100 m, eher weniger.
    - eine funktionierende Follow me Funktion
    - Steuerung über ein Smartphone im 2,4 GHz Bereich.
    - Gutes Live Kamerabild auf dem Smartphone.

    Die Drohne soll u.a. neben mir her fliegen, ohne irgendwo anzuecken.
    Sie könnte mich auch umkreisen.
    Einmal eingestellt, sollte das zuverlässig funktionieren.

    Was ich mir bisher angesehen habe, ist die Bepob 2.
    Der fehlt aber die Follow me Funktion und die Sensoren zur Hindernis-Umfliegung.
    Die Yuneec Breeze würde mir wohl folgen, aber nur mit einem Smartphone mit 5 GHz WLAN.

    Also, alles noch nichts für meine Wünsche, oder gibt es sowas doch schon ?

  2. #2
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    25.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FT4 / MEDION Action Cam MD 87205
    Schnittsoftware:
    NCH VideoPad
    Rechner:
    WIN XP / WIN 7
    Film-Genre:
    keine

    Beiträge
    45

    Ausrufezeichen Zerotech Dobby Drone

    Sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus, auf den 2.Blick https://curved.de/reviews/zerotech-dobby-drone-409201 nicht mehr so ganz.

    Auf YouTube wird sie wiederum nicht so negativ dargestellt.
    Also, alles wie gehabt.

    Daher wäre es interessant User zu hören, die diese Drohne besitzen.

    Hab mir die App mal angeschaut und sofort wieder gelöscht.
    Nur in englisch und chinesisch.

  3. #3
    Neu hier
    Registriert seit
    21.12.2016
    Beiträge
    6
    Scheint ja dieses Weihnachten der letzte Schrei zu sein ... überall nur Drohnen ;)

  4. #4
    Gelegentlicher Nutzer Avatar von Dekkardence
    Registriert seit
    26.01.2017
    Beiträge
    15
    Find es ziemlich krass, dass die Dinger (mittlerweile) schon für unter 400 EUR zu haben sind...

  5. #5
    Neu hier
    Registriert seit
    21.12.2016
    Beiträge
    6
    Je nach Variante kosten die Teile schon (weit) unter 100€

    Zum Üben genügen die auch zumeist!

  6. #6
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    10.05.2017
    Beiträge
    16
    Ich habe eine DJI pro 3 die mittlerweile so um die 600-700€ kosten sollte, und ich kann sie nur jedem weiter empfehlen ist ein Hammer ding für Anfäger genau so zu empfehlen wie für Profies hehe lässt sich sehr gut fliegen man muss kein Pro sein um das ding zu Steuern.

    Es sind eher die kleinen Flieger unter 200 euro die viel Schwieriger meiner Meinung nach zu Fliegen sind als die Teureren.

    Hier mal ein kleines Video das ich nach vielleicht 30 mal Fliegen dann Aufgenommen habe, bin also selber ein Anfänger was das Fliegen sowohl das schneiden der Videos angeht.

    https://www.youtube.com/watch?v=QfMzcKUXdpk

  7. #7
    Foren-Profi Avatar von Globebus
    Registriert seit
    21.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon Legia HF G30, Actionpro X7
    Schnittsoftware:
    Grass Valley Edius 7.5
    Rechner:
    Intel® Core™ i7 2600K-(Sandy Bridge), 8GB, 64Bit, SSD System, SSD Video
    Film-Genre:
    Reisefilme, Naturfilme, Dokus

    Beiträge
    352
    Musstest du das Video nachträglich entzerren oder macht die Kamera entzerrungsfreie Aufnahmen?
    Gruss, Dietmar

    Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)



  8. #8
    Neu hier
    Registriert seit
    29.05.2017
    Beiträge
    7
    Ich bin auch ein großer Fan von den DJI. Diese Drohnen sind echt ihr Geld wert! Einige benutzen diese Geräte sogar aus beruflichen Gründen!

  9. #9
    Aktiver Nutzer Avatar von Matthes
    Registriert seit
    25.06.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Camera: Sony NEX VG 20 mit SEL 18 - 200 und Leica R-Objektiven (21, 28, 35, 50, 60 (Makro-Elmarit), 100 mit Balg, 80 - 200 und 350 mm); Walimex 8mm
    Schnittsoftware:
    Magix VDL 2013, 2015 und ProX6 / 7 / 8
    Rechner:
    PC: Xeon E3; 16B RAM; ASUS GTX 660 TI-DC2OC-3GD5; genügend HDD-Kapazität ;) BS: Win 7 64 Bit Ultima
    Film-Genre:
    Dokumentation (vor allem in unserer Schule) und Natur

    Beiträge
    88
    Ich habe seit einigen Wochen eine DJI Mavic und kann nur sagen, dass ich von der Handhabbarkeit schlichtweg begeistert bin. Ich habe bislang mit Koptern keinen Kontakt gehabt und bin von dem einfachen Steuern überrascht.
    Da sich der Kopter so einfach lenken lässt, habe ich die Möglichkeit, mich weitgehend auf das Filmen zu konzentrieren, hier werden mir im wahrsten Sinne "Neue Horizonte" ermöglicht.
    Hier mal zwei links zu meinen ersten beiden Kopterfilmchen:

    https://www.youtube.com/watch?v=TDFqRdhsKZk

    und

    https://www.youtube.com/watch?v=quEcP8cKaM0

    Wie bereits oben geschrieben: keinerlei Vorerfahrung.
    Was mir bei diesem Kopter neben der wirklich handlichen Größe und der erstaunlichen Stabilität außerdem gut gefällt ist das Einbeziehen von No Flight Zones direkt in die Software: an verbotenen Stellen startet die Drohne einfach nicht. hier will DJI in der Zukunft die rechtlichen, regionalen Bestimmungen wohl noch weiter einbeziehen, was in einigen Foren vielfältig diskutiert wird. Ich persönlich empfinde es nicht als Bevormundung, sondern finde es sogar recht gut, da man im "Eifer des Gefechts" leicht schon mal über das Ziel hinausschießt und ohne es eigentlich zu beabsichtigen z.B. zu hoch fliegt.
    Magix VDL seit 2003/2004, derzeit VDL 2013, 2015 und Pro X 6 / 7 / 8 (Academic Suite); jeweils in aktuellem Patchlevel

    PC: Xeon E3; 16B RAM; ASUS GTX 660 TI-DC2OC-3GD5; genügend HDD-Kapazität ;)
    BS: Win 7 64 Bit Ultimate

    Camera: Sony NEX VG 20 mit SEL 18 - 200 und Leica R-Objektiven (21, 28, 35, 50 Summilux, 60 (Makro-Elmarit), 80 - 200; 100 mit Balg und 350 mm); Walimex 8mm

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein