Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367

    Gimbal Beholder DS1

    mein Wunsch als Freizeitfilmer war es schon immer, Aufnahmen mit bewegter Kamera zu machen. Der Umgang mit einem Schwebestativ erfordert allerdings viel Übung und vorhandenes Geschick. Ich komme damit nicht wirklich zurecht.

    Nun gibt es seit einiger Zeit bezahlbare Gimbals. Deshalb interessiere ich mich für den Beholder DS1. Vielleicht kann jemand dazu etwas schreiben?

    Sind weitere Fertigkeiten, außer dem Austarieren der Kamera und einer eigenen angepassten Bewegung, notwendig?

    Benötigt man Kenntnisse bezüglich der Einstellung von Parametern der Software? Welche Voraussetzungen wären dazu notwendig?

    Muss die Software eines Gimbals gesichert werden, um im Bedarfsfall neu eingespielt werden zu können? Welche Voraussetzungen wären dazu notwendig?

    Als Freizeitfilmer weiß ich eigentlich nie welche Situationen bzw. Motive mich erwarten. Ist solch ein Gimbal deshalb zusätzlich zum Stativ mitzuführen, oder ersetzt der Gimbal ein Stativ?

    Gibt es zu ähnlichem Preis bessere Gimbals?

    Ciao

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.567
    Zitat Zitat von Hobbyradler Beitrag anzeigen
    ersetzt der Gimbal ein Stativ?
    Ein Ersatz für ein Dreibeinstativ kann ein Gimbal nicht sein, weil letzteres für einen ganz speziellen Verwendungszweck konzipiert ist, eben Aufnahmen mit kurzen Brennweiten aus der Bewegung heraus. Damit ist es eher eine Fortsetzung der Steadycam mit anderen Mitteln, wobei sich der Funktionsumfang der beiden unterscheidet, so dass ein Gimbal auch eine Steadycam nicht überflüssig macht.
    Meines Erachtens ist ein Gimbal eine tolle Sache bei geeigneten Motiven, aber die Bildwirkung nutzt sich - wie beispielsweise auch bei Slidern oder Fischaugenobjektiven - schnell ab, wenn man solche Szenen zu oft einsetzt.

  3. #3
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367
    Hallo Bernd E.

    Danke für deine Antwort.

    Diese Woche war ich schon sehr nahe dran den Gimbal zu bestellen. Habe allerdings immer wieder die Bestellung hinausgeschoben, da ich über die Häufigkeit eines Einsatzes nachdachte.

    Der deutsche Händler in Hamburg, von dem ich den Gimbal kaufen will, wird eh erst wieder in ein paar Wochen lieferfähig sein. Vielleicht ist mein „muss ich haben“ dann bereits wieder abgeklungen.

    Trotzdem suche ich im Augenblick nach Informationen von Anwendern. Da ich bei meinen Recherchen bezüglich Gimbals immer wieder von Updates der Software (Firmware) und Veränderung von Parametern gelesen habe, interessiert es mich was dafür bei dem Beholder zu tun ist. Natürlich auch was bei dem speziellen Gimbal weniger gut ist.

    Ciao

  4. #4
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367
    Vernünftig oder unvernünftig – was solls. Ich habe einen Beholder DS1 bestellt, heute erhalten und gleich auf einem Rundgang ausprobiert.

    Es war nichts an der Software einzustellen. Also Kamera ausgerichtet und los ging es.

    Mit den Ergebnissen bin ich zufrieden. Horizont korrekt, sanftes Mitschwenken bei Richtungsänderung. Die Möglichkeit die Kamera auf eine Richtung auszurichten, egal wie man läuft. Einzig beim Gehen erkenne ich im Video die Schritte. Das hoffe ich noch in den Griff zu bekommen. Bei schnellem Laufen ist diese Schrittbewegung fast unmerkbar.
    Schwenks mit dem Joystick laufen sanft. Diese Möglichkeit werde ich ausprobieren indem ich den Gimbal auf ein Stativ montiere. Ob sich das lohnt glaube ich eher nicht, da ich extrem selten schwenke.

    Mit meinem neuen Spielzeug bin ich im Augenblick recht zufrieden.

    Alle Aufnahmen dieses ersten Videos sind mit dem Beholder aufgenommen.

    https://www.youtube.com/watch?v=H-GUtAVbs8U

    Ciao
    Geändert von Hobbyradler (12.08.2016 um 00:45 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Gimbal Ikan Beholder EC1 mit GH5 Test
    Von Losi Led im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.06.2019, 07:15
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2019, 09:25
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.2018, 12:51
  4. Gimbal Ikan Beholder EC1 mit GH5 Test
    Von Indy im Forum Drohnen/Multikopter/Gimbals
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2017, 21:50
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2017, 09:23

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein