Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    20.07.2011
    Beiträge
    5.498

    VA-News - Sony RX10 III: verbessertes Objektiv und Bedienung, 4K-Video

    Eine weitere Kamera bereichert das Sony-Portfolio, diesmal bekommt die RX10 die dritte Neuauflage spendiert. Die RX 10 III ist vor allem bei der Optik verbessert und macht nach wie vor 4K-Video.



  2. #2
    Neu hier
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    9
    Hier ist ein ganz entscheidender Nachteil gegenüber der RX10II zu verzeichnen: Es gibt keinen integrierten ND-Filter mehr, damit begibt sie sich aufPanasonic-Niveau !

  3. #3
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.547
    Sollte es sich tatsächlich bewahrheiten, dass Sony bei der Mark III den Graufilter geopfert hat, dann verliert dieses Modell sehr an Attraktivität für Filmer. Die beiden früheren Versionen sind gerade unter Videoaspekten sehr fähige und hochinteressante Fotofilmkameras, weil bis auf ein paar Details alles passt. Dieses praxisgerechte Gesamtpaket, an dem der eingebaute Graufilter großen Anteil hat, zugunsten eines Extremtelebereichs aufzugeben, mit dem der Besitzer immerhin am Stammtisch angeben kann, scheint mir aus Anwendersicht keine gute Idee. Dinge wie Slog, Timecode und 960p sind an Bord, aber der Graufilter nicht mehr? Das gibt bei einer Kamera, bei der Sony erneut die Videofähigkeiten herausstreicht, keinen Sinn.
    Also vielleicht ist der Filter doch vorhanden und nur bisher nicht in den Beschreibungen aufgetaucht? Bei einer Hybridkamera mit diesem Anspruch kann ich mir das eigentlich anders nicht vorstellen.
    Unabhängig davon wäre ein Vergleichstest der neuen Sony mit der erst kürzlich vorgestellten Nikon DL24-500 interessant, die sehr ähnliche Spezifikationen zu einem deutlich geringeren Preis bietet - Graufilter inklusive...

  4. #4
    Neu hier
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    9
    Unter dem Augenmerk 4K wird ein Vergleich mit einer RX10 schwierig - die Nikon macht da nach 5 Minuten "zu"

  5. #5
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Ist das jetzt so schlimm wenn der Graufilter fehlt? Ein externer Filter kostet ja nicht die Welt.

  6. #6
    Neu hier
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    9
    Es geht mir nicht ums Geld, es ist extrem praktisch - und den Filter ständig wechseln zwischen Foto und Video - da unterschiedliche Parameter - macht keinen Sinn , wenn man Beides will. Und ein Stilbruch - alles RX-Modelle verfügen bisher darüber, das wird so manchen auf's Glatteis führen.
    Geändert von Pit Cook (02.04.2016 um 19:04 Uhr)

  7. #7
    Neu hier
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    9
    Die Mark III ist kein Ersatz für die M.2 - von daher.

  8. #8
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.547
    Zitat Zitat von Torchwood Beitrag anzeigen
    Ist das jetzt so schlimm wenn der Graufilter fehlt?
    Einen neudeutsch so genannten "Workaround" gibt es immer, aber zumindest ich tu mir das Gefrickel mit einem externen Filter nicht mehr an. Eine Kamera dieser Art wird man ja hauptsächlich reportagemäßig einsetzen, nicht zum szenischen Dreh an einem Set, wo der Assistent den Filterkoffer hinterherträgt und das Motiv auf die Kamera wartet. Und selbst die dort gern eingesetzten Kameras von Arri, Sony, Panasonic oder Canon bringen heute fast alle eingebaute Graufilter mit. Neben dem Bedienkomfort spricht auch die Abstimmung auf das optische System für eine interne Lösung, wobei das Optimum natürlich die stufenlose Variante ist, wie sie Sony in der FS5 und der X160 einsetzt. Aber selbst die Einfachversion der bisherigen RX-Serie mit nur einem internen ND8 reicht in den allermeisten Fällen aus.

    EDIT:
    B&H ist weiterhin davon überzeugt, dass auch die RX10 III denselben Graufilter eingebaut hat wie ihre beiden Vorgänger:
    RX10III_ND_B&H.jpg
    Geändert von Bernd E. (03.04.2016 um 10:51 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2018, 09:24
  2. Sony Petition für RX10 mit 24-200/F2.8
    Von elCutty im Forum Foto-Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.02.2018, 08:07
  3. Biete: Sony DSC-RX10
    Von beiti im Forum verkaufen & kaufen (suchen & finden)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.11.2015, 09:01
  4. Sony HDR-CX900E oder Sony DSC-RX10
    Von KeineAhnung im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.01.2015, 08:54
  5. Sony DSC-RX10 Video-Zittern
    Von elCutty im Forum Foto-Forum
    Antworten: 204
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 15:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein