Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    17.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    JVC-GY-HMZ1
    Schnittsoftware:
    Edius 6.0
    Rechner:
    ??
    Film-Genre:
    Luftaufnahmen und spezielles Footage Material

    Beiträge
    8

    Lächeln 3 D Videoschnitt mit aktiver oder passiver Brille ???

    Da man beim Schnitt ja doch lange vor dem Bildschirm sitzt,habe ich mir sagen lassen;das ein passives System nicht so schnell ermüdet oder Kopfschmerzen bereitet,wie ein Shuttersystem,also eine aktive Brille,wer kann dazu etwas sagen ?

  2. #2
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Die volle Auflösung bekommst Du natürlich nur mit der Shutter-Brille. Vielleicht meldet sich Wolfgang (Videotreffpunkt) ja mal zu diesem Thema. Ich glaube, der hat zu diesem Thema die meiste Erfahrung.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  3. #3
    Neu hier
    Registriert seit
    17.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    JVC-GY-HMZ1
    Schnittsoftware:
    Edius 6.0
    Rechner:
    ??
    Film-Genre:
    Luftaufnahmen und spezielles Footage Material

    Beiträge
    8
    Na ja, die Auflösung bleibt ja gleich,es ist ja wohl nur die momentane Sichtweise beim Schnitt und das eben soll ermüdungsfreier mit einem passiven Monitor (Brille)sein.

  4. #4
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Da ich erst einen (kurzen) 3-D-Film geschnitten habe und es zunächst dabei bleiben soll, fehlt mir fundiertes Wissen. Was mir nicht fehlt ist allerdings die Erfahrung, dass die Videoqualität beim Schnitt so hochwertig wie möglich sein sollte. Probleme hatte ich mit meinem 27 Zoll Acer und Nvidia Shutterbrille nicht.
    Naja, falls Du Dir den in Aussicht genommenen Nex anschaffen solltest, braucht die Auflösung ja nicht allzu hoch zu sein.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  5. #5
    Neu hier
    Registriert seit
    17.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    JVC-GY-HMZ1
    Schnittsoftware:
    Edius 6.0
    Rechner:
    ??
    Film-Genre:
    Luftaufnahmen und spezielles Footage Material

    Beiträge
    8
    Ich sagte ja schon,die Auflösung ändert sich ja nicht,egal ob ich passiv oder mit einer aktiven Brille schneide,ich nehme das Ganze als MVC(mp4)
    auf.Meine Frage gilt ja nur der Schnitt-Sichtweise,aktiv oder passiv ?Am Endergebnis ändert sich ja nichts.
    Gruss. Jürgen

  6. #6
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Welchen Camcorder nutzt Du z.Zt. für 3D? Mich würden Deine Erfahrungen interessieren. Z.B. Ghosting, Scherenschnitt - oder auch nicht.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  7. #7
    Neu hier
    Registriert seit
    17.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    JVC-GY-HMZ1
    Schnittsoftware:
    Edius 6.0
    Rechner:
    ??
    Film-Genre:
    Luftaufnahmen und spezielles Footage Material

    Beiträge
    8
    Ich nutze die JVC MZ 1 /3 D
    habe aber noch keinen Schnitt gemacht,da ich mich erst über den,für mich richtigen "Schnittmonitor" schlau machen möchte,außerdem werde ich wohl auch mit Edius 6 -3 D schneiden.
    Was verstehst Du unter Geisterbilder und Scherenschnitt ????
    Gruss. Jürgen

  8. #8
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Die Erklärung für "Ghosting" habe ich geklaut. Besser hätte ich es nicht erklären können:
    Wenn das Timing bei der Darstellung nicht exakt stimmt, kommt es zu Ghosting-Effekten, bzw. Geisterbildern. Dabei wird das seitlich jeweils leicht verschobene Bildmaterial, das den Tiefeneffekt bewirken soll, nicht korrekt an die Augen adressiert, sondern von beiden Augen gleichzeitig wahrgenommen. Visuell macht sich das durch verschwommene Bilder, halbtransparente Schattenränder oder Nachzieheffekte störend bemerkbar.
    Unter Scherenschnitt verstehe ich, dass die Tiefenstaffelung nicht fließend ist, sondern der Eindruck entsteht, als ob 2-dimensionale Objekte hintereinander aufgereiht sind.

    Diesen Eindruck, verbunden mit nur einer durchschnittlichen Bildqualität hatte ich mit der Sony HDR-TD 10E, von der ich mich nach einem kurzen Test wieder trennte.

    Z.Zt. schätze ich den dreidimensionalen Eindruck einer exellenten 2-D-Projektion sehr.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  9. #9
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Ich kann sicherlich auch keine allgemein gültigen Aussagen dazu machen, wie jemand persönlich passive wie auch aktive Brillen verträgt. Faktum ist, dass der 3D Schnitt dem Schneidenden definitiv einem Stress aussetzt. Das hat den Vorteil, dass er sehr genau erlebt wie es dem späteren Zuseher geht, aber den Nachteil der persönlichen Belastung am Arbeitsplatz.

    Die Brillen sich ja noch nicht einmal das alleinige Thema, sondern viel relevanter ist die Belastung die bei einem 3D Schnitt dadurch entsteht, dass man nicht immer optimal justiertes oder fehlerfreies Material vor sich hat, welches erst justiert werden muss. Die Ausrichtung der Konvergenz in einen stressfreien Zustandspunkt passiert halt nicht unbedingt immer so, dass man dabei nicht selbst Stressmomenten beim Schnitt ausgesetzt ist. Unabhängig von der aktiven oder passiven Brille sind Scheinfensterverletzungen, Bildzerfall, Ghosting usw. Elemente, die dabei auftreten können.

    Mit einiger Erfahrung ist es allerdings so, dass man mehr und mehr lernt, diese Dinge schnell zu korrigieren, weil man lernt zu erkennen was die Gesetzmäßigkeiten dabei sind. Mehr Bildschirmpausen zu machen ist definitiv empfehlenswert, und sich langsam an längere Schnittsessions zu gewöhnen auch. Dabei gibt es übrigens die Erfahrung, dass der 3D Cutter persönlich beträchtlich gegen den Stress abstumpft, den er dem untrainierten Zuseher auferlegen kann - und dann darauf vielleicht zu wenig achtet.

    Die gute Nachricht ist aber: wenn man mal weiß, wie man das macht und worauf man achten muss, dann kann man den persönlichen Stress beim 3D Schnitt auch ziemlich minimieren - weil man dann viel weniger hin- und her justiert, und mit einem eher schnellen Handgriff die Sache richtig justiert hat.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  10. #10
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Moin Wolfgang,
    Du schaffst es bestimmt noch, mich zu überzeugen - wahrscheinlich aber erst mit Deiner Zukünftigen (ich meine Pana´s Paukenschlag)
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  11. #11
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Naja, mir gehts ja nicht ums Überzeugen, sondern die Frage ist eher was du persönlich willst.

    Meine "Zukünftige" bekomme ich übrigens in einer Stunden....
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  12. #12
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Herzlichen stereophonischen Glückwunsch und schöne gemeinsame Stunden wünsche ich Dir
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

Ähnliche Themen

  1. Videoschnitt mit dem Tablet-Computer oder Smartphone
    Von Joachim Sauer im Forum Einsteiger
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.12.2017, 08:26
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2017, 11:23
  3. Notebook Videoschnitt - Apple oder MSI?
    Von Camcorder im Forum Einsteiger
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.03.2017, 15:51
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2012, 14:10
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.03.2012, 12:50

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein