Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    3

    Camcorder für Motorsportaufnahmen Sony PJ620 oder Legria HF M46?

    Hallo zusammen,Ich bin auf der Suche nach einem Camcorder für Motorsportaufnahmen und bin da auf zwei verschiedene Cams gestoßen und zwar Canon Legria HF M46 oder Sony PJ620.Da ich leider keine Ahnung von den Dingern habe hoffe ich das mir hier jemand helfen kann. Ich bräuchte aufjedenfall einen sehr guten Bildstabilisator und ich denke für Motorsportaufnahmen wird auch eine sehr kurze Belichtung, sowie ein guter Auto-Focus benötigt. Kann mir jemand eine der beiden Empfehlen oder sogar eine ganz andere in der Preisklasse? Mit Motorsportaufnahmen meine ich keine Onboard Aufnahmen sondern von außen die Autos zu filmen mit schnellen Bewegungen etc.Schöne GrüßeDirk

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.559
    Bei der Stabilisierung dürfte die Sony die Nase vorn haben, denn die PJ620 besitzt den "Balanced Optical SteadyShot" (BOSS), und der ist in dieser Klasse das Maß der Dinge.

    Zitat Zitat von Blaze1604 Beitrag anzeigen
    ich denke für Motorsportaufnahmen wird auch eine sehr kurze Belichtung...benötigt.
    Bei Fotos wäre das so, nicht aber bei Video. Hier ist die Verschlusszeit weitgehend festgelegt (und das auf einen relativ langen Wert), um ein Ruckeln der Aufnahmen zu vermeiden. Als Richtwert gilt dabei das Doppelte der Bildfrequenz, bei 25p also 1/50 Sekunde. Deutlich kürzere Belichtungszeiten sind nur dann angebracht, wenn man die Aufnahmen später zu einer Zeitlupe umrechnen möchte.

  3. #3
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85
    Moin,

    ich filme fast ausschließlich Motorsport (Rallye) und benutze einen Panasonic HC V777 Camcorder und für einen Zweitfilmer habe ich den Sony CX 405. Du kannst dir gerne die Videos bei Youtube angucken (Kanal: PMRallyeVids). Empfehlen würde ich dir die Videos Rallye Oberland 2015 [HD] und das von der Nibelungenringrallye 2015, keine Ahnung, wie das genau heißt. Da werden jeweils die beiden Camcorder+Actioncams genutzt.
    Welche Motorsportveranstaltungen möchtest du denn filmen und wofür benötigst du die Aufnahmen?

  4. #4
    Neu hier
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    3
    Erstmal danke für die schnellen Antworten. Also hauptsächlich filme ich am Nürburgring Touristenfahrten, RCN oder VLN Events aber auch verschiedene Trackdays sowie zum Beispiel Bergrennen und diese Aufnahmen sollen für YouTube sein. Auf die Canon Kamera bin ich eigentlich nur gekommen weil der youtuber "Bozzy" mit dieser Kamera gefilmt hat und diese Aufnahmen eigentlich ganz gut waren. Die Sony wurde mir im Saturn empfohlen aber darauf wollte ich mich jetzt nicht verlassen. Ist der Stabilisator bei Panasonic auch sehr gut?

  5. #5
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Blaze1604 Beitrag anzeigen
    Erstmal danke für die schnellen Antworten. Also hauptsächlich filme ich am Nürburgring Touristenfahrten, RCN oder VLN Events aber auch verschiedene Trackdays sowie zum Beispiel Bergrennen und diese Aufnahmen sollen für YouTube sein. Auf die Canon Kamera bin ich eigentlich nur gekommen weil der youtuber "Bozzy" mit dieser Kamera gefilmt hat und diese Aufnahmen eigentlich ganz gut waren. Die Sony wurde mir im Saturn empfohlen aber darauf wollte ich mich jetzt nicht verlassen. Ist der Stabilisator bei Panasonic auch sehr gut?
    Der Stabilisator bei der Panasonic ist gut, aber an die Sony kommt er nicht ran. Aber der Panasonic ist eben bei Schwachlicht etwas stärker. Du musst mal hier einige Threads durchlesen, da werden oft die Panasonics mit den Sonys verglichen.
    Du stehst doch nicht etwa am Brünnchen und guckst, wie sich die Leute massenweise die Autos zerschießen? :D

  6. #6
    Neu hier
    Registriert seit
    16.11.2015
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von MiGGe97 Beitrag anzeigen
    Der Stabilisator bei der Panasonic ist gut, aber an die Sony kommt er nicht ran. Aber der Panasonic ist eben bei Schwachlicht etwas stärker. Du musst mal hier einige Threads durchlesen, da werden oft die Panasonics mit den Sonys verglichen.
    Du stehst doch nicht etwa am Brünnchen und guckst, wie sich die Leute massenweise die Autos zerschießen? :D
    Okay ich werde mal vergleichen. Aber kann man denn grundsätzlich sagen dass die PJ620 für meine Ansprüche gut wäre oder gibt es ein anderes ähnliches Modell von Sony welches besser geeignet wäre? (bis 500€)

    Nein ich steh nicht am Brünnchen :D Fahre auch oft selbst oder stehe am Eingang Hatzenbach, Wehrseifen oder ähnliches ;)

  7. #7
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85
    Der PJ 620 ist schon geeignet für die Youtube Videos. Bei den aktuellen Sonys käme nach dem PJ620 der PJ810, der dann schon wieder über den 500€ liegen würde. Wenn du also Sony nehmen möchtest, wird der PJ 620 die beste Wahl bei deinem Budget sein
    Geh einfach mal bei Amazon auf die Produktbeschreibung der PJ620, da kannst du alle aktuellen Modelle in einer Tabelle vergleichen.


    Okay. Ich bin ein mal gefahren und dann ist mir einer rein (natürlich am Brünnchen) und meine Kohle habe ich bis heute nicht. Das zieht sich ewig... Naja, nur so Offtopic zum Thema NS :D

Ähnliche Themen

  1. Canon LEGRIA HF G40 oder Sony FDR-AX53 Ultra HD?
    Von Igotcha im Forum AVCHD-Mittelklasse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2018, 12:40
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2015, 18:13
  3. Canon Legria HF G10 oder Sony HDR-CX730E
    Von Hans-Peter im Forum AVCHD-Mittelklasse
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 22:25
  4. Einsteiger-Camcorder für Motorsportaufnahmen
    Von pseicko im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2012, 22:59
  5. Canon Legria HF G10 oder Sony NEX-VG20E + 18-200mm SEL Objektiv
    Von aaron01 im Forum High-End-Camcorder
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 20:48

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein