Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 13
  1. #1
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85

    Belichtung Rollei 420

    Da ich neben der Hero 4 ja auch die Rollei 420 Actioncam für Rallye-Onboardaufnahmen nehme, habe ich hier eine Frage zur Belichtung.

    Bei der Hero 4 gibt es ja das Spot-Meter, womit erreicht wird, dass die Aufnahmen aus einem dunklen Objekt (Auto) hinaus ins Helle (Straße) vernünftig werden und das Äußere nicht überbelichtet wird.

    Bei der Rollei 420 gibt es sowas nicht, hier gibt es nur Belichtungseinstellungen, wo ich werte von -2 bis +2 einstellen kann. Wie sollte ich das einstellen und welche Auswirkungen hat das? Gehe ich richtig davon aus, dass ich in den negativen Bereich muss, damit das Äußere dann klar erscheint? Und muss ich dann in Kauf nehmen, dass das Innere des Autos zu dunkel wird?


    Gruß Michel

  2. #2
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.750
    Hallo Michel,
    ich hab die 420 zwar auf dem Schreibtisch - aber eben noch nicht getestet. Prinzipiell ist das was Du meinst eine reine Belichtungskorrektur. Also kannst Du nur grundsätzlich entweder heller oder dunkler Belichten. Eine Belichtungsregelung betrifft das nicht. Du müsstest also damit leben, dass das Innere im Auto zu dunkel ist. Aber das wäre beim Spotmeter ja genauso, denn da richtet sich die Kamera auch nach der Bildmitte - also dem (angenommenen) Blick durch die Windschutzscheibe. Ob die 420er auch eine Spotmeter-Funktion hat kann ich nächste Woche mal ausprobieren.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  3. #3
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Joachim Sauer Beitrag anzeigen
    Hallo Michel,
    ich hab die 420 zwar auf dem Schreibtisch - aber eben noch nicht getestet. Prinzipiell ist das was Du meinst eine reine Belichtungskorrektur. Also kannst Du nur grundsätzlich entweder heller oder dunkler Belichten. Eine Belichtungsregelung betrifft das nicht. Du müsstest also damit leben, dass das Innere im Auto zu dunkel ist. Aber das wäre beim Spotmeter ja genauso, denn da richtet sich die Kamera auch nach der Bildmitte - also dem (angenommenen) Blick durch die Windschutzscheibe. Ob die 420er auch eine Spotmeter-Funktion hat kann ich nächste Woche mal ausprobieren.
    Besten Dank,

    ich habe die Rollei dann auch am Wochenende nur für Aufnahmen in gefährlichen Kurven benutzt, wo ich selber selbst mit Presseakkreditierung nicht stehen durfte und nur der Hero 4 in ein Auto gepackt, weil ich die schon mal mit Spotmeter benutzt habe und absolut begeistert war. Natürlich ist der Kandidat, wo die Rollei hätte drin sein können, besonders spektakulär gefahren, hat ein mal einen Zaun mitgenommen und hatte zwei (vermutlich beabsichtigte) Berührungen mit einem Gegner :D

  4. #4
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    11.02.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Film: Sony HDCX405 Actioncam: Rollei 420 und ThiEYE Fotografie: Sony NEX5N und Nikon Equipment
    Schnittsoftware:
    Magix Vdl und CL PowerDirektor
    Rechner:
    ASUS
    Film-Genre:
    ....alles was mir grad Spaß macht

    Beiträge
    81
    Hi,

    wie bist du denn mit der Rollei 420 zufrieden? Die 4k interessieren mich weniger, ich sehe eher die Fotoauflösung und die FPS Möglichkeiten, auch der Preis wäre noch okay. Eine bessere GoPro Ausführung ist mir echt zu teuer. Ich habe jetzt viel und lang herumgesucht und schwanke stark zwischen den verschiedenen Herstellern.
    Die Rollei hatte ich schon mit der 410er Version im Auge.
    Welche Halterungen benutzt du?
    Lieben Dank

  5. #5
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Banditmichi Beitrag anzeigen
    Hi,

    wie bist du denn mit der Rollei 420 zufrieden? Die 4k interessieren mich weniger, ich sehe eher die Fotoauflösung und die FPS Möglichkeiten, auch der Preis wäre noch okay. Eine bessere GoPro Ausführung ist mir echt zu teuer. Ich habe jetzt viel und lang herumgesucht und schwanke stark zwischen den verschiedenen Herstellern.
    Die Rollei hatte ich schon mit der 410er Version im Auge.
    Welche Halterungen benutzt du?
    Lieben Dank
    Ich muss sagen jain. Das Preis-Leistungs Verhältnis ist unschlagbar, die Kamera bietet viel für das Geld. Aber mich stört die in dem Thread angesprochene Belichtung. Es gibt anscheinend kein Spotmeter und das stört bei meinem Verwendungszweck im Motorsport. Allgemein finde ich, dass sie etwas zu dunkle Videos macht, aber das lässt sich ja einstellen.
    Ein weiterer Nachteil ist der nicht verstellbare Winkel von 170 Grad.
    Für private Videos oder Youtube reicht die Cam aber vollkommen aus.
    Das Mikrofon hat auch keine Chance gegen die GoPro Hero 4.

    Zu den Haltern: Ich nutze meistens den Überrollbügelhalter von der 5s Motorbike oder Stelle sie mit dem Mitgelieferten Adapter mit Hülle auf ein Stativ.
    Die GoPro in dem Köhler-BMW ist mit Hülle an einer Spezialanfertigung (Stange vom Überrollbügel runter, zusätzlich gesichert durch dünnes Stahlseil), die Fritz selber gebaut hat.

    Ich habe hier mal einen Vergleich mit der Hero 4(alle Videos sind von mir, bei keinem wurde das Bild nachbearbeitet).

    Hier einmal die GoPro in der Hülle und Spotmeter an:

    https://www.youtube.com/watch?v=YMKQEsdBMM8

    Hier die Rollei ohne Hülle, Standardeinstellungen, weil es kein Spotmeter gibt:

    https://www.youtube.com/watch?v=zWffY_PvO38

    Und in dem Video die Aufnahmen wie sie bei 0:22 ist mit der Rollei in der Hülle:

    https://www.youtube.com/watch?v=0VXBlOpeMcI

    Hier noch einmal eine Rollei 5s (Belichtung absolut unbrauchbar, Video wurde vom Kumpel gemacht und nur wegen den Crashs hochgeladen):

    https://www.youtube.com/watch?v=sisPWRg1H-g
    Geändert von MiGGe97 (03.12.2015 um 00:08 Uhr)

  6. #6
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    11.02.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Film: Sony HDCX405 Actioncam: Rollei 420 und ThiEYE Fotografie: Sony NEX5N und Nikon Equipment
    Schnittsoftware:
    Magix Vdl und CL PowerDirektor
    Rechner:
    ASUS
    Film-Genre:
    ....alles was mir grad Spaß macht

    Beiträge
    81
    Zitat Zitat von MiGGe97 Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen jain. Das Preis-Leistungs Verhältnis ist unschlagbar, die Kamera bietet viel für das Geld. Aber mich stört die in dem Thread angesprochene Belichtung. Es gibt anscheinend kein Spotmeter und das stört bei meinem Verwendungszweck im Motorsport. Allgemein finde ich, dass sie etwas zu dunkle Videos macht, aber das lässt sich ja einstellen.
    Ein weiterer Nachteil ist der nicht verstellbare Winkel von 170 Grad..........
    Moin,
    erstmal lieben Dank für die Antwort und die Mühe. Interessantes Hobby!
    Ich war gestern beruflich in München und auf dem Heimweg schaute ich in den Pasing Arcaden in den MM.
    Dort stand die Rollei 420 in allen Farben und ich habe die schwarze spontan mitnehmen müssen :-) und die halbe Nacht gespielt....
    Ich weiß schon was du meinst, nämlich den Dynamikumfang. Das ist ein altes Problem -auch bei der Fotografie wenn du krasse Lichtverhältnisse hast.
    Ich glaube bei den Actioncams haben die meisten "nur" eine Matrixmessung. Ich hab eben nur kurz in die Videos geschaut weil ich gleich wieder weg muss. Bei der Gopro hast du glaub ich "weniger Auto innen" sodas die Belichtung ausgewogener erscheint. Die Rollei 420 hat aber auch ein Zoom womit der Winkel beeiflusst werden kann. Insgesamt macht mir das Teil einen guten Eindruck. Klar, für so spezielle und krasse Sachen kann sie Nachteile haben. Ich werde sie eher im Freien einsetzen (Fahrrad, Motorrad, Hund.... :-) ).
    Von der Belichtung her habe ich gestern im Zimmer übrigens etwas runtergeschraubt -1. Mmmhh mal sehen wie es weitergeht und wie sie sich im Freien schlägt.
    Beste Grüße einstweilen.
    Michael
    Geändert von Banditmichi (03.12.2015 um 06:52 Uhr)

  7. #7
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85
    Zitat Zitat von Banditmichi Beitrag anzeigen
    Moin,
    erstmal lieben Dank für die Antwort und die Mühe. Interessantes Hobby!
    Ich war gestern beruflich in München und auf dem Heimweg schaute ich in den Pasing Arcaden in den MM.
    Dort stand die Rollei 420 in allen Farben und ich habe die schwarze spontan mitnehmen müssen :-) und die halbe Nacht gespielt....
    Ich weiß schon was du meinst, nämlich den Dynamikumfang. Das ist ein altes Problem -auch bei der Fotografie wenn du krasse Lichtverhältnisse hast.
    Ich glaube bei den Actioncams haben die meisten "nur" eine Matrixmessung. Ich hab eben nur kurz in die Videos geschaut weil ich gleich wieder weg muss. Bei der Gopro hast du glaub ich "weniger Auto innen" sodas die Belichtung ausgewogener erscheint. Die Rollei 420 hat aber auch ein Zoom womit der Winkel beeiflusst werden kann. Insgesamt macht mir das Teil einen guten Eindruck. Klar, für so spezielle und krasse Sachen kann sie Nachteile haben. Ich werde sie eher im Freien einsetzen (Fahrrad, Motorrad, Hund.... :-) ).
    Von der Belichtung her habe ich gestern im Zimmer übrigens etwas runtergeschraubt -1. Mmmhh mal sehen wie es weitergeht und wie sie sich im Freien schlägt.
    Beste Grüße einstweilen.
    Michael
    Falsch gemacht hast du bei dem Preis sicher nichts. Gerade beim Einsatz im Freien ist das ja wieder anders. Das Problem ist halt ohne Spotmeter, dass die Cam in Autos z.B. das gesamte Bild für die Belichtungsmessung (denke, dass du das auch mit Matrixmessung meinst) nimmt und den Innenraum als zu dunkel sieht -> Bild wird im ganzen heller und dementsprechend wird die Straße etc. zu hell.
    Bei der Befestigung rate ich dir, den Helm zu nehmen, weil die Actioncams nicht oder schlecht stabilisiert sind und bei Befestigung direkt am Bike wird das Bild unschön verwackeln.
    Den Dynamikumfang kann man bei Magix ja teilweise noch nachkorrigieren, aber das ist schon etwas aufwendig, wenn man da natürliche Ergebnisse haben will.
    Der Zoom wirkt sich halt wieder etwas auf die Qualität aus (habe ihn nur bei der Vorschau auf dem Bildschirm probiert und noch nicht mit aufgenommen), glaube ich oder ist der wirklich optisch?

  8. #8
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    11.02.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Film: Sony HDCX405 Actioncam: Rollei 420 und ThiEYE Fotografie: Sony NEX5N und Nikon Equipment
    Schnittsoftware:
    Magix Vdl und CL PowerDirektor
    Rechner:
    ASUS
    Film-Genre:
    ....alles was mir grad Spaß macht

    Beiträge
    81
    Zitat Zitat von MiGGe97 Beitrag anzeigen
    ..... Das Problem ist halt ohne Spotmeter, dass die Cam in Autos z.B. das gesamte Bild für die Belichtungsmessung (denke, dass du das auch mit Matrixmessung meinst) nimmt und den Innenraum als zu dunkel sieht -> Bild wird im ganzen heller und dementsprechend wird die Straße etc. zu hell.
    ....
    Genau so isses!
    Normalerweise hast du eine Matrixmessung d.h. die Cam errechnet aus dem gesamten Bild die Belichtung mit x Messpunkten. Dann gibt es (bspw. bei SRL-Kameras) zusätzlich die Selektivmessung, da wird ein nur ein kleiner Teil etwa 1/3 des Bildfeldes berücksichtigt. Weiter gehts bei der Spotmessung hierbei wird nur ein ganz winziger Teil meist in der Mitte berechnet was auch dazu führt, das der große Rest des Bildes entweder über- oder unterbelichtet wird aber eben nur das Objekt richtig, was ja das Ziel ist. Das ganze ist ziemlich komplex und ich glaube nicht, das Actioncams diese drei Möglichkeiten der Einstellung haben. Den Begriff "Spotmeter" kenne ich direkt so nicht ordne ihn aber mal letzterem zu. Ich würde in aber eher gern im Bereich Selektivmessung sehen? Ich kenne die GoPro Möglichkeiten allerdings nicht.
    Vielmehr entscheidend wäre bei solchen Geschichten ein hoher Dynamikumfang. Grad beim Filmen von Rallye, wo die Lichtverhältnisse ja ständig schnell wechseln.
    Bei der Fotografie kann man mit Rohdaten und Nachbearbeitung da viel machen. Die Problematik Dynamikumfang ist der digitalen Technik geschuldet wobei die modernen Sensoren da schon viel Potential haben.
    Zur Befestigung werde ich mir aus dem Fundus von Rollei etwas holen, da gibt es ein super Teil fürs "Mopped", kostet aber. Ich denke meine Frau hat da schon ein Weihnachtsgeschenk :-)
    Aber danke für den Tipp.
    Geändert von Banditmichi (03.12.2015 um 23:21 Uhr)

  9. #9
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.10.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HCV 777 (hinüber), Sony HDR CX 405, Rollei Actioncam 420, Rollei Actioncam 5s, GoPro Hero 4 Silver, Hero 3+ Black, Nikon D3300 (an Mutter verschenkt), Nikon D750, Yuneec Q500 4K
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    AMD FX 8350, R9 380, 8GB Corsair Vengeance+8GB GSklii Ripjaws, Corsair WaKü für CPU
    Film-Genre:
    (Motor)-Sport

    Beiträge
    85
    Spotmeter ist nur Punktmessung in der Bildmitte

  10. #10
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    11.02.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Film: Sony HDCX405 Actioncam: Rollei 420 und ThiEYE Fotografie: Sony NEX5N und Nikon Equipment
    Schnittsoftware:
    Magix Vdl und CL PowerDirektor
    Rechner:
    ASUS
    Film-Genre:
    ....alles was mir grad Spaß macht

    Beiträge
    81
    Zitat Zitat von MiGGe97 Beitrag anzeigen
    Spotmeter ist nur Punktmessung in der Bildmitte
    Jo, das ist schon klar. Ich kenne das aber allgemein als "Spotmessung". Bei der Fotografie kein Thema.
    Kann mir aber gar nicht vorstellen, dass eine Actioncam sowas hat. Wenn du nur einen winzigen Punkt Belichtungsmäßig erfasst ist in der Regel ja alles andere Fehlbelichtet, also zu dunkel bzw. zu hell.
    Aus dem Auto heraus ein Spot nach vorne draußen belichtet wäre doch im Auto dann alles stockdunkel? Bei Tageslicht natürlich.
    Und bei einer Autofahrt mit dadurch bedingter schnell wechselnden Lichtverhältnissen kann ich mir da keinen Vorteil vorstellen.
    Da ist doch eine Matrixmessung das Mittel der Wahl.

  11. #11
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.567
    Zitat Zitat von Banditmichi Beitrag anzeigen
    Kann mir aber gar nicht vorstellen, dass eine Actioncam sowas hat.
    Zum Standard zählt die Spotmessung noch nicht überall, aber die ganz große Seltenheit ist sie in Actionkameras auch nicht mehr. Man findet sie durchaus in recht vielen Modellen.

    Zitat Zitat von Banditmichi Beitrag anzeigen
    Aus dem Auto heraus ein Spot nach vorne draußen belichtet wäre doch im Auto dann alles stockdunkel?
    Das nimmt man in Kauf, wenn der Blick durch die Frontscheibe wichtiger ist, der andernfalls überstrahlt wäre. Da Actionkameras meist wenig bis gar keine Eingriffe in die Belichtungsautomatik zulassen, sind diese Einstellungen immer auch etwas Glücksache.

    Zitat Zitat von Banditmichi Beitrag anzeigen
    Da ist doch eine Matrixmessung das Mittel der Wahl.
    Die wäre oft eine gute Wahl, erfordert aber einen größeren Aufwand für den Hersteller. Mir scheint deshalb, dass die normale Belichtungsmessung bei Actionkameras nur eine integrale bzw. mittenbetont integrale ist - ohne Korrektur durch die Matrix. Explizit von einer Mehrfeldmessung sprechen zumindest nur wenige Firmen.

  12. #12
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    11.02.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Film: Sony HDCX405 Actioncam: Rollei 420 und ThiEYE Fotografie: Sony NEX5N und Nikon Equipment
    Schnittsoftware:
    Magix Vdl und CL PowerDirektor
    Rechner:
    ASUS
    Film-Genre:
    ....alles was mir grad Spaß macht

    Beiträge
    81
    Zitat Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    Zum Standard zählt die Spotmessung noch nicht überall, aber die ganz große Seltenheit ist sie in Actionkameras auch nicht mehr. Man findet sie durchaus in recht vielen Modellen.


    Das nimmt man in Kauf, wenn der Blick durch die Frontscheibe wichtiger ist, der andernfalls überstrahlt wäre. Da Actionkameras meist wenig bis gar keine Eingriffe in die Belichtungsautomatik zulassen, sind diese Einstellungen immer auch etwas Glücksache.


    Die wäre oft eine gute Wahl, erfordert aber einen größeren Aufwand für den Hersteller. Mir scheint deshalb, dass die normale Belichtungsmessung bei Actionkameras nur eine integrale bzw. mittenbetont integrale ist - ohne Korrektur durch die Matrix. Explizit von einer Mehrfeldmessung sprechen zumindest nur wenige Firmen.
    Mag sein aber das müsste man ja im Extremfall dann einstellen können. Wie gesagt ist die "Spotmessung" nur ein winziger Teil in der Mitte, ob das bei einer Action Kamera Sinn macht wo doch eigentlich ständig etwas in Bewegung ist?
    Ich kenne die "Spotmessung" nur von meinen DSLR Kameras, da ist es nur ein winziger Punkt -wie der Name sagt.

    Könnte sein, dass die Actioncams vielleicht eher über eine "großzügige" Integralmessung (ca. 2/3 ??) verfügen. Ich habe in den Datenblättermn bisher nichts von Spotmessung gefunden, da sind die Infos zur Belichtungsmessung eh eher mager.
    Wobei, ich habe heute mal mit meiner 420 Außenaufnahmen bei herrlichem Wetter gemacht. Was ich sehe ist allerdings überall eine gleichmäßige Belichtung. So kenne ich das halt nur von der Matrixmessung.
    Das Problem des Users kann ich nachvollziehen, hier sind es eben krasse Verhältnisse. Das Armaturenbrett und der Außenbereich. Da nützt doch eine reine Spotmessung eigentlich auch nichts. Wenn der Punkt außen anvisiert wird ists doch innen aber sowas von stockdunkel und umgekehrt siehst du außen nur noch weiß. Ich weiß ja nicht ob beides richtig gewünscht ist oder nur der Blick nach Außen. Im letzten Fall würde ich die Cam einfach mehr an die Scheibe positionieren...?
    Geändert von Banditmichi (05.12.2015 um 21:17 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Rollei 560
    Von Ralf Rohmann im Forum Action-Cams
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2019, 22:43
  2. Rollei 530 FPV Kabel
    Von Megabiker im Forum Action-Cams
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.12.2018, 20:38
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.12.2014, 22:18
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 00:16
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 00:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein