Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Filteradapter

  1. #1
    Aktiver Nutzer Avatar von guterrat
    Registriert seit
    23.06.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Sony FDR-AX53 Canon EOS 60 D u. Canon S 120
    Schnittsoftware:
    Premiere Elements 11, 14
    Rechner:
    Dell
    Film-Genre:

    Beiträge
    71

    Filteradapter

    Hallo,
    ich habe bei der Verwendung von Filteradaptern (Reduzierringen) immer wieder
    ein Problem.
    Selbst wenn ich den Filteradapter nur ganz leicht eindrehe, den Filter aufsetze und anschließend wieder abdrehen möchte sitzt der Adapter so fest, dass er sich nicht lösen lässt.
    So habe ich schon mehrere zerstört, weil ich die Filteradapter mit einer kleinen Zange löste, was natürlich das Gewinde zerstörte.
    Habt Ihr die gleiche Erfahrung gemacht, oder einen Trick dies zu verhindern?

    Gruß
    Jupp
    Der Klügere gibt nach, wer immer nah gibt ist am Ende der Dumme.

  2. #2
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    138
    Zum Lösen festsitzender Filter nimmt man natürlich keine Zange, sondern zB einen ausreichend langen Kabelbinder. Mit dem wird der Filter außen umschlugen. Nach dem Festziehen um den Filter leicht am überstehenden Ende ziehen, und jeder Filter dreht sich ohne Schäden in dem Gewinde.
    Geändert von TomStg (23.02.2016 um 20:52 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    16.07.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Sony
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    Film-Genre:
    Natur, Macro

    Beiträge
    232
    Oder Filterzangen wie z.B. diese:

    http://www.enjoyyourcamera.com/advan...omSuggest=true

  4. #4
    Aktiver Nutzer Avatar von guterrat
    Registriert seit
    23.06.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Sony FDR-AX53 Canon EOS 60 D u. Canon S 120
    Schnittsoftware:
    Premiere Elements 11, 14
    Rechner:
    Dell
    Film-Genre:

    Beiträge
    71
    Hallo,
    danke, Eure Antworten waren hilfreich.

    Danke u. Gruß
    Jupp
    Der Klügere gibt nach, wer immer nah gibt ist am Ende der Dumme.

  5. #5
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.567
    Alternativ kann man den Reduzierring auf eine Gummi- oder Antirutschmatte drücken (ein umgedrehtes Mousepad tut's oft auch schon) und dann das Objektiv drehen. Diese Methode verursacht ebenfalls keine bleibenden Schäden.

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein