Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 38
  1. #13
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.732
    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    ...offen ist bei mir die Frage mit welchen Testchart das gemacht worden ist, A4-Vorlage auf die UHD-Auflösung aufgezogen oder nur 1/4 der Auflösung.
    Wie schon die vergangenen Jahre bleiben wir natürlich bei unserem eigenen Test- und Messverfahren. Wir setzen also nicht auf ein normales Testchart und eine visuelle Auswertung, sondern messen tatsächlich die Auflösung. Das erklären wir aber auch auf der Seite 21 der aktuellen Ausgabe. Im Prinzip stimmen auch immer noch (fast) die Erklärungen des Messverfahrens auf unserer Webseiten (http://www.videoaktiv.de/praxistechnik/messlabor/) - denn vom Ablauf hat sich von Full-HD nach 4K kaum etwas verändert. Aber dennoch: Hoffe ich, dass wir demnächst aktualisierte/überarbeitete Erklärungen online stellen können.
    Geändert von Joachim Sauer (17.09.2015 um 17:07 Uhr)
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  2. #14
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.347
    Danke, ich sehe es...
    An der Wand links neben H. Biebel hängt das normale ISO-Testchart.

  3. #15
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.732
    Nur weil wir ein eigenes Testverfahren haben, heißt das ja nicht, dass man auch andere Hilfsmittel einsetzen kann - auch zum Überprüfen. Und das war ja nun auch bei den ersten Tests durchaus die Basis - die Unterhaltung hatten wir ja schon. Nichts desto trotz: Die Ergebnisse basieren auf den eigenen Tests im Labor.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  4. #16
    Neu hier
    Registriert seit
    06.10.2011
    Beiträge
    1

    Nachsitzen?

    Leider ist mein Favorit, die NX500 noch mit Firmware 1.0 getestet worden. Aber gerade diese Kamera ist durch ein Update massiv aufgewertet worden ( zumindest auf dem Papier ) wenn ich richtig gelesen habe: 70 mbit/s Aufnahme, geringerer Crop, besseres Low light Verhalten.
    Da so ein Test ja doch recht aufwändig ist- kann man trotzdem mit einem Nachtest rechnen?

    Gruß Mel

  5. #17
    Neu hier
    Registriert seit
    21.03.2015
    Beiträge
    1
    Gratulation zum neuen Testverfahren!

    Aber ich habe die Sony A7s mit Atomos-Rekorder schmerzlich vermisst, traut sich denn niemand diese Kombination ernst zu testen?

    Seit die beiden auf dem Markt sind suche ich nach einem echten Test(kein Erfahrungsbericht für Zubehör!), weil für mich die A7s mit dem Rekorder die erste echte Alternative zur Canon 5D II darstellen(Sensorgrösse+4K+
    Lichtstärke), ich habe die Ursa und eine Red probiert, aber Sensorgrösse(bei Beiden) und Lichtstärke(Ursa) passen einfach nicht!

    Bitte diesen Test unbedingt noch nachholen, vielleicht zusammen mit der A7s Mk2?

  6. #18
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.732
    Die Alpha 7sII war das klare Argument die A7s nicht in den Test aufzunehmen. Allerdings gehe ich davon aus, dass wir die A7sII nicht mit dem Atomos zusammen messen - schließlich hat die neue Kamera eine interne Aufzeichnung. Und ein Qualitätsverlust durch den externen Recorder gibt es ganz sicher nicht - dieser zeichnet eher höherwertiger auf. Messunterschiede zwischen interner und externer Aufzeichnung wird man allerdings nicht herausfinden - denn bei der Auflösung ergeben sich keine Unterschiede (das wäre ja sonst auch eher eine Codec-Messung) und bei der Farbtreue wird man diese nicht darstellen können.
    Zugegeben, wir haben die Kombination A7s mit Shogun im Praxistest gehabt - finde aber (nicht nur weil ich diesen geschrieben habe) dass dieser sehr wohl sehr aussagekräftig und die Kombination durchaus "ernst" getestet ist. Messwerte, wie wir sie (meistens) haben hat ja prinzipiell kein anderes Magazin - in sofern erklärt sich warum "niemand" anderes sich "traut".
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  7. #19
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    16.07.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Sony
    Schnittsoftware:
    Magix
    Rechner:
    Film-Genre:
    Natur, Macro

    Beiträge
    229
    Hallo,

    nachdem meine Frage von vor einer Woche, #7 , nicht beantwortet werden konnte oder wollte, oder übersehen wurde, versuche ich es mit einer 2. Frage.

    Zu Sony AX(P)33:
    Auf Seite 14 unten steht:
    - Jetzt sieht das Ergebnis aber matschig aus
    - Für Abend- und Nachtaufnahmen ist die Kamera damit nicht wirklich geeignet
    - ... auch bei Tageslicht grieselt es noch im grünen Schatten unter dem Blattwerk
    - Im Vergleich zeigt sich die Schärfeleistung auch bei Tageslicht als nicht sonderlich hoch für 4K

    Im Bildtest wird aber die Schärfe mit sehr gut benotet.

    - Fazit: Gute HD-Camcorder, aber von Sony für 4K etwas überambitioniert gedacht

    In der Gesamtnote erhält der AXP33 ebenfalls die Note sehr gut .

    Gibt es eine Erklärung für diese Diskrepanz?

    Gruß
    Manfred

  8. #20
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Martin Biebel
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    38
    Hallo make,
    ich nehme kurz Bezug auf die Schärfebewertung der AXP 33.
    Dem von Ihnen zitierten Satz: "Im Vergleich zeigt sich die Schärfeleistung auch bei Tageslicht als nicht sonderlich hoch für 4K" folgt im Text ein Satz über die Moireeüberlagerungen beider Modelle, die eine Begründung gibt, für die Diskrepanz zu den Auflösungskurven mit den hohen Werten.
    Die anderen Aussagen beziehen sich auf die Aufnahmen mit Schwachlicht oder Indoor-Licht. Die Note hierzu finden Sie unter Lowlight, und hier wurde nur "ausreichend" gewertet.
    Das "sehr gut" ist der hohen Endschärfe und dem knackigen Bildeindruck bei Tageslichtaufnahmen geschuldet, aber ich darf sagen, dass die AX(P) 33 das "gut" nur um Haaresbreite verfehlt haben.
    Geändert von Joachim Sauer (24.09.2015 um 08:41 Uhr) Grund: Rechtschreibkorrektur

  9. #21
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Martin Biebel
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    38
    Allgemein zur Vergleichbarkeit von Optiken:

    Wenn Panasonic Kameras keine Optik beiliegt, verwenden wir das 14-140mm, eines der besten Videooptiken im Panasonic Programm, andernfalls gerne die mitgelieferten Kit-Optiken.

    Da für die Messungen immer Blende 4 verwendet wird, ist das Ergebnis grundsätzlich vergleichbar.
    Da es sich um Fotooptiken neuer Bauart handelt, ist die Linsenqualität grundsätzlich vernachlässigbar, da selbst für 4K nur 8 Megapixel verwendet werden, die Optiken aber für Fotografien mit bis zu 24 Megapixel ausgelegt sind, was eine deutlich größere Herausforderung darstellt. Die Qualitätsunterschiede und die hohen Preise bei Videooptiken etwa Broadcast oder Film-Prime-Objektive haben großteils völlig andere Gründe wie Durchzoombarkeit, Atmen, Spielfreiheit, Fokussierwege, Vergütung, Randschärfe bei Offenblende und sehr großen Linsendurchmessern. Für den vorliegenden Test spielt das alles keine Rolle. Im Gegenteil:Optiken müssen um gute MTF-Kurven (Modulation Transfer Funktion) zu liefern auf den dahinterliegenden Sensor abgestimmt sein. Deshalb sind Kit-Optiken für Video oft gar keine schlechte Wahl.
    Geändert von Martin Biebel (23.09.2015 um 23:14 Uhr)

  10. #22
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    435
    Morgen Herr Biebel, ist es bei dem Verwendeten Pana14-140HD nicht so, das genau dieses Objektiv von der Auflösungsleistung gerade mal FullHD tauglich war laut diverser Tests in einschlägigen Fachmagazinen.?

  11. #23
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.309
    Das kann ich nicht glauben. Acht Megapixel bringt nun wirklich jede MFT-Zoomoptik. Das einige Objektive keine 16-20 Millionen Pixel schaffen, entspricht aber der Wahrheit.

    VG
    Jan
    Geändert von Jan (24.09.2015 um 17:15 Uhr)

  12. #24
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    435
    http://www.photozone.de/olympus--fou...4140?start=1So wie es sich hier darstellt leider nicht..und diese Eigenschaft wurde doch schon bei der GH3 im FullHD Mode kritisiert..

Ähnliche Themen

  1. VA-News - Test: 6 Tonmischer für DSLR-Kameras
    Von VIDEOAKTIV im Forum Newsforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 12:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2012, 12:12
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.07.2012, 12:01
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2012, 12:40
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 17:15

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein