Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 13 bis 18 von 18
  1. #13
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    400
    Zitat Zitat von phgvienna Beitrag anzeigen
    Außerdem ist angegeben: AVCHD kann bis zu 3.999 Szenen aufnehmen.
    Beide Angaben verwundern mich. lg aus Wien
    Hm...3999 Szenen? Wenn die damit 3999 einzelne Clips meinen bin ich sehr überrascht, denn je nach Länge der einzelnen Clips (Szenen) sieht das doch etwas anders aus! Ein banales Beispiel: ich filme nur zwei Clips, aber jedes ohne Unterbrechung während 30 Miniuten. Nun wäre ich gespannt, wie viel Clips (Szenen) noch angezeigt würden!

    Was klar ist, der XAVC Modus ist sehr "hungrig" nach Speicherplatz, AVCHD hingegen nicht!

    Gruß, Paul

  2. #14
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.306
    Wer filmt denn dauernd kleine eine Minuten-Schnipsel ? Und selbst dann sind es bei 600 Szenen gleich zehn Stunden Filmmaterial. 45 GB benötigt bei XAVC mit 100MBit, also so eine große Karte gibt es gar nicht, selbst bei einer 256 GB-Karte bekommt man da maximal knapp sechs Stunden XAVC-Material darauf. Wenn der Kunde dauernd fünf Sekunden-Clips macht, den könnte das schon stören, aber sicher nicht den normalen Filmer, dessen Einzelclips länger als 30 Sekunden sind.
    Geändert von Jan (05.01.2019 um 16:30 Uhr)

  3. #15
    Foren-Profi
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony PXW-X160, Sony PMW-150, Panasonic Lumix G70, u. a.
    Schnittsoftware:
    Edius 6.08 ( auch Magix VdL 2016 plus, Corel Videostudio X9.5)
    Rechner:
    magicmax HD
    Film-Genre:
    Dokumentation

    Beiträge
    423
    Wer filmt denn dauernd kleine eine Minuten-Schnipsel ?
    Nun, wenn ich nicht gerade Aufführungen filme sind meine Clips meist unter einer Minute. Im Film haben die Clips dann Längen von 3 sec bis 7 sec. Gelegentlich auch kürzer oder länger. Aber bei den Aufnahmen ist kaum einer länger als 1 Minute.

  4. #16
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    01.05.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HXR-NX80
    Schnittsoftware:
    Adobe Premiere Pro CC 2018
    Rechner:
    i7-8700K, Win 10,RAM 16 GB, 64 Bit, Nvidia 1060
    Film-Genre:
    Reise

    Beiträge
    12
    Um das für meine Filmerei klarzumachen: bei diesen Urlaubs(Reise)aufnahmen sind die meisten Sequenzen 7-12 Sekunden lang. Auf der ersten SD Karte (128 GB) sind ca. 30 % belegt und die Zweite noch ganz leer.
    Es ist das also ein Dateiverwaltungsproblem und kein Platzproblem.

  5. #17
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.306
    Wenn man mit bester XAVC-S-Qualität filmt (100 Mbit) kommt man bei 128 GB Karte auf 2,5 Stunden dann ist die Karte bald voll (circa 80%) mit jeweils 15 Sekunden Clips für die maximalen 600 Einzelclips. Klar könnt ihr mit 60 Mbit filmen und immer schön 5 Sekunden Clips erstellen, dann ist es schneller vorbei. Es ist trotzdem nicht sinnvoll, dann 600 einzelne Clips aufzunehmen und dazwischen die vielen Daten nicht zu sichern. Immer wieder trifft es einen User mit einem Datenverlust aller Filme, die mit sehr großen Karten arbeiten und die Daten lange auf der Karte lassen.

  6. #18
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    18.09.2017
    Beiträge
    76
    AVCHD reicht eigendlich.
    Sony XAVCS hat mehr Qualitätsresveren was für Postproduktion für Vorteil ist.

    Ich habe festgestellt, das XAVCS 50m25p Bild heller ist, XAVCS 50m50p ist Bild dunkler, warum ist das so?

Ähnliche Themen

  1. SD-Karte für Aufnahme mit XAVC S 4K 100 Mps
    Von skalu im Forum High-End-Camcorder
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.08.2018, 19:55
  2. 4K-8-K-16K , Aufnahme oder warum TV Bild so gut?
    Von hgxmod im Forum Präsentations-Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.03.2018, 18:39
  3. Aufnahme in UHD oder HD
    Von Gelöschter_User im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2017, 16:52
  4. Aufnahme in Stereo oder Dolby 5.1
    Von Blackmyth im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.03.2016, 08:57
  5. Panasonic HC-V707EG-S - Aufnahme in 50p oder 50i
    Von dartmichel im Forum AVCHD-Mittelklasse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.06.2013, 16:51

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein