Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 18
  1. #1
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    14.07.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Sony A99 II, Sony RX10 III, ATOMOS Ninja Flame
    Schnittsoftware:
    Final Cut Pro X
    Rechner:
    iMac, Retina 5K, 27", 4GHz, Intel i7
    Film-Genre:
    Reise Report

    Beiträge
    28

    AVCHD oder XAVC Aufnahme

    Nun bin ich am üben ...... Kamera Sony FDR-AX 100E ! Meine Versuche habe ich mit der Einstellung 4K XAVC S 4K gemacht und im Finalcut Pro X als Apple proRes 422 HQ = HD Codec auf meinem iMac Retina 27" mal betrachtet. Da ich keinen TV 4K habe (noch nicht), brauche ich Experten know how was ich hier zu finden hoffe. Es geht mir im Moment einfach nur darum, herauszufinden welche Kamera-Einstellung das beste HD Bild liefert. Ich habe irgendwo gelesen, dass 4K Aufnahmen herunter gescaled auf HD die besten Ergebnisse liefern .... Statt in 4 K aufzuzeichnen kann man je direkt mit der Einstellung AVCHD oder Sonys XAVC S HD fillmen. Kann mir jemand sagen, welche der beiden Einstellungen das beste Resultat liefert, oder ob eben 4K Aufnahmen heruntergescaled die beste HD Wiedergabe ermöglicht. Allenfalls hat diese Thematik schon jemand durchexerziert ! Danke zu Voraus für eine Antwort Gruss Christian

  2. #2
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.756
    Es ist tatsächlich so, dass man mit 4K die höhere Auflösung hinbekommt - allerdings mit dem Preis, dass die Bildwiederholfrequenz geringer ist. Es ist deshalb Geschmackssache (oder besser gesagt es kommt auch auf den Inhalt an) was besser ist. Bei der Wahl XAVC S und AVCHD ist das Sony-eigene Format wegen der höheren Datenrate vorzuziehen - wobei der Unterschied zu AVCHD relativ gering ausfällt - die Datenmenge bei XAVC S dafür aber erheblich größer ist. Es gibt, wie Du merkst, keine klare Antwort, sondern nur: Es kommt darauf an. Aber das genau ist der Grund, warum es die verschiedenen Optionen überhaupt gibt.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  3. #3
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    14.07.2015
    Aufnahme-Equipment:
    Sony A99 II, Sony RX10 III, ATOMOS Ninja Flame
    Schnittsoftware:
    Final Cut Pro X
    Rechner:
    iMac, Retina 5K, 27", 4GHz, Intel i7
    Film-Genre:
    Reise Report

    Beiträge
    28
    Danke Joachim.
    Ob HD oder Super HD ....... ich lese zwischen den Zeilen ! Gerade aus gesagt ist es unerheblich ob XAVC S oder AVCHD, wenn man nicht die beiden Bilder gleichzeitig auf 2 identischen HD TV's betrachen kann, und so beurteilen kann, welches die bessere Auflösung ist ! Das ist wahrscheinlich eine Diskussion um des Kaisers Bart. Die Diskussion über die "bessere" Auflösung bei 4K habe ich in diesem Forum bereits gefunden und konsumiert. Die eigene Erfahrung ist, dass die HD-Auflösung super ist. Alle Randbedingungen betreffend Bildwiederholfrequez und entsprechende Inhalte sowie Datenmenge habe ich begriffen !!!

    Gruss Christian

  4. #4
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    08.02.2016
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HDR-CX 900E, Panasonic Lumix G6, Samsung Galaxy S5, ActionPro X7
    Schnittsoftware:
    MAGIX Video de Luxe Premium
    Rechner:
    Medion Akoya P5320 E, Intel® Core™ i5-6400 2,7GHz, Windows 10 Home, 16 GB RAM
    Film-Genre:
    Bienendoku-Webvideos in HD

    Beiträge
    98
    HAllo,

    auch dies ist ein sehr interessantes Thema. Ich arbeite ja nun mit der Sony HDR CX 900 E, und zwar im Full-HD-Format mit 50 p. Bislang nahm ich im Format AVCHD auf. XAVC S habe ich noch nicht ausprobiert. Was wäre der Vorteil einer höheren Datenrate? Oder anders gefragt, aus welchen Gründen sollte ich mich für das eine oder andere Format entscheiden?

    LG
    Kai

  5. #5
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Die höhere Bitrate dürfte bei sich ständig verändernde Bildinhalten was bringen, z.B. Schwenks etc.

  6. #6
    Neu hier
    Registriert seit
    29.11.2017
    Beiträge
    1
    Hallo,
    Ich bin neu hier und möchte meine Erfahrungen mit XAVC- und AVCHD-Einstellungen teilen. Zuerst wollen wir ihre Unterschiede kennen. AVCHD ist ein beliebtes HD-Format, das MPEG-4 AVC / H.264-Videostandard zusammen mit AC3- und LPCM-Audio verwendet, das normalerweise den "MTS" -Wrapper verwendet. Sowohl XAVC S als auch AVCHD verwenden die Kompressionstechnologie MPEG-4 AVC / H.264, sind jedoch nicht kompatibel. XAVC S ist für 4K ausgelegt und für den Gebrauch durch Verbraucher optimiert. Die Palette reicht von professionellen Produkten bis hin zu Consumer-Produkten, von der High-End-4K-Produktion bis hin zu Online-Streaming- und Consumer-Imaging-Anwendungen. Im Gegensatz dazu ist AVCHD bei 1080 50i / 50i oder 28Mbps für 1080 50P / 60P bei 4: 2: 0 8bit-Sampling auf 24Mbps begrenzt.
    Quelle aus: http://www.videoconverterfactory.com/tips/xavc-s-vs-avchd.html
    http://helpguide.sony.net/gbmig/45346551/v1/en/contents/TP0000391611.html


  7. #7
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Chris2 Beitrag anzeigen
    Nun bin ich am üben ...... Kamera Sony FDR-AX 100E ! Meine Versuche habe ich mit der Einstellung 4K XAVC S 4K gemacht und im Finalcut Pro X als Apple proRes 422 HQ = HD Codec auf meinem iMac Retina 27" mal betrachtet. Da ich keinen TV 4K habe (noch nicht), brauche ich Experten know how was ich hier zu finden hoffe. Es geht mir im Moment einfach nur darum, herauszufinden welche Kamera-Einstellung das beste HD Bild liefert. Ich habe irgendwo gelesen, dass 4K Aufnahmen herunter gescaled auf HD die besten Ergebnisse liefern .... Statt in 4 K aufzuzeichnen kann man je direkt mit der Einstellung AVCHD oder Sonys XAVC S HD fillmen. Kann mir jemand sagen, welche der beiden Einstellungen das beste Resultat liefert, oder ob eben 4K Aufnahmen heruntergescaled die beste HD Wiedergabe ermöglicht. Allenfalls hat diese Thematik schon jemand durchexerziert ! Danke zu Voraus für eine Antwort Gruss Christian
    Hallo Chris,

    ich hatte mal die selbe Frage und habe dann mal ein Vergleichsvideo gemacht. Teilweise ist der Unterschied frappant! Die Aufnahmen wurden mit einer Sony Kamera gemacht, der A 6300-
    Die Original Full-HD in AVCHD und die 4k mit XAVC-S

    Gruß, Paul
    https://youtu.be/ML0M0lH1brk
    Geändert von Jack (29.11.2017 um 11:08 Uhr)

  8. #8
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.255
    Mit welcher Kamera hast du denn gefilmt?
    Sollte es die A6300 gewesen sein, die macht nach meinen Erfahrungen sehr bescheidene HD-Aufnahmen.
    Warum auch immer, aber deswegen würde ich mit dieser Kamera nicht in HD filmen.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  9. #9
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
    Mit welcher Kamera hast du denn gefilmt?
    Sollte es die A6300 gewesen sein, die macht nach meinen Erfahrungen sehr bescheidene HD-Aufnahmen.
    Warum auch immer, aber deswegen würde ich mit dieser Kamera nicht in HD filmen.
    mit der A 6300! Das stimmt, ich war auch überrascht von dem Resultat! Je nach Optik sind die Resultate in FHD aber schon besser. Da hatte ich das 18-105 verwendet! Mit Festbrennweiten, wie zB. dem Walimex 35mm, dem Walimex 14mm, oder einem Nikon 55mm sieht es schon besser aus!
    Gruß, Paul
    Geändert von Jack (29.11.2017 um 13:54 Uhr)

  10. #10
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    949
    Zitat Zitat von Jack Beitrag anzeigen
    Hallo Chris,

    ich hatte mal die selbe Frage und habe dann mal ein Vergleichsvideo gemacht. Teilweise ist der Unterschied frappant! Die Aufnahmen wurden mit einer Sony Kamera gemacht, der A 6300-
    Die Original Full-HD in AVCHD und die 4k mit XAVC-S

    Gruß, Paul
    https://youtu.be/ML0M0lH1brk
    Moin Paul,
    auch wenn die Fragen schon "verjährt" sind, ist Dein Beispiel auch heute noch überzeugend.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  11. #11
    Foren-Profi
    Registriert seit
    01.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GoPro Hero 5 black Sony A 6300 mit versch. Optiken (von 18mm - 1350mm) Sony HDR 650 Zhiyun Gimbal V2
    Schnittsoftware:
    Edius 8.5
    Rechner:
    JZ Z170 Intel Core i7 3.40MB 250GB SSD
    Film-Genre:
    Natur, Spielfilm, Anlässe, Reisen

    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Rüdiger Beitrag anzeigen
    Moin Paul,
    auch wenn die Fragen schon "verjährt" sind, ist Dein Beispiel auch heute noch überzeugend.
    Hallo Rüdiger,

    ist mir schon klar, ich wollte dem Fragesteller nur mal den Unterschied zeigen!

    Gruß, Paul

  12. #12
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    01.05.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HXR-NX80
    Schnittsoftware:
    Adobe Premiere Pro CC 2018
    Rechner:
    i7-8700K, Win 10,RAM 16 GB, 64 Bit, Nvidia 1060
    Film-Genre:
    Reise

    Beiträge
    12

    Unglücklich Filmszenen Anzahl Aufnahme

    Auch wenn das ganze schon sehr alt ist:

    Seit 2 Wochen habe ich die HXR-NX80. Natürlich wollte ich beim vergangenen Silversterurlaub meine Aufnahmen im besseren XAVC Format machen.

    Ich war sehr verwundert als ich nach 3 Tagen Aufnahme eine Meldung bekam (sinngemäß) "maximale Anzahl der Filmszenen erreicht". Schon nach einer halben Stunde Studium des Handbuches konnte ich lesen: Cam kann nur 600 Szenen in XAVC aufnehmen.

    Außerdem ist angegeben: AVCHD kann bis zu 3.999 Szenen aufnehmen.

    Beide Angaben verwundern mich.

    lg aus Wien

Ähnliche Themen

  1. SD-Karte für Aufnahme mit XAVC S 4K 100 Mps
    Von skalu im Forum High-End-Camcorder
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.08.2018, 20:55
  2. 4K-8-K-16K , Aufnahme oder warum TV Bild so gut?
    Von hgxmod im Forum Präsentations-Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.03.2018, 19:39
  3. DVD, AVCHD oder Blu Ray
    Von Paul-Emil im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.02.2017, 20:47
  4. Aufnahme in UHD oder HD
    Von Gelöschter_User im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2017, 17:52
  5. AVCHD oder Mp4?
    Von guterrat im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.06.2016, 21:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein