Kameras in Würfelform haben derzeit Hochkonjunktur und auch Canon setzt bei seiner heute vorgestellten ME20F-SH auf diese Bauweise. Das Highlight steckt jedoch im Innern: Es ist eine modifizierte Version des bereits im Jahr 2013 entwickelten Vollformatsensors mit 2,26 Megapixel und einer Lichtempfindlichkeit von über 4 Millionen ISO im maximalen Gain von 75dB.
Intern aufzeichnen kann die ME20F-SH nicht, dafür besitzt sie sämtliche zum Betrieb nötigen Anschlüsse wie 3G-SDI, HDMI, Fernsteuerung und das EF-Bajonett für Objektive. Nähere Informationen und die technischen Daten sind bereits auf der Webseite von Canon USA zu finden. Ähnlich hoch wie die Lichtempfindlichkeit ist allerdings auch der Gehäusepreis, der den Einsatz der ME20F-SH auf professionelle Spezialanwendungen begrenzt: 30 000 Dollar. Als Liefertermin wird der Dezember genannt.