Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 41
  1. #1
    Administrator
    Registriert seit
    20.07.2011
    Beiträge
    5.499

    VA-News - Idea Vision Run fX: Anti-Shock-Cage für Action-Cams

    In erster Linie auf die GoPro Hero Action-Cams zielt das Idea Vision-Team mit ihrem ersten Produkt: Run fX ist ein Cage mit Vibrationsdämpfern, so dass die lästigen CMOS-Wobble-Effekte und Vibrationsprobleme nicht mehr auftreten sollen.



  2. #2
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    18.03.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DC-GH5, Sony FDR-X3000R, Gimbal Pilotfly-Action1, DJI OSMO Pocket, DJI OSMO Action
    Schnittsoftware:
    Magix Video Pro X, Edius 9.4, verschiedene Tools z.B. von ProDAD
    Rechner:
    AMD Threadripper 2950X, RAM 64GB, GeForce RTX 2070, BenQ PD3200U
    Film-Genre:

    Beiträge
    217
    Die Diskussion um Shockabsorber für Kameras ist ja inzwischen schon ein paar Jahre alt. Kopterfans haben sich damit lange beschäftigt.
    Was mich bei dem Modell von Idea Vision interessiert, ob die Masse der Actioncams ausreicht, die Wirkung überhaupt auszulösen.
    Bei Zugkräften (Fliehkraft) kann ich mir das evtl. vorstellen. Aber nicht bei Druckkräften.
    Die Beispielvideos zeigen auch keinen direkten 1:1-Vergleich. Das wäre mal interessant.

    Dieter

  3. #3
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.726
    Ein Testprodukt ist schon auf dem Weg zu uns - mal sehen was wir rausfinden. Einen Eins:Eins-Vergleich ist ja eher schwierig, da man nie die exakt gleiche Position hinbekommt - nur fast gleich. Mal sehen ob das umsetzbar ist - die Anregung ist in jedem Fall richtig.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  4. #4
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    18.03.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DC-GH5, Sony FDR-X3000R, Gimbal Pilotfly-Action1, DJI OSMO Pocket, DJI OSMO Action
    Schnittsoftware:
    Magix Video Pro X, Edius 9.4, verschiedene Tools z.B. von ProDAD
    Rechner:
    AMD Threadripper 2950X, RAM 64GB, GeForce RTX 2070, BenQ PD3200U
    Film-Genre:

    Beiträge
    217
    Hallo Joachim,
    ich habe ja nun schon häufig gesehen, dass Du die Kameras auf dem Rad "malträtierst" . Ich nutze eine Sony FDR-X1000VR auf dem Rad und fände es super, wenn schon bei der Aufnahme eine Stabilisierung durch Schockabsorption erfolgen könnte. Dann hätte die kamerainterne Stabilisierung viel weniger zu tun und die die Aufnahmen könnten stabiler werden. Wobbeln und ähnliche Effekte wären evtl. reduziert oder eliminiert.
    Das Bild könnte viel gewinnen.
    Dafür würde ich mir das Teil sogar kaufen. Ich habe mal kurz davor gestanden, so was selbst zu bauen. Es war mir dann doch zu aufwändig und mir fehlten auch die entsprechenden Werkzeuge.
    Und, falls dazu mal ein öffentlicher Test geplant sein sollte: ich würde mich gerne beteiligen.

    Dieter

  5. #5
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    14

    Direkter Vergleich - Vibrationsdämpfung

    Hallo zusammen,
    ich bin von der Firma IDEA VISION und auch maßgeblich bei der Entwicklung beteiligt.
    Die RUN fX ist aufgrund von mangelnder Bildqualität bzw. geringer Flexibilität in der Befestigung von GoPro´s auf Motorrädern entstanden und unser Anspruch war dies maßgeblich zu verbessern.

    Bzgl. der Masse der ActionCam gibt es keinerlei Einschränkungen da es sich um eine Entkoppelung der Vibrationen von der Plattform (Kfz, Fahrrad,...) handelt.
    Vibrationen welche bei Kraftfahrzeugen durch Motoren entstehen sollen beseitigt werden. Dazu haben wir unterschiedliche Tests durchgeführt - Kettensäge, BMW GS, BMW M3, Mountainbike...
    Der direkte 1:1 Vergleich ist am Besten bei der Kettensäge (gleicher Frequenzbereich wie bei Kfz) darstellbar, da dort eine fast identische Anbringung zum gleichen Zeitpunkt möglich war.

    https://www.youtube.com/watch?v=8VgOH5XCFbY

    Bei unseren Tests haben wir festgestellt daß die RUN fX nicht nur hervorragend für den Kfz Bereich geeignet ist sondern auch seine positiven Eigenschaften bei Fahrrädern zu tragen kommen.

    https://www.youtube.com/watch?v=8VgOH5XCFbY

    Alle Videos wurden nur mit GoPro´s sowie RUN fX gefilmt.

    Für Rückfragen und Anregungen stehe ich euch gerne jederzeit zur Verfügung.

    Mark

  6. #6
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.244
    Warum wurden die schlechten Videos immer mit 48 Frames und die guten immer mit 30 Frames aufgezeichnet?
    Gruß

    Hans-Jürgen

  7. #7
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    18.03.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DC-GH5, Sony FDR-X3000R, Gimbal Pilotfly-Action1, DJI OSMO Pocket, DJI OSMO Action
    Schnittsoftware:
    Magix Video Pro X, Edius 9.4, verschiedene Tools z.B. von ProDAD
    Rechner:
    AMD Threadripper 2950X, RAM 64GB, GeForce RTX 2070, BenQ PD3200U
    Film-Genre:

    Beiträge
    217
    Wenn ich die Ausführungen von Mark (vielen Dank dafür) richtig verstehe, war das Ziel der Entwicklung eher, die Einflüsse der Trägerobjekte (also z.B. Motorrad etc.) zu reduzieren als die Kameras selbst zu dämpfen.
    Wenn das Ergebnis in die gleiche Richtung führt, ist das Okay.
    Das kann ich aber an den gezeigten Videos nicht ganz nachvollziehen (siehe Hinweis von Hans-Jürgen).
    Wäre ein Testaufbau mit 2 gleichen Kameras (möglichst unmittelbar nebeneinander, 1 Kamera mit Run fX als Unterlage) auf einem Motorrad oder Fahrrad (ähnlich den Tests von Joachim Sauer) zur besseren Darstellung der Wirkung möglich?
    Vor allem sollten dabei auch die Testparameter gleich sein.

    Wie ich oben schon geschrieben habe: ich bin an einem solchen System sehr interessiert. Ich mache bei meinen Fahrradtouren auch Videoaufnahmen (allerdings mit der Sony FDR-X1000 - dafür müsste die Befestigungsmöglichkeit der Kamera an Run fX variabler sein), die in einem Video (z.B. Urlaubsfilm) verwendet werden. Als Stativ verwende ich das Feisol-Fahrradstativ http://www.feisol.de/spezial-stativ-...voupi24cq1s8f2).

    Dieter
    Geändert von Dieter Wilke (22.07.2015 um 12:35 Uhr)

  8. #8
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    14
    48fps - 30 fps / Der Unterschied resultiert aus keinem bestimmten Grund. Bei der BMW GS Südafrika Tour haben wir unser System auf Herz und Nieren getestet und haben da nicht an einen direkten Vergleichstest gedacht, jedoch hatte ein weiterer Fahrer eine klassische GoPro Halterung samt seiner GoPro dabei welche Daten wir nutzen durften. Leider hat niemand auf die Einstellungen der FPS geachtet! Aus meiner Erfahrung machen die fps für das Bild keinen Unterschied.

    Falls jemand das ganze GS Südafrika Video sehen will: https://www.youtube.com/watch?v=-un83aLUO94

    Bei dem Kettensägen Test sind es identische Bedingungen/Einstellungen. (25 fps)

    Wir werden versuchen euch sobad wie möglich einen weiteren Vergleichstest auf einem Motorrad zur Verfügung zu stellen.

  9. #9
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    18.03.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DC-GH5, Sony FDR-X3000R, Gimbal Pilotfly-Action1, DJI OSMO Pocket, DJI OSMO Action
    Schnittsoftware:
    Magix Video Pro X, Edius 9.4, verschiedene Tools z.B. von ProDAD
    Rechner:
    AMD Threadripper 2950X, RAM 64GB, GeForce RTX 2070, BenQ PD3200U
    Film-Genre:

    Beiträge
    217
    Was ich noch vergessen habe: sind die Clips irgendwie bearbeitet (stabilisiert, entzerrt etc., z.B. mit Tools wie ProDrenalin oder Mercalli)?

    Dieter

  10. #10
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    14
    Hi Dieter,
    keinerlei Bearbeitung! Alles original GoPro Material mit RUN fX Cage.
    Kannst du deine SONY mit einer 1/4 " Schraube befestigen?

    Mark

  11. #11
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    18.03.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DC-GH5, Sony FDR-X3000R, Gimbal Pilotfly-Action1, DJI OSMO Pocket, DJI OSMO Action
    Schnittsoftware:
    Magix Video Pro X, Edius 9.4, verschiedene Tools z.B. von ProDAD
    Rechner:
    AMD Threadripper 2950X, RAM 64GB, GeForce RTX 2070, BenQ PD3200U
    Film-Genre:

    Beiträge
    217
    Hallo Mark,

    soweit ich das aus der Entfernung (aus dem Büro ) beurteilen kann: Ja!
    Ich habe ein Schnellkupplungssystem von Cullmann - z.B. dies: http://www.cullmann.de/detail/id/cross-cx440.html - angebunden (Basisplatte auf Feisol-Fahrradstativ und Kupplung an Kamera).

    Dieter

  12. #12
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    21.07.2015
    Beiträge
    14
    Guten Morgen Dieter,
    du kannst mit einem GoPo 1/4 " Adapter (ab 2,99 €) von der RUN fX auf die Sony gehen oder auch durch die flexible Bauweise von dem Seitenteil direkt mit einer 1/4 " Schraube deine Cam befestigen.

    Du findest auf unserer Homepage unterschiedlichste Variationen der Cage Zusammenstellung.
    http://www.idea-vision.de/products/run-fx

    Mark
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Ähnliche Themen

  1. Action-Cams Rat
    Von newbie95 im Forum Einsteiger
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2016, 08:44
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.2016, 08:01
  3. Action Cams Vergleich
    Von KameraFan im Forum Action-Cams
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2015, 08:10
  4. VA-News - Action-Cams: 300.000 Sport-Cams dieses Jahr
    Von VIDEOAKTIV im Forum Newsforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 18:56
  5. Outfit für Action-Cams
    Von Rüdiger im Forum Action-Cams
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 19:58

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein