Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    18.07.2015
    Beiträge
    4

    Kaufberatung Camcorder

    Hallo liebe Leute

    wie schon zu sehen brauche ich Hilfe bei der reisigen Auswahl an Camcordern

    Ich suche einen Camcorder mit dem "Sportvideos" gedreht werden sollen.

    Meine Anforderungen:

    min. 30fps
    FullHD Aufnahme
    sehr guter Bildstabilisator (optisch?) da ich mich auch teilweise bewegen muss und der Einsatz eines Statives daher nicht möglich ist
    evtl. HDR für Gegenlichtaufnahmen
    EDIT: als Speichermedium sollte entweder eine interne HDD oder eine SD-Karte dienen um die Videos leicht auf den PC übertragen zui können

    das ganze sollte €600 nicht übersteigen

    anbei zeig ich euch noch was damit gefilmt wird:
    diese Videos wurden mit der NIKON D5200 meiner Schwester gefilmt...

    https://www.youtube.com/watch?v=pYF-uyhLEKQ https://www.youtube.com/watch?v=jw2mJq_E2nw https://www.youtube.com/watch?v=GSAos3R03O8 https://www.youtube.com/watch?v=90t0p55C2aQ

    ich hoffe hier findet sich jemand der mich kompetent beraten kann
    Geändert von aDiii (18.07.2015 um 11:37 Uhr)

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.556
    Wenn eine möglichst gute Bildstabilisierung ohne Stativ gefragt ist, dann denkt man meist zuerst an BOSS, den "Balanced Optical SteadyShot" von Sony. Und den bekommt man unter anderem in der HDR-PJ620 für 450 Euro, die auch deine anderen Kriterien erfüllen sollte (von HDR wohl abgesehen). Selbst ihr kleiner Sensor, der sonst zum Schwachpunkt werden könnte, dürfte für Sportaufnahmen bei Tageslicht eher ein Vorteil sein. Eigene Erfahrung mit diesem Camcorder habe ich allerdings keine, also betrachte das nicht als direkte Empfehlung, sondern nur als Vorschlag.

  3. #3
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    4 mal Sony: HXR-NX-100 / HDR GW 55 / HXR NX70E / FDR AX 33 und noch ein Kopter DJI Mavic mehrere Stative von Manfrotto und Sachtler
    Schnittsoftware:
    Video Pro X / Serif MoviePlus / Edius 7.42
    Rechner:
    Intel i7 6700K
    Film-Genre:
    Hunde beim Training / Landschaft / Allerlei

    Beiträge
    110
    Zitat Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    Wenn eine möglichst gute Bildstabilisierung ohne Stativ gefragt ist, dann denkt man meist zuerst an BOSS, den "Balanced Optical SteadyShot" von Sony. Und den bekommt man unter anderem in der HDR-PJ620 für 450 Euro, die auch deine anderen Kriterien erfüllen sollte (von HDR wohl abgesehen). Selbst ihr kleiner Sensor, der sonst zum Schwachpunkt werden könnte, dürfte für Sportaufnahmen bei Tageslicht eher ein Vorteil sein. Eigene Erfahrung mit diesem Camcorder habe ich allerdings keine, also betrachte das nicht als direkte Empfehlung, sondern nur als Vorschlag.
    Sony CX 410 ist zu dem Zweck sicher die richtige Kamera. "Balanced Optical SteadyShot" ist eine hervorragende Bildstabilisierung und mit dem 30-fach Zomm für diese Art Aufnahmen sicher optimal. Einziger Punkt, der nicht erfüllbar ist sind 60 fps. Die in Europa verkauften Consumermodelle haben die PAL Norm 50p. Nicht nur bei sony sondern bei allen guten Anbietern. Umschaltbar sind meines Wissen nur Profimodelle in der Preislage ab 2000.-- Euronen
    PS Ich besitze die Kamera für Aufnahmen mit schnellen Hunden beim Agility.

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Warum brauchst du unbedingt 30/60fps, mischt du die Aufnahmen vielleicht Clips einer anderen Kamera?

  5. #5
    Neu hier
    Registriert seit
    18.07.2015
    Beiträge
    4
    muss nicht zwingendermaßen 30fps sein. nur mindestens ;)
    ich habe auch schon mit einem älteren camcorder eines freundes gefilmt der allerdings nur mit 25fps aufnahmen machte, was jedoch für diese Rennen unbrauchbar war da in schnellen kurven ein Ruckeln bemerkbar war.

  6. #6
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.556
    Die Ursache für das Ruckeln würde ich eher bei einer möglicherweise zu kurzen Verschlusszeit suchen, aber sei's drum: Die bereits empfohlenen Sony-Camcorder liefern 50p und erfüllen damit deine "Min. 30fps"-Vorgabe.

  7. #7
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Wie siehts mit den Clip Größen aus, bist du mit den Beschränkungen der D5200 klar gekommen, ansonsten könnte man auch über 'ne Bridge Kamera mit guten Video Funktionen wie z.B. die Sony HX400v oder Panasonic FZ200 nachdenken, die zudem noch ausgiebige manuelle Einstellungen (Belichtungszeiten, Blende, ISO etc.) bieten, um möglichen Rucklern den Gar auszumachen.

  8. #8
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.309
    Die CX410 ist von 2013 und dürfte äußerst schwer als Neuware zu bekommen sein. Das aktuell günstigste Modell mit BOSS ist die PJ620. Mit ihr sind auch 1080 P 50 Bilder möglich.


    VG
    Jan

  9. #9
    Neu hier
    Registriert seit
    18.07.2015
    Beiträge
    4
    Mit der 20minütigen Begrenzung der D5200 kam ich relativ gut klar. Das längste Rennen dauert ohne Unterbrechungen knapp 10 Minuten. Wenns Rennunterbrechungen gab hab ich auch gestoppt...
    Was jedoch bei der D5200 auf alle Fälle ein Manko war, ist das zoomen. Automatischen Fokus gibts nicht beim Filmen und durch das Drehen des Objektives zum Zoomen wurde teilweise auch gewackelt...

    Mit den manuellen Einstellungen ist das so ne Sache... damit kenn ich mich um ehrlich zu sein null aus... bin aber gerne für etwaige Tipps/Grundlagen dankbar ;)

    Zum Thema Kamera: Aus Erfahrung lag die D5200 zwar die ersten 15 Minuten recht gut in der Hand, allerdings bekam ich nach einer Stunde schon fast Krämpfe in den Händen beim Filmen...

    Die ganze Veranstaltung dauert von 11.00 bis ca. 18.00. Davon wird ca. die Hälfte der Zeit gefilmt, und dann ein Drittel des Videomaterials effektiv genutzt...

    Sollte also auch recht angenehm in der Handhabung sein.


    Ich selbst bin jetzt auch schon zu der Sony HDR-PJ810E gestoßen, welche zwar mein Budget etwas übersteigt, aber mit dem Sucher evtl. noch zusätzlich am Kopf abstützbar wäre... was sagt ihr dazu?
    Geändert von aDiii (19.07.2015 um 00:29 Uhr)

  10. #10
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Die B.O.S.S. Stabilisierung ist meiner Erfahrung (hab 'ne PJ780ve) nach kaum zu schlagen, die dazu nötige Mechanik macht die PJ810 zwar was schwerer als z.B. die Panasonic X929 (knapp 200g), aber die 460g lassen sich 'ne Zeit lang halten und das Gewicht wirkt sich afaik positiv auf die Stabilisierung des Camcorders aus. Bei der Nikon D5200 dürfte schon der Body (also ohne Objektiv) schon schwerer als die PJ810 sein.

  11. #11
    Neu hier
    Registriert seit
    18.07.2015
    Beiträge
    4
    Letztendlich wurde es die PJ810 die ich mittlerweile letztes Wochenende auch schon das erste mal im Einstz hatte.

    und...

    ich bin absolut begeistert... die stabilisierung ist echt ein Wahnsinn und die Fotos während der Aufnahme sind auch top...


    herzlichen Dank nochmal für die guten Ratschläge und die Hilfe ;)

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Camcorder
    Von swestner im Forum High-End-Camcorder
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.08.2018, 23:20
  2. Kaufberatung Camcorder
    Von Joremie im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2017, 16:27
  3. Kaufberatung Camcorder
    Von Videofreund89 im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.11.2016, 08:17
  4. Kaufberatung Camcorder
    Von Matthias111p im Forum High-End-Camcorder
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.10.2013, 22:26
  5. Kaufberatung Camcorder
    Von Moorgoth im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 18:32

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein