DxO ist unter Videographen wenig bekannt, doch Fotografen kennen die Korrektursoftware für optische Verzeichnungen der franzsösichen Softwareschmiede. Jetzt wagt sich der Hersteller mit einer eigenen Kamera auf den Markt.