Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    24

    welcher aktuelle schlepptop...

    ...eignet sich zum schnitt von full-hd. bitte irgendein modell vorschlagen das nicht dauernd abfliegt aber dennoch realistisch finanzierbar ist.
    danke an alle mit erhellenden tips.

  2. #2
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Sag doch mal, was du unter finanzierbar verstehst. Und welches "full-HD" Material du schneiden willst. Bei AVCHD 1080 50p ist die Luft dünner als bei AVCHD 1080i, und das ist wieder schwieriger als mpeg2. Und MVC für 3D Material erfordet noch mehr Power.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  3. #3
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    06.09.2011
    Beiträge
    27
    Eine zweite Möglichkeit wäre auch ein leistungsschwächeres Notebook und dann statt nativem Schnitt Proxyschnitt. Beim Proxyschnitt werden die Dateien vor dem Schneiden (beim Importieren) in ein von der Bildqualität her schlechteres Format umgewandelt, mit welchem der PC ruckelfrei schneiden kann. So schneidest du dann wie gewohnt den Film. Vor dem Rendern jedoch werden die umgewandelten Dateien wieder durch die Originaldateien ersetzt, um die Bildqualität zu erhalten.

    Proxy-Schnitt beherrschen (glaube ich) u.a. Corel und CyberLink. (da müsstest du dich vielleicht noch einmal informieren)
    Denn Notebooks sind zum Schneiden natürlich eher zweite Wahl, im Vergleich mit einem konventionellen Schnitt-PC. Aber mit einem i7 Mobile solltest du auch HD nativ schneiden können.
    Eine andere Möglichkeit wäre ein MacBook Pro, damit ist ein HD-Schnitt auch möglich. Ist eben dann Mac, das ist dann ja wieder so eine persönliche Frage.. Mac vs Windows etc.

  4. #4
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Wenn heute ein morderner Laptop gekauft wird, sagen wir mal so ab die 800 Euro, dann ist ein Proxyschnitt glücklicherweise kaum mehr notwendig. Aber hängt vom Material und der gewählten Software ab.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  5. #5
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    06.09.2011
    Beiträge
    27
    Okay, klar. ;-)
    War nur so als Lösung gedacht, wenn das Budget ein wenig niedriger liegt. Bei einem Laptop für beispielsweise 400-500 Euro wird es dann schon schwierig.
    Weitere Tipps: Achte beim Kauf besonders auf die CPU. Die Grafikkarte ist in den Notebooks eh nicht die Beste und somit nicht als GPU-Unterstützung bspw. beim Rendern sinnvoll. Mind. 4GB RAM wären auch von Vorteil. Viel Erfolg!

  6. #6
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    24
    hallo zusammen und vielen dank an alle vorneweg. also unter finanzierbar verstehe ich preise zwischen € 800 - € 1500,- wobei ich gerne bereit bin weniger zu bezahlen für irgendetwas doppelt so schnelles. alleine aus dem grund weil ich nicht wirklich einsehe einen haufen asche zu investieren nur um festzustellen, daß das ding was ich mir geleistet habe zwei wochen später nur noch die hälfte kostet. überflüssige finanzkraft, wo immer sie überraschend herkommen mag, würde ich lieber in optik, zweite kamera oder ähnlich werthaltiges investieren. was die datenmenge betrifft dann spreche ich immer von der höchsten auflösung. ich drehe nicht nur mit spielzeug . schneiden mit http://www.lightworksbeta.com/ oder vegas pro oder premiere. mac fällt völlig flach. die maschinen sind zwar zugegebener maßen sexy, nur ist mir zuwider diesen iphonepadmacpod-hype zu unterstützen. 3d brauch ich die nächsten fünf jahre auch noch nicht.
    grüsse andreas

  7. #7
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    06.09.2011
    Beiträge
    27
    Gut, dann ist auf jeden Fall nativer HD-Schnitt möglich. Bei diesem Budget wäre es m.M.n. sinnvoll, das Notebook selbst zu konfigurieren: Beispielsweise bei Alternate, mit einem i7-640M und 8GB RAM bin ich inkl. Windows und SSD bei circa 850 Euro. Da weiß vielleicht aber noch jemand anders weiter, wo es die besten Schnittnotebooks gibt.
    Mit deiner Meinung zu Apple stimme ich vollkommen überein. :-)

  8. #8
    Aktiver Nutzer Avatar von videoaktive Gifhorn
    Registriert seit
    24.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    JVC GY HM 700E - Sony CX 700 - Sony CX 70 - Sony HXR 520 - SD: JVC GY DV 500 - Live Regie Anlage 3xSony BVP 70 + 3xSony DXC M7 Mischer JVC KME 3000 Sennheiser MKH 416 - Sennheiser EW 100 Set - Zoom Z1 - BEHRINGER XENYX X2222 USB Zylight Z90 - Hedler
    Schnittsoftware:
    Adobe Videosuite CS 5.0 und 5.5
    Rechner:
    I7 1366 3,2 GHZ / I5 240, 24 bzw 12 GB Speicher, Nvidia 460SE / 4850 3.0GHZ
    Film-Genre:
    LIVE - Doku- Reise -

    Beiträge
    76
    Bitte beim Kauf auch darauf achten, welche Software eingesetzt werden soll. Beim Preimiere CS 5.0 und 5.5 sollte die Grafikkarte Cuda Technik haben mit mindestens 756MB! Dieses lässt sich im beschriebenen Preisbereich schon realisieren. Auch Speicher größer 4GB ist dann empfehlenswert.
    Klappe 5 die 7 und Action

    Bernd Riechers

    Video Aktive Gifhorn e.V
    http://www.videoaktive.de

  9. #9
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    24
    und jetzt gleich nochmal ein donnerndes danke mit helau obendrauf an alle freundlichen tipgeber und im speziellen an willy. merci für den alternate-tip. tststs, was es alles gibt.

Ähnliche Themen

  1. VA-News - Adobe: aktuelle Bildsprache-Trends
    Von VIDEOAKTIV im Forum Newsforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2018, 09:30
  2. Drift Ghost S: wie heißt die aktuelle Firmware?
    Von HaGe im Forum Action-Cams
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.05.2014, 20:37
  3. Aktuelle Panasonic Camcorder - suche Aufnahmen und Bilder
    Von sa_rudi im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 20:02
  4. suche aktuelle titel software für mac osx
    Von finalkid im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 13:23
  5. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 02:59

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein