Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 13
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    5

    Intro für Videos, Hilfe bitte

    Hiho,

    hoffe ich bin hier im richtigen Forum. Und zwar habe ich folgendes vor:

    ich würde gerne ein Intro für meine zukünftigen Videos machen. Vorgestellt habe ich mir in etwas sowas: die Kamera soll in der first-person-perspektive sein, man geht durch eine Bartür, auf eine Bühne zu, der Vorhang geht zur Seite und auf einer Leinwand steht dann etwas.


    Die Bar soll von außen schon eher ne Spelunke sein und das kurze Stück vor der Bar soll düster sein, im Regen oder sowas.

    Ich hoffe ihr versteht einigermaßen was ich vor habe und könnt mir ein paar Tipps geben.



    Meine Fragen wären:

    1. ist das mit "günstiger" software möglich? oder muss ich tausende von Euro´s ausgeben? ;D

    2. hab leider wenig bis keine Erfahrung im Videoschnitt, bin aber drauf und dran das Nötige zu lernen.

    3. Wie ist die richtige Herangehensweise bei sowas?
    Geändert von Oswald Cobblepot (06.04.2015 um 15:22 Uhr)

  2. #2
    Foren-Profi Avatar von Globebus
    Registriert seit
    21.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon Legia HF G30, Actionpro X7, Drohne DJI Mavic air
    Schnittsoftware:
    Grass Valley Edius 7.5
    Rechner:
    Intel® Core™ i7 2600K-(Sandy Bridge), 8GB, 64Bit, SSD System, SSD Video
    Film-Genre:
    Private Reisefilme, Naturfilme, Dokus

    Beiträge
    393
    Ich denke das das mit jeder Software geht. Du muss allerdings erstmal deine Szenen filmen bzw. für dein Rohmaterial sorgen.Danach ist deine Kreativität am PC gefragt.
    Gruss, Dietmar

    Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)



  3. #3
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Sony Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.336
    Du brauchst eine geeignete Location, düsteres Wetter, Regen, eine Schwachlichtkamera und eine Steadycam. Die Bar sollte einen Vorhang nach der Tür haben den jemand betätigt, in der Bar steht die Leinwand, mit dem Beamer läßt Du etwas darauf projizieren and let's go...
    Ein Videoschnittprogramm benötigst Du erst später!

  4. #4
    Neu hier
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    5
    Ja, natürlich...

    hab mich irgendwie so auf die Idee eingeschossen, dass "selbst" zu animieren, dass ich überhaupt nicht auf dem Schirm hatte, so ne Szene selbst zu filmen... ;D manchmal muss man eben regelrecht darauf gestoßen werden.

    Is nur die Frage, woher bekomme ich für diese eine Aufnahme ne Kamera? Gibts da ein Modell was ihr empfehlen würdet? Müsste mal in der örtlichen Uni nachfragen, die haben so Film AG´s etc. vll hat da zufällig jemand bock mir dabei zu helfen. Hab sowas wirklich noch nie gemacht, geschweige denn habe ich equip dafür

  5. #5
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Sony Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.336
    Es gibt doch Geräteverleiher die Dir gerne eine Kamera leihen gegen Gebühr.
    Bemühe mal Google um einen Verleiher zu finden!

  6. #6
    Neu hier
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    Es gibt doch Geräteverleiher die Dir gerne eine Kamera leihen gegen Gebühr.
    Bemühe mal Google um einen Verleiher zu finden!
    Okay, werde ich mir mal anschauen. Du sagst, ich brauche eine "Schwachlichtkamera"? Der Herr Geräteverleiher wird ja wissen, ob er sowas da hat, bzw was überhaupt eine Schwachlichtkamera ist

  7. #7
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.549
    Tu dir einen Gefallen und lies dich erst ein bißchen in die Materie ein, dann schnapp dir die nächstbeste Kamera vom Kumpel und dreh zum Testen irgendetwas. Mit ein klein bißchen Erfahrung tust du dir leichter zu erkennen, was du später für dein Intro-Projekt brauchst.
    Im Moment - also ohne auch nur die leiseste Ahnung vom Videofilmen - hat es schlichtweg keinen Sinn, dir irgendeine "Schwachlichtkamera" vom Verleiher zu holen. Du wüsstest vermutlich weder wie du sie einstellen musst noch wie man damit ein wackelfreies Bild hinbekommt. Wenn es eilt, dann scheint mir dein Gedanke mit der Film AG der beste. Dort wirst du (hoffentlich) Leute finden, die dir sinnvoll helfen können.

  8. #8
    Neu hier
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    5
    Jap, das ist die beste Idee.

    Ich nehme als erstes morgen mal Kontakt zur Film AG auf und frage da nach. Kennen zum Glück jemanden dort. Wenn die mir nicht weiterhelfen können, muss ich eben selbst ran ;D

  9. #9
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Sony Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.336
    Buchempfehlung:
    "Die Videoschnitt-Schule" von Axek Rogge, Galileo Design, ISBN 978-3-8362-2029-3
    In diesem Buch wird praktisch alles von der Kameraführung, die Filmgestaltung, den Schnitt, Ton usw. sehr verständlich behandelt.

    Bücher kann man sich auch ausleihen.
    Selbst jemand der Schuhe besohlen will muß es erst einmal lernen.

    In YouTube findest Du jede Menge Lernkurse, sogar kostenlos!

  10. #10
    Neu hier
    Registriert seit
    06.04.2015
    Beiträge
    5
    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    Buchempfehlung:
    "Die Videoschnitt-Schule" von Axek Rogge, Galileo Design, ISBN 978-3-8362-2029-3
    In diesem Buch wird praktisch alles von der Kameraführung, die Filmgestaltung, den Schnitt, Ton usw. sehr verständlich behandelt.

    Bücher kann man sich auch ausleihen.
    Selbst jemand der Schuhe besohlen will muß es erst einmal lernen.

    In YouTube findest Du jede Menge Lernkurse, sogar kostenlos!

    Das Buch scheint wirklich gut zu sein, habe es mir mal bestellt. Der Weg ist zwar relativ lang, aber macht sowieso sinn sich da mal einzulesen, wer weiß wofür ich das nochmal brauche ;D

  11. #11
    Aktiver Nutzer Avatar von Lutz Dieckmann
    Registriert seit
    17.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    JVC und Canon
    Schnittsoftware:
    Avid Liquid und Edius
    Rechner:
    Hat 5 Ventilatoren;-)
    Film-Genre:
    Gute Geschichten

    Beiträge
    89
    Hi,

    Du kannst ja auch mal meine Tutorials ansehen, vielleicht hilft Dir das. Du findest alles von Kamera bis Schnitt.
    Eine "Schwachlichtkamera" ist der falsche Ausdruck, wenn Du eine beim Verleiher bestellst. Du brauchst eine Kamera mit einem lichtstarken Objektiv. Nicht die LowLux Eigenschaften einer Kamera sind entscheidend sondern die Optik. Ist immer so.

    Liebe Grüße
    Lutz Dieckmann
    NEU. Live Streams zu aktuellen Video-Themen auf: http://hd-filmschule.de/live-stream-...ilmschule.html

  12. #12
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.549
    Zitat Zitat von Lutz Dieckmann Beitrag anzeigen
    Nicht die LowLux Eigenschaften einer Kamera sind entscheidend sondern die Optik.
    Man sollte beides berücksichtigen, denn für das Bild ausschlaggebend ist immer die Gesamtleistung des Systems vom Objektiv über den Sensor bis zum Prozessor. An einem Lowlight-Überflieger wie der Sony A7s ist es zum Beispiel schon nahezu egal, wie lichtstark die Optik ist, und auch bei Camcordern macht es einen Unterschied, ob die Kamera auf eine Nennempfindlichkeit von 400ISO oder 2000ISO ausgelegt ist. Das sind bereits 2,5 Blendenstufen, die man allein dadurch gewinnt oder verliert, und damit mehr als zwischen einem 1.4- und einem 2.8-Objektiv liegt.

Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe bei Ausstattung für Anfängerin :-)
    Von Sel de Mer im Forum Einsteiger
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.01.2019, 14:21
  2. Action CAM < 100 EUR gesucht bitte um Hilfe
    Von dan im Forum Action-Cams
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.10.2017, 13:38
  3. Panasonic HX-WA2 Aufladeproblem, bitte um Hilfe!
    Von Ugur82 im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.05.2016, 20:40
  4. BRAUCHE KAUFBERATUNG bitte um hilfe
    Von whichonetobuy im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 22:10
  5. Exportproblem! Bitte Hilfe
    Von Black im Forum Einsteiger
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 23:42

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein