Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 39
  1. #13
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.307
    Naja, 90-95 % der Käufer werden aber nichts stabilisieren, denen bringt das nichts (keine Zeit & Bedürfnis). Dazu zählen halt die meisten Ottonormalkunden. Recht viele Nutzer haben sogar noch nie einen Film geschnitten oder gebrannt. Für ein paar Forengurus und Spezialisten ist das eine feine Sache, der normale Nutzer kann damit aber nicht viel anfangen.

    VG
    Jan

  2. #14
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    28.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic Lumix DMC-G70, Rollei 7s, Handy Microsoft Lumia 950
    Schnittsoftware:
    Edius 8 Workgroup, Magix Video Deluxe 2017,
    Rechner:
    Windows-PC mit Mainboard Gigabyte 970 UD3; AMD FX-6100, 16 GB RAM, 3,2 TB HDD, Windows 10 Pro 64 Bit
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokumentationen; ehrenamtliches Mitglied einer TV-Redaktion beim Lokalsender Oeins.

    Beiträge
    15
    Zitat Zitat von Jan Beitrag anzeigen
    Für ein paar Forengurus und Spezialisten ist das eine feine Sache, der normale Nutzer kann damit aber nicht viel anfangen.
    Wenn ich mir die Besucherfrequenz im Videoaktiovforum so ansehe, sind hier die meisten "Forengurus" und "Spezialisten". Ich denke, sehr wenige "Otto-Normal-Filmer" verirren sich auf Videoaktiv. Aber wie so oft im Leben ist alles Ansichtssache. Ich sage bewußt nicht "Glaubensfrage". ;-)

  3. #15
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.307
    Bis auf die 10-15 "Vielposter" sind hier nur die Mitleser aktiv, und eben viele Fragesteller mit einer Handvoll Posts. Diese 10-15 Vielposter sind bekannt und tummel sich schon seit Jahren in den größten drei Videokameraforen und sind natürlich gut informiert und agieren teilweise auch professionell. Aber ich kenne aus meiner zwanzigjährigen Tätigkeit eben auch die vielen Ottonormalnutzer, die können mit nachträglicher Stabilisierung nicht wirklich etwas anfangen. Auch wenn man es Ihnen nahebringt, werden sehr wenige sich die Zeit nehmen. Man glaubt nicht, wieviele Videokamerabesitzer noch nie einen Videoschnitt durchgeführt haben.


    http://www.videoaktiv.de/forum/memberlist.php

    VG
    Jan

  4. #16
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.236
    Zitat Zitat von Jan Beitrag anzeigen
    Man glaubt nicht, wieviele Videokamerabesitzer noch nie einen Videoschnitt durchgeführt haben.
    Es gab vor längerer Zeit mal irgendwo eine Umfrage, wonach nur 8% aller Videofilmer die Videos auch bearbeiten.
    Der Rest schaut sie sich wohl so an wie aufgenommen.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  5. #17
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    11.04.2015
    Beiträge
    16
    Hi, noch ein Newbie

    die sony interessiert mich auch, ohne Beamer...
    Dazu habe ich eine Frage: Eigentlich möchte ich in 4K aufnehmen um in der Nachbearbeitung mit Power Dir.13 slomos + zooms herunter zu skalieren auf 1920 x 1080 50 P. Knackpunkt ist der Codec, bzw. die Streams der Camera.
    Leider geht wohl noch nicht H.265 (HEVC) aber H.264 sollte es schon sein...
    Wenn nun aber 4K in MPG4 vorliegt oder dem SAVC-Format dann klingt das erstmal nach einem ziemlichen Mix der sehr viel Transcodierung, Zeit und vielleicht auch Qualität kostet?
    Geändert von Mic (11.04.2015 um 19:17 Uhr) Grund: Wie heissen die 3 Video Foren?

  6. #18
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.723
    Zitat Zitat von Jan Beitrag anzeigen
    Bis auf die 10-15 "Vielposter" sind hier nur die Mitleser aktiv, und eben viele Fragesteller mit einer Handvoll Posts.
    VG
    Jan
    Jan, ich widerspreche Dir sehr selten - aber in diesem Fall doch sehr deutlich (das sei mir als Initiator des Forums zugestanden, dass ich hier natürlich die Fahne hochhalte!)
    Es sind definitiv nicht nur 10 bis 15 Vielposter - der Verweis auf die Mitgleiderliste bringt da nichts, denn wie in jedem Forum ist die Zahl der Mitleser bei uns natürlich höher als die der aktiven Diskussionsteilnehmer. In Anbetracht des noch sehr jungen Forums haben wir inzwischen an Anzahl der Posts und Mitglieder aber ein überdurchschnittliches Wachstum und viele Foren bereits hinter uns gelassen. Der entscheidende Vorteil ist die kompetente Hilfe die wir hier auch aufgrund der aktiven Nutzer (wie Dir!) leisten können.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  7. #19
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.723
    Zitat Zitat von Mic Beitrag anzeigen
    Dazu habe ich eine Frage: Eigentlich möchte ich in 4K aufnehmen um in der Nachbearbeitung mit Power Dir.13 slomos + zooms herunter zu skalieren auf 1920 x 1080 50 P. Knackpunkt ist der Codec, bzw. die Streams der Camera.
    Leider geht wohl noch nicht H.265 (HEVC) aber H.264 sollte es schon sein...
    Wenn nun aber 4K in MPG4 vorliegt oder dem SAVC-Format dann klingt das erstmal nach einem ziemlichen Mix der sehr viel Transcodierung, Zeit und vielleicht auch Qualität kostet?
    Das erste Problem ist, dass die AX33 nicht in 50p aufzeichnet. Eine nachträgliche Konvertierung in 50p macht das Bild nicht schlechter - aber auch nicht besser - auf gut Deutsch: Ist zweckfrei. Das was Du vorhast bedeutet letztlich nicht viel Transcodierung - sondern genau nur eine: Du legst das 4K-Material auf die Timeline, erstellst Deine Zooms und Schwenks und lässt das Video am Ende in Full-HD berechnen. Einen sichtbaren Verlust wird es dabei nicht geben, solange Dein maximalses Zoom noch auf Full-HD-Niveau liegt.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  8. #20
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Sony Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.332
    Ich habe neulich einen Downskalierungsversuch von UHD auf FHD mit Auflösungstestcharts gemacht. Ich verwendete dafür EDIUS und die Downskalierung per Lanczos 3 - Filter.

    Ergebnis:die FHD-Auflösung der UHD-Downskalierung war deutlich höher als eine Originalaufnahme mit meinen FHD-Kameras, das sah auch entsprechend besser aus auf meinem 46" FHD-TV! Fazit, es lohnt sich in UHD zu filmen und auf FHD zu downskalieren. Voraussetzung ist, daß man eine saubere UHD-Aufnahme bekommt ohne Kantenüberschärfung und ohne Artefakte in dem Kreisfeld mit feinen Linien des ISO-Testcharts!

    Man kann mit der Testchartmethode sehr schnell auch im Falle neuer 4K-Kameras überprüfen was der 4K-Kamerakauf jemanden bringt der FHD-Projekte in seinem Wohnzimmer auf einen Full-HDTV verwendet weil er sich nie einen 55-65" UHDTV kauft denn er will ja sein Wohnzimmer mit einem solchen Boliden nicht verschandeln. Natürlich braucht man dafür eine UHD-Testaufnahme mit ISO-Auflösungschart und dazu einige Videoaufnahmen. Genau das alles gibt es leider nicht bei VIDEAKTIV, zum Glück aber bei "dkamera", auch kann man sich dort gleichzeitig über die Digital-Fotoleistung der "unter die Lupe" genommenen Kamera informieren!
    Geändert von Video&Bild (13.04.2015 um 18:07 Uhr)

  9. #21
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.545
    Das Rätselraten um die Markteinführung hat ein Ende, denn die projektorlose AX33 ist nun ganz offiziell auch auf der deutschen Sony-Webseite aufgetaucht.

  10. #22
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Hans Ernst
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    194

    Rotes Gesicht

    Daran hatten wir keine Zweifel ...

  11. #23
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367
    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    Ich habe neulich einen Downskalierungsversuch von UHD auf FHD mit Auflösungstestcharts gemacht. Ich verwendete dafür EDIUS und die Downskalierung per Lanczos 3 - Filter.

    Ergebnis:die FHD-Auflösung der UHD-Downskalierung war deutlich höher als eine Originalaufnahme mit meinen FHD-Kameras, das sah auch entsprechend besser aus auf meinem 46" FHD-TV
    Wenn du den Versuch mit deinem aufgeführten Equipment gemacht hast, könnte man das Ergebnis auch so interpretieren, dass dein Handy bessere Videos liefert als deine EOS700D. Vielleicht ist die wenig für Video geeignet oder es liegt an der Qualität deiner Wechsel-Objektive?

    Der Vergleich zweier Aufnahmen unterschiedlicher Aufnahmegeräte, eines mit 4k downskaliert, das andere nur 1080p, ist aus meiner Sicht sinnfrei. Ich würde mir doch kein 4K Gerät kaufen dessen 1080p Aufnahme schlechter als die meines aktuellen Gerätes ist.

    Meiner Meinung nach müsste bei Kameras, die 4k und 1080p beherrschen und optimale Software besitzen, keine Verbesserung durch ein externes Downskalierung möglich sein. Mehr Daten wie der Kamera können keinem exteren Programm zur Verfügung stehen. Mag sein, dass die verbauten Prozessoren noch nicht schnell genug sind, doch das wird sich schnell ändern.

    Ciao
    Geändert von Hobbyradler (17.04.2015 um 18:45 Uhr)

  12. #24
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.236
    Zitat Zitat von Hobbyradler Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach müsste bei Kameras, die 4k und 1080p beherrschen und optimale Software besitzen, keine Verbesserung durch ein externes Downskalierung möglich sein.
    Na, da gibt es aber einige User, die anderes sagen.
    Unter ihnen sind auch welche, die ich durchaus für kompetent halte und daher glaube ich denen.
    Gruß

    Hans-Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Camcorder gesucht - Sony FDR AX33 oder doch besser AX53
    Von Spawnie im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.04.2017, 20:35
  2. Selfie Stativ für Sony FDR AX33 / oder X Beliebige Camcorder
    Von Sinclair123 im Forum High-End-Camcorder
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 17:23
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2016, 18:52
  4. Verkaufe Sony FDR-AX33 4K-Camcorder
    Von UdoG im Forum verkaufen & kaufen (suchen & finden)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2015, 11:00
  5. Sony Modelle ohne Projektor?
    Von immerjan im Forum High-End-Camcorder
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 09:49

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein