Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    10.01.2015
    Beiträge
    2

    sony AS100VR Superzeitlupe?

    Hallo zusammen. Ich bin in Sachen Actioncam ein Newbie. Habe mir jetzt die AS100 zugelegt und lese oft was von dem Zeitlupenmodus mit 240 fps. Aber der Modus SSLOW der Cam macht doch nur 100fps in Pal Einstellung. Kann man das iwie umstellen? oder hat das was mit HS100 und HS200 zu tun? Diese beiden Einstellungen verstehe ich nicht.

    mfg der aeppynator
    Geändert von aeppynator (10.01.2015 um 15:13 Uhr)

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.570
    Die Auflösungen und Bildfrequenzen für die jeweilige Einstellung sind in der Anleitung der AS100 eigentlich recht übersichtlich dargestellt. 240p bekommst du, wenn du im NTSC-Modus die Bildqualität auf "HS240" setzt, wobei die Auflösung auf weniger als SD sinkt - genaugenommen sind es 800x480 Pixel. Bei PAL-Einstellung sind es normgerechte 200p ("HS200"). "HS100" bzw. "HS120" steht für eben diese Bildfrequenz bei 720p.

  3. #3
    Neu hier
    Registriert seit
    10.01.2015
    Beiträge
    2
    In der Anleitung hab ich das gelesen. Aber was ist denn der Unterschied zwischen Hochgeschwindigskeitaufnahme und Superzeitlupe? Hab gedacht das HS für schnelle Bewegungen ist und Superz. man die schnellen Bewegungen verlangsamen kann.
    Muss man das nicht auf Pal eingestellt lassen?
    Unter der Proeinstellung für das andere Videoformat kann ich iwie keine anderen Einstellungen vornehmen außer 25 und 50fps.
    Ich sollte vielleicht einfach mal nach dem Motto Versuch macht Kluch vorgehen ;-)

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zeitlupe

    Beim Film wird eine Zeitlupe realisiert, indem man die Bildfrequenz bei der Aufnahme erhöht und den entstandenen Film mit normaler Geschwindigkeit wiedergibt (Overcranking).
    Für extreme Zeitlupenaufnahmen werden spezielle Kameras eingesetzt. Im künstlerischen Film sind dies insbesondere MOS-Kameras, für technische Zwecke finden Hochgeschwindigkeitskameras Verwendung.

  5. #5
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.570
    Zitat Zitat von aeppynator Beitrag anzeigen
    was ist denn der Unterschied zwischen Hochgeschwindigskeitaufnahme und Superzeitlupe?
    Ich habe keine AS100 hier, um es testen zu können, aber wenn ich die Informationen aus der Anleitung richtig verstehe, dann wird bei der Superzeitlupe (SSLOW) die mit einer hohen Frequenz von 100 bzw. 120 Bildern pro Sekunde gemachte Aufnahme gleich in der Kamera auf die normgerechten 25p bzw. 30p verlangsamt - fertig ist die vierfache Superzeitlupe. Bei der Einstellung auf Hochgeschwindigkeit (HS) dagegen werden die Bilder unverändert auch mit der hohen Bildfrequenz abgespeichert, stehen also später so für den Schnitt zur Verfügung, wo man die Frequenz dann nach Belieben anpassen kann.

    Zitat Zitat von aeppynator Beitrag anzeigen
    Muss man das nicht auf Pal eingestellt lassen?
    Ob man mit dem PAL- oder dem NTSC-Modus besser bedient ist, hängt von mehreren Faktoren ab, darunter in welcher Region der Welt man filmt und wie man das Material verwenden will. In nahezu allen Ländern außerhalb von Nord- und Mittelamerika wird PAL die erste Wahl sein, schon weil man damit eventuellen Problemen mit flackerndem Kunstlicht aus dem Weg geht und die Aufnahmen dann auch mit denen aus anderen in Europa gebräuchlichen Kameras zusammenschneiden kann. Wer hierzulande auf NTSC geht, der muss genau wissen, was er tut, und dann kann auch das gutgehen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2018, 18:22
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2017, 22:27
  3. Sony HDR-AS100VR
    Von Franky im Forum Action-Cams
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 12:40

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein