Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 25 bis 36 von 66
  1. #25
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    949
    Zitat Zitat von Theodor Beitrag anzeigen
    Möchte euch meine Situation darstellen ...
    Ich verwende die Sony AX100 seit Mitte April .............
    Es gibt ja noch die Uralt-Methode, bevor Du dich evtl. für einen finalen 4k-Mediaplayer entscheidest, aus der Anfangszeit des digitalen Filmens. Gib doch mal ein Video mit XAVC S aus, kopiere das Ganze auf eine Speicherkarte und gib dann das Werk mit Deinem AX100 über den HDMI-Ausgang wieder. Das könnte vielleicht eine vorläufige Lösung sein - oder ruckelt es noch immer? Dann musst Du dich vielleicht auch einmal an die Apfel-Freunde wenden.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  2. #26
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.756
    Zitat Zitat von Theodor Beitrag anzeigen
    Nun meine Frage: kann mir jemand sagen, ob man beim Sony-Gerät was besonderes einstellen muss? Ich würde jedenfalls lieber ein Sony-Gerät kaufen, da die Farben schöner sind; aber solange das Ruckelproblem besteht, kann und will ich mich nicht dafür entscheiden. Oder welche andere Möglichkeiten gibt es, einen 4k-geschnittenen Film einwandfrei und ohne Ruckeln am 4k-Fernseher zu präsentieren? Diese Problematik sollte vielleicht in eine der nächsten Video-Aktiv Ausgaben etwas ausführlicher und ganz konkret angegangen werden.
    Mit freundlichenGrüßen
    Theodor
    Ich denke die Antwort von Rüdiger ist schon mal der richtige Dankansatz - definitiv ist es immer noch so, dass selbst bei einem Hersteller nicht die gleichen Chipsets in den TV Geräten verbaut werden und ein Systematisches herangehen "welcher Hersteller spielt welche Formate intern ab" deshalb nicht machbar ist. Da müssten wir mit zu vielen TV Geräten beliefert werden und eine ganze Halle für den Aufbau mieten...

    Aus meiner Sicht führt für eine zuverlässige Wiedergabe kein Weg an einem (4K-)Player vorbei.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  3. #27
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    28.04.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Sony 4k ax 100, Sony alpha77, Sony DSC-HX20V
    Schnittsoftware:
    Final Cut Pro X
    Rechner:
    IMAC, MacBook Pro Retina
    Film-Genre:
    Dokumentation, Klassische Musik

    Beiträge
    12
    Das mit dem Export auf XAVC S und dem Abspielen auf dem AX 100 finde ich eine sehr interessante Idee. Leider weiß ich keinen Weg, wie ich meine Filme in XAVC S exportieren oder eine H.264 Datei in dieses Format konvertieren kann. Gibt es dazu eigene Software oder einen anderen Weg?
    MfG
    THeodor

  4. #28
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+GraKa GTX-1660 Super, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.358
    In EDIUS Pro 7 einfach die Taste F11 betätigen und dann XAVC S wählen für den Export.

  5. #29
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    949
    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    In EDIUS Pro 7 einfach die Taste F11 betätigen und dann XAVC S wählen für den Export.
    Der Fragesteller beschreibt ausführlich, dass er mit Final Cut Pro X arbeitet. Es ist also von Vorteil, wenn man lesen kann.

    @Theodor:
    Du kannst es doch zunächst einmal mit dem AX 100 und den Originalclips versuchen. Dann wirst Du ja sehen, ob diese Methode eine Übergangslösung sein könnte. Ob Dein Schnittsystem XAVC S kann, weiß ich nicht. Über 4K-Mediaplayer ist hier ausführlich diskutiert worden:
    http://www.videotreffpunkt.com/index...D-Mediaplayer/
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  6. #30
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+GraKa GTX-1660 Super, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.358
    Der Fragesteller beschreibt ausführlich, dass er mit Final Cut Pro X arbeitet. Es ist also von Vorteil, wenn man lesen kann.
    Ist es damit nicht so einfach?

  7. #31
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    11.07.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Sony AX100, A6300 und RX100 M4
    Schnittsoftware:
    Power Director 16 Ultra, Pinnacle Studio 18 und 12 Ultimate
    Rechner:
    AMD FX8350, AMD HD7970, 16 GB RAM
    Film-Genre:
    Tanzfilme, Urlaub, TV-Vorstellung

    Beiträge
    118
    @Theodor: Hast du geprüft, ob bei dem Sony-TV Motionflow eingeschaltet war? Der Samsung hat auf diese Art das Ruckeln evtl. im Gegensatz zum Sony weggebügelt.

    Allerdings wundert mich das Ruckeln an sich. Bei mir tritt das in der Regel nur auf, falls ich bei der Aufnahme einen Fehler mache.

    Ansonsten spielt mein minix-Player das so gut zu, dass ich da kein Ruckeln sehe, obwohl mein Beamer bei 4K kein Motionflow (bzw. nur sehr eingeschränkt) kann. Als ich neulich aber mal aus Versehen mit 30p statt 24p zugespielt habe, wirkte das Bild unruhiger.

    Filmst du in 25p? Grundsätzlich fange ich mir bei Schwenks mit meiner AX100 auch häufiger Ruckeln ein. Mein Stativ (und wohl auch meine Filmkünste) stoßen in 4K an ihre Grenzen.
    Geändert von sunday (25.11.2014 um 19:51 Uhr)

  8. #32
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.570
    Zitat Zitat von Theodor Beitrag anzeigen
    Leider weiß ich keinen Weg, wie ich meine Filme in XAVC S exportieren... kann.
    Edius ab 7.3 scheint aktuell das einzige Schnittprogramm zu sein, das XAVC S nicht nur im-, sondern auch exportieren kann. Mitte Oktober zumindest war laut Sony-Webseite der Stand der Dinge wie folgt: What software can be used for importing and exporting XAVC S content?

  9. #33
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HF-200, JVC GS-TD1
    Schnittsoftware:
    Alles von CyberLink
    Rechner:
    Film-Genre:

    Beiträge
    89
    Leider ist die Liste nicht auf dem neusten Stand.

    PowerDirector13, seit September auf dem Markt, kann XAVC S nicht nur importieren, sondern auch exportieren.


    Gruß Bernd

  10. #34
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    949
    Das Angebot scheint ja etwas dünn zu sein. Wie schon vorgeschlagen, würde ich mal Originalclips über dem HDMI-Ausgang ausgeben und sehen, ob noch etwas "schaukelt". Die zweite Möglichkeit (trifft auch für PowerDirector zu) ist, mit BootCamp mal eine TrialVersion gratis von Edius 7.4 zu testen:
    http://download.edius.de/pdf/EDIUS-fuer-Mac.pdf
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  11. #35
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Zitat Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    Edius ab 7.3 scheint aktuell das einzige Schnittprogramm zu sein, das XAVC S nicht nur im-, sondern auch exportieren kann. Mitte Oktober zumindest war laut Sony-Webseite der Stand der Dinge wie folgt: What software can be used for importing and exporting XAVC S content?
    Edius hat es erst mit 7.4 gelernt. Vegas kann das bereits deutlich länger.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  12. #36
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.570
    Edius 7.3 sollte schon stimmen, denn Grass Valley hat den XAVC S-Export als neue Funktion bei diesem Update genannt und bei den Anwendern scheint er auch ab 7.3 zu funktionieren. Dass allerdings Sony selber nicht weiß, was seine Vegas-Software kann, ist schon originell.

Ähnliche Themen

  1. Lohnt es sich der Umstieg von HDR-CX 550 auf FDR-AX53??
    Von Rucker1983 im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.12.2018, 16:55
  2. Shift-/Tiltobjektive, lohnt sich der Kauf?
    Von make im Forum Foto-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.04.2017, 15:35
  3. Lohnt sich Vegas Pro für mich?
    Von EndlessGenocide im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2016, 15:05
  4. Lohnt sich UHS?
    Von Losti im Forum Camcorder-Zubehör
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.03.2014, 13:59
  5. i7-870 vs. i7-2600, lohnt sich das?
    Von einsiedler im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 13:44

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein