Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 99
  1. #13
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    945
    Zitat Zitat von Jensli Beitrag anzeigen
    Das kann man so nicht verallgemeinern.
    Doch, das kann man. Es ist schon von Vorteil, wenn man lesen kann: Ich rede von 4K und da habe ich bei meinem Gerät nur die Wahl zwischen 24 und 25p.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  2. #14
    Jensli
    Gast
    Zitat Zitat von Rüdiger Beitrag anzeigen
    Doch, das kann man. Es ist schon von Vorteil, wenn man lesen kann: Ich rede von 4K und da habe ich bei meinem Gerät nur die Wahl zwischen 24 und 25p.
    Sorry, ich habe nicht gesehen, dass es um 4K geht... dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil... ;-)

  3. #15
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.246
    Zitat Zitat von maiurb Beitrag anzeigen
    Laut YT wird man in den nächsten Monaten Videos mit 60fps hochladen können.
    Ich schaue mir ja nun schon keine 4k Videos auf Youtube in voller Auflösung an, weil sie einfach nicht rund laufen.
    Was soll dass dann erst bei 60p werden, da wartet man dann ja Ewig für einen 60 sec. Clip.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  4. #16
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.309
    Der Grund dafür ist einfach, dass die gesamte Signalverarbeitung im Fernseher heute wie vor 50 Jahren auf die Interlaced-Signale abgestimmt ist, welche Fernsehsender ausstrahlen.
    Alle HD Fernseher und Computermonitore arbeiten von haus aus progressiv also mit Vollbildern, die Wandlung von den Halbbildern übernimmt der Deinterlacer der das im TV automatisch macht, beim Rechner muss man das oft zuschalten. Das sieht aktuell nicht immer schlecht aus, aber trotzdem ist das Halbbildverfahren in der heutigen Zeit als überholt anzusehen. Dass die TV Sender im alten System austrahlen ist richtig, aber der HDTV oder Computermonitor hätte aber lieber progressiv Bilder um das beste Bild zu zeigen.


    VG
    Jan

  5. #17
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    25p wird wunderbar von meinem DVB-S2 Sat-Receiver (der gibt über HDMI 50p aus) abgespielt und läuft problemlos auf meinem Samsung T260HD (ca. 2008 gekauft, gibts aber wohl schon seit 2004). Die 24p beim abspielen von Blu-Rays mit meiner PS3 ruckeln auf dem Samsung leider ein klein wenig. Meine Mutter hat ähnlich gute 25p Erfahrungen mit Fantec Media Player und betagtem 720p TV gemacht. Kann natürlich sein, dass aktuellere TVs damit schon wieder Probleme haben ;)

  6. #18
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    945
    Zitat Zitat von Jan Beitrag anzeigen
    Alle HD Fernseher und Computermonitore arbeiten von haus aus progressiv also mit Vollbildern, die Wandlung von den Halbbildern übernimmt der Deinterlacer der das im TV automatisch macht, beim Rechner muss man das oft zuschalten. Das sieht aktuell nicht immer schlecht aus, aber trotzdem ist das Halbbildverfahren in der heutigen Zeit als überholt anzusehen. Dass die TV Sender im alten System austrahlen ist richtig, aber der HDTV oder Computermonitor hätte aber lieber progressiv Bilder um das beste Bild zu zeigen.


    VG
    Jan
    Die Öffentlich Rechtlichen senden progressiv: http://www.daserste.de/service/konta...aqs/index.html
    Interlaced senden die Privaten und z.B. die BBC.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  7. #19
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.309
    Zitat Zitat von Rüdiger Beitrag anzeigen
    Die Öffentlich Rechtlichen senden progressiv: http://www.daserste.de/service/konta...aqs/index.html
    Interlaced senden die Privaten und z.B. die BBC.
    Das mag sein - danke. Aber trotzdem arbeiten HDTVs und Monitore progressiv, daher ist die Grundaussage der HDTV oder Monitor hätte lieber Hallbilder eigentlich falsch. Er kann mit Deinterlacing damit umgehen, das stimmt.

    VG
    Jan

  8. #20
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.309
    Wikipedia:

    Zeilenentflechtung (engl. Deinterlacing) bezeichnet einen Vorgang, bei dem Bilder eines im Zeilensprungverfahren vorliegenden Videosignals in Vollbilder konvertiert werden. Dies ist grundsätzlich notwendig, wenn die Aufnahmekamera mit Zeilensprung arbeitet und Aufnahmekamera und Anzeigebildschirme einen unterschiedlichen zeitlichen und vertikalen Bildaufbau haben. Dazu zählen neben 100-Hz-Fernsehgeräten alle Nicht-Röhren-Fernseher, also Flüssigkristall- und Plasmabildschirme. Neben Direktdarstellung arbeiten auch Rückprojektionsbildschirme und Frontprojektoren mit dieser Technik. Auch wenn mit der Zeilensprungmethode aufgenommene Fernsehprogramme oder Video-DVDs auf Computermonitoren aller Art (außer den heute veralteten Videomonitoren der alten Heimcomputer) betrachtet werden sollen, ist immer ein Deinterlacing notwendig.


    Ursprünglich wurde das Zeilensprungverfahren in der Anfangszeit des Fernsehens eingeführt, um mit dem damaligen Stand der Technik ein halbwegs flimmerfreies Bild zu gewährleisten. Heutzutage stellt dieses Verfahren jedoch ein echtes Problem dar, denn es ist für moderne Bildschirme (LCD, Plasma, DLP) ungeeignet und beeinträchtigt die Bildqualität. Bis heute werden aus Kompatibilitätsgründen aber bei praktisch allen Fernseh- und Videosignalen keine Vollbilder, sondern Halbbilder übertragen. Beim in Deutschland üblichen PAL-Standard sind es beispielsweise nicht 25 Vollbilder, sondern 50 Halbbilder pro Sekunde. Ein solches Signal bezeichnet man als „interlaced“ (verwoben)
    Geändert von Jan (29.10.2014 um 14:46 Uhr)

  9. #21
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.246
    Zitat Zitat von Jan Beitrag anzeigen
    Beim in Deutschland üblichen PAL-Standard sind es beispielsweise nicht 25 Vollbilder, sondern 50 Halbbilder pro Sekunde. Ein solches Signal bezeichnet man als „interlaced“ (verwoben)
    Bei Wikipedia findest du aber auch (und zwar hier):

    Das Phase-Alternating-Line-Verfahren, kurz PAL, ist ein Verfahren zur Farbübertragung beim analogen Fernsehen.
    Aus dem Zeitalter sind wir zum Glück raus, daher können die Öffentlich/Rechtlichen auch progressiv in 50p senden, was sie bei HD ja auch machen.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  10. #22
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.559
    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
    Und warum senden dann die Öffentlich/Rechtlichen mit 50p?
    Weil sie diese Entscheidung vor Jahren aufgrund einer Empfehlung der Europäischen Rundfunkunion getroffen haben, die wiederum zu einer Zeit abgegeben wurde, als FullHD noch Zukunftsmusik war. Die Mehrheit der deutschen Sender strahlt aber in der Tat 1080i aus, und produziert wird in diesem Format (bzw. in 1080p25 für szenische Sachen) meist auch von den öffentlich-rechtlichen, die dann erst zur Ausstrahlung in 720p wandeln. 720p50 als Produktionsformat ist meines Wissens nur noch beim ZDF gebräuchlich, und auch dort wohl nicht mehr lange, was man so hört.

  11. #23
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.346
    Es geht doch hier um selbstaufgenommene Videos und deren best mögliche Wiedergabemöglichkeit!

  12. #24
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.309
    Warum die TV und hochwertigen professionellen Kameras nicht mit 1080 P 50 aufnehmen, hat einen Grund weil die meisten das gar nicht können. Daher ist das Halbbildverfahren dort noch recht verbreitet. Deshalb liefern sie in 1080 i 50 oder 720 P 50, wenn sie 1080 P 50 könnten, würden sie 1080 P 50 abliefern.

    VG
    Jan

Ähnliche Themen

  1. Die richtige Spiegelreflexkamera zum Filmen
    Von FranzVideo im Forum Foto-Forum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.04.2017, 13:45
  2. Der richtige Camcorder
    Von Anita im Forum AVCHD-Mittelklasse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.2016, 00:16
  3. Der richtige Laptop!
    Von blaenksy im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.04.2016, 00:04
  4. Das richtige Werkzeug
    Von Muggo im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2015, 00:59
  5. Richtige Ausleuchtung von Bettszenen
    Von aufregend64 im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.2013, 12:08

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein