Nachdem Apple Ende Juni seine iMac-Modelle um ein günstigeres Modell erweitert hat, überarbeiten die Kalifornier jetzt auch die MacBook Pro-Rechner mit Retina Display und reduzieren das 15 Zoll große Top-Modell im Preis.