Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    04.05.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Bisher Fingerkamera 2M-58SHQX mit 1/3" Sony HQ1 Ex-View Farbchip (am Mororradhelm), Fernbedienung (am Motorradlenker), externe Mikrofone (in den Heck-Blinkern des Motorrades), zum Speichern der Aufnahmen Camcorder Sony DCR-HC 96E mit AV-In für Finger
    Schnittsoftware:
    MAGIX Video deluxe MX Premium
    Rechner:
    Win7 64 Bit, Intel Core i7 CPU, 2,80 GHz, 4 GB RAM, SSD 120 GB, Grafikkarte; NVIDIA GeForce GTS450
    Film-Genre:

    Beiträge
    14

    Bei Drift Ghost S Windgeräusche mittels externem Miko ausschließen

    Hallo zusammen,
    möchte von meiner Fingerkamera in DVD-Auflösung (die ich beim Motorradfahren am Helm trage) weg und denke an die Anschaffung einer Drift Ghost S, zu der ich aber folgende Fragen bisher nur unbefriedigend beantwortet bekam:
    1.) Gem. Aussage Drift (USA oder England, keine Ahnung wo die sitzen), schaltet das interne Mikrofon nicht ganz ab, wenn ein externes angeschlossen wird.
    Frage: Wie wirkt sich das aus, werden von dem internen immer noch Windgeräusche mit aufgenommen, wenn ich die Kamera am Helm trage?
    2.) Wie schnell reagiert die Fernbedienung, bzw. wird eine Aufnahme gestartet?
    3.) Kann die Fernbedienung während einer vielleicht 3 stündigen Motorradfahrt ständig eingeschaltet bleiben, auch wenn für einen längeren Zeitraum keine Aufnahme gestartet wird, oder schalten sich Fernbedienung/Kamera nach einer gewissen Zeit ab?
    4.) Geht die eingeschaltete Fernbedienung auf die Batterielaufzeit der Kamera (so wie es bei der HERO Black Edition der Fall ist)?
    5.) Wenn ein externes Mikro mittels 3,5 Klinker eingesteckt ist, muß dann der Kamera-Gehäusedeckel ab bleiben?
    6.) Wie verhält sich das eingesteckte Mikrofonkabel bei Wind, flattert es und zerstört mit der Zeit die Steckerbuchse, oder kann man im Gehäusedeckel selber einen runden Ausschnitt herstellen zur Stabilisierung?
    7.) Im Testvideo auf VIDEOAKTIV vom 20.11.2013 sieht man Aufnahmen beim Durchfahren eines Blätterwaldes. Hierbei ist alles so ungefähr 2-3 Meter vor dem Mountainbike unscharf, bzw. vermischen sich die Konturen der Blätter, Gestrüpp ineinander.
    Frage: Ist dem wirklich so bei dieser HD-Kamera, denn da sind ja meine Aufnahmen mit meiner alten DVD-Fingerkamera besser?
    8.) Die Kamera kann ja Aufnahmen mit 60 Vollbilder machen, was zur besten Qualität führen soll (wie ich bisher in Tests las). Nach dem Absteigen vom Motorrad möchte ich natürlich auch noch filmen und hierfür einen neuen HD-Camcorder anschaffen.
    Nun die Frage:
    Da das Material der Drift und des neu anzuschaffenden Camcorders aber in ein und demselben Schnittprogramm zu einem ansprechenden Video geschnitten werden soll, sollte dann der neue Camcorder auch 60p können, oder gibt es ansonsten in MAGIX Probleme, sollte er nur beispielsweise 50p oder 50i machen?

    Falls jemand sonst noch Tipps hat, die mein Hobby Filmen beim Motorradfahren betreffen (mit ansprechendem Sound ohne Windgeräusche), bin ich für Mitteilungen dankbar.

    HaGe
    Geändert von HaGe (04.05.2014 um 13:47 Uhr)

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.547
    Zitat Zitat von HaGe Beitrag anzeigen
    1.) Gem. Aussage Drift (USA oder England, keine Ahnung wo die sitzen), schaltet das interne Mikrofon nicht ganz ab, wenn ein externes angeschlossen wird.
    Frage: Wie wirkt sich das aus, werden von dem internen immer noch Windgeräusche mit aufgenommen, wenn ich die Kamera am Helm trage?
    Das interne Mikro lässt sich im Kameramenü abschalten, allerdings weiß ich nicht, wie sich das in Verbindung mit einem externen verhält. Dass dann der Ton der beiden gemischt aufgenommen wird, wäre zwar ungewöhnlich, aber ausschließen kann man's nicht, und Drift sollte seine Produkte am besten kennen. Falls Windgeräusche auftreten, bleibt immer noch die Radikallösung, die Mikrofonöffnung am Gehäuse abzukleben.
    Der Firmensitz von Drift ist übrigens in London.

    Zitat Zitat von HaGe Beitrag anzeigen
    3.) Kann die Fernbedienung während einer vielleicht 3 stündigen Motorradfahrt ständig eingeschaltet bleiben, auch wenn für einen längeren Zeitraum keine Aufnahme gestartet wird, oder schalten sich Fernbedienung/Kamera nach einer gewissen Zeit ab?
    Das sollte funktionieren, denn die Auto-Abschaltung der Kamera lässt sich deaktivieren, und solange die Kamera an ist, bleibt auch die Fernbedienung an.

    Zitat Zitat von HaGe Beitrag anzeigen
    4.) Geht die eingeschaltete Fernbedienung auf die Batterielaufzeit der Kamera (so wie es bei der HERO Black Edition der Fall ist)?
    Anders wird es nicht gehen, denn dazu muss WiFi eingeschaltet sein, und das kostet nun mal Strom.

    Zitat Zitat von HaGe Beitrag anzeigen
    5.) Wenn ein externes Mikro mittels 3,5 Klinker eingesteckt ist, muß dann der Kamera-Gehäusedeckel ab bleiben?
    Nein, denn zum Lieferumfang der Ghost-S gehört ein zweiter Deckel mit der für den Stecker nötigen Öffnung.

    Zitat Zitat von HaGe Beitrag anzeigen
    8.)...Da das Material der Drift und des neu anzuschaffenden Camcorders aber in ein und demselben Schnittprogramm zu einem ansprechenden Video geschnitten werden soll, sollte dann der neue Camcorder auch 60p können, oder gibt es ansonsten in MAGIX Probleme, sollte er nur beispielsweise 50p oder 50i machen?
    Wenn du den Camcorder als Alltagskamera einsetzen willst, dann nimm allgemein besser 50p als 60p, denn letzteres ist US-Standard und kann in Regionen mit 50Hz-Stromnetz (das sind fast alle Teile der Welt außer Nordamerika und einem Teil Japans) zu Problemen führen. Und während Actionkameras fast immer zwischen 50Hz und 60Hz umschaltbar sind, sind es Consumercamcorder in den seltensten Fällen. Was hierzulande offiziell verkauft wird, arbeitet mit 50Hz ("PAL") und wenn du dich auf 60Hz ("NTSC") einschießen willst, dann müsstest du einen entsprechenden Camcorder als Grauimport aus den USA holen. Die Nachteile dieser Entscheidung überwiegen einen eventuell vorhandenen Vorteil meines Erachtens bei weitem.

  3. #3
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    04.05.2014
    Aufnahme-Equipment:
    Bisher Fingerkamera 2M-58SHQX mit 1/3" Sony HQ1 Ex-View Farbchip (am Mororradhelm), Fernbedienung (am Motorradlenker), externe Mikrofone (in den Heck-Blinkern des Motorrades), zum Speichern der Aufnahmen Camcorder Sony DCR-HC 96E mit AV-In für Finger
    Schnittsoftware:
    MAGIX Video deluxe MX Premium
    Rechner:
    Win7 64 Bit, Intel Core i7 CPU, 2,80 GHz, 4 GB RAM, SSD 120 GB, Grafikkarte; NVIDIA GeForce GTS450
    Film-Genre:

    Beiträge
    14
    Hallo Bernd E,
    danke für Deine Antworten, allerdings habe ich noch folgende Fragen:

    Was passiert, wenn ich Aufnahmen der Ghost S in 60p mit Aufnahmen eines Camcorders in 50p in einem Schnittprojekt (MAGIX) zu einem Video verarbeite?

    Kann ich die Ghost S auf 50p umstellen?
    Wenn JA, unterscheidet sich das aufgenommene Material dann überhaupt noch von der normalen Ghost HD (meine die ohne S)?

    Was WiFi und den Stromverbrauch angehen, so meine ich in einer Übersetzung gelesen zu haben, dass WiFi nur dann notwendig ist, wenn man die Cam mit einem Smartphone verbindet, also beim Betrieb nur über die mitgelieferte Fernbedienung sei kein WiFi notwendig (bei der HERO geht ja Fernbedienung ausschließlich über WiFi, daher auch die nur gut 30 minütige Akkulaufzeit).

    Mit freundlichen Grüßen aus dem Rheinland / Eifel

    HaGe

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.547
    Zitat Zitat von HaGe Beitrag anzeigen
    Was passiert, wenn ich Aufnahmen der Ghost S in 60p mit Aufnahmen eines Camcorders in 50p in einem Schnittprojekt (MAGIX) zu einem Video verarbeite?
    Da bin ich überfragt, mit Magix-Software habe ich keine Erfahrung. Schön kann das Ergebnis allerdings ganz unabhängig von der Schnittsoftware nicht werden, denn sonst gäbe es keinen Markt für teure Normwandler auf Hardwarebasis.

    Zitat Zitat von HaGe Beitrag anzeigen
    Kann ich die Ghost S auf 50p umstellen?
    Ja.

    Zitat Zitat von HaGe Beitrag anzeigen
    Wenn JA, unterscheidet sich das aufgenommene Material dann überhaupt noch von der normalen Ghost HD (meine die ohne S)?
    Ja. Die beiden Kameras unterscheiden sich mehr als der eine Buchstabe in der Bezeichnung vermuten lässt.

    Zitat Zitat von HaGe Beitrag anzeigen
    Was WiFi und den Stromverbrauch angehen, so meine ich in einer Übersetzung gelesen zu haben, dass WiFi nur dann notwendig ist, wenn man die Cam mit einem Smartphone verbindet, also beim Betrieb nur über die mitgelieferte Fernbedienung sei kein WiFi notwendig.
    Selbst wenn dem so wäre (und denkbar ist es), muss die Kamera ja einen Empfänger in Betrieb halten, der ein Signal der Fernbedienung aufnehmen kann. Ob das nun WiFi ist, Bluetooth, Funk oder etwas anderes: Ohne Strom geht's nicht.

  5. #5
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.726
    Zitat Zitat von HaGe Beitrag anzeigen
    Was passiert, wenn ich Aufnahmen der Ghost S in 60p mit Aufnahmen eines Camcorders in 50p in einem Schnittprojekt (MAGIX) zu einem Video verarbeite?
    Zitat Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    Da bin ich überfragt, mit Magix-Software habe ich keine Erfahrung. Schön kann das Ergebnis allerdings ganz unabhängig von der Schnittsoftware nicht werden, denn sonst gäbe es keinen Markt für teure Normwandler auf Hardwarebasis.
    Ich habe 60p und 50p Material schon mal aneinander geschnitten - und das Ergebnis nie veröffentlicht. Es sieht wahlweise das eine oder das andere Material (je nachdem ob man es als 50 oder 60p-Video berechnet) gut bzw schlecht aus.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

Ähnliche Themen

  1. Neue Actionkamera: Drift Ghost 4K
    Von Bernd E. im Forum Action-Cams
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.06.2017, 20:55
  2. Einstellungen für Drift Ghost S
    Von ickendorfer im Forum Action-Cams
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.2015, 17:44
  3. Drift Ghost S - Steuerung per WLan mit Samsung S3
    Von kgdiddl im Forum Action-Cams
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2014, 09:07
  4. Drift Ghost S: wie heißt die aktuelle Firmware?
    Von HaGe im Forum Action-Cams
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.05.2014, 19:37
  5. Drift Ghost S, externes Mikrofon
    Von HaGe im Forum Action-Cams
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.05.2014, 17:12

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein