Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 54
  1. #13
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Zitat Zitat von Rüdiger Beitrag anzeigen
    Ich finde es nicht gut, wenn man eine Feststellung trifft, ohne sich mit dem jeweiligen Gerät beschäftigt zu haben. Natürlich kann man manuell mit 1/25 sek. filmen:
    Das hab' ich nie bezeifelt, es geht um Belichtungszeiten unter 1/25... ;)

  2. #14
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Wobei ich gerade merke dass ich schon wieder in die Falle gegangen bin, eigentlich sollte es länger als 1/25 heißen, also 1/30 .... 1/2 etc.... die Werte sind in der Benutzeroberfläche aber meist weiter vorne angeordnet, also nach dem Wert des Nenners angeordnet, daher der Denkfehler.
    Geändert von Torchwood (26.03.2014 um 12:53 Uhr)

  3. #15
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    949
    Mit meiner Sony CX 700 habe ich die Möglichkeit, mit längeren Belichtungszeiten als 1/25 sek. zu filmen. Bis 1/12 sek. bringt das keinen praktischen Vorteil. Längere Belichtungszeiten erzeugen bei bewegten Motiven Effekte, die schon sehr speziell sind. Bei statischen Motiven stellt sich die Frage, ob man lieber ein Standbild einarbeitet.
    Allerdings: Jeder hat natürlich seine eigenen Vorstellungen. Für mich ist eine Symbiose von Tageslicht-/Kunstlicht- und Lowlight wichtig und da glaube ich, mit meinem "Gerätepark" ganz gut bedient zu sein.
    Viele vergessen auch die Wichtigkeit einer guten NLE. Auch da bin ich mit meinem Edius auf der sicheren Seite und habe einige wunderbare Korrekturmöglichkeiten - auch im Lowlightbereich.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  4. #16
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367
    Hallo Torwood,

    versuche bitte mir, der technisch wenig bewandet ist, zu erklären, wie man bei 25 Bildern/Sekunde eine längere Belichtungszeit als 1/25 sec realisieren kann.
    Wenn ich 25 Bilder für 1 Sekunde Video benötige. und mit einer Belichtungszeit von z.B 1/2 Sec aufnehme, würde der Camcorder doch eigentlich 12,5 Sekunden für 1 Sekunde Video erfordern.

    Welchen Gedankenfehler habe ich?

    Ciao

  5. #17
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367
    Zitat Zitat von Rüdiger Beitrag anzeigen
    Mit meiner Sony CX 700 habe ich die Möglichkeit, mit längeren Belichtungszeiten als 1/25 sek. zu filmen. Bis 1/12 sek. bringt das keinen praktischen Vorteil. Längere Belichtungszeiten erzeugen bei bewegten Motiven Effekte, die schon sehr speziell sind. Bei statischen Motiven stellt sich die Frage, ob man lieber ein Standbild einarbeitet.
    Hallo Rüdiger,

    bei deinem Beispiel mit einer Belichtung von 1/12 würde der Camcorder etwa 2,083 Sekunden für 25 Bilder benötigen.
    Das ist für mich unerklärlich. Werden dann statt z.B. 25 Bilder nur etwa 12 Bilder in jeder Sekunde erstellt?

    Ciao

  6. #18
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    @Rüdiger

    Ich kann gut verstehen wenn du mit der Funktion nichts anfangen kannst, aber wenn ich einen Camcorder die ich für Schwachlichtaufnahmen nutzen möchte ist sie für mich kaufentscheidend und bringt in bestimmten Situationen das letzte Quäntchen Helligkeit, z.B. wenn das aufzunehmende Objekt ansonsten in der Dunkelheit verschwinden würde. Man muss das Video ja nicht komplett mit verlängerten Belichtungszeiten aufnehmen und bei einigen Camcordern kommt sogar der Autofokus mit den Zeiten klar.

  7. #19
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Zitat Zitat von Hobbyradler Beitrag anzeigen
    versuche bitte mir, der technisch wenig bewandet ist, zu erklären, wie man bei 25 Bildern/Sekunde eine längere Belichtungszeit als 1/25 sec realisieren kann.
    Wenn ich 25 Bilder für 1 Sekunde Video benötige. und mit einer Belichtungszeit von z.B 1/2 Sec aufnehme, würde der Camcorder doch eigentlich 12,5 Sekunden für 1 Sekunde Video erfordern.
    Das eigentliche Video wird ganz normal aufnommen, ich denke (zumindest sieht es danach aus) das aktuelle Frame bekommt immer dann ein neues bzw. anderes Sensorbild geliefert, wenn der Sensor mit der Belichtung fertig ist, in der Zwischenzeit werden identische Bilder abgelegt.

  8. #20
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    949
    Zitat Zitat von Hobbyradler Beitrag anzeigen
    Hallo Rüdiger,

    bei deinem Beispiel mit einer Belichtung von 1/12 würde der Camcorder etwa 2,083 Sekunden für 25 Bilder benötigen.
    Das ist für mich unerklärlich. Werden dann statt z.B. 25 Bilder nur etwa 12 Bilder in jeder Sekunde erstellt?

    Ciao
    Hallo Hobbyradler,
    auch ich bin technisch nicht sehr versiert, da ich nur ein blöder filmender Kaufmann bin -leider-
    Ich habe sogar die 1/6 sek. in einem dunklen Tempel in Sri Lanka erprobt und das Ergebnis - vom Stativ- ist nicht schlecht. Bei Bewegungen (innerhalb des Motivs) kommt es allerdings zu eigenartigen, ich würde es mal Doppler - oder Dreifacherscheinungen nennen.
    Die Aufnahmezeit, z.B. 10 sek., entspricht auch der Wiedergabezeit.
    Wenn es denn der Wahrheitsfindung dient, kann ich mal ne Szene bei YT einstellen. Vielleicht gibt es aber einen Techniker, der uns das mit drei Sätzen erklären kann.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  9. #21
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367
    Danke für euere Antworten.

    Hallo Rüdiger,

    ein YT Video mit solchen Einstellungen würde mich schon interessieren, ich wäre dir dankbar wenn du es zeigst. Mit der GH3 kann ich dies nicht nachstellen, da im manuellen Video-Modus bei 1/25 Schluss ist, eine längere Belichtungszeit geht nicht einzustellen.

    Es wäre tatsächlich schön, wenn uns ein Technikkenner aufklären könnte was bei solch widersprüchlicher Einstellung geschieht.

    Ciao

  10. #22
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367
    Zitat Zitat von Torchwood Beitrag anzeigen
    Das eigentliche Video wird ganz normal aufnommen, ich denke (zumindest sieht es danach aus) das aktuelle Frame bekommt immer dann ein neues bzw. anderes Sensorbild geliefert, wenn der Sensor mit der Belichtung fertig ist, in der Zwischenzeit werden identische Bilder abgelegt.
    Hallo Torchwood,

    damit wären bewegte Aufnahmen eigentlich völlig unmöglich, die Bewegungen könnten nicht fließend dargestellt werden. Was wäre im ersten Bild, da gäbe es ja noch keines zum Duplizieren, während auf die Belichtungszeit gewartet wird?

    Ciao
    Geändert von Hobbyradler (26.03.2014 um 17:48 Uhr)

  11. #23
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Zitat Zitat von Hobbyradler Beitrag anzeigen
    damit wären bewegte Aufnahmen eigentlich völlig unmöglich, die Bewegungen könnten nicht fließend dargestellt werden.
    Sobald man die Bildwiederholraten unterschreitet, ab die der Mensch Einzelbilder als Bewegung erkennt, hat man natürlich nur 'ne Aneinanderreihung von Einzelbildern, aber die liegt doch noch ein Stück weit unter 25fps. Man kann sich dann aussuchen ob man noch was erkennen will oder doch lieber ein flüssig animiertes schwarzes Objekt auf schwarzem Grund aufnehmen möchte ;) Ich für meinen Teil hab' schon 'ne Menge ruckelnde Katzenclips aufgenommen und bei manchen Sequenzen fällt es nicht mal auf wenn man sie im Schnittprogramm etwas schneller laufen lässt.

    Was wäre im ersten Bild, da gäbe es ja noch keines zum Duplizieren, während auf die Belichtungszeit gewartet wird?
    Rein technisch gesehen geht das auch rückwirkend, da der Camcorder eine gewisse Anzahl von Frames zur Komprimierung puffern muss. Es spricht auf den ersten Blick auch nichts dagegen mit dem Speichern zu warten bis das erste Sensorbild zur Verfügung steht, schließlich enthält es ein Abbild des zum Aufnahmezeitpunkt (Aufnahmeknopf gedrückt) am Sensor anliegende Signal. Über sowas würd' ich mir aber eher Gedanken machen wenn ich den entsprechenden Algorithmus programmieren müsste, ansonsten hoffe ich dass der Programmierer alles richtig gemacht hat ;)

  12. #24
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    949
    @ Hobbyradler

    ich werde Material suchen und in YT einstellen. Bitte hab ein bisschen Geduld. Ich muss 7 Stunden Material einer größeren Reise in eine erträgliche Form bringen. Danach werde ich tätig. Sei aber nicht traurig, dass Deine GH3 das nicht kann; meiner GH2 fehlt auch diese Möglichkeit. Ich habe sie nie vermisst. 1/25 sek, vernünftige Gläser und eine manuell einstellbare ASA-Empfindlichkeit sind auch nicht ganz unwichtig.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.06.2016, 22:50
  2. Welcher Camcorder für Lowlight
    Von peterle im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.2015, 10:35
  3. Camcorder für Feuerwerke bzw. Lowlight
    Von TroubadixRhenus im Forum AVCHD-Mittelklasse
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 15:04
  4. Sony A7S: Lowlight-Monster mit 4K-Ausgabe
    Von Bernd E. im Forum Foto-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.04.2014, 19:57
  5. Beratung
    Von luxusmanni im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.12.2013, 21:28

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein