Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 37
  1. #13
    Aktiver Nutzer Avatar von kowi
    Registriert seit
    20.03.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HF G30, Sony HDR-HC9, Canon HV 20
    Schnittsoftware:
    Vegas Pro 13
    Rechner:
    i7-920, 12 GB, NVidia GTX 650 2 GB
    Film-Genre:
    Dokumentationen, Konzertaufnahmen, Urlaubsfilme, Familienfilme

    Beiträge
    58
    Zitat Zitat von MichaW Beitrag anzeigen
    Zugegebenermaßen habe ich Edius 7 unterschätzt. Es gibt sehr viele Fachbegriffe und Funktionen, deren Bedeutung und Wirkung mir gänzlich unbekannt waren -und zum Teil vermutlich noch sehr lange sein werden......
    Das ist halt so, wenn man auf ein Profi-NLE umsteigt. Du musst dich halt einfach auf eine längere Einarbeitungszeit einstellen und wie oben schon gesagt: Üben, üben, üben. Das kann gut 1/2 Jahr dauern bis du deine Projekte flüssig und ohne Fragen bearbeiten kannst. Das geht aber jedem Umsteiger so. Weiterhin viel Erfolg.

  2. #14
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.345
    Mir kommt z.B. der Moire-Effekt in den Sinn, allerdings kenne ich keine geeignete Gegenmaßnahme. Gibt es hierfür irgendwelche Kniffe bzw. Regeln?
    Auf meiner HP habe ich diverse Methoden beschrieben, die man gegen Moire ansetzen kann, Aufnahmeseitig und auch in der Postprodiktion.

  3. #15
    Neu hier
    Registriert seit
    10.03.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX730, FX1000e, Beyerdynamic MCE72, Audiorec. Olympus LS5, Atomos Ninja Blade
    Schnittsoftware:
    Magix VPX 1,5 bis 4; Liquid 5.5 und 7.2, Edius 8.1 Workgroup
    Rechner:
    DV-Cutter mit i7 und Wechsleplatten für XP und Win7
    Film-Genre:
    Doku, Firmenproduktfilme, Hochzeit, Spielfilm

    Beiträge
    9
    Bin auch von Magix VPX auf Edius 6.53 umgestiegen, Magix nutze ich nur noch für DVD-Erstellung oder Export auf YouTube. Bei längeren Projekten ruckelt die Vorschau so, dass man nicht mehr vernünftig arbeiten kann.
    Mit dem gut strukturierten Edius 6 Grundkurs ist der Umstieg innerhalb ein paar Tagen problemlos geglückt. Auch die danach erworben Aufbaukurse 1-3 sind jedern Cent wert, dazu gibt es noch jede Menge kostenlose Tutorials.

  4. #16
    MichaW
    Gast
    So, jetzt habe ich 2 Wochen getestet und habe heute Edius 7 + DVD-Lernkurs bestellt.
    Ich fasse mal meine Eindrücke aus der Testphase zusammen.
    Positiv:
    + trotz umfangreicher Einstellmöglichkeiten kann man rudimentäre Funktionen (mehrere Clips mit Überblendungen und Vertonung, Pan&Zoom auf Standbilder anwenden, einfache Korrekturen und Filter anwenden, SlowMotion, ...) auch ohne lange Einarbeitungszeit relativ schnell ausführen
    + viele Tutorials verfügbar (youtube usw.) und ausführliches deutsches Handbuch
    + ganz toller Support bei mmm (da habe ich nun auch bestellt)
    + keine Performance-Probleme mit meinem i7-Laptop, alle Aufgaben werden zügig abgearbeitet (oder als Hintergrundjob ausgeführt)
    + vermutlich kann ich mit Edius 7 die nächsten Jahre alles machen was ich möchte, schließlich steigen die Anforderungen mit den Möglichkeiten...
    Negativ:
    - das Handbuch verwendet zuweilen andere Begriffe als im Programm-Menü, dadurch ist die Suche nach einem bestimmten Menü-Eintrag erschwert
    - beim Übertragen von Dateien in den Projektordner mittels Edius bekommen die Dateien neue hieroglyphische Namen
    - das Handling mit Quellbrowser -> Bin -> Player -> Timeline einzufügen erscheint mir (noch) etwas verwirrend, evtl. verstehe ich das aber einfach noch nicht richtig.
    Etwas 'amüsant' finde ich die Warnung bezüglich des nichtkompatiblen Vorschaugerätes. Was da nun genau nicht kompatibel ist weiß ich nicht und kann man die Warnung auch abschalten, aber auf ganz vielen Tutorials (u.a. auf dem Mitschnitt der offiziellen Produktvorstellung) taucht die Warnmeldung unten rechts am Bildschirm auf.

    Experten werden über meine Auflistung schmunzeln. Ich finde es aber wichtig, Eindrücke und Probleme eine Anfängers zu schildern. Vielleicht hilft es anderen bei der Entscheidung für dieses Programm.

    NB: Kann jemand den Tipfehler (Ecius) in der Überschrift ausbessern? Das ist mir ja peinlich...

  5. #17
    Neu hier
    Registriert seit
    10.03.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX730, FX1000e, Beyerdynamic MCE72, Audiorec. Olympus LS5, Atomos Ninja Blade
    Schnittsoftware:
    Magix VPX 1,5 bis 4; Liquid 5.5 und 7.2, Edius 8.1 Workgroup
    Rechner:
    DV-Cutter mit i7 und Wechsleplatten für XP und Win7
    Film-Genre:
    Doku, Firmenproduktfilme, Hochzeit, Spielfilm

    Beiträge
    9
    "Etwas 'amüsant' finde ich die Warnung bezüglich des nichtkompatiblen Vorschaugerätes. Was da nun genau nicht kompatibel ist weiß ich nicht und kann man die Warnung auch abschalten.."

    Dies ist keine Fehlermeldung, sondern lediglich ein Hinweis, dass die aktuellen Projekteinstellungen und die Anzeigefunktion des "Vorschaugerätes" nicht übereinstimmen.

    Beispiel: Projekteinstellung ist FULL-HD Projekt 1920x1080 ein, im PC aber "nur" eine Firewire-Karte - das ist das Vorschaugerät.
    Grund:Über Firewire (OHCI-kompatibel) lässt sich nur SD PAL ausgeben,
    also 720x576. Bei Einstellung des Projekts auf SD PAL erscheint die Fehlermeldung nicht mehr (Tipp von Thomas Wagner von der Filmpraxis)

  6. #18
    MichaW
    Gast
    Danke für die Erklärung
    Wo kann ich nachsehen welche Einstellungen mein Monitor bzw. dessen Ansteuerung (intel HD-Chip bzw. Nvidia m550) kompatibel anzeigen kann? Nutzt Edius überhaupt die Grafikkarte oder kann/muß ich das Einstellen?

    Das 'amüsant' bezog sich auf die Tatsache, daß diese Warnung wohl oft einfach ignoriert wird. Zumindest bei Vorführungen würde ich da schon drauf achten...

  7. #19
    Neu hier
    Registriert seit
    10.03.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Sony CX730, FX1000e, Beyerdynamic MCE72, Audiorec. Olympus LS5, Atomos Ninja Blade
    Schnittsoftware:
    Magix VPX 1,5 bis 4; Liquid 5.5 und 7.2, Edius 8.1 Workgroup
    Rechner:
    DV-Cutter mit i7 und Wechsleplatten für XP und Win7
    Film-Genre:
    Doku, Firmenproduktfilme, Hochzeit, Spielfilm

    Beiträge
    9
    Vielleicht hilft dieser Link
    Ich habe da auch noch nicht weiter nachgeschaut und auf meinem Schnittsystem auch (noch) keine Karte für die Voraschu auf einem TV-Bildschirm eingebaut.

  8. #20
    Foren-Profi
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony PXW-X160, Sony PMW-150, Panasonic Lumix G70, u. a.
    Schnittsoftware:
    Edius 6.08 ( auch Magix VdL 2016 plus, Corel Videostudio X9.5)
    Rechner:
    magicmax HD
    Film-Genre:
    Dokumentation

    Beiträge
    442
    Über Firewire (OHCI-kompatibel) lässt sich nur SD PAL ausgeben, also 720x576.
    Das bezweifle ich!

    Gruß
    KDS

  9. #21
    MichaW
    Gast
    Fände ich auch seltsam, für was hätte ich dann einen HD-Monitor wenn nur PAL ankommt?

  10. #22
    Foren-Profi
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony PXW-X160, Sony PMW-150, Panasonic Lumix G70, u. a.
    Schnittsoftware:
    Edius 6.08 ( auch Magix VdL 2016 plus, Corel Videostudio X9.5)
    Rechner:
    magicmax HD
    Film-Genre:
    Dokumentation

    Beiträge
    442
    Dein HD-Monitor lässt sich wahrscheinlich über DVI- oder HDMI-Anschluss betreiben. Firewire-Anschluss hat der Monitor höchstwahrscheinlich nicht. Firewire dient neben dem Anschluss von Festplatten der Ein- und Ausgabe auf DV- oder HDV-Geräte. Daher ist die Aussage "Über Firewire (OHCI-kompatibel) lässt sich nur SD PAL ausgeben, also 720x576" falsch.

    "die Warnung bezüglich des nichtkompatiblen Vorschaugerätes" bezieht sich auf Videoausgabekarten wie beispielsweise die HD-Storm oder HD-Spark, die ebenfalls von Grass-Valley vertrieben werden.

  11. #23
    MichaW
    Gast
    So langsam kommt etwas Licht ins Dunkle...
    Bezüglich PAL liegt vermutlich eine Verwechslung vor. Wie in http://de.wikipedia.org/wiki/FireWire zu lesen ist, wurde im Jahr 2004 FireWire um "Protocol Adaptation Layer (PAL)" erweitert, dabei handelt es sich natürlich nicht um die 'Fernsehnorm' PAL (Phase Alternating Line).
    Trotzdem würde mich interessieren, ob die Warnung für mich relevant ist. Wie korrekt vermutet, ist mein Monitor über HDMI angeschlossen. Eine Schnittkarte besitze ich (noch) nicht.

  12. #24
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    22.02.2012
    Aufnahme-Equipment:
    sony hdr cx730
    Schnittsoftware:
    Edius 6.51
    Rechner:
    Alles selbst zusammengestelt
    Film-Genre:
    Urlaubsfilme Reportagen

    Beiträge
    22
    Hallo michaW
    Ich arbeite schon seit Jahren mit Edius.
    Habe vorher mit Pinnacle; Liquid und dann Adobe Premiere gearbeitet
    Es war immer wieder eine kleine Umstellung. Aber im Prinzip arbeiten doch alle fast gleich.
    Edius muss ich aber sagen, läuft auf meinem Rechner am stabilsten und hatte bisher keinerlei grösseren Probleme damit

Ähnliche Themen

  1. Edius 9.10
    Von Motorradprofis48 im Forum Profiklasse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2018, 15:47
  2. Kaufe Canon EOS 100D
    Von Videomachich im Forum verkaufen & kaufen (suchen & finden)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.2017, 16:33
  3. Edius Neo 3.5?
    Von Uwe8 im Forum Engagierter Cutter
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.02.2016, 19:51
  4. Edius 7.4 ist da
    Von Rüdiger im Forum Engagierter Cutter
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.10.2014, 12:55
  5. Edius 7.3
    Von Rüdiger im Forum Profiklasse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2014, 10:27

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein