Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 34
  1. #13
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.751
    Es wäre schön, wenn dieser Thread beim sachlichen Ton bleiben könnte. Kein Leser der uns länger verfolgt hat kann uns vorwerfen, wir würden immer nur alles "so machen wie wir es schon immer gemacht haben". Schließlich verändern und modernisieren wir Testverfahren regelmäßig. Wir greifen Trends auf und gehen auf jede Diskussion im Forum offensiv ein. Aber so einfach wie die Sicht aus Leserseite ist ist diese von Seiten der Tester nicht immer. Denn der Leser hat eine Meinung - wir sollen aber den Anspruch aller Leser erfüllen und die sind teils sehr unterschiedlich. Und dabei gilt es zu beachten, dass nicht immer der recht hat, der am lautesten ruft.

    Bernd E. hat das oben eigentlich sehr schön zusammengefasst:
    Zitat Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dazu wird es gar keine seriöse Alternative geben, die alle Aspekte in einem absoluten Messwert vereinigen kann. Der Interessent kommt um das nicht herum, was du gefordert hast und was auch Videoaktiv immer wieder bei den Tests betont: Man soll nicht nur die Endwertung beachten, sondern sich die einzelnen Punkte anschauen und selber abwägen.
    Klar erstellen wir eine Bestenliste - aber das ist EIN Werkzeug um zu recherchieren - nicht DAS Werkzeug. Eine Bestenliste kann immer nur ein Anhaltspunkt sein und hat nicht den Anspruch alle Tests so zu listen, dass man bis ins letzte Detail versteht wo die Unterschiede der getesteten Geräte liegen sind. Wenn wir das machen wollten müssten wir jedes Mal etwa 50 Seiten Bestenliste drucken - dfa bliebe nicht viel Platz für weitere Tests und Praxisberichte. Was spricht denn dagegen nach einer Vorrecherche in der Bestenliste sich den dazu passenden Test zu holen - deshalb steht dran in welcher Ausgabe man diesen Test findet. Die Tests sind ja untereinander vergleichbar - genau deshalb das Punkteraster.

    Und dann darf ja jeder aus den Einzelbewertungen ein eigenes Ranking erstellen - das ist bei den vielen Einzelnoten ja nicht weiter schwer. Zudem gibt es ja so auch eine ganz offensichtliche und saubere Darstellung, was die Kamera im Messlabor und was sie im Sichttest leistet. Damit machen wir doch genau das was hier gefordert wird: Eine differenzierte Bewertung der einzelnen Faktoren - die wir ganz offensichtlich am Ende nach einem für uns sinnvollen Raster zu einer Endwertung zusammenführen. Ich hoffe ich muss nicht noch mal betonen: es darf ja jeder andere Schwerpunkte haben. Wie immer: Die Endnote ist quasi eine Kompression der Ergebnisse - wer Videos mach weiß: Komprimieren heißt auf ein Teil der (Detail)-Daten (=Schärfe) verzichten.
    Geändert von Joachim Sauer (30.01.2014 um 13:08 Uhr)
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  2. #14
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.312
    Hallo,


    ich finde es sogar gut, dass Videoaktiv den Sicht- und Labortest trennt. In der heutigen Zeit schummeln immer mehr Hersteller mit elektronischer Aufbereitung, die Firma Panasonic ist in dem Fall führend bei den Camcordern. Natürlich besitzen sie eine sagenhafte Laborschärfe, wenn man sich das Bild genauer anschaut, sieht man so einige Bildfehler und "nachgezogene" Kanten die man aber zur Verteidigung von Panasonic im Menü zurückdrehen kann oder gar sollte.

    Ich hatte im anderen Forum mal ein X 929, PJ 780 und ein G 25 Bild gepostet, die X 929 fiel unter den gleichen Parametern im Sichttest am schlechtesten auf, aber auch nur wenn man die Konkurrenzbilder daneben liegen hat.


    Meiner Meinung nach sollte man die Modelle mit den höchsten Laborwerten und zugleich mit den schlechtesten Sichttests gar abwerten und nicht als Bildqualitätssieger darstellen. Da hier offensichtlich "geschummelt" wird.

    Die Bestenliste würde ich komplett streichen, weil eben auch die beste Kamera nicht für jeden Kunden die beste Wahl sein muss. Auch der mehrfache Testsieger hat irgendwo Schwächen, die für einen bestimmten Kunden ein No Go bedeuten.

    Mir ist bewusst, dass sich durch die zusammengezählten Punkte jedes Einzeltests auch eine Gesamtpunktzahl ergibt, die dann wiederrum die Bestenliste definiert.

    Natürlich muss man die Bestenliste auch nicht unbedingt als reine Referenz für einen Kamerakauf sehen.

    Und das es unter den vielen Verkäufern oder Magazinen immer wieder unterschiedliche Meinungen gibt, ist völlig normal. Du kannst jedes Modell in einem schlechten Licht stehen lassen, man muss die Details der Konkurrenten kennen.


    Leider gibt es auch viele naive Kunden, die nicht wissen dass sie im Geschäft einem Promoter einer bestimmten Firma gegenüber stehen oder einem regulären Verkäufer, der wie oft in der der heutigen Zeit per Provision bezahlt wird, die je nach Modell und Firma unterschiedlich ist. Klarerweise wird dieser Verkäufer den Kunden immer in eine bestimmte Richtung drängen wollen.


    In den meisten Fällen ist das aber eh egal, weil die Mehrzahl der Geräte für die eher geringen Ansprüche der Mehrheit der Kundschaft ausreicht und der Kunde mit dem Gerät gar nicht unzufrieden ist.

    Das gleiche ist das Rauschproblem, die Mehrheit der Kundschaft sieht das gar nicht. Und erst wenn die Mehrheit es reklamiert, dann werden die Firmen endlich von ihrem Pixelwahn runtergehen.

    So lange sich ein 20 Millionen Pixel Modell besser verkauft als ein 12 Millionen Pixel Gerät, wird die jeweilige Firma die Pixelanzahl jedes Jahr steigern. Und ja sie wissen dass das keine besseren Bilder gibt, in der heutigen Zeit geht es nur noch um das Überleben der Foto und Videosparte.


    VG
    Jan

  3. #15
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.353
    Meiner Meinung nach sollte man die Modelle mit den höchsten Laborwerten und zugleich mit den schlechtesten Sichttests gar abwerten und nicht als Bildqualitätssieger darstellen. Da hier offensichtlich "geschummelt" wird.

    Die Bestenliste würde ich komplett streichen,
    Zustimmung

    Ich würde auch die ganzen Labortest streichen und nur dem Einzeltester seinen subjektiven Eindruck abnehmen. Der Tester hätte dann auch viel mehr Platz für seinen Testbericht verfügbar.
    Neulich hat ein Kameratester von VIDEOAKTIV behauptet in einem Testbericht, der LiveView-Monitor würde sch leider nach kurzer Zeit abschalten, dabei hat er übersehen, dass man die Einschaltdauer des Monitor im Menü selbst bestimmen kann. Gut, solche Einzelfehler können ja passieren..., ist nicht dramatisch wenn man sich in der nächsten Ausgabe dafür bei den Lesern entschuldigt. Ich würde auch die Gewichtung per Punktesammlung weglassen, von uns Anwendern hat wohl jeder seine eigene Gewichtung. Die Gewichtung ist in VIDEOAKTIV schon deshalb falsch weil die Fotoleistung der Kamera überhaupt nicht gewürdigt wird!

    Ich hoffe es ändert sich etwas in VIDEOAKTIV!

  4. #16
    Foren-Profi
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony PXW-X160, Sony PMW-150, Panasonic Lumix G70, u. a.
    Schnittsoftware:
    Edius 6.08 ( auch Magix VdL 2016 plus, Corel Videostudio X9.5)
    Rechner:
    magicmax HD
    Film-Genre:
    Dokumentation

    Beiträge
    443
    Die Gewichtung ist in VIDEOAKTIV schon deshalb falsch weil die Fotoleistung der Kamera überhaupt nicht gewürdigt wird!
    Die Zeitschrift heißt ja auch VIDEOAKTIV. Und nur Video interessiert mich. Der ganze Fotoknipsenhype geht mir eh auf den Geist. Wer über die Fotoqualitäten etwas erfahren möchte, kann in einer der zahlreichen Fotomagazine nachlesen. Davon gibt es viel mehr als von Videomagazinen. VIDEOAKTIV ist eine der wenigen, die versuchen, vom Einsteiger bis zum Consumer alles im Bereich Video abzudecken.

    Gruß
    KDS

  5. #17
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.255
    Zitat Zitat von K.-D. Schmidt Beitrag anzeigen
    Der ganze Fotoknipsenhype geht mir eh auf den Geist.
    Das ist doch aber dein Problem, der Zahn der Zeit zeigt in eine andere Richtung.
    Wenn Videozeitschriften sich nur an Camcorder halten würden, hätten sie vermutlich die gleichen Umsatzeinbrüche wie die Camcorder.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  6. #18
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367
    Zitat Zitat von K.-D. Schmidt Beitrag anzeigen
    Die Zeitschrift heißt ja auch VIDEOAKTIV. Und nur Video interessiert mich. Der ganze Fotoknipsenhype geht mir eh auf den Geist. Wer über die Fotoqualitäten etwas erfahren möchte, kann in einer der zahlreichen Fotomagazine nachlesen. Davon gibt es viel mehr als von Videomagazinen. VIDEOAKTIV ist eine der wenigen, die versuchen, vom Einsteiger bis zum Consumer alles im Bereich Video abzudecken.

    Gruß
    KDS
    Analog wäre deine grundsätzliche Meinung also die, wer Smartphones testet soll sich auf die Qualität des Telefonierens beschränken? Deren Videoqualität soll von Videoaktiv getestet werden, die Fotoqualität von sonst wem?

    Sicherlich meinst du das nicht.

    Bei Test eines Gerätes sollte man schon möglichst alle Aspekte berücksichtigen.

    Ciao

  7. #19
    Foren-Profi
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony PXW-X160, Sony PMW-150, Panasonic Lumix G70, u. a.
    Schnittsoftware:
    Edius 6.08 ( auch Magix VdL 2016 plus, Corel Videostudio X9.5)
    Rechner:
    magicmax HD
    Film-Genre:
    Dokumentation

    Beiträge
    443
    Analog wäre deine grundsätzliche Meinung also die, wer Smartphones testet soll sich auf die Qualität des Telefonierens beschränken?
    Schlechter Vergleich! Smartphones sind keine Telefonapparate sondern multifunktionale Geräte. Und wer Smartphones testet, sollte diese Multifunktionen auch berücksichtigen.
    Fotoapparate können mittlerweile auch filmen. Aber für eine Videozeitschrift genügt es, sich auf die Videofunktionen zu konzentrieren. Ich habe mir schon in mehrerern Fotomagazinen Tests angesehen, um eine Beurteilung der Videofunktionen zu bekommen. Diese werden dort, wenn überhaupt, nur stiefmütterlich behandelt.
    Das ist doch aber dein Problem, der Zahn der Zeit zeigt in eine andere Richtung.
    Nö, ein Problem ist das für mich überhaupt nicht. Im übrigen: der Zahn der Zeit nagt an etwas, aber er zeigt nirgendwo hin.

    Gruß
    KDS

  8. #20
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Hans Ernst
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    194
    Dass Auflösung nicht gleich Schärfe ist - darauf weisen doch erfahrene Videomacher immer wieder hin. Dass daraus ein direkter Widerspruch abgeleitet wird, wundert deshalb etwas.
    Und ja: Ich bin jetzt fast 20 Jahre bei VA, und diese Diskussion gab und gibt es immer wieder. Und sie ist auch legitim.
    Aber: Es ist auch völlig klar, dass aus einem einzelnen Messwert nie ein kompletter Bildeindruck (in diesem Fall Schärfe) abgeleitet werden kann, bei dessen visueller Bewertung ja erfahrene Tester ALLE sichtbaren Eindrücke berücksichtigen und zusammenfassen.
    Es war nie die Politik bei VIDEOAKTIV, solche vermeintlichen Widersprüche "glattzubügeln" - das wäre ja Betrug am Leser.

    Unser Ziel ist es, das komplette Angebot zu liefern, aus dem sich jeder Leser die für ihn wichtigen Punkte herauspicken kann. Deshalb auch die vielen Einzelnoten.
    Wenn ein Camcorder/eine Kamera messtechnisch schlechte Werte hat, dann steht das da eben - sollten wir das oder eine vermeintlich nicht korrespondierende Bildtestnote wirklich ernsthaft "korrigieren"? Ich wollte nicht wissen, was man uns dann vorwerfen würde.
    Auch ein Konflikt Mess- gegen Test-Personal (die eine Hand weiß nicht, was die andere tut) lässt sich nicht konstruieren: Denn Messtechniker und Kameratester sind in vielen Fällen sogar identisch.

    Nochmals zur Verdeutlichung -wir haben ein mehrgliedriges Testverfahren:
    >Labortests
    >Praktische Tests, Seh-/Hörtests, Bedienungsbewertung etc.
    >eine absolute Einstufung des Produkts (VA-Urteil=Punkte)
    >eine subjektive Preis-/Leistungsnote = persönlicher Gesamteindruck des Testautors

    Denn anders als manche andere Zeitschrift trauen wir uns auch ein "Urteil"/eine Bewertung zu - schließlich sind viele unserer Tester seit vielen Jahren in diesem Gewerbe tätig.
    Nicht zu vergessen: Sie "sehen" und vergleichen - anders als die meisten Leser (Jan mal ausgenommen) - in einem Modelljahr nahezu alle Kameras einer Klasse, während viele Wertungen anderswo und vor allem im WWW ansonsten von Einzeleindrücken abhängen, nicht selten zu Kameras, die der Meinungsbildner überhaupt noch nie in der Hand hatte.

    Zur Frage Foto-/Video-Qualität: Es gibt in D geschätzt 20 Foto-Zeitschriften. Wir sehen es deshalb nicht als unsere Aufgabe an, eine filmende Fotokamera als 21. auch nochmals auf die Fotoqualität hin zu testen. Unsere Kernkompetenz ist Video - und deshalb waren und sind wir die einzige Zeitschrift, die auch filmende Fotokameras so hart und umfangreich auf ihre Videofähigkeiten hin testet, wie wir es mit Camcordern schon immer gemacht haben. Deshalb sind unsere Noten im Foto-Bereich auch nicht so "jubelhaft" wie anderswo, denn eine kombinierte Foto-/Videokamera ist einfach fast immer ein "Kompromiss", der kaum so perfekt sein kann wie ein spezialisiertes Gerät (hier: Camcorder).

    Ich hoffe, das alles trägt etwas zur Aufklärung bei.

    Schöne Grüße

    Hans Ernst / Red. VIDEOAKTIV

  9. #21
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.353
    Zitat Zitat von K.-D. Schmidt Beitrag anzeigen
    Die Zeitschrift heißt ja auch VIDEOAKTIV. Und nur Video interessiert mich. Der ganze Fotoknipsenhype geht mir eh auf den Geist.

    Gruß
    KDS
    Na sowas...
    Es gibt hier sogar ein Foto-Forum, also beschäftigt man sich hier auch mit Kameras die sowohl filmen, als auch Fotos aufnehmen können.
    Fortwährend stellt VIDEOAKTIV DSLrs, auch aber Systemkameras vor, die spezialisiert sind auf Fotoaufnahmen und die Videoaufnahme nur nebenher laufen, also muss man auch die Fotoleistung in Tests würdigen.

    Die Fotoleistung von Videokameras kann man dagegen vernachlässigen, keine Video-Hobbyenthusiast kauft sich speziell eine Videokamera um hauptsächlich Bilder damit zu machen. Zu kurz gedach Herr KDS!

    Wie sagte es Herr Ernst: "Unser Ziel ist es, das komplette Angebot zu liefern"

    Dann sind wir uns ja einig!

  10. #22
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.567
    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    Fortwährend stellt VIDEOAKTIV DSLrs, auch aber Systemkameras vor, die spezialisiert sind auf Fotoaufnahmen und die Videoaufnahme nur nebenher laufen, also muss man auch die Fotoleistung in Tests würdigen.
    Diese Schlussfolgerung kann man ziehen, muss es aber nicht. Von der technischen Auslegung sind das natürlich primär Fotokameras, die auch filmen können und nicht umgekehrt, doch in einem Videoforum oder einer Videozeitschrift liegt die Gewichtung nun mal aus gutem Grund auf der Nischenfunktion.
    Hans Ernst hat das doch gut nachvollziehbar auf den Punkt gebracht: Wer sich für die Fotoqualität dieser Geräte interessiert, der findet im Internet und beim Zeitschriftenhändler schon zig Tests darüber. Warum sollte Videoaktiv einen weiteren abliefern und dafür sein eigentliches Thema vernachlässigen? Das gleiche gilt für ein anderes Produkt, das zunehmend zum Filmen zweckentfremdet wird: das Smartphone. Auch hier interessiert mich in diesem Umfeld allein eine Betrachtung der Filmfunktionen und kein Pauschaltest von Sprachqualität, Netzabdeckung und Providerservice.
    Weder die Kapazität im Testlabor noch der Platz im Heft dürften einfach so erweiterbar sein, und wenn Camcordertests entfallen müssen, nur weil man sich lieber der Fotoqualität von DSLRs widmet, dann wird das dem größten Teil der Videoaktiv-Leser nicht recht sein. Für mich wäre das jedenfalls ein klares "Thema verfehlt", und das obwohl ich in beiden Welten zuhause bin und anderswo auch gern Foto-Tests lese. Dort wird dann übrigens die Videofunktion meist nur mit einem Halbsatz abgehandelt und nicht in Tests einbezogen, weil deren Durchschnittsleser sich nicht für bewegte Bilder interessieren...

  11. #23
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, Edutige ETM-001, ETM-009, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio Ultimate 2018
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    367
    Zitat Zitat von Bernd E. Beitrag anzeigen
    Diese Schlussfolgerung kann man ziehen, muss es aber nicht.
    Stimmt – aber,

    an deinen für mich immer sehr guten, informativen Beiträgen kann man erkennen, dass du zweifelsfrei dem professionellen Bereich zuzuordnen bist.

    Freizeit Filmer und Fotografen haben vermutlich andere Bedürfnisse. Meiner Meinung nach wird der Freizeitfilmer immer häufiger zu filmenden Kameras greifen.
    Deshalb kommt es auf die Zielgruppe und die Leserstruktur von Videoaktiv an. Die Entscheidung wie und was gestestet wird, entscheidet sich grundsätzlich am Zeitungsstand, bzw. der Abonnenten Entwicklung, und dem Internetangebot.

    Ciao

  12. #24
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.567
    Zitat Zitat von Hobbyradler Beitrag anzeigen
    kann man erkennen, dass du zweifelsfrei dem professionellen Bereich zuzuordnen bist. Freizeit Filmer und Fotografen haben vermutlich andere Bedürfnisse.
    Beides stimmt und natürlich ist das, was ich schreibe, auch nur meine subjektive Sicht. Allerdings bemühe ich mich aus allgemeinem Interesse an der Materie schon, etwas über den Tellerrand zu blicken. So filme ich zwar selber (fast) nicht privat, aber man bekommt in seinem Umfeld bei vielen Gelegenheiten so einiges mit.

    Zitat Zitat von Hobbyradler Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach wird der Freizeitfilmer immer häufiger zu filmenden Kameras greifen.
    Das sehe ich ähnlich. Mittelfristig wird der untere Camcorderbereich von Smartphones bzw. Tablets und der mittlere von Foto-Video-Hybridkameras vielleicht nicht komplett ver-, aber doch arg bedrängt werden. Was mir dabei jedoch auffällt ist, dass sich zwar die Funktionsvielfalt der Kameras, nicht jedoch ihre Nutzungsweise ändert. Will heißen: Man verwendet andere Technik zum Bilder- oder Filmemachen, aber wenige Leute tun beides und noch weniger tun dies mit demselben Gerät. Kaum ein Hobbyfotograf wird plötzlich zum Hobbyfilmer (oder umgekehrt), nur weil seine Kamera es könnte.
    Mittlerweile kenne ich zum Beispiel allein drei fotografierende Besitzer von Canon 5D MKII und III, von denen zwei ganz erstaunt waren zu erfahren, dass ihre DSLR auch filmen können soll. Selber hatten sie sich nie damit beschäftigt, weil sie keine Videos drehen wollen. Und der dritte schimpfte, dass er die Videofunktionen mitbezahlen müsse, obwohl er sie gar nicht brauche. Ein anderer Käufer dagegen hat sich seine EOS 600 nur fürs Filmen zugelegt, und ihre ganzen Fotomöglichkeiten nimmt er notgedrungen in Kauf, ohne dass er sie einsetzen würde. Ist diese formlose Umfrage repräsentativ? Nein. Interessant aber vielleicht schon.
    Immerhin scheint der Zeitschriftenmarkt mit seinen vielen Foto- und wenigen Videotiteln nicht nur die mengenmäßige Bedeutung der beiden Hobbys in der Gesellschaft widerzuspiegeln, sondern durchaus auch die Tatsache, dass sie weitgehend getrennt stattfinden. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel. Da täte sich Videoaktiv meiner Meinung nach keinen Gefallen damit, zu Klein-Colorfoto zu mutieren, aber konkret stellt sich diese Frage ja wohl auch gar nicht.

Ähnliche Themen

  1. Ausgabe 2/2014 Sony DSC-HX50V Test
    Von elCutty im Forum VIDEOAKTIV-Feedback
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 10:02
  2. Ausgabe 2/2014 Zoom H6 & SGH 6
    Von Zivo im Forum VIDEOAKTIV-Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.01.2014, 16:28
  3. Ausgabe 3/2013 - JVC GX HM 600
    Von Ellie im Forum VIDEOAKTIV-Feedback
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.01.2014, 11:26
  4. Vdl 2013
    Von Geribe im Forum Einsteiger
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 16:55
  5. Vdl 2013
    Von Geribe im Forum Einsteiger
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2012, 01:38

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein