Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 40
  1. #13
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.346
    Sehe ich nicht so...

  2. #14
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony NEX-5n + eine Ladung Alpha-Optiken | Sony Alpha 850 für Zeitraffer
    Schnittsoftware:
    Final Cut Pro X | Adobe Creative Suite CS6 Produciton
    Rechner:
    Intel Core i7 950 (4x3,06GHz + Hyper Threading), 12GB RAM, GeForce GTX460
    Film-Genre:

    Beiträge
    146
    Solange man nur mit AVCHD oder HDV-Material Arbeitet ist eine Festplatte durchaus ausreichend und ein RAID meiner Ansicht nach total übertrieben. Was ich da eher empfehlen würde ist eine SSD als Systemplatte und eine große Platte für Daten. Die Computer-Nutzung macht mit einer System-SSD viel mehr Spaß.

    Warnung: Hat man mehr als einen Rechner im Einsatz, so kann es passieren, dass eine SSD weitere Investitionen (weitere SSDs für die anderen Rechner) nach sich zieht. Die Geschwindigkeit der SSDs kann süchtig machen ;-)
    Grüße,
    Ingmar

  3. #15
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Na dann bin ich ein Freund des Übertreibens. Denn ich nutze sowohl eine SSD wie auch ein Raid 5 im System, und zusätzliche Platten liegen hier nur massig herum - für sowas hat man eSata Wechselrahmen im Gehäuse verbaut. Klar machen mehrere Platten Sinn, vor allem wenn man beim Schnitt auch mal auf mehrere Videostreams gleichzeitig zugreifen muss, mal was mit Intermediate Codecs macht oder sogar mal mit unkomprimierten Material was machen muss (autsch da kanns dann rasch eng werden).
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  4. #16
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.346
    Zitat Zitat von irieger Beitrag anzeigen
    Was ich da eher empfehlen würde ist eine SSD als Systemplatte und eine große Platte für Daten. Die Computer-Nutzung macht mit einer System-SSD viel mehr Spaß.
    Sachlich nötig ist das aber keinesfalls, außer dem Spaßfaktor

    Die Geschwindigkeit der SSDs kann süchtig machen ;-)
    Entsteht die "Sucht" bei Dir schon nur weil dann Windows und Programme schneller starten?

  5. #17
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony NEX-5n + eine Ladung Alpha-Optiken | Sony Alpha 850 für Zeitraffer
    Schnittsoftware:
    Final Cut Pro X | Adobe Creative Suite CS6 Produciton
    Rechner:
    Intel Core i7 950 (4x3,06GHz + Hyper Threading), 12GB RAM, GeForce GTX460
    Film-Genre:

    Beiträge
    146
    Zitat Zitat von VIDEOTREFFPUNKT Beitrag anzeigen
    Na dann bin ich ein Freund des Übertreibens. Denn ich nutze sowohl eine SSD wie auch ein Raid 5 im System, und zusätzliche Platten liegen hier nur massig herum - für sowas hat man eSata Wechselrahmen im Gehäuse verbaut. Klar machen mehrere Platten Sinn, vor allem wenn man beim Schnitt auch mal auf mehrere Videostreams gleichzeitig zugreifen muss, mal was mit Intermediate Codecs macht oder sogar mal mit unkomprimierten Material was machen muss (autsch da kanns dann rasch eng werden).
    Wie gesagt, es kommt auf den Anwendungsfall an. Ich werde irgendwann auch aufrüsten, um Timelapses vielleicht mal flüssig abspielen zu können :D (Croppen findet bei mir meist erst beim finalen Schnitt statt, vorher habe ich Dateien mit 6048x4032 Pixeln, 25fps und Apple ProRes 422 (teils HQ) ...)

    Aber wenn man nur AVCHD nativ schneidet, dann reicht normal wirklich eine Platte, da es ja nur um max. 28 MBit/s pro Clip geht. Das sind nicht mal 4 MByte/s und moderne Platten haben im Durschnitt schon oft >100 MByte/s.

    Zitat Zitat von Video&Bild Beitrag anzeigen
    Entsteht die "Sucht" bei Dir schon nur weil dann Windows und Programme schneller starten?
    Mit Windows würde ich ausrasten (:D), aber Mac OS und Linux starten flott, Programme starten schneller, vieles reagiert einfach besser. Ich wollte es anfangs auch kaum glauben bevor ich das ein paar mal sah. Gerade diese ganzen Aktivitäten mit vielen, dafür aber eher kleinen Dateien wie eben Programmstarts, Mailprogramm, etc., da merkt man es richtig.
    Grüße,
    Ingmar

  6. #18
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.246
    Es kommt halt auf die Ansprüche an.
    Wer viel Zeit hat und wem eine hoppelnde Vorschau nichts ausmacht, der kommt halt ohne Probleme mit einem langsamen PC oder Mac zurecht.
    Das möchte halt nicht jeder.
    Ich merke bei meinem PC (I7, 12gb Ram, Sytem-SSD und Adobe CS5) aber schon, dass die Festplatten der limitierende Faktor sein können.
    Das gilt im Besonderen, wenn alles auf eine oder auch zwei Platten gepackt wird.
    Da wird es schon sinnvoll, die Videodaten auf zusätzliche Platten zu packen, am besten gleich auf zwei, eine zum Lesen der Daten und eine auf der die fertigen Videos geschrieben werden. natürlich geht da auch ein schnelles Raid.
    Es kann bei Premiere Pro auch durchaus Sinn machen eine gesonderte Platte für die Cache-Dateien zu nutzen (am besten auch eine SSD).
    Dann kommt richtig Freude auf.

    Aber wie gesagt, es muss nicht sein, es ist halt eine Frage des Anspruchs.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  7. #19
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    19.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony NEX-5n + eine Ladung Alpha-Optiken | Sony Alpha 850 für Zeitraffer
    Schnittsoftware:
    Final Cut Pro X | Adobe Creative Suite CS6 Produciton
    Rechner:
    Intel Core i7 950 (4x3,06GHz + Hyper Threading), 12GB RAM, GeForce GTX460
    Film-Genre:

    Beiträge
    146
    Wobei es ja gerade bei Festplatten das geringste Problem ist, diese später zu erweitern, wenn man merkt, dass die Leistung nicht ausreicht.
    Grüße,
    Ingmar

  8. #20
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.246
    Das ist richtig, man sollte nur vorher beim Kauf des PC oder Mainboards darauf achten, dass genügend Anschlussmöglichkeiten vorhanden sind.
    Ich schließe meine Videoplatten immer extern an (eSata), und zwar immer die, die ich gerade benötige.
    Dadurch steckt in meinem PC nur das Nötigste.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  9. #21
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    03.09.2011
    Beiträge
    132
    Habe seit einem Jahr ein Casablanca S-3000, der kleine Bruder vom S-6000. Als Anfänger auf Casablanca wollte ich nicht fast 2500Euro ausgeben, für was ich nicht kenne.
    Nach einem Jahr schnitt auf S-3000, möchte ich nicht mehr wechsel auf andere Schnittsoftware die nicht sicher sind.

  10. #22
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.246
    Welche Schnittsoftware ist denn nicht sicher?
    Gruß

    Hans-Jürgen

  11. #23
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+NVidia GraKa GTX-960, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.346
    Etwas zu den Festplatten:

    Das Datentransfervolumen bei Verwendung von Nativmaterial ist pro Zeiteinheit nicht besonders hoch, deshalb reicht bei mir die bisher eingesetzte Videoschnittplatte vollkommen aus.

    Einen "Pferdefuß" hat das Editing mit den transkodierten HQ-AVI's in Edius zum Beispiel. Der CanopusHQ-Codec verbraucht viel mehr Speicherplatz als natives HD-Material, im Falle HDV z.B. viermal mehr. Fünf Spuren machen dann schon 500 Megabit - rund 12 Megabyte pro Sekunde aus. Mit jeder weiteren Spur kommen weitere 12 Megabit pro Sekunde hinzu, selbst moderne Festplatte kommen hierbei aus dem Tritt. Abhilfe schafft in diesem Fall ein teurer Festplattenverbund (RAID-0).

    Da ich EDIUS eher nur für Spezialzwecke (Super8-Videotransfer) mit einer HQAVI-Videospur einsetze, reicht auch hier das Datentransfervolumen der vorhandenen Videoschnittplatte vollkommen aus.

    Handlungszwang besteht hier derzeit bei mir nicht, zumal ich auch nicht mehrere Programme gleichzeitig mit hohen Festplattenzugriffen laufen lassen.

  12. #24
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    435
    Es kommt halt auf die Ansprüche an.
    Wer viel Zeit hat und wem eine hoppelnde Vorschau nichts ausmacht, der kommt halt ohne Probleme mit einem langsamen PC oder Mac zurecht.
    Das möchte halt nicht jeder.
    ich wüste nicht was das mit einem Mac zu tun hat...zumindest kommt das bei mir nicht vor und bei meinen Kollegen auch nicht..
    Fakt ist das Premiere eben diese exorbitant teuren Spezialausstattungen(RAM,SSD,GRAFIKKARTE,CPU) braucht sonst ist es eine eher unterdurchschnittliche Leistungsbremse besonders auf Windowssystemen.

    Ich habe da gerade so einen alten i7 Vaio mit NV 330 1 Gig und 8 Gig Ram und Premiere am testen da ich im Urlaub nix besseres zu tun hab und mich Amüsieren will... ich mach euch ein Video davon..

Ähnliche Themen

  1. Ich benötige Hilfe bei meiner Action-Cam
    Von Yvonne im Forum Action-Cams
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2018, 09:12
  2. Displays im Auto abfilmen: Was benötige ich an Equipment?
    Von Friederike_XY im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2017, 09:53
  3. Heft 6-2017 Schnittrechner im Test
    Von Jan Kowalski im Forum VIDEOAKTIV-Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2017, 09:55
  4. Neuer Schnittrechner
    Von Loci im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.04.2017, 15:03
  5. Musikvideo, was benötige ich?
    Von fundorter im Forum Einsteiger
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.11.2012, 00:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein