Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 21
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    16.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic NV DS 55, Panasonic NV GS 250, Panasonic HDC-TM900
    Schnittsoftware:
    Pinnacle Studio 11, Studio 14
    Rechner:
    Intel Q8200 Intel Core 2 Quad prozessor; Intel Core i7-2630QM
    Film-Genre:
    Hochzeiten, Firmungen, Erstkommunion, Urlaubsreisen, Familie

    Beiträge
    9

    Umsteigen auf AVCHD - Camcorder Panasonic HDC-HS 900?

    Als langjähriger Videoaktiv Digital-Abonnent und Panasonic-Fan plane ich den Umstieg auf AVCHD. In VAD wird die Panasonic HDC-HS 900 sehr gelobt, auch deren Preis würde für mich akzeptabel sein. Einige Test-Aussgen geben mir jedoch zu denken: Es ist ein sehr kleines Gerät (mein Richtmikro Rode NTG2 würde doch weit darüber ragen); das Gehäuse ist schwarz, Gebrauchsspuren daher bald sichtbar; sie besitzt eine doch etwas empfindliche und lt. VAD 3/11 nicht mehr viel verwendete eingebaute Festplatte; der Sucher ist doch etwas mickrig; es gibt kein separates vollwertiges Akku-Ladegerät (Vielleicht gibt's eines von einem anderen Anbieter?); Touchscreen-Bedienung... Meine Fragen an die Forum-LeserInnen lauten:
    1. Soll ich mir den Camcorder kaufen oder doch bis Anfang 2012 warten, ob Panasonic vielleicht ein verbessertes Modell anbieten wird?
    2. Wieviel HD-Film in ausgezeichneter Qualität passen auf eine herkömmliche DVD? Kann diese DVD auf den üblichen DVD-Playern abgespielt und von (natürlich Full-HD-)TV-Geräten wiedergegeben werden?
    3. Es gibt bisher nur wenige Schnittprogramme, welche 50p-Daten verarbeiten, daher müßte ich 50i-Daten schneiden. Übrigens müßte ich auch weiterhin in SD-Qualität arbeiten - für jene Kunden, von denen ich nicht weiß, ob sie schon HD (Blu ray-Player und entsprechende TV-Geräte) verwenden.
    Ich freue mich auf eure Antworten. Inzwischen liebe Grüße aus Wien!
    Giovanni

  2. #2
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Pana GH2, SD 909, Sony VX2000
    Schnittsoftware:
    Premiere, Edius, Magix
    Rechner:
    i7, 8GBArbeitsspeicher, Nvidia-Grafik
    Film-Genre:
    Diesunddas

    Beiträge
    180
    Hallo Giovanni,
    ohne, dass man es genau voraussagen kann - aber ich denke, dass Panasonic nächstes Jahr nicht den genz großen Wurf beim Camcorder landet und alles was bisher da war über den Haufen krempelt. Die neuen Modelle werden voraussichtlich Weiterentwickungen sein. Aus meiner Sicht muss man also nicht warten.
    Dass die Cams immer kleiner werden, ist lästig - trifft aber auf alle Hersteller zu. Ein schwarzes Gehäuse ist denke ich nicht empfindlicher. Schau Dir doch mal die ganzen Profiteile an, die sind auch meist schwarz.
    zu 2. Wenn Du HD auf DVD brennst ist es eine AVCHD-DVD, die von herkömmlichen DVD Playern nicht wiedergegeben wird. Dazu braucht man dann einen Blu-ray-Player, denn DVD-Player unterstützen nur die niedrigere SD-Auflösung. Eine AVCHD-DVD fasst knappe 20 Minuten - je nach Datenrate auch etwas mehr. Wenn Du eine DVD brennen willst die auf allen DVD-Playern läuft, dann geht das nur in SD-Qualität und dann ist alles wie beim alten.
    3. Na inzwischen beherrschen doch schon relativ viele Schnittprogramme 50p - siehe auch in die letzte VIDEOAKTIV, da sind sie alle aufgeführt. Wenn Du SD-Qualität am ende benötigst würde ich dennoch komplett in HD produzieren und erst am Ende in SD-Qualität herunter rechnen. Es sei denn das gute Material in HD wird ganz sicher nie benötigt - dann kann man natürlich auch gleich komplett in SD arbeiten.
    Salutos, videospeed

  3. #3
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    13.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon 600D + Tamron 70-300mm f/4-5,6 + Canon 50mm f/1.8 + Canon 18-55mm Kit Objektiv + Zoom H1
    Schnittsoftware:
    Adobe Production Premium CS6
    Rechner:
    MacBook Pro 2012
    Film-Genre:

    Beiträge
    131
    Wie wäre es mit der Panasonic HDC-SD 909 soll hat ein super bildqualität und könntest z.b ein rode video mic "draufklemmen"!!!

  4. #4
    Aktiver Nutzer Avatar von Wiel Gulpen
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony FDR AX-53, Panasonic GH5, Gopro Hero 3BE, Iphone 8 Plus, Zoom H2n, Rode Stereo Videomic Pro, Sennheiser MKE400, Ohrwurm 2
    Schnittsoftware:
    Vegas Pro 16, Studio 22 Ult. PD14 Ult., VdG 9 HDPro, Diashow 8, Adobe Lightroom 5.7, Blufftitler 14
    Rechner:
    I3770K, 16Gb, Asus P8-V LE Z77 mobo, Nvidia 550Ti, 1x3Tb, 2x1Tb. + 1x400 Gb.+Win7+ 1x1,5Gb. extern
    Film-Genre:
    Urlaubsfilme, der Alltag. die Familie

    Beiträge
    65
    Oder vielleicht noch eine Panasonic HDC-SDT 750. Zwar Vorjahrsmodell aber gleichgut und billiger als die 909.

    Wiel

  5. #5
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    03.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GH2, NTG2, Tascam DR-05
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro
    Rechner:
    i7 2600K
    Film-Genre:
    Doku, Reportage

    Beiträge
    10

    Keine Panik

    Ich verwende eine TM900 (wie HS900) mit dem NTG2. Das Mikro ist natürlich lang, ragt aber nie ins Bild. Die Größe der TM900 sehe ich nur als Vorteil.

    Die Panasonic Reihe nimmt entweder in 50i oder 50p auf. Die Qualität in 50i ist aber auch hervorragend und wenn Dein Rechner nicht so viel Power hat kannst Du auch in 50i hervorragende Ergebnisse erzielen. Ich habe das Bild von Canon's M41/G10 mit der Panasonic verglichen. Selbst im 50i Modus ist die Panasonic besser.

    An die Bedienung über den Touchscreen kann man sich gewöhnen. Wenn man sich erst einmal auskennt findet man alle Punkte sehr schnell. Der Touchscreen von Canon ist eine Zumutung.

    Auf eine DVD passen 74 bzw. 80 Minuten. Vorausgesetzt Du erstellst wirklich eine DVD im DVD-Video Format. Dann ist die Qualität aber nicht HD. Man wird aber sehen dass das Bild von einer Full-HD stammt.

    Wenn Du einfach die gerenderte Videodatei auf DVD brennen willst kommt es auf die Einstellungen und den Codec an. Solche DVDs werden aber nur auf den wenigsten DVD Spielern laufen. Man kann den DVD-Inhalt aber am PC mit einem Mediaplayer abspielen.

    Die HDC-SDT 750 bringt eine 3D Linse gleich mit, ist aber nicht mit der SD909 identisch. Das LCD Display z.B. löst wesentlich schlechter auf. Die Bildqualität ist aber weitgehend gleich.

    Aufnehmen würde ich auf keinen Fall in SD.
    Geändert von kgerster (03.10.2011 um 07:08 Uhr)

  6. #6
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Ja für den 1080 50p Modus nehme ich unverändert die Panasonic 750, solange der 3D Vorsatzteil daheim bleibt - den der geht eh nicht mit 1080 50p. Aber für 2D ist das Gerät wirklich gut und empfehlenswert.

    Bei den Panas sollte man immer auf 3 Dinge hinweisen:
    - es gibt unverändert ein gewisses Lüfterproblem - einfach, dass ein Lüfter da ist. Manche Leute störts, andere nicht
    - einige User sind mit der Farbzusammensetzung nicht so wirklich happy.
    - fallweise tritt ein gewisses Zittern auf - bei meiner Pana 750 viel seltener als bei der älteren 707er, obs bei der 909er noch da ist weiß ich nicht.

    Für mich sind beide Punkte kein ko Kriterium, zur Farbzusammenseztung läuft gerade auf slashcam eine große Diskussion. Für die Lüfterproblematik und das Zittern schau in den Videotreffpunkt
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  7. #7
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    03.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GH2, NTG2, Tascam DR-05
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro
    Rechner:
    i7 2600K
    Film-Genre:
    Doku, Reportage

    Beiträge
    10
    - einige User sind mit der Farbzusammensetzung nicht so wirklich happy.
    Tendenz Blau als Türkis darzustellen. Ist umschiffbar. Blende unterhalb von 2.8 halten. Wem die resultierenden Verschlusszeiten zu gering sind muss einen ND Filter verwenden. Dann stimmen die Farben wieder.

  8. #8
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    14
    Wenn Du Probleme mit dem NTG und dem Camcorder befürchtest:
    Schau Dir mal die Brackets von www.bracket1.com an. Da bist Du erstens nicht auf den Blitzschuh angewiesen und kannst das Mikro etwas weiter nach hinten bringen.

  9. #9
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.549
    Alternativ tut's natürlich auch jede der zahllosen Blitz- bzw. Winkelschienen, wie sie jeder Fotohändler hierzulande seit Jahrzehnten liefern kann. Bei solchem Standardzubehör lohnt sich kein teurer Import aus den USA.

  10. #10
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Zitat Zitat von kgerster Beitrag anzeigen
    Tendenz Blau als Türkis darzustellen. Ist umschiffbar. Blende unterhalb von 2.8 halten. Wem die resultierenden Verschlusszeiten zu gering sind muss einen ND Filter verwenden. Dann stimmen die Farben wieder.
    Klar, aber man sollte es wissen - weils in der Anwendung schon lästig sein kann. Man kanns aber auch in der Postpro richten.

    Ich meine auch nicht, dass diese Punkte gegen die Kamera sprechen - aber man sollte sie vor einem Kauf kennen und durchgedacht haben.
    Geändert von Wolfgang S. (05.10.2011 um 10:45 Uhr)
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  11. #11
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    03.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GH2, NTG2, Tascam DR-05
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro
    Rechner:
    i7 2600K
    Film-Genre:
    Doku, Reportage

    Beiträge
    10
    Ich hab mir aus einem Ebay Artikel etwas gebastelt was mir den Anbau von div. Zubehör + eines Monopods erlaubt.

    http://forum.slashcam.de/selbstgebau...=aufnahmehilfe

    Vielleicht interessant für Dich.

  12. #12
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    03.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    GH2, NTG2, Tascam DR-05
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro
    Rechner:
    i7 2600K
    Film-Genre:
    Doku, Reportage

    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von VIDEOTREFFPUNKT Beitrag anzeigen
    Man kann's aber auch in der Postpro richten.
    Ist mir zu lästig und zeitraubend. Zumal man an mehreren Farbhebeln ziehen muss und ein Preset nichts nützt. Der Türkis-Touch ist mal mehr mal weniger ausgeprägt.

Ähnliche Themen

  1. Verkaufe: Panasonic AG-AC 160 AEJ Profi AVCHD Full HD Camcorder neuwertig
    Von Daniel im Forum verkaufen & kaufen (suchen & finden)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2017, 16:56
  2. AVCHD umbennenen Panasonic VR-100+A
    Von danny06 im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 08:27
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2012, 13:27
  4. Panasonic AVCHD und Lumix GF3 Datei
    Von Wiel Gulpen im Forum Videoschnitt-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2011, 21:57
  5. Umsteigen auf AVCHD - Camcorder Panasonic HDC-HS 900?
    Von Giovanni181041 im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.10.2011, 17:37

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein