Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    2

    Einsteiger-Kamera zur Spielbeobachtung

    Hallo,

    Als Schiedsrichter einer Ballsportart benötige ich eine Kamera, die für mindestens 20 Minuten vom Seitenrand eines Fußballfeld großen Platzes eine Aufnahme des Spiels ermöglicht. Ziel ist es, zur Not freihand mein Agieren auf dem Platz zu filmen, um einen 20min-clip am Rechner auswerten zu können.

    Anforderungen

    -günstig (Budget bis 200€)
    -möglichst wasserdicht, ist abet kein Muss
    -Akku sollte mindestens 20min halten, gerne auch 80min
    -Passablen Bildstabilisator, da Stativ nicht immer verfügbar
    -guter Zoom, da im Bereich von 2m vor Kamera bis 70m gefilmt wird
    -muss schnelle Bewegungsabläufe und Schwenks mitmachen können
    -gerne auch ein Vorjahresmodell, muss nicht State of the Art sein
    -Muss nicht die höchste Auflösung beherrschen, sondern "gut" filmen können

    Mir sind zwei Canon Modelle hier im Forum aufgefallen:
    Canon Legria HF R406 und R37. Gibt es dazu eine für mich passendere Alternative?

    Ich danke Allen für ernst gemeinte Ratschläge und für die Hilfe. Normalerweise helfe ich in anderen Foren, nur diesmal bin ich der Laie. ;)

    Viele Grüße, Solon

  2. #2
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.312
    Hallo,

    genau das gleiche Thema hatten wir erst. Dort sind wir auch sehr genau auf die üblichen Probleme (Beispiel: Weitwinkel eingegangen).

    http://www.videoaktiv.de/forum/threa...piel-aufnehmen


    VG
    Jan

  3. #3
    Neu hier
    Registriert seit
    23.09.2013
    Beiträge
    2
    Hallo Jan, vielen Dank für Deine Antwort.

    Ja das ist zwar ein ähnliches Thema. Hier war das Budget aber 500-1000€. Das ist im Amateur-Bereich, wo ich mich befinde, aber ein zu großer Betrag.

    Bitte nicht versuchen, jetzt mir das allerbeste, oder die genialste Lösung anzubieten, die mein Budget um das 3-5fache übersteigt. Ich kenne die Diskussionen aus dem Hifi-Bereich.
    Suchte ich nach einer Budget-Lösung für schwierige Raumverhältnise, wird dann gleich auf Biegen und Brechen versucht, die optimalste Lösung mit irgendwelchen Exoten zu finden. Seien es Lautsprecher mit nach oben strahlenden Chassis mit einer Kugel davor, die selbst in schwierigen Verhältnissen eine geniale Bühne zaubern können. Meine Lösung war einfach der Balance-Regler am Verstärker und Selbstbauboxen. Und das reichte mir auch! ;-)

    Ein aktuelles Einsteiger-Modell ist z.B. die Panasonic HC-V210 (schaut man auf Chip.de etc.). Gibt es dazu ggf. ein Vorjahresmodell, was mir auch genügt? Ich kenne mich hier nicht aus, deswegen frage ich!

    Viele Grüße

    Solon

  4. #4
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.312
    Hallo,

    es gibt in der Einsteiger, auch Blechklasse genannt, keine riesigen Unterschiede.

    Da wir uns hier ja bei einem führenden Videokameramagazin befinden, hat man mehrere Vorteile mit einer Bestenliste, dem Testbildvergleich und einem Direktvergleich mit bis zu drei Kameras.

    http://www.videoaktiv.de/index.php?o...io7&Itemid=214

    http://www.videoaktiv.de/images/best...estenliste.pdf

    Beispielkameras der Klasse:

    Canon HF R 36 (HF R 37 ist baugleich) - Gesamtpunktzahl 57 Punkte - befriedigend
    Panasonic V 210 - Gesamtpunktzahl 57 Punkte - befriedigend
    Sony CX 220 - Gesamtpunktzahl 59 Punkte - befriedigend
    Canon HF R 406 Gesamtpunktzahl 56 Punkte - befriedigend


    So nahe ist zum Beispiel die Einsteigerklasse zusammen, und das nach einem professionellen Test.

    Bei Canon gab es jedes Jahr eine neue Baureihe 2x und 2xx, 3x und 3xx und die aktuelle nennt sich 4x und 4xx.

    Wie man schon der Videoaktiv Bewertung sieht, gibt es da im wesentlichen nur Funktionsunterschiede von Jahr zu Jahr, aber keinen sehenswerten Bildqualitäts und Stabilisatorvorteil. Die aktuelle 4er Serie hat den Vorteil, dass mit 50 Vollbilder filmen kann, was auf den ersten Blick eine bessere Bewegungsdarstellung bringt. Nicht wenige 50i Besitzer (HF R 2er und 3er Serie) sehen aber nicht wirklich einen riesigen Sichtvorteil, man muss ausserdem aufpassen beim Brennen, weil einige, besonders ältere Blu Ray Player keinen Rohling mit 1080 P 50 akzeptieren, weil das nicht der Blu Ray Norm entsprach. Die HF R 37 von 2012 ist übrigends fast baugleich mit der HF R 36.

    Warum gibt es dann die HF R 37 ?


    Weil bestimmte Elektroketten und Vertriebsformen ein eigenes Modell haben möchten. Der Hauptgrund dafür ist besonders bei den bekannten Internet Preisschlachten ein schwieriges vergleichen für den Interessenten. Die HF R 37 besitzt im Unterschied zur HF R 36 einen erweiterten Digitalzoom von 2550 - Fach, den man aber unbedingt meiden sollte. Der 32 - Fach optische Zoom ist empfohlen.



    Bei Sony würde ich erst ab der CX 280 schauen, weil die CX 220 nur einen elektronischen Stabilisator besitzt und nicht mal sich ein Netzteil im Lieferumfang befindet.


    Bei der Panasonic V 210 gibt es keinen Vorgänger, weil die Serie neu gestartet ist. Im letzten Jahr gab es die V 100 und die V 500. Aktuelle hat Panasonic ein Zwischenmodell plaziert - eben die V 210, dazu gibt es noch die Nachfolger der V 100 (V 110) und die Nachfolger V 510 / V 520 der alten V 500.

    Die optischen Zoombereiche liegen auch relativ ähnlich mit:

    Sony CX 220 / 280 - 27 - Fach
    Canon HF R 3er Serie 32 - Fach
    Panasonic V 110 / 210 - 38 - Fach

    Selbst Sony kann aber auch Vorteile haben, weil die den besseren Weitwinkel besitzen, dort ist Canon nämlich letzter. Das kann auch nicht uninteressant sein, wenn der Kameramann recht Nahe am Spielfeld steht und sehr viel darauf bekommen möchte. Auch muss man beachten, mit einem 38 - Fach optischen Zoom erhält man trotz optischen Stabilisators nicht wirklich ein ruhiges Bild. Dort ist ein Stativ Pflicht.


    Jetzt habe ich mir doch die Mühe gemacht die Modelle genauer zu unterscheiden, das Spiel (Das kann der andere ein wenig besser, das andere wieder nicht) könnten wir noch 4 Seiten fortführen, das Fazit ist, wie anfangs schon geschrieben, sie liegen relativ nahe zusammen.


    Es kann auch Fall B eintreten, dass heisst einen Käufer gefällt gar kein Einsteigermodell davon. Diese Rückgaben kenne ich nämlich auch, wo sich der Kunde dann eine Klasse höher - oft Panasonic V 727 orientiert.

    Ein Einsteiger wird zwischen den Einsteiger Modellen aber keinen nennenswerten Unterscheid feststellen.


    VG
    Jan
    Geändert von Jan (24.09.2013 um 21:04 Uhr)

  5. #5
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.570
    Solon,
    da sich die Kameras dieser Klasse technisch kaum etwas geben, würde ich an deiner Stelle nach Möglichkeit zu einem Händler gehen, der die in Frage kommenden Modelle vorrätig hat und nach der Handhabung der Camcorder entscheiden: Welcher liegt gut in der Hand? Wo sind die Tasten am besten bedienbar? Sind wichtige Funktionen schnell einstellbar oder muss man sich erst ins dritte Untermenü durchhangeln?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2017, 19:13
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.10.2016, 12:51
  3. Semiprofessionelle Kamera für Einsteiger
    Von Mazen im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.09.2016, 14:26
  4. Suche gute einsteiger Kamera
    Von BigDreams im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.02.2013, 23:59
  5. Suche gute einsteiger Kamera
    Von BigDreams im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2012, 18:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein