Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.549

    Outdoor auf hohem Niveau: Nikon 1 AW1

    Der Untergang ist dem Nikon 1-System immer mal wieder von "Experten" prophezeit worden, aber nun hat Nikon eine Kamera vorgestellt, die ihn problemlos überleben würde - zumindest bis zu einer Wassertiefe von 15 Metern. Nikon 1 AW1 heißt die tauchfähige Systemkamera mit Wechselobjektiven, bei deren Konstruktion der Hersteller aus seiner langjährigen Erfahrung mit Unterwasserkameras schöpfen konnte: Die AW1 steht sozusagen in der Tradition der legendären Nikonos-Serie, die ihren Ursprung Anfang der 1960er-Jahre hatte.
    Im Jahr 2013 lauten die Eckdaten der stoßfesten, frostbeständigen und staubdichten AW1: 14 Megapixel-CMOS-Sensor, Fotos in JPEG und RAW, kürzeste Belichtungszeit 1/16 000 Sekunde, eingebauter Blitz zur Aufhellung im Nahbereich, Speicherung auf SD-Karte. Um die Orientierung nicht zu verlieren, besitzt die AW1 neben den ganzen kameraspezifischen Funktionen auch GPS, Kompass, Höhen- und Tiefenmesser sowie einen virtuellen Horizont. Für die Bilderzeugung stehen zwei wasserdichte Optiken zur Wahl, ein 3,5-5,6/11-27,5mm-Zoom sowie eine etwas weitwinkligere Festbrennweite 2,8/10mm. Da der Crop-Faktor des 1"-Sensors bei ungefähr 2,7 liegt, kommt man somit auf eine kürzeste Brennweite von 27mm, während das Zoom umgerechnet einen Bereich von 30-74mm abdeckt. Zur Bildkontrolle dient ein Display mit drei Zoll, also 7,5 Zentimeter, Diagonale.
    Enttäuschend ist leider aus Videosicht, dass Nikon der AW1 nur 60Hz-Formate gönnt: 1080i60, 1080p30, 720p60, 720p30 sowie diverse Zeitlupeneinstellungen mit reduzierter Auflösung bis hin zu 1200fps bei 320x120 Pixel sind vorhanden, doch die Umschaltbarkeit auf 50Hz fehlt. Da bleibt vielen Filmern wieder mal nur das Hoffen auf Einsicht beim Hersteller und ein baldiges Firmware-Update. Immerhin hat man freien Zugriff auf die Belichtungsparameter und kann Blende und Zeit selbst während der Aufnahme ändern. Der Ton wird über ein integriertes Stereomikrofon aufgenommen; Buchsen für ein externes Mikro oder gar Kopfhörer sind nicht vorhanden.
    Mit zum System gehören ein WiFi-Adapter für die Verbindung mit Smartphone bzw. Tablet, ein Filter, der das Beschlagen der Optik verhindern soll, verschiedenfarbige Silikonhüllen und anderes mehr. Wer auf Wasserdichtigkeit verzichtet, der kann ebenso das ganz normale Serie 1-Zubehör verwenden, darunter alle bisherigen Objektive inklusive des Extremweitwinkelzooms 3,5-5,6/6,7-13mm oder den Bajonettadapter, mit dem sich eine Vielzahl von Nikon F-Objektiven auch an der kleinen Systemkamera nutzen lassen.
    Erhältlich sein soll die AW1 in Schwarz, Weiß oder Silber bereits ab Mitte Oktober, und das für 799 Euro mit dem Standardzoom oder für 1019 Euro zusammen mit beiden wasserdichten Objektiven. Das 10mm-AW-Weitwinkel alleine steht mit 319 Euro in der Liste.

  2. #2
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.307
    Wenigstens mal eine Firma, die etwas sinnvolles rausbringt und nicht nur dauernd eine neue Kamera präsentiert, die eigentlich fast baugleich mit dem Vorgänger ist.


    Da kann man besonders schön den Konkurrenten Canon angreifen. Sie waren bis jetzt recht erfolgreich mit ihren Kompaktkameras und den Tauchgehäusen. Gibt es doch kaum eine Herstellerfirma, die aktuell mehr richtige Tauchgehäuse für eine Vielzahl Kompaktkameras anbietet.

    Nehmen wir mal eine Canon G 16 (599 €) und das dazugehörige Tauchgehäuse (279 €).

    Ich denke da wird man besonders Canon schaden.

    Satzball für Nikon !


    VG
    Jan

  3. #3
    Replay
    Gast
    Da sich z. B. die Nikon P330 von 30/60 auch auf 25/50 fps umschalten läßt, gehe ich davon aus, daß die europäischen Versionen der AW1 mit 25/50 fps daherkommen.

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.549
    Es kann natürlich sein, dass die Infos von Nikon nicht stimmen, aber im Moment sind das die einzigen offiziellen Angaben, die es gibt. Und sie würden leider - natürlich vorausgesetzt, dass diese Infos nicht ebenfalls irren - ins Bild der übrigen Serie 1 passen, denn anscheinend kennen die anderen Modelle auch allesamt keine 50Hz-Formate.

  5. #5
    Replay
    Gast
    Die P330 wurde bei ihrer Vorstellung auch nur mit 30/60 fps angegeben. Daher habe ich durchaus noch Hoffnung, daß die AW1 in Europa mit 25/50 fps kommt.

    Mal sehen...

  6. #6
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Auch wenn sie europäisch herauskommen sollte, dann wohl doch nur in 1080 "i". Das Interlaced-Zeitalter ist bei mir seit geraumer Zeit ad acta gelegt worden.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  7. #7
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.549
    Progressives FullHD ist schon in der jetzigen AW1 in Form von 1080p30 vorhanden. Da wird man es bei einem eventuellen 50Hz-Modell, dann als 1080p25, sicher auch kaum weglassen. Worauf man allerdings wohl wirklich bis auf Weiteres nicht zu hoffen braucht, ist 1080p50. Persönlich habe/hatte ich mit Interlaced-Formaten übrigens nie Probleme und könnte mit 1080i50 prima leben, aber klar, das sieht jeder anders, und es kommt ja auch immer auf die Verwendung des Materials an.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.07.2019, 12:50
  2. Hohem HG3 Gimbal zu verkaufen
    Von searcher im Forum verkaufen & kaufen (suchen & finden)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.05.2018, 04:42
  3. Hohem G3 Gimbal zu verkaufen
    Von searcher im Forum Drohnen/Multikopter/Gimbals
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.05.2018, 08:44
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.09.2016, 08:00
  5. PDF-Download: 96 Seiten Filmproduktion auf höchstem Niveau
    Von Bernd E. im Forum Profi-Equipment
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.09.2012, 07:19

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein