Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 18
  1. #1
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.756

    Frage 4K hebt ab - Editorial

    Man hätte ja fast darauf wetten können: Alle neun Jahre beschert Sony der Filmer-Welt ein bahnbrechendes Consumer-Format – offenbar gibt’s auch in der Technikwelt Platz für ein bisschen Zahlenmystik. Auf Profimessen waren bereits erste 4K-Prototypen im Henkelmann-Formfaktor zu sehen gewesen. Zur IFA gab Sony nun endlich den Startschuss: 4K für Amateurfilmer ist da!
    Bekanntlich adressierte der bisher einzige kompakte 4K-Camcorder überhaupt, der HMQ 10 von JVC Professional, noch eine andere Kundschaft. Den Consumer-Erstling namens FDR-AX 1 konnte VIDEOAKTIV als Filmer-Zeitschrift exklusiv schon in Augenschein nehmen.
    Man darf davon ausgehen, dass dem 4K Vorstoß mehr Erfolg beschieden sein wird als zuletzt 3D, denn ein Videosystem mit besserer Bildqualität hat sich bislang auf die Dauer noch immer durchgesetzt.
    Nach den ersten, sündteuren 4K-Fernsehern (VA 6!3/Seite 88) sind es, wie schon bei DV und HDV, die Amateurfilmer und Prosumer, die mit der neuen Technik vorangehen. Passende Schnittsoftware gibt es bereits. Bis das Fernsehen in 4K sendet, wird es wohl wieder dauern, zumal der dafür nötige Codec H.265 noch Entwicklungszeit braucht. Auch ein Blu-ray-Nachfolger für die Speicherung ist erst im Werden.
    Aber für Filmer sind wir sicher: 4K hebt ab. Was meinen Sie? Diskutieren Sie mit uns!
    Geändert von Joachim Sauer (11.09.2013 um 17:31 Uhr) Grund: Korrektur
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    435
    Wird sicher kommen weil sie ins keine andere Wahl lassen und immer wieder User auf das Must have abfahren..

    Man braucht nur mal nachrechnen ab welchen Bilddiagonalen 4k zu greifen beginnt und das im Verhältnis zum Abstand der Betrachters..
    99% aller Kinofilme werden als 2k DCP gemästet und aus 4k kadriert.
    4k gibt im Kino die Möglichkeit bei der Aufnahme etwas gelassener bei der bildaufteilung hantieren zu können..
    Bestes Beispiel ist die bmcc 2,5k für 2k Projekte..

    Zum Sony Henkelmann, was soll aus dem Chip heraus kommen? Gopro Black Edition ?

  3. #3
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Na ein bißchen spielen die Gehäuseeigenschaften auch noch mit, bei der Frage was raus kommen wird. Sonst bräuchten wir grundsätzlich nie Henkelmänner.

    Der Rest der 4K-Diskussion ist schon so oft durchgekaut worden...
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  4. #4
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.312
    Es wird sicher kommen, eben weil die Firmen Geld verdienen möchten.


    Es ergibt sich aber meines Erachtens nicht der gleiche effektive Sichtvorteil für den Nutzer, den man von Standard zu High Definition gesehen hat.


    VG
    Jan

  5. #5
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+GraKa GTX-1660 Super, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.358
    Ich werde mein Wohnzimmer nicht mit einem Ultra-HD Sichtgerät größerer Abmessung als es jetzt mein 46" HDTV ist "verschandeln".
    Ein großer Blumenstrauß paßt dort viel besser rein.

    Es kann aber sein, dass ich aus 4K-Kameramaterial Bewegbilder für Full-HD produziere, mache ich jetzt eigentlich auch schon aus 5K-Digitalfotos und fahre darauf rum mit PAN & Zoom!

  6. #6
    Aktiver Nutzer Avatar von olimedia
    Registriert seit
    13.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    FS5, X-70
    Schnittsoftware:
    edius
    Rechner:
    Film-Genre:
    Dokumentation Kurzfilm Satire...

    Beiträge
    133
    Seitdem die Hersteller nicht mehr auf Bandsysteme angewiesen sind und alles über Speicherkarten und Software bearbeitet wird,
    gibt es keine Grenzen mehr. 4k wird genauso kommen, wie irgendwann 8k, 16k....
    Vor 10 Jahren hat mich HD auch erstmal nicht interessiert, aber dann habe ich Stück für Stück innerhalb von 5 Jahren alles durch HD fähige Geräte ersetzt. Jetzt ist alles neu und ich werde die nächsten Jahre nichts mehr anschaffen, aber wer weiss, wenn ich irgendwann eine neue Kamera brauche und es ist ein 4k Modell, warum nicht...

    Fakt ist, dass trotz gutem HD Equipment viele Kunden und auch Kollegen von mir Aufnahmen in Standard Qualität wünschen,
    also muss ich nicht sofort das neueste haben.

  7. #7
    Foren-Profi Avatar von wabu
    Registriert seit
    07.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonis SDT 750 / FZ 1000 / Q500K/
    Schnittsoftware:
    Magix VdL und ProX immer aktuell
    Rechner:
    I7
    Film-Genre:
    tutorials - Reisen

    Beiträge
    500
    Es wird sicher kommen, eben weil die Firmen Geld verdienen möchten.
    Ja das wollen die Firmen und müssen es auch - aber es ist ein frommer Wunsch, dass es immer so geht.
    Dafür habe ich in den Jahren recht viele Flops gesehen - erst im Nachgang ist man schlauer und weiß ob das geklappt hat.
    Die Flops erinnert man schlecht da sie sich ja nicht im Markt durchgesetzt haben.

  8. #8
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 8700, GTX1050TI, 16GB, 256MB SSD 2TB HD Windows 10 64Bit
    Film-Genre:
    Tutorials, Katzenfilme

    Beiträge
    1.208
    Ich denke das Problem liegt an den Abspielgeräten, die Kanten sehr viel deutlicher zeigen als z.B. die Röhrengeräte, von daher fänd ich die Entwicklung eines Anti-Aliasing Systems (hinter dem eigentlichen quantisierten Display), das ähnlich wie im Audio-Bereich die Bandbreite begrenzt/filtert und damit die Kanten glättet, viel sinnvoller. Wobei die 4K-Auflösung im Pro und Semi-Pro Bereich noch für Ausschnittvergrößerungen interessant sein dürfte.

  9. #9
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012

    Text verschwunden, Zeit vergangen

    Ich wollte hier eigentlich auch noch ein paar Gedanken zum Thema '4K' beisteuern, aber nun ist ein Grossteil meines Texts verschwunden.

    Offenbar habe ich zu lange daran geschrieben und wurde - ohne es zu bemerken - dabei ausgeloggt.

    Na ja, dann eben nicht.

  10. #10
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    iPhone 8, GH5, S1H, Hero 8, Osmo Pocket 4K und alle Kameras, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell XPS15 9570
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.756
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Offenbar habe ich zu lange daran geschrieben und wurde - ohne es zu bemerken - dabei ausgeloggt.
    .
    Das ist schade - als Tipp: Oben ist unter dem Anmelden-Feld ein Kästchen zum anhaken "Angemeldet bleiben". Wenn dieses aktiviert ist, dann loggt sich der Browser nicht automatisch aus, sondern erst wenn man es selbst entscheidet. Ich bin so eigentlich den ganzen Tag auf der Seite ohne ausgeloggt zu werden.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  11. #11
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Guten Morgen Herr Sauer, hallo Joachim,

    Danke für den Hinweis mit dem Kästchen 'Angemeldet bleiben'.

    Dazu eine Idee:

    Wie wäre es, wenn beim automatischen Ausloggen (für Schreiber, die das mit dem Kästchen übersehen haben) eine Warnung erschiene (falls technisch umsetzbar):

    "Hinweis: Sie wurden gerade automatisch ausgeloggt. Ihr bisheriger Text ist gespeichert, aber alles, was sie nun schreiben, geht verloren!
    Bitte loggen Sie sich erneut ein, setzen Sie ein Häkchen bei ... und wählen Sie 'Text wiederherstellen'!"

    Freundlicher Gruss
    Skeptiker
    Geändert von Skeptiker (16.09.2013 um 09:47 Uhr)

  12. #12
    Foren-Profi Avatar von Video&Bild
    Registriert seit
    27.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic DMC-FZ300, GoPro Hero 7 black mit Hypersmooth, Huawei Mate 20 Pro mit Leica Triple-Kamera
    Schnittsoftware:
    EDIUS Pro 9.x - DaVinci Resolve 16.x Studio
    Rechner:
    MEDION ERAZER X5366F-i7-6700+IntelGraphics 530+GraKa GTX-1660 Super, W10-64Bit, HDMI-Vorschau
    Film-Genre:
    Reise-, Natur- und Doku-Filme, S8/N8 Digitalisierungs-Dienstleistungen

    Beiträge
    1.358
    Machs doch nicht so umständlich, es ist doch alles da, man muss es halt nur nutzen wollen!

Ähnliche Themen

  1. Editorial: Abgedreht
    Von Joachim Sauer im Forum VIDEOAKTIV-Feedback
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.06.2019, 12:46
  2. VAD 5/2012 Editorial: Zurück zum Camcorder
    Von beiti im Forum VIDEOAKTIV-Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 23:20
  3. Editorial in der VAD 6/2011
    Von motiongroup im Forum VIDEOAKTIV-Feedback
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 12:09
  4. Editorial in der VAD 6/2011
    Von motiongroup im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 12:09

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein