Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 13 bis 14 von 14
  1. #13
    Neu hier
    Registriert seit
    10.09.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Mietkameras
    Schnittsoftware:
    Magic und Adobe
    Rechner:
    xp
    Film-Genre:
    Journalistische Beiträge und Image-Filme

    Beiträge
    5
    Danke, ich werde mich einmal näher mit den genannten Foto-Filmkameras beschäftigen und versuchen herauszufinden, was ein "überschärftes Videobild" sein kann. Bei den von mir bisher gemieteten Kameras mit AVCHD Material war nichts "überschärft", die genannten Kameras waren jedoch nicht dabei. Ich bin unschlüssig, ob sich eine DSLR Kamera für mich empfiehlt, das ist eine völlig neue Idee, mit der ich mich nicht sofort anfreunden kann. Und hinsichtlich der Anmerkungen zum Stativ, so ist es zwar richtig, das es sich natürlich empfiehlt, aber es gibt immer wichtige Sequenzen ohne Stativ, aus verschiedenen Gründen. Ich danke allen "Korrespondenten" und sofern nicht noch ein Hinweis mit "Non Plus Ultra" Charakter für VIDEO Kameras (nicht für DSLR etc.) kommt, können wir diesen Thread aus meiner Sicht gerne beenden.

  2. #14
    Gelegentlicher Nutzer Avatar von MACFAN
    Registriert seit
    18.07.2013
    Aufnahme-Equipment:
    HD: JVC GY-HM150
    Schnittsoftware:
    Final Cut Pro 7 (Bundle Studio 3)
    Rechner:
    iMAC 27" i7 Quad
    Film-Genre:
    Reise und Doku

    Beiträge
    24
    Also ich kann aus Erfahrung sagen, daß für mich die JVC GY-HM150 die ideale Kamera ist. Und zwar aus folgenden Gründen:
    1.) Hat sie ein 3 CCD Aufnahmestem, das zwar nicht so lichtempfindlich ist wie CMOS-Chips aber dafür auch deren Nachteile wie rolling shutter und den Jelly-Effekt nicht kennt.

    2.) Ist die Kamera handlich und alle Parameter, die zum Filmen wichtig sind können direkt an der Kamera bedient werden und man braucht nicht in einem Menü auf dem LCD Panel herumfingern. Es sind auch 6 frei belegbare USER-Tasten vorhanden.

    3.) Nimmt die Kamera in jedem SD und HD Format auf (ausgenommen 1080 50p bzw 60p) was aber kein Nachteil ist, denn der Unterschied von 1080 50i zu 50p ist bei Normalbetrachtung nicht sichtbar, und hat andererseits den Vorteil, daß die Datenmengen bei der Nachbearbeitung wesentlich geringer sind 1080 50p ist aus meiner Sicht ein trendiger Unsinn.

    4.) Die Kamera nimmt im Quicktimeformat (Codec: MPEG2) auf, sodaß ich das Rohmaterial direkt ins Schnittprogramm (FinalCutPro) importieren kann ohne zu konvertieren. Sie kann aber auch im MP4 Format aufnehmen.

    5.) Es können - im Gegensatz zum Vorgängermodell GY-HM 100 - auch SD Chips verwendet werden, die größer sind als 32GB.

    6.) Kann die Kamera über eine Hinterkamerabedienung von Bebop gesteuert werden - was das Vorgängermodell auch nicht konnte.

    7.) Die Kamera ist XDCAM EX kompatibel und sampelt in der besten Qualitätseinstellung mit 35mbit/s.

    Es gibt noch einige Dinge, die erwähnenswert sind, aber den Rahmen hier sprengen würden. Ich würde sie jedenfalls mit keiner SONY tauschen wollen. Das Datenblatt gibts bei JVC Professional. Ebenso halte ich von dem DSLR-Hype nichts.

    Hier noch Infos: http://www.videocation.com/JVC_Camcorder_GY-HM150.html

    Hannes
    Geändert von MACFAN (14.09.2013 um 12:45 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Tipp zu geeigneten Kamera
    Von Cansado im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.04.2016, 10:37
  2. Tipp für Vorschaumonitor
    Von Ellie im Forum Engagierter Cutter
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.09.2014, 17:46
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2014, 14:09
  4. Web-Tipp: Livestream aus der Tiefsee
    Von Bernd E. im Forum Tutorials und aktives Filmen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.08.2013, 20:06
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 22:17

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein