Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 26
  1. #13
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Den Eindruck von Gummi-Tasten ohne erkennbaren Druckpunkt hatte ich bei der wasserfesten Sony leider auch.
    Ja, scheint der Knackpunkt an der Sony zu sein, sonst ganz nettes Spielzeug, wobei man für 30 €*schon wasserfeste Schnappschusskameras bekommt die auch filmen können, für ein paar Urlaubsfotos und Videos tut es sowas bestimmt auch, die teure Cam niemmt man eh nicht gern mit zum Strand, ich jedenfalls nicht :-)

    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Die Panasonic rauscht wohl recht schnell - kleiner Sensor, viele Pixel, lichtschwaches Zoom (das Sony ist lichtstärker). Schade, ansonsten eine hübsche, bei genug Licht durchaus brauchbare Kamera!
    Gefällt mir auch recht gut und ich werd sie mir definitiv noch näher ansehen, könnte ein Kompromiss sein, wenn die Ergonomie passt. Der Preis ist schon mal interessant.

    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Für so etwas wie die neue Blackmagic Pocket Cam bist Du vermutlich nicht der Richtige:
    Full HD Sensor (nicht mehr!), etwas unter 1 Zoll Diagonale, ProRes-Aufnahme (schwache Einzelbild-Kompression), vermutlich tolle Bildqualität trotz etwas Moiré und Aliasing, aktiver m4/3-Anschluss. Sehr kompakt. Kann nur filmen, keine Fotos! Leider ohne Sucher & Stabilisator. Kostenpunkt: Um die 1000 Euro (ohne Objektiv!). Lieferbar: Angekündigt für Juni, ich nehme an, frühestens Juli.
    ICH bin für sowas sicher der richtige, wenns danach geht, kauf ich mir auch ne 2-3.000 € Ausrüstung, das wiegt mein Fotozeugs auch, damit mach aber auch nur ich rum und damit kann und will auch niemand sonst rum machen ;-) Solche Werkzeuge entfalten ihr Potential eben erst in der Hand eines fachkundigen Anwenders, das hab ich oben ja schon geschrieben.


    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Nachtrag:
    Vielleicht kannst Du irgendwo (neu oder gebraucht) für 500-600 Euro (??) Sonys letztjähriges Spitzenmodell CX730 noch auftreiben: Gute, treffsichere Automatiken, der beste Bild-Entwackler, kräftige Farben, recht unkompliziert zu bedienen.
    Die günstigste die ich gefunden hab war für 750 €, mit kompletter Ausstattung (Mikro, Griff, Akkus pipapo), gekauft anfang des Jahres und nur 2-3 mal verwendet... je länger ich drüber nachdenke, desto mehr glaub ich, der will eine defekte Cam los werden. Warum kauft man sich sowas, mit dem ganzen Drumherum und vertickt es ein paar Monate später fast um die hälfte billiger ...?!

    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Nachtrag 2:
    Ich habe übrigens auch so eine 'immer dabei' & 'sofort einsatzbereit' Kamera, die ich nicht missen möchte: Meine Fuji F31. Tolles Bild (3x Zoom mit min. F/2.8, 6 Megapixel 1/1.7 Zoll-Sensor) mit gutem 'Lowlight', Video mit 640x480 / 30fps (heute natürlich veraltet), sehr gute Makro-Qualität.
    Ja, die hab ich auch, eine Pana E900, vielleicht nicht so top wie die Fuji aber dank manueller Modi eine gute Kompaktkamera und sie frisst normale Akkus, ideal für Reisen wie ich finde. Hat schon viele schöne Fotos gemacht, Videos natürlich auch ein paar ...

    lg

  2. #14
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Zitat Zitat von thenightstalker Beitrag anzeigen
    ... Ja, die hab ich auch, eine Pana E900, ...
    Fuji Finepix E900 ??

    Ansonsten: Die Pana 727 einfach mal testen. Und für schwierige Lowlight-Motive manuell eigreifen, in der Art, dass der Gain (die Signalverstärkung) / die Rauschunterdrückung möglich nicht übermässig anspringen (bis ca. +9 dB(?) kann man's, glaube ich, wagen).

    Oder eine Klasse weiter unten einsteigen (evtl. mit Sony), sich ganz auf die Automatiken verlassen und sich bei Nicht(100%)gefallen weniger ärgern, dass man zu viel Geld ausgegeben hat !
    Geändert von Skeptiker (06.06.2013 um 18:44 Uhr)

  3. #15
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Fuji Finepix E900 ??
    Oha, ja ich meinte natürlich Fuji E900 nicht Pana, komm schon ganz durcheinander.

  4. #16
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Zitat Zitat von thenightstalker Beitrag anzeigen
    ... komm schon ganz durcheinander.
    Jetzt trotz unübersichtlicher Acquisitionslage die Ruhe bewahren ;-)

  5. #17
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von thenightstalker Beitrag anzeigen
    Auf slashcam gibts einen thread zur 909er, da sind einige Bilder zu sehen die mich stuzig werden lassen. Matschig, unscharf usw. Andere User liefern tadellose Bilder, die Frage die sich stellt, muss man dafür einfach selbst alles optimieren und nachbearbeiten oder machen die Leute mit den schlechten Bilder was falsch?

    Hier im Test sieht die 909 absolut gut aus, bei der 727 erkenne ich Schwächen aber dass betrifft sicher alle Modelle der Preisklasse in irgend einer Form.

    Lg


    Langsam geht mir das Thema auf den Senkel.

    Erfahrene und faire ! Videomagazine wie Videoaktiv und Slashcam haben Kameras wie die V 727 oder die X 909 in einem professionellen Labortest bewertet und die Schwächen und Stärken und gar Labortestbilder gepostet.


    Dann setzt ein User mit knapp 400 Posts dermaßen unrealistische Ausschnittsvergrösserungen mit einer miserablen Bildqualität den Leuten vor, die noch kein V 727 & X 909 Besitzer je gesehen hat, kommt Euch das nicht etwas komisch vor ?

    Aber das passiert auch gegen die Firma Sony.

    Da posten letztes Jahr die ersten 5 Amazonbewertungen, dass die Sony CX 250 so laut wie ein Traktor ist (Eigengeräusche) und empfehlen natürlich sofort eine Panasonic.

    Daraufhin habe ich eine Aufnahme der CX 250 bei ruhiger Umgebung bei Youtube hochgestellt und man höre da, es gibt ganz leichte Eigengeräusche, die nur hörbar sind, wenn man den TV sehr laut macht und wenn eben Totenstille herrscht.


    Dafür gibt es einen Grund, es handelt sich nach meiner Meinung um vier Typen. Die einen, die immer meckern und mit unrealistischen Ausschnittsvergösserungen kommen. Typ Nummer Zwei sorgt oft für Bedienfehler. Das heisst sie stellen in der Kamera schlechte Auflösungen ein, kopieren mit dem Originalprogramm ausversehen in Standard Definitionsqualität oder speichern die Testbilder in zu kleiner Auflösung ab. Typ Nummer drei, sind Fanboys der jeweiligen Firmen und machen grundsätzlich alles von der Konkurrenz nieder. Wie eben geschehen, bei einer recht bekannten Amazonnegativbewertung der Nikon D 7100 von einem bekannten Canon Fanboy.

    Und der letzte Typ sind Firmenangestellte, die mit Absicht in allen grossen Seiten (Amazon & bekanntesten Foren) ein Konkurrenzmodell komplett niedermachen.


    Wie verkauft sich ein Modell heute am besten ?

    Natürlich durch viel Reklame und gute Testberichte. Und wo schauen die Interessierten zu erst nach, wie eine Kamera bewertet wird ?

    Ja, im Netz ! Und das wissen die Firmen auch. Das beste Beispiel ist die Nikon 1 Serie, Nikon hat teilweise von Früh bis Abends pausenlos Fernsehwerbung gestreut. Selbst erfahrene Nikon Fotografen meinen, dass die Konkurrenz in vielen Dingen besser ist, das betrifft Panasonic, Olympus, Samsung wie auch Sony.

    Wer hat in der massiven Werbezeit neben Panasonic die meisten Systemkameras verkauft ?

    Ja, genau neben Panasonic die Firma Nikon. Wer hat eher wenige Modelle verkauft, und das trotz einiger guter Userbewertungen, denen man schon seit Jahren vertrauen kann ?

    Genau die Firma Olympus, die kein Geld für grosse Werbekampagnen haben.





    Das schlimmste ist für mich aber, dass erfahrene User das widerlegen und trotzdem glaubt die Masse der Einzelperson.



    PS: Der User hat bisher noch kein Panasonic X 909 Kamerabild posten können, was in Originalgrösse (nicht reingezoomt und bearbeitet) ist und sicherstellt, ganz sicher aus der X 909 stammt.


    VG
    Jan

  6. #18
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    12
    Hallo Jan,

    du hast recht, das Thema wird langsam zur Plage. Ich gehe zwar nicht immer gleich vom schlimmsten aus aber spätestens seit es auch von anderen Usern Testbilder zu sehen gibt, muss man sich fragen, wie es zu diesen wirklich mießen Bildern kommen kann.

    Deinen Vorschlag, Testbilder mit Werkseinstellung, ohne postedit und in Originalgröße und Format zu erstellen, halte ich für sehr gut. Ich denke / hoffe, dass diese Bilder zeigen werden, dass die 909 auch ohne groß etwas einzustellen und zu editieren, gute Bilder liefert.

    In wie weit sich diese Ergebnisse auch auf die 727 ummünzen lassen, weiß ich nicht, die 909 arbeitet ja mit 3 Sensoren während die 727 mit einem arbeitet und auch die Optik wird ein wenig ander sein.

    Ich bin nach wie vor von der 727 angetan, sie ist das rundeste Paket in der Klasse, ich muss für mich nur raus finden, ob sie die Erwartungen aller beteiligten erfüllt. Werde das Wochenende nutzen, um mal ein paar Tests zu machen, habe jetzt endlich einen Laden entdeckt der die 727 lagernd hat (jedenfalls lt. der Lagerstandsanzeige im Shop), dort werd ich mal vorbei schauen und meine SD Karte mitbringen. Wenn möglich, werde ich auch ein paar testbilder mitbringen, die können wir dann gemeinsam "analysieren" :-)

    Vielleicht nehm ich auch gleich die Cam mit, wenn mir die Ergebnisse gefallen, spontan ist oft am besten.


    lg

  7. #19
    Neu hier
    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    3
    ok, danke für das Feedback.. da bisher keine überzeugenden Alternativen kamen, die nicht teurer als die 727 sind wirds wohl die werden ...ich überlege mit der als Party/Ausflug/Urlaub einzusteigen und wenn ich merke, dass ich mehr brauche bei bedarf dann ne Sony Nex Vg20 holen in 2-3 Jahren... soll halt momentan nix sein wo ich angst habe dass die direkt geklaut wird / kaputt geht oder mir zu klobig ist...

    hab langsam mit dem "auf bessere Technik warten" genug gewartet, meine letzte Cam ist glaub ich aus 1997/98 oder so und mein Handy ist inzwischen besser ^^
    Geändert von Wolfclaw (07.06.2013 um 01:28 Uhr)

  8. #20
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    12
    Hallo Wolfclaw,

    ich bin auch auf keine echte Alternative gestoßen, jedenfalls nicht in der Preisklasse mit der Ausstattung.
    Wie gesagt, es gibt Modelle die manches besser machen dafür andere Schwäcchen haben.

    Was mich noch bewegt, ist die Panasonic W30, die liefert durchaus gute Qualität aber der Clou, sie ist Wasser- u. Staubdicht sowie Stoßfest. Nachteil, die Dichtungen müssen jährlich getauscht werden sonst verfällt die Garantie, jedenfalls hab ich das in einem Review gelesen. Für den Urlaub etc. sicher ideal.

    Lg

  9. #21
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Zitat Zitat von thenightstalker Beitrag anzeigen
    ... Was mich noch bewegt, ist die Panasonic W30, die liefert durchaus gute Qualität aber der Clou, sie ist Wasser- u. Staubdicht sowie Stoßfest. ...
    Einfach daran denken: Nimmt in 1080/60i (mit 17 Mbps) oder 30p (mit 15 Mbps) auf.
    Interessant: Auch Zeitlupe mit 1280x720 und 120 fps (24 Mbps) oder sogar 640x360 und 240 fps (18 Mbps) ist möglich.

    Mbps (Datenrate) = Megabit per Second (für Megabyte durch 8 teilen)
    fps (Bildrate) = Frames per Second (Bilder pro Sekunde)

    Die 60i oder 30p (statt 50i oder 25p) sind für Youtube & Co kein Nachteil (eher im Gegenteil). Auch Flach-TVs spielen sie normalerweise problemlos ab.
    Könnte höchstens beim Schnitt eine Rolle spielen, wenn man das 60/30-Material mit bei uns üblichem 50/25 mischen will (eines von beiden umrechnen).

    Quellen:

    Bedienungs-Anleitung:
    http://www.panasonic.de/html/de_DE/P...trackInfo=true

    Datenblatt:
    http://www.panasonic.de/html/de_DE/P...trackInfo=true
    oder
    http://www.chip.de/preisvergleich/21...c-HX-WA30.html
    Geändert von Skeptiker (07.06.2013 um 11:33 Uhr)

  10. #22
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    12
    Hallo zusammen,

    der Vollständigkeit halber, ich war am WE im Geil-Markt um mir die WA30 und die V727 (und auch andere Modelle/Marken) anzusehen.

    Leider war die WA30 außer betrieb (kein Akku, kein Kabel... typisch eben), das Design und die Haptik sowie die Funktionen hätten uns eigentlich schon überzeugt aber die Bedienung der Zoomwippe war für uns der eigentliche Knackpunkt und ohne das testen zu können, wollten wir die Kamera nicht blind kaufen.

    Von Canon gab es ganze 3 Kameras, die R36, eine 300irgendwas und noch irgend eine andere, jedenfalls keine der M Serie. Der einzige Vorteil (mal von Testbereichten etc. abgesehen) des preislich gleichwertigen Canon Modells war ein integrierter Speicher von 32 gb, wenn man sich ausrechnet, was so ein Chip kostet, sind das (selbst auf den Endkundenpreis gerechnet) grade mal 20 €, das wars also nicht wert.

    Mangels Zeit und Lust, noch mehr, ohnehin immer gleiche, Berichte und Diskussionen zu lesen, haben wir kurzerhand zur V727 gegriffen. Leider gab es die Kamera in braun, die uns am besten gefallen hätte, nur als Ausstellungsstück, die hätten wir sagenhafte 10 € günstiger bekommen also wurde es die schwarze.

    Ich konnte noch keine ausgiebigen Tests machen und habe mir auch noch keine Crops aus gestellten Licht&Schattenszenen angesehen (Stichwort Wachsbilder... für die, die den slashCam thread verfolgen). Was ich gemacht habe, ich habe Aufnahmen in normalen Alltagssituationen (zuhause usw.) gemacht, alles in höchst möglicher Qualität, ein paar im iA Modus, ein paar im Manuellen Modus und hab mir die Aufnahmen am Full HD TV angesehen.

    Fazit: Ich konnte bisher nichts schlechtes an den Videos erkennen, vielleicht finde ich auch noch Wachsbilder oder Flecken in den Bildern, wenn ich mal ein paar Standbilder auf einem super hochauflösdendem Display analysiere, da dies aber kaum das ist, wofür ich die Kamera gekauft habe, kann ich damit wohl leben.

    Mal sehen ob ich noch auf eine echt Schwäche drauf komme, im Moment finde ich die Kamera absolot in Ordnung, klar sie hätte die hälfte billiger sein können und dafür doppelt so lichtstark aber was solls :-) Morgen ist der erste echte Einsatz geplant, ein Kinderfest, da wird die Kamera bestimmt ihre Stärken und Schwächen offenbaren, wir sind gespannt.

    lg

  11. #23
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Hallo thenightstalker,

    Gratuliere zu Deinem Entschluss.
    Du hast wohl das einzig Richtige gemacht: Die Kamera selbst ausprobiert (vielleicht sogar mit Rückgaberecht, falls Du bei Deinen Tests doch noch ein dickes 'Haar in der Suppe' finden soltest) !

    Auf slashCAM ist am Wochenende ja auch ein Testergebnis erschienen - positiv! Und VIDEOAKTIV hat sie bestimmt auch schon getestet (?).
    Aber wie gesagt: Es geht nichts über den eigenen Augenschein, das eigene Urteil. Das ist durch nichts zu ersetzen, das kann einem niemand abnehmen - Du bist es, der mit der Kamera filmt !

    Und dann gilt es abzuwägen: Gefällt die Kamera, gefällt sie nicht - die Bedienung, die Technik, das Ergebnis, die Nachbearbeitung der Videos ? Und wenn ja: Ist sie für den geplanten Zweck die Richtige ? Komme ich mit den Einschränkungen zurecht ? Was gäbe es Besseres für den Preis ? Oder für mehr Geld ?

    Es ist letztlich immer ein Kompromiss.
    Und wenn sich nach einem oder zwei Monaten herausstellt, dass es doch die falsche Wahl war, gibt's ja noch ebay & Co ;-)

    Also keine Panik, keine Verwirrung durch allgemeines Foren-'Geräusch' im Stil von: 'Die einzige Kamera, die überhaupt etwas taugt, ist Modell XYZ' ... - der 1:1-Test und das eigene Urteil zählt !

    Freundlicher Gruss
    Skeptiker
    Geändert von Skeptiker (10.06.2013 um 14:53 Uhr)

  12. #24
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    06.06.2013
    Beiträge
    12
    Der Test sagte genau das aus, was ich vermutet habe ...

    Interessant ist, dass hier lediglich Sony als "direkter Konkurrent" genannt wird (was ist mit Canon?) und man der Sony zwar Vorteile in Sachen Bildstabi und Bildqualität zuspricht jedoch die fehlenden manuellen Einstellmöglichkeiten kritisiert und somit insgesamt Panasonic die Nase vorne hat.

    Bei Sony kommt noch der Zuberhörschuh dazu, der wurde ja beim neuen 410VE erneuert und ist somit nicht mehr mit altem Zubehör kompatibel (nur mit Adapter?), da hat Panasonic auch etwas weiter gedacht und einen standard Schuh gemacht.

    Das Zubehörschuh Thema kenn ich schon von den Fotokameras, da geht Sony auch immer eigene Wege, jedenfalls in der unteren Preisklasse ;-)

    Na jedenfalls werde ich mir jetzt mal die Ergebnisse meiner neuen Cam ansehen und mich, hoffentlich, daran erfreuen.

    lg

Ähnliche Themen

  1. [V] - Panasonic HC-V727 Full-HD Camcorder
    Von Turbotrekker im Forum verkaufen & kaufen (suchen & finden)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.07.2018, 08:23
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.02.2017, 20:22
  3. Panasonic HC-V727 - Demovideo zur Wirksamkeit des O.I.S.
    Von Maximus im Forum AVCHD-Mittelklasse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 23:58
  4. Henkelgriff für Panasonic V727
    Von PizzaGuy im Forum Camcorder-Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 20:15
  5. Farben bei Panasonic V727 im Vergleich Sony CX410 oder die X800
    Von himan1000 im Forum Einsteiger-Camcorder
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 19:58

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein