Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 14
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    12.01.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HDC-SD300, Panasonic FZ-200, Canon G1X
    Schnittsoftware:
    Power Director 10 ultra 64-bit, Magix Video deluxe 16 Premium, Magix Fotos auf CD&DVD 9 deluxe (BD)
    Rechner:
    Win7 mit i7 Processor und BD-Brenner
    Film-Genre:
    Segel- und Motorboottörns. Längere Radtouren mit bewegten Bildern. Familienereignisse (Bild+Film).

    Beiträge
    2

    Canon Legria HF G10 oder Sony HDR-CX730E

    besitze seit fast (4) Jahren eine Panasonic HDC-SD300 Videokamera. Mit der Kamera bin ich als Hobbyfilmer nur teilweise zufrieden. Bei meinen Segeltörns z.B. entstehen derart Reflexionen, vermutlich durch Wasser und Sonne, dass die Filmsequenzen oft Gelb/Grünstichig, Richtung Türkis und blass sind. Landschaftsaufnahmen sind OK.
    Leider befinde ich mich außerhalb der Garantie. Anfragen im Fachhandel und bei Panasonic brachten keine brauchbaren Ergebnisse. Bei der Bearbeitung (mit Power Director 10 ultra), kann ich das Farbproblem nur ungenügend lösen. Die Kamera zur Reparatur einschicken verursacht teilweise hohe Kosten mit ungewissem Ausgang, so dass ich beschlossen habe, mir eine neue Videokamera zu kaufen. Die alte würde ich meinem Sohn schenken, denn er segelt nicht.

    Nun bin ich bin auf der Suche auf o.g. (2) Kameras gestoßen, welche mich sehr interessieren.
    Habe etliche Testberichte beider Kameras studiert, weiß aber nicht, ob sich die Bewertungen durch den zeitlichen Abstand der Tests noch vergleichen lassen.
    Wer kann mir eine Entscheidungshilfe geben in Punkto Bildqualität, Lichtempfindlichkeit, Bildstabilisierung, Autofocus und Handling? Jedoch möchte ich keine Panasonic mehr, denn möglicherweise werden die Probleme durch den 3mos Chip begünstigt!

    Dank an alle Antwortenden, Pit

  2. #2
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Ich bin nicht objektiv, da (fast) jeder die Modelle liebt, mit denen er arbeitet und auch zufrieden ist. Deshalb meine subjektive Meinung.

    Ich würde der Sony den Vorzug geben
    1) weil sie progressiv aufzeichnet,
    2) weil sie einen hervorragenden Antiwackler hat,
    3) weil das Objektiv einen sehr schönen Weitwinkelbereich hat,
    4) weil man ohne PC seine Aufnahmen auf einem Datenträger sichern kann.
    5) weil das Lowlightverhalten inzwischen auch sehr gut ist.

    Ein Kumpel von mir hat die Canon; ein sehr schönes Gerät. Leider arbeitet sie nur interlaced (50i). Bei einer hochwertigen Wiedergabe ist der Unterschied zu progressiven Aufnahmen durchaus sichtbar.
    Falls dieses letzte Quentchen an Videoqualität keine Rolle spielen sollte, ist die Canon wegen ihrer umfassenden manuellen Eingriffsmöglichkeiten vielleicht die bessere Wahl.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  3. #3
    Foren-Profi Avatar von Globebus
    Registriert seit
    21.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon Legia HF G30, Actionpro X7, Drohne DJI Mavic air
    Schnittsoftware:
    Grass Valley Edius 7.5
    Rechner:
    Intel® Core™ i7 2600K-(Sandy Bridge), 8GB, 64Bit, SSD System, SSD Video
    Film-Genre:
    Private Reisefilme, Naturfilme, Dokus

    Beiträge
    393
    Ich gehöre zu denen die wohl nicht objektiv sind. Ich hab seit einiger Zeit die G10 und bin begeistert.
    Sie kommt dem was ein Hobbyfilmer von eine Cam verlangt schon sehr nahe.
    Wer allerdings meint unbedingt 50p zu brauchen muss auf diese Cam verzichten.
    Das Antiwackelsystem finde ich ebenfalls hervorragend zumal man die Möglichkeit hat dieses
    nochmals per Tastendruck zu intensivieren.
    Das Lowlightverhalten ist perfekt.
    Wenn man eine SD Card zusätzlich installiert hat kommt man auch ohne direkte PC Verbindung aus.
    Man kopiert seine Aufnahmen vom internen Speicher auf die SD und kann diese dann per Cardreader
    in den PC einlesen.

    Ich würde aber beide Cams in die Hand nehmen und direkt vergleichen.
    Geändert von Globebus (14.01.2013 um 15:58 Uhr)
    Gruss, Dietmar

    Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)



  4. #4
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Zitat Zitat von Globebus Beitrag anzeigen
    Das Antiwackelsystem finde ich ebenfalls hervorragend zumal man die Möglichkeit hat dieses
    nochmals per Tastendruck zu intensivieren.
    Das Lowlightverhalten ist perfekt.
    Wenn man eine SD Card zusätzlich installiert hat kommt man auch ohne direkte PC Verbindung aus.
    Man kopiert seine Aufnahmen vom internen Speicher auf die SD und kann diese dann per Cardreader
    in den PC einlesen.
    Das sind m.E. keine besonderen Alleinstellungsmerkmale, sondern normale Bestandteile von Camcordern dieser Preisklasse. Wichtig für mich ist, im Urlaub, z.B. auf Rundreisen keinen PC mitzuschleppen, sondern die täglichen Ergebnisse direkt auf eine kleine 2,5 Zoll Festplatte speichern zu können.
    Der Antiwackler von Sony ist unbestritten wohl z.Zt. der Beste.
    Die Lowlightfähigkeit der G-10 ist datsächlich einmalig. Sony hat aber auch hier ganz schön aufgeholt.
    Geändert von Rüdiger (15.01.2013 um 10:06 Uhr)
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  5. #5
    Aktiver Nutzer Avatar von Burgfilmer
    Registriert seit
    11.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Lumix FZ2000, Sony HDR-CX900, Samsung iPad als Fernbedienung, Velbon Stativ, Elektrischer Dreh-/Schwenk-Neiger,
    Schnittsoftware:
    Pinnacle Studio 19-20 Ultim., Magix Video Pro X9,
    Rechner:
    MSI Z170A Pro Carbon, i7-6700K, RAM 16GB DDR4/3200, R9-380X/4GB, 3xSSD, 3x HDD, 2 Monitore 2K/4K
    Film-Genre:
    Alte Dörfer, Natur, Unterwasser, Burgen & Schlösser

    Beiträge
    143
    Zitat Zitat von Globebus Beitrag anzeigen
    Ich gehöre zu denen die wohl nicht objektiv sind. Ich hab seit einiger Zeit die G10 und bin begeistert.
    Sie kommt dem was ein Hobbyfilmer von eine Cam verlangt schon sehr nahe.
    Wer allerdings meint unbedingt 50p zu brauchen muss auf diese Cam verzichten.
    (...)
    Ich habe den Cam G10 und bin auch begeistert. Was nutzt 50p, wenn es nicht durchgängig bis zum TV-Sessel ist ?
    Gruß Hansi
    Meine Homepage

  6. #6
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Zitat Zitat von Burgfilmer Beitrag anzeigen
    Ich habe den Cam G10 und bin auch begeistert. Was nutzt 50p, wenn es nicht durchgängig bis zum TV-Sessel ist ?
    Das ist richtig; genau dafür muss man sich das erforderliche Equipment beschaffen. Beginnen kann man z.B. preiswert mit einem WDTV
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  7. #7
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony PXW-X70, Richtmikro Sony ECM 673, Reportermikro Sennh. MD421, Grenzflächenmikro Beyerd., Sony Audiorecorder PCM-M10, Eigenbau Videorig ... ... ... ...
    Schnittsoftware:
    Edius 7
    Rechner:
    magic max HD
    Film-Genre:
    sozial engagierte Reportagen und Dokus

    Beiträge
    168

    Es gibt nicht DIE bessere

    Beide Cams haben ihre Stärken. Es gibt nicht DIE bessere. Welche für einen selbst die bessere cam ist, hängt vom jeweiligen Einsatzzweck und den eigenen Bedürfnissen ab.

    Wer sich für die Sony-Cam entscheidet, was durchaus richtig sein kann , sollte ein Manko kennen, das oft übersehen wird, weil leider in den Diskussionen und Tests Bedienbarkeit usw. oft zu kurz kommen:

    Die Anschlüsse unter der Handschlaufe können z.B. beim Einsatz eines externen Mikrofons sehr störend sein. Die Bedeutung des Einsatzes externer Mikros wir von Unerfahrenen oft unterschätzt.

    Ich bin der Meinung, dass es wichtiger ist, die in Frage kommenden cams mal selber in die Hand zu nehmen und auszuprobieren, als nur auf die geringen Unterschiede in Bild- und Tonqualität der Spitzencams einer Preisgruppe zu achten.

    Außerdem ist die theoretisch (also bei guten Aufnahmebedingungen) erreichbare Bild- und Tonqualität etwas anderes als die bei den jeweiligen Aufnahmebedingungen in der Praxis erzielte Qualität. Für diese spielen viele Dinge (Monitor, Sucher, Einstellmöglichkeiten, ... )
    eine Rolle, die in Vergleichstests leider etwas kurz kommen.

    Auch das Zuraten anderer für eine bestimmte Cam ist mit Vorsicht zu genießen - erstens sind die Bedürfnisse und Einsatzzwecke verschieden und zweitens schwören viele auf ihre cam oder "ihre" Marke.

  8. #8
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HF G10
    Schnittsoftware:
    Magix Video deLuxe17
    Rechner:
    Intel Cuore Q8300 2.5 GHz
    Film-Genre:
    Urlaubsfime, Chorkonzerte

    Beiträge
    30

    Canon Legria HF G10

    Zitat Zitat von Burgfilmer Beitrag anzeigen
    Ich habe den Cam G10 und bin auch begeistert. Was nutzt 50p, wenn es nicht durchgängig bis zum TV-Sessel ist ?
    Auch ich habe die/den Legria HF G10. Es ist wirklich eine super Kamera. Die Aufnahmen sind alle gestochen scharf und es sind so viele Möglichkeiten, auch noch manuell etwas zu machen - ist aber bei Urlaubsfilmen meist nicht nötig. Man hat einfach oft bei Momentaufnahmen nicht die Zeit dazu. Aufnahmen bei Dämmerung sind einfach umwerfend. Es wird immer angezweifelt, dass ich ohne Zusatzlicht gefilmt habe.

  9. #9
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Jeder lobt das Gerät, mit dem er arbeitet. Insofern ist es schon sehr schwierig, in einem Forum einen objektiven Tipp zu erhalten.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  10. #10
    Foren-Profi Avatar von Globebus
    Registriert seit
    21.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon Legia HF G30, Actionpro X7, Drohne DJI Mavic air
    Schnittsoftware:
    Grass Valley Edius 7.5
    Rechner:
    Intel® Core™ i7 2600K-(Sandy Bridge), 8GB, 64Bit, SSD System, SSD Video
    Film-Genre:
    Private Reisefilme, Naturfilme, Dokus

    Beiträge
    393
    Rüdiger, da hast du natürlich recht. Objektiv vergleichen kann man nur selber mit der Cam die man selber vorher in Besitz hatte.
    Ich hatte schon einige. Eine davon war die Sony TRV900. Für mich war das ein Highlight. Danach gabs die Sony HDR HC7e, die mittlerweile Staub ansetzt. Die G10 könnte für mich wieder ein Highlight werden.
    Gruss, Dietmar

    Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)



  11. #11
    Neu hier
    Registriert seit
    12.01.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic HDC-SD300, Panasonic FZ-200, Canon G1X
    Schnittsoftware:
    Power Director 10 ultra 64-bit, Magix Video deluxe 16 Premium, Magix Fotos auf CD&DVD 9 deluxe (BD)
    Rechner:
    Win7 mit i7 Processor und BD-Brenner
    Film-Genre:
    Segel- und Motorboottörns. Längere Radtouren mit bewegten Bildern. Familienereignisse (Bild+Film).

    Beiträge
    2

    Erste Ergebnisse

    Liebe Fan Gemeinde,

    danke für die Antworten zu meiner Eingangsfrage vom 12. Januar 2013.
    Aufgrund Eurer diversen Tipps, für die ich mich bedanken möchte, habe ich folgendes unternommen:

    1. Habe in einem Fachgeschäft wiederholt die beiden Cams in die Hand genommen, gefilmt, gezoomt, Monitor begutachtet, allg. Handling usw. Hierbei habe ich diverse Unterschiede festgestellt, bin aber noch immer zu keinem Ergebnis gekommen.

    2. Da diese Unterschiede in der Vielzahl im Geschäft unüberschaubar schwer vergleichbar waren, und kein einziger Punkt für die eine oder andere Cam den Todesstoß bedeutet hat, habe ich mir eine Entscheidungstabelle mit Excel zusammengestellt. In dieser Tabelle habe ich alle mir wichtigen Kriterien (18 an der Zahl) mit Bedeutung und wie gut erfüllt gegenüber gestellt, multipliziert und ausgewertet.

    3. Ergebnis: Die Canon HF G10 erreichte nach meinen persönlichen Kriterien 1073 Punkte und die Sony CX730 1167 Punkte.

    4. Nun sollte man meinen, das Ziel ist erreicht und die Sony wird es sein. Leider noch nicht, denn ab ca. Mitte Februar soll ein Canon Nachfolger der HF G10, die HF G25 in die Geschäfte kommen. Preis 1.099,- EUR. Leider konnte ich noch keine ausreichenden Vergleiche erhalten. Bei dem Preisunterschied zur Sony CX730 von ca. 250,- EUR möchte ich diese Option nicht vergeben, da ich die neue Cam erst im Mai wirklich benötige.

    5. Brauchbare Testvergleiche liegen mir noch nicht vor. Vielleicht weiß jemand von Euch vorab mehr über den direkten Vergleich Canon G10 zur G25?

    6. Ist möglicherweise ein Segler dabei, welcher ähnliche Erfahrungen gemacht hat wie ich mit meinem Eingangsproblem vom 12. Januar 2013 (gelb/grünstichige Filmsequenzen auf dem Wasser)?

    Dank für Eure Antworten, Pit.

  12. #12
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.548
    Zitat Zitat von Hans-Peter Beitrag anzeigen
    weiß jemand von Euch vorab mehr über den direkten Vergleich Canon G10 zur G25?
    Zur G25 gibt es hier im Forum bereits einen Thread mit einigen Infos, aber groß sind die Unterschiede zum Vorgänger nicht. Grundsätzlich ist es weitgehend die gleiche Kamera mit einem in die Streulichtblende integrierten Objektivdeckel, einer um 20% höheren Lichtempfindlichkeit (was nach viel mehr klingt als es ist) und einer neuen Funktion names "Audio Scene Select", mit der sich die Tonaufnahme auf unterschiedliche Umgebungsbedingungen abstimmen lässt.

    Zitat Zitat von Hans-Peter Beitrag anzeigen
    Bei meinen Segeltörns z.B. entstehen derart Reflexionen, vermutlich durch Wasser und Sonne, dass die Filmsequenzen oft Gelb/Grünstichig, Richtung Türkis und blass sind. Landschaftsaufnahmen sind OK...
    Es wäre interessant zu wissen, ob ein Neutralgraufilter hier das Bild verbessert hätte. Deine Fehlerbeschreibung klingt danach, als ob es so hell gewesen sei, dass die Bordmittel der Kamera nicht mehr ausgereicht haben, um eine Überbelichtung zu verhindern.

Ähnliche Themen

  1. Suche Canon Legria HF-G30 oder HF-G40
    Von teddyid im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.12.2018, 11:36
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2018, 12:18
  3. Canon LEGRIA HF G40 oder Sony FDR-AX53 Ultra HD?
    Von Igotcha im Forum AVCHD-Mittelklasse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.01.2018, 12:40
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.07.2012, 00:25
  5. Canon Legria HF G10 oder Sony NEX-VG20E + 18-200mm SEL Objektiv
    Von aaron01 im Forum High-End-Camcorder
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 20:48

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein