Seite 12 von 12 ErsteErste ... 2 7 9 10 11 12
Ergebnis 133 bis 138 von 138

Thema: Ist 3-D tot?

  1. #133
    Foren-Profi
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    275
    Lieber Wolfgang S. ,

    ....All diese Argumente erinnern mich irgendwie an die Diskussion bei der Einführung des Ottomoters, ob der Mensch nicht sterben müsse wenn er sich schneller bewegt als das mit einer Pferdekutsche möglich wäre....
    Ich darf Dich dahingehend korrigieren, daß diese Diskussion schon bei der ersten Eisenbahn
    ( und nicht erst beim Otto-Motor ) ausgebrochen ist.

    Zur 3D habe ich eine ähnliche Meinung, wie Einige andere User, nämlich ...

    Es kommt viel mehr auf den Inhalt, einen guten Schnitt und eine passende Musik an,
    als auf "Schnick-Schnack" wie 3D.
    Und daß 3D in der derzeitigen Form für Betrachter nicht gerade angenehm ist,
    wird wohl niemand bestreiten, der sich einen längeren Film mit diesem "Nicht-Effekt"
    angesehen hat.

    Lg, Helmut
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

  2. #134
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Was Wolfgang schreibt, ist schon richtig. Ein gut gemachter 3-D-Film im Kino - das ist schon ein besonderer Genuss. Wer einmal z.B. einen IMAX 3-D-Film gesehen hat, wird mir sicher beipflichten.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  3. #135
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.243
    Schaust du dir denn einen IMAX 3-D-Film wegen des Inhalts an oder wegen der 3D-Effekte?
    Die Besucher, die ich bislang gesprochen habe, sind alle wegen der Effekte hineingegangen.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  4. #136
    Foren-Profi
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HV 30 (HDV), PANASONIC 909, GOPRO HERO2, HERO4 black
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-21, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4, AVID MediaComposer
    Rechner:
    3 Systeme, Intel i7/2600,3960,6700;NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay, Doppelmonitore
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    275
    Hallo @Hans-Jürgen, hallo @Rüdiger,

    das mag für einen sporadischen Kinogang schon alles zutreffen, aber ...
    hier geht es um 3D für Hobbyfilmer .

    Ich denke, daß deren Möglichkeiten "nicht ganz" mit denen der Profis zu vergleichen sind.
    Und daher ist auch das Interesse an 3D für den Heimgebrauch eher mäßig.
    Und dementsprechend auch die Reaktion der Hersteller.

    Es ist ja schon UHD für viele Hobbyfilmer eine Herausforderung, der sie nicht immer gewachsen sind ( so sehen auch viele "Produkte" dann aus ), noch herausfordernder
    ist dann noch 3D.
    Daher ist diese Sparte für die Industrie kaum interessant, weil ich mir absolut nicht vorstellen kann, daß man TÄGLICH mit einer 3D-Brille auf der Nase seinen TV-Abend genießt. Abgesehen davon, daß die TV-sender das ja gar nicht senden ( können ).
    Und wenn man dann noch eine ( wahrscheinlich ) eher mäßige "Eigenproduktion ansieht,
    lohnt es sich wohl kaum, ein 3D-Equipment zu kaufen.
    Für den "Dia-Abend-Ersatz", sprich Vorführung der Eigenproduktion ist das dann überhaupt
    nicht mehr machbar, außer man kauft 6 - 8 Stück 3D-Brillen auf Verdacht.

    Vielleicht in 10 Jahren ( oder mehr ) , wenn Holographie möglich ist, aber DAS erlebe ich sicher nicht mehr....

    Lg, Helmut
    Seit 1966 im IT-Bereich tätig, Programmmierung, EDV-Leitung, Systemprogrammierung, seit 1972 eigenes Unternehmen.
    Seit über 20 Jahren im Bereich Videoschnitt tätig,
    Schulungszentrum für Videoschnitt mit Pinnacle/Avid .
    Jetzt bin ich im Ruhestand. Forum : forum.pinnacle-studio.help

  5. #137
    Foren-Profi Avatar von wabu
    Registriert seit
    06.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonis SDT 750 / FZ 1000 / Q500K/
    Schnittsoftware:
    Magix VdL und ProX immer aktuell
    Rechner:
    I7
    Film-Genre:
    tutorials - Reisen

    Beiträge
    491
    Über die Marktgröße mag man spekulieren - es ist aber schon sehr beeindruckend so etwas im Imax zu sehen - da wird der Zuschauer fast Teil der Szene. Ähnliches gab/gibt es auch in einer Halbkugel in 180° und 3D
    Aber auch von privaten Anwendern habe ich schon beeindruckende Filme (und das am TV) gesehen.
    Nun ist Video schon ein Nischenmarkt und da drin ist 3D für private Anwender auch nur eine Nische - ändert aber nichts an der Faszination die dieses Verfahren ausüben kann
    man lernt nie aus...

  6. #138
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
    Schaust du dir denn einen IMAX 3-D-Film wegen des Inhalts an oder wegen der 3D-Effekte?
    Die Besucher, die ich bislang gesprochen habe, sind alle wegen der Effekte hineingegangen.
    Ins Kino gehe ich fast nur wegen des Inhaltes. Wenn in unseren großen Kinopalästen ein Film wahlweise normal oder 3-D präsentiert wird, berate ich mich mit meiner Frau, die begeisterte und gute Fotografin ist, welcher Kategorie der Vorzug gegeben wird und dann kann durchaus der Effekt eine Rolle spielen, da der Inhalt ja bei beiden Vorführmethoden der gleiche ist.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein