Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    8

    Frage XLR mit Adapter?

    Hallo,

    ich besitze ein Richtmikrofon mit einem 3,5mm Anschluss, welches ich gerne auf eine Tonangel montieren würde. Dabei habe ich aber das Problem, dass wenn ich es mit einem Verlängerungskabel an meine Kamera anschließe, starkes Rauschen auftritt. Da ich bis jetzt keine Lösung gefunden habe, bin ich auf die Idee gekommen, ein XLR-Kabel zu verwenden und an beide Seiten Adapter draufzustecken. Kann mir vielleicht jemand sagen, ob so etwas funktionieren würde?

    Vielen Dank!

  2. #2
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.544
    Funktionieren im Sinn einer mechanischen Verbindung würde so ein Konstrukt schon, nur bringt's nichts in Bezug auf die Tonqualität. Der springende Punkt sind ja nicht die XLR-Stecker, sondern die symmetrische Signalübertragung. Sobald Du aber in der Signalstrecke irgendwo eine Miniklinke hast, wird der ganze Weg unsymmetrisch, und damit wieder anfällig für Störungen.

  3. #3
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012

    Symmetrierboxen

    Die Idee, für die lange Strecke ein XLR-Kabel zu verwenden, ist eigentlich gut.

    Davor müsstest Du Dein Klinken-Signal noch symmetrieren, und zwar möglichst nah am Stecker (= kurze asymmetrische Kabelstrecke).

    Hier http://de.wikipedia.org/wiki/DI-Box findest Du einiges über die kleinen DI-Boxen / Symmetrierboxen und z.B. bei Thomann eine grössere Auswahl in allen Preislagen.
    Normalerweise reichen PASSIVE Boxen.

    Eigentlich eher für Line-Signale gedacht - ob's mit schwachen Mikrophon-Signalen auch geht, müsste man testen.
    Geändert von Skeptiker (23.11.2012 um 17:58 Uhr)

  4. #4
    Neu hier
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    8
    OK, danke für die Antworten!

    Brauche ich diese Symmetrierboxen dann doppelt, weil ich das Signal ja wieder zurückwandeln möchte?

  5. #5
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Eigentlich ja.

    Vielleicht ist hier jemand im Forum, der sagen kann, ob das mit schwachen Mikrophon-Signalen funktionieren kann ?

    Oder ob man so ein Mikrophon-Signal besser vorher verstärken sollte, bevor man es auf die 'XLR-Reise' schickt.

    Am Ende ist der Kauf (evtl. gebraucht) eines preiswerten XLR-Richtmikros (oft genannt: Das NTG-2 von Rode, auch mit Batterie betreibbar) vielleicht preiswerter und weniger fehleranfällig, als eine Konstruktion mit 2 Konverter-Boxen.
    Geändert von Skeptiker (23.11.2012 um 18:11 Uhr)

  6. #6
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.544
    Zitat Zitat von Videofan Beitrag anzeigen
    ich besitze ein Richtmikrofon mit einem 3,5mm Anschluss, welches ich gerne auf eine Tonangel montieren würde. Dabei habe ich aber das Problem, dass wenn ich es mit einem Verlängerungskabel an meine Kamera anschließe, starkes Rauschen auftritt. Da ich bis jetzt keine Lösung gefunden habe...
    Eine weitere Lösung gäbe es noch, allerdings eine, die mit etwas mehr Arbeitsaufwand im Schnitt verbunden ist: Lass den Ton Deines Richtmikrofons nicht über ein langes Kabel in die Kamera laufen, sondern auf ganz kurzem Weg in einen der unzähligen kleinen Audiorekorder, wie sie beispielsweise von Tascam oder Zoom angeboten werden. Einen Miniklinken-Eingang besitzen schon die Einstiegsgeräte der 100-Euro-Klasse und ihr geringes Gewicht sollte sich selbst an einer Angel nicht groß bemerkbar machen.
    In der Nachbearbeitung synchronisierst Du dann einfach das Bild der Kamera mit dem Ton aus dem Rekorder. Als Referenzmarke dient die gute alte Filmklappe oder jede ähnlich funktionierende Methode vom Händeklatschen bis zur iPhone-App. Je nach Aufnahmesituation reicht zum Synchronisieren oft vielleicht auch schon der Ton des Kameramikrofons, das ja unabhängig von der Angel ohnehin aktiv ist.

    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Eigentlich eher für Line-Signale gedacht - ob's mit schwachen Mikrophon-Signalen auch geht, müsste man testen.
    Getestet habe ich es nicht, aber man stößt im Internet immer wieder auf Erfahrungsberichte über den ART Dual Pre USB, der anscheinend auch mit Mikrofonen genau diesen Zweck erfüllt.

    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Am Ende ist der Kauf (evtl. gebraucht) eines preiswerten XLR-Richtmikros (oft genannt: Das NTG-2 von Rode, auch mit Batterie betreibbar) vielleicht preiswerter und weniger fehleranfällig, als eine Konstruktion mit 2 Konverter-Boxen.
    Vermutlich wäre das NTG-2 auch als Mikrofon bereits ein Fortschritt gegenüber dem bisher genutzten Miniklinkenmodell, denn im Allgemeinen - und Ausnahmen bestätigen die Regel - besitzen XLR-Mikros eine höherwertige Qualität als Klinkenmikros, die von vornherein nicht für höhere Ansprüche gebaut sind. Einer Wandlerbox á la JuicedLink- oder Beachtek-Adapter, eventuell auch nur einer DI-Box, entgeht man damit allerdings nicht vollständig, denn wenn ich das recht verstehe, verfügt ja auch die Kamera nur über einen Miniklinkeneingang. Der Weg müsste also wie folgt aussehen: XLR-Mikrofon -> XLR-Kabel -> Umsetzung XLR auf Klinke -> Kamera. Hier bleibt dann der weite Weg von der Tonangel zum Adapter symmetrisch und nur die wenigen Zentimeter zwischen Adapter und Kamera werden unsymmetrisch übertragen. Eine so kurze Entfernung ist aber unkritisch.

  7. #7
    Neu hier
    Registriert seit
    20.08.2012
    Beiträge
    8
    Stimmt, die Lösung mit dem Audiorekorder ist ziemlich gut, ich werde sie jedenfalls in Erwägung ziehen. Danke dafür!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.06.2019, 12:34
  2. Adapter zu Canon VM-E1N
    Von Stinger82 im Forum Camcorder-Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2018, 19:46
  3. Adapter für Azden SMX 30
    Von Regentfilmer im Forum Camcorder-Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.2016, 15:02
  4. Adapter fürs Mic
    Von hc96pj810 im Forum Camcorder-Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2016, 19:27
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2015, 09:40

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein