Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 13 bis 24 von 31
  1. #13
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Hans Ernst
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    194
    @Skeptiker:
    Da sind wir dann völlig einer Meinung - gerade auch was das P.S. angeht.

  2. #14
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Zitat Zitat von Hans Ernst Beitrag anzeigen
    Wir haben schon vor Wochen eine BMCC zum Test bekommen, doch der Hersteller verhinderte die Veröffentlichung des Tests, wie schon mein Kollege Joachim Sauer berichtet hat. Das haben wir noch nicht mal bei den "bösen" asiatischen Herstellern erlebt - und gehört auch ins Gesamtbild. Das mit dem Unter-Druck-setzen verhält sich also eher andersherum ...
    Ich glaube nicht, dass eine deutschsprachige Zeitschrift in der Lage ist, einen der Hersteller überhaupt markant unter Druck zu setzen. Ja, die lokalen Vertriebsgesellschaften reagieren zumindest - aber das wars dann auch schon. Ich würde mir mehr Druck im positiven Sinn wünschen, nämlich so dass die Hersteller mal auf die Ideen und Meinungen mehr hören. Passiert, aeber in eher geringen Umfang.

    Was der Sinn ist, einer Redaktion eine Kamera zur Verfügung zu stellen, und dann die Testergebnisse nicht publizieren zu lassen, entzieht sich meinem Verständnis allerdings völlig. Vielleicht muß man in Zukunft noch mit Testergebnissen und Meinungen vor der Publikation die Freigabe einholen? Das kanns ja wohl nicht sein.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  3. #15
    Foren-Profi
    Registriert seit
    21.10.2011
    Beiträge
    1.012
    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
    Was mich mal interessieren würde, suchst du wirklich eine derartige Kamera, bist also ein potentieller Käufer, oder handelst du das ganze einfach nur theoretisch ab?
    Hallo Hans-Jürgen,

    Mir geht es wie motiongroup. Der Nachbearbeitung-Aufwand ist mir zu gross, mein eher bescheidener iMac fürs nachträgliche Color Grading' in BM 'DaVinci' weniger geeignet.
    Zudem bleibt es bis zu einer film-bereiten Cinema Cam nicht bei den 3000 Euro, es kommt - ausser Objektiven - noch einiges an Zubehör dazu.
    Wäre ich ein echter Filmemacher mit allem Drum und Dran, der einen eigenen Spielfim umsetzen möchte und sich keine Arri Alexa leisten kann, dann wäre so eine Blackmagic Cinema Camera eine Überlegung wert.
    Bedenken hätte ich wegen der praktischen Handhabbarkeit (kein Sucher, Monitor bei direktem Licht schlecht ablesbar, ganze Bedienung Menü-basiert) und jetzt auch wegen der Lieferbarkeit.

    Trotzdem hat dieses Kamera-Projekt meine volle Sympathie, weil hier Neuland betreten wird (obwohl technisch im Prinzip nichts wirklich Neues daran ist - also keinesfalls 'Black Magic' = Schwarze Magie im Spiel ist, nur eben Technik aus ganz anderen Preisregionen), und das zu einem Preis, der auch Normalsterblichen so eine Kamera ermöglicht.

    Ich habe mich in der Vergangenheit z.B. ähnlich gefreut, als Canon mit seiner XL1 DV-Cam herauskam, die völlig anders war, als alle anderen (optisch, aber vor allem auch technisch - z.B. 4-Kanal Ton, Wechseloptik). Und später habe ich es immerhin zu einer XM2 geschafft. Beides Kameras, die aussergewöhnliche Technik zu einem bezahlbaren Preis für grössere Filmerkreise ermöglichten.

    Der Hauptgrund, warum ich mit HD bis heute gewartet habe, ist, dass man mir mit AVCHD als DV-Nachfolger damals einen Codec vorgesetzt hat, den ich an meinem Computer nicht bearbeiten konnte. Das hat bei mir damals zum Ausstieg aus HD geführt, den ich erst jetzt durch einen verspäteten Einstieg kompensiere. Bestärkt hat mich in meinem damaligen Entscheid zum Verzicht noch, dass ich keine Lust verspürte, meinen guten Olympus-Objektiv-Satz von Null an durch einen neuen zu ersetzen und mir zudem die wulstigen und wuchtigen, optisch irgendwie alle austauschbaren, dunklen Plastik-Foto-Kameras einfach nicht gefielen ('eine hässlicher als die andere' war mein Eindruck - das hat sich allerdings im Laufe der Zeit gebessert) und erst jetzt mit der E-M5 von Olympus so eine Art 'Aha-Erlebnis' da war, dass es auch anders geht. Manchmal ist es wie verhext und es entscheiden 'unwichtige' Kleinigkeiten !

    Ich habe nach wie vor eine gewonnene und nicht ausgepackte Panasonic X909 bei mir und überlege im Augenblick ernsthaft, wie ich daraus im Laufe des Oktobers/Novembers zu einer ausgepackten Panasonic AG-AC90 kommen könnte - diese Kamera scheint mir im Moment der beste Kompromiss zwischen Bildqualität, zahlreichen manuellen Einstell-Möglichkeiten, Handhabbarkeit und Preis zu sein.

    Trotzdem käme ich für den Schnitt nicht darum herum, sämtliche Daten in ProRes umzurechen und zu hoffen, dass Final Cut 7 auch mit den 50p-Dateien umgehen kann. Das ist eben der Preis für AVCHD mit einem durchschnittlichen Computer.
    Mit einer Blackmagic Cinema Cam würde ich ganz einfach in ProRes 24p oder 25p aufnehmen und könnte die Daten direkt bearbeiten.

    Mit freundlichem Gruss
    Skeptiker
    Geändert von Skeptiker (12.10.2012 um 18:51 Uhr)

  4. #16
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.723
    Zitat Zitat von VIDEOTREFFPUNKT Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass eine deutschsprachige Zeitschrift in der Lage ist, einen der Hersteller überhaupt markant unter Druck zu setzen.
    Das erleben wir nicht zum ersten Mal ganz anders!

    Zitat Zitat von VIDEOTREFFPUNKT Beitrag anzeigen
    Was der Sinn ist, einer Redaktion eine Kamera zur Verfügung zu stellen, und dann die Testergebnisse nicht publizieren zu lassen, entzieht sich meinem Verständnis allerdings völlig. Vielleicht muß man in Zukunft noch mit Testergebnissen und Meinungen vor der Publikation die Freigabe einholen? Das kanns ja wohl nicht sein.
    Um es noch mal im Klartext zu sagen: Wir hatten eine Kamera - aber nicht direkt von Blackmagic. Wir müssen und werden Testergebnisse nie vorher mit einem Hersteller absprechen. Das Problem ist, dass man uns klar droht die Kommunikation mit uns ganz einzustellen, wenn wir derzeit veröffentlichen. Zudem wollen wir dem Kameralieferanten keinen Schaden zufügen - ein weiterer Grund warum wir uns mit der Testveröffentlichung derzeit zurückhalten. Es geht, wie ich schon in der News geschrieben habe, ausschließlich um den Zeitpunkt, nicht um die Inhalte, die Blackmagic noch nicht einmal kennt.

    Fakt ist: Derzeit will Blackmagic die Kommunikation über die Kamera ausschließlich über von ihnen autorisierte Texte haben. Das lehnen wir jedoch ab.
    Geändert von Joachim Sauer (12.10.2012 um 15:56 Uhr)
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  5. #17
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.236
    Das hört sich doch auf einmal ganz anders an.
    Wenn von Seiten der Redaktion hier geschrieben wird, man hätte eine Kamera zum Testen bekommen, dann gehe zumindest ich davon aus, dass diese von BM ist.
    Nun auf einmal sieht das aber ganz anders aus, ehrlich gesagt finde ich diese Informationspolitik nicht ganz unbedenklich.
    Sehr leicht können da Missverständnisse entstehen, wie es ja hier auch wohl schon der Fall ist.

    So wie es sich jetzt darstellt kann ich es BM nicht einmal verübeln, dass sie keine Erlaubnis zur Veröffentlichung der Testergebnisse geben.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  6. #18
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Zitat Zitat von Joachim Sauer Beitrag anzeigen
    Um es noch mal im Kalrtext zu sagen: Wir hatten eine Kamera - aber nicht direkt von Blackmagic. Wir müssen und werden Testergebnisse nie vorher mit einem Hersteller absprechen. Das Problem ist, dass man uns klar droht die Kommunikation mit uns ganz einzustellen, wenn wir derzeit veröffentlichen. Zudem wollen wir dem Kameralieferanten keinen Schaden zufügen - ein weiterer Grund warum wir uns mit der Testveröffentlichung derzeit zurückhalten. Es geht, wie ich schon in der News geschrieben habe, ausschließlich um den Zeitpunkt, nicht um die Inhalte, die Blackmagic noch nicht einmal kennt.
    Ich hatte es auch so verstanden, dass die Kamera von BM wäre. Aber ok, das ist dann halt meine Mißinterpretation. Der Reist ist eine interessante Einstellung von BM. Wer verbietet es, sich eine Kamera zu besorgen, diese zu testen, und dann Ergebnisse zu publizieren? Der Hersteller indem er sonst böse ist? Hmmm....

    Ich meine nicht, dass ein Hersteller diesen Vorgang überhaupt verbieten kann. Das wäre ja noch schöner.


    Zitat Zitat von Joachim Sauer Beitrag anzeigen
    Fakt ist: Derzeit will Blackmagic die Kommunikation über die Kamera ausschließlich über von ihnen autorisierte Texte haben. Das lehnen wir jedoch ab.
    Ich meine, das ist auch nicht zu akzeptieren. Ich sehe es schon als eine Funktion der Zeitschriften wie auch der Foren, Erfahrungen- und Testbereichte zu veröffentlichen. Und zwar nicht vorab zensurierte.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  7. #19
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.236
    Zitat Zitat von VIDEOTREFFPUNKT Beitrag anzeigen
    Wer verbietet es, sich eine Kamera zu besorgen, diese zu testen, und dann Ergebnisse zu publizieren?
    Vielleicht verstehe ich das ja falsch, aber ist es nicht so, dass bislang keine Kameras in den freien Verkauf gelangt sind, sondern lediglich zu Testzwecken an bestimmte Personen gegeben worden sind?
    Dann hätte BM natürlich schon das recht zu sagen ob diese Kameras an Dritte weitergegeben werden dürfen oder nicht.
    Gleichzeitig hätten sie dann auch die Rechte an den Testinformationen und wer diese wie und wo weitergeben darf.
    So kenne ich das zumindest.
    Wolfgang, du bekommst doch auch Testversionen von Vegas und bist mit der Weitergabe sehr vorsichtig.
    Ist das nicht das Gleiche?
    Gruß

    Hans-Jürgen

  8. #20
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.723
    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
    Das hört sich doch auf einmal ganz anders an.
    Bitte einfach noch mal in die Ursprungsmeldung schauen, da habe ich schon geschrieben, dass wir dem Versender verpflichtet sind und ihm kein Nachteil entstehen soll.
    Zudem ist die Cinema Camera nicht über irgendwelche Kanäle, sondern über den offiziellen Distributionsweg zu uns gelangt. Es war also ein offizielle BM-Gerät.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  9. #21
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.236
    Zitat Zitat von Joachim Sauer Beitrag anzeigen
    Bitte einfach noch mal in die Ursprungsmeldung schauen, ...
    Ich bezog mich auf die Ursprungsmeldung von Hans Ernst, die für mich nicht verständlich war, weil ich seinen Groll gegen BM nicht nachvollziehen konnte. Das kann ich auch jetzt noch nicht, da ihr ja die Kamera nach eigenen Aussagen nicht offiziell von BM zum Testen bekommen habt. WEenn ihr sie offiziell bekommen hättet, hättet ihr bestimmt auch schon eure Ergebnisse irgendwie verbreiten können, wie es die anderen tester auch konnten.

    Aber was solls, belassen wir es dabei. Hauptsache die Kamera ist bald erhältlich und wir können sehen, was sie wirklich kann.
    Wenn sie so gut ist wie angekündigt, dann wäre sie auch ein Kandidat für mich.
    das nötige Zubehör hätte ich ja schon von meinen DSLR´s.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  10. #22
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Zitat Zitat von Hans-Jürgen Beitrag anzeigen
    Wolfgang, du bekommst doch auch Testversionen von Vegas und bist mit der Weitergabe sehr vorsichtig.
    Ist das nicht das Gleiche?
    Nee, da hast einen NDA unterzeichnet - und bekommst das unter den Bedingungen des NDAs. DAs ist etwas Anderers.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  11. #23
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    1.236
    Stimmt, das wäre dann etwas anderes.
    Aber wir wissen natürlich nicht ob und wenn ja, was die Tester der Kamera von BM u unterzeichnen mussten
    Gruß

    Hans-Jürgen

  12. #24
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    435
    Sorry ich bin erst jetzt dazugekommen... Irgendetwas an der Sache ist nicht koscher und das ist wie folgt begründet..

    Die BMC in der Urform ist offiziell noch nicht im Status verfügbar.. Einige wenige haben die erste Charge aus dem ersten Anfahren der Massenproduktion erhalten, wie eben der Bloom, der Frank und andere favorisierte Käufer oder Tester die wie der Bloom die Cam zum Testen erhalten haben..

    Firmware not final.. DNxHD nicht verfügbar, rosaroter Panther(übrigens auch Ikonoskop typisch )uvm. Mit der 1.5 ist es quasi Rel 1.0

    Ich stell jetzt gar nicht die Art wie diese Möglichkeit an die BMC zu kommen in Frage auch wenns ein Händler ist und möchte gar nicht über den Sinn eines Tests eine quasi unfertigen Firmware diskutieren aber ich kann mir schon vorstellen das sich die BM Chefetage anderes wünscht..
    Wenn das Baby offiziell ausgeliefert wird oder würde, hat sich die Geheimniskrämerei so oder so, obwohl diese so oder so schon ohne Luft im Äther schwebt..

    Ich sehe es so wie sichs bei Slashcam im Moment mit GH3 verhält die effektiv ne Betafirm testen und die Suchenden bekommen fast nen Herzinfarkt... und auch die haben ihre Regeln bei der Veröffentlichung, denn pana ist wirklich ein Global Player..

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.07.2014, 09:27
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2013, 15:52
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.07.2013, 20:45
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2013, 09:10
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.10.2012, 11:22

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein