Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 37 bis 48 von 57
  1. #37
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    10.11.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH4
    Schnittsoftware:
    Edius 7
    Rechner:
    Film-Genre:
    Familienfilme, kleine Dokus

    Beiträge
    81
    Freudige Nachricht für alle Z10000-Interessierten: Bei Facebook (Panasonic Deutschland) wurde eben gepostet, dass der Camcorder seit Montag lieferbar sei.

    Allerdings hat ihn noch kein Händler in Deutschland gelistet. Ich habe eben mal auch auf der amazon-Seite in Japan nachgesehen. Dort kostet das Teil umgerechnet 3.300 Euro. Vermutlich wird man ihn vorerst nicht viel günstiger bekommen.

  2. #38
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Ich hatte breits gestern einen Anruf von meinem Händler Christian Zorzi - der Vertrieb des Geräts läuft nun doch über die Professional Schiene von Panasonic. Es dürfte eine Händleraktion geben, wie sich das preislich auswirkt weiß ich aber noch nicht. Der Listenpreis bei uns ist ja mit 3499,- angegeben, inklusive Steuer. Und ich hoffe so bald eines der ersten Geräte bekommen welches nach Österreich importiert wird.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  3. #39
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    10.11.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH4
    Schnittsoftware:
    Edius 7
    Rechner:
    Film-Genre:
    Familienfilme, kleine Dokus

    Beiträge
    81
    Hallo Wolfgang, ich habe mir vorhin auch meinen Z10000 bestellt. Mein Händler bekommt mitte nächster Woche 2 Stück. Ein Camcorder ist für mich, der andere ist noch frei. Falls jemand an dem zweiten Camcorder Interesse hat, der kann mir ne PN schreiben. Ich leite dann zu meinem Händler weiter. Raum Heilbronn/Schwäbisch Hall.

  4. #40
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Schön, dann bist du jetzt schon zum intensiveren Erfahrungsaustausch in den Videotreffpunkt eingeladen.... wenn du willst. Ich versuche dort einen Kreis beherzter User zu sammeln, um einen intensiveren Erfahrungsaustauch möglich zu machen. Im Moment verteilt sich das halt leider noch über mehrere Foren.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  5. #41
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Apple iPhone 8, GH5, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Lenovo ThinkPad P52s; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.747
    Natürilich ist ein Intensiver Austausch auch hier im Forum möglich. Wir werden die nächsten Wochen das Forum auch um einige Unterthemen erweitern und dabei auch explizit auch das Thema 3D aufgreifen da es sich hier sehr gut entwickelt hat
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  6. #42
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    10.11.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH4
    Schnittsoftware:
    Edius 7
    Rechner:
    Film-Genre:
    Familienfilme, kleine Dokus

    Beiträge
    81
    Hallo Wolfgang,

    ich hab mir deinen videotreffpunkt schon als Lesezeichen gesetzt. Ich werde mich dann dort melden, wenn ich erste Erfahrungswerte mit der Z10000 gesammelt habe. In welchem Aufnahmemodus würdest du denn mit der Cam filmen, um mit PD10 am besten arbeiten zu können? AVCHD 3D: 1080/50i, 1080/25p oder 1080/24p? Wohl 24p, oder? Kann der PD10 denn das verarbeiten? Und letzte Frage? Hast du schon eine Info von cyberlink, wann das Update kommen soll, das die Problematik beim Brennen von 3D-BD lösen kann?

    LG

    Jürgen
    Geändert von jcmohring (25.11.2011 um 21:42 Uhr)

  7. #43
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Sicher kann man auch hier diskutieren und wird das auch tun. Genauer: wir tun es ja eh die ganze Zeit.

    Zur Frage des Formates: nun, da der PD10 bisher nur 720 60p und 1080 24p über MVC auf 3D BD-R/RE verarbeiten kann, bietet sich aus Sicht des PD10 das Filmen mit 1080 24p an. Übrigens auch aus der Sicht von Vegas, wo zwar schon heute 720 50p auf 3D BD authoren kann, aber eben kein 1080 50i. Nimmt man 1080 50i, muss man halt immer mühsam von 50i zu 24p für BD wandeln - was qualitativ immer ein wenig kostet und aufwendig ist, wenn man es qualitativ gut machen will.

    Eigentlich hat 1080 50i eher Nachteile als Vorteile, sehen wir ja auch bei 2D wo der Trend zu 1080 50p durchaus feststellbar ist. Bei 3D ist es ein Unterschied, dass hier aber 50i gegenüber 24p die besseren Bewegungsauflösung hat - da muss man sich sicherlich ansehen, wie glatt mit 24p die Bewegungen werden - und auch das Wechselspiel zur Belichtungszeit achten. Aufnahmesituationen mit raschen Bewegungen könnten 50i interessant erscheinen lassen, ansonst neige ich dazu 24p den Vorzug zu gaben.

    Der PD10 kann definitiv 1080 24p auf 3D BD ausgeben, und wird wohl auch 1080 24p MVC Material importieren können (ich glaube das habe ich noch nicht getestet). Ebenso wohl Vegas und vermutlich auch das kommende Edius 3D. Ein Modus, der sowohl Vegas wie auch dem PD10 Probleme bereiten, ist dieser "künstliche" 1080 25p Modus - als Halbbilder ohne Zeitversatz abgespeichert. Bei Vegas bleibt die Vorschau im Moment schwarz, der PD10 stürtzt damit offenbar ganz gerne ab. Dieses Material ist für die Schnittprogramme im Moment offenbar noch neu.

    Der Vertrieb von Cyberlink hat das Thema 720 50p aufgegriffen, offenbar gabs interne Diskussionen da 720 50p streng genommen für 3D BD-R nicht definiert ist - sondern nur für Kaufscheiben. Das sind halt gewisse Spitzfindigkeiten, die dem Benutzer allerdings nur stören - denn ein Blu Ray Player, der 3D BD-ROM mit 720 50p, 720 60p und 1080 24p kann, wird im Regelfall auch BD-R damit können. Es schaut so aus als wird 720 50p in den PD10 für die 3D BD Ausgabe implementiert, ganz sicher können wir da wohl erst dann sein wenn es umgesetzt ist - wäre meine Interpretation. Wann so ein Patch kommen kann, das weiß ich nicht.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  8. #44
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HF-200, JVC GS-TD1
    Schnittsoftware:
    Alles von CyberLink
    Rechner:
    Film-Genre:

    Beiträge
    89
    Hallo, im nächsten Patch soll es drin sein.
    Er kommt schon bald.

    @Wolfgang, hast Du denn schon 24p material der Kamera zur Verfügung?
    Ich wäre mal an dem einen oder anderen Clip interessiert. So wie gehabt.

    Gruß Bernd
    Geändert von Bernd (26.11.2011 um 09:04 Uhr)

  9. #45
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Nein Bernd, noch habe ich keinen 24p Clip aus der Kamera. Und wäre nett wenn 720 50p im nächsten Patch wirklich drinnen ist. Für all die User die 3D in 1080 50i filmen. Für diese Kamera hier ist es ja nicht mehr notwendig, aber aufgrund des geringeren Preises bleiben die TD10 und die TD1 ja unverändert interessant ...
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  10. #46
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Ich habe gestern erst zu Mittag das Gerät abgeholt, am Nachmittag damit begonnen zu spielen.

    Die Bedienungsanleitung liegt elektronisch auf der Scheibe vor, die ganzen Menüs erinnern entfernt an die Consumer Geräte wie die 750er oder wohl auch die 909er. Nur sind halt noch etliche Profi-Features dazu gekommen, die man dann über die Menüs oder Profile erreicht und beliebig kombinieren kann. Von der Seite her ist das Gerät massiv umfassender und komplexer als die reinen Amateurgeräte. Kommt man von den Consumer Geräten muss man erst mal erlernen, was diese Einstellmöglichkeiten sind, die man in beliebigen Kombinationen als Profile abspeichern kann. Man muß so ein Gerät gezielt erforschen und den Umgang damit erlernen, was Zeit kostet - eben weil es umfangreich zu bedienen ist.

    Die manuellen Einstellmöglichkeiten kann man nicht mehr mit der TD10 oder auch der TD1 vergleichen - die Z10000 bietet sämtliche Einstellmöglichkeiten die man benötigt, von manuellem Weißabgleich in verschiedenen Presets aber auch abspeicherbaren Voreinstelllungen. Sie bietet mehrfache, einstellbare Zebrafunktionen. Manuelle Fokusring, manuellen Blendenring, manuellen Zoomring plus 2 Zoomtasten.

    In Summe ist das eindrucksvoll.

    Das Gerät liegt extrem gut in den Händen, ist auf den ersten Blick recht leicht, aber nach einiger Zeit halten merkt man doch dass man da was in der Hand hat.

    Ach ja, Lüfter - den hat das Gerät auch, aber der ist unten an der Optik angebracht. Ich kann noch nicht sagen oder der ähnlich wie bei den kleinen Consumer-Geräten stört.

    Zu den lowlight-Fähigikeiten - also die sind nach meinen ersten Eindrücken ähnlich gut wie die der 750er oder 909er. Ich empfinde das durchaus als gut, wobei es halt so ist dass man Gain und Blende nicht getrennt regeln kann. Heißt, es geht erst die Blende auf und dann wird der Gain stufenweise dazu geschalten. Das Rauschverhalten wage ich aber noch nicht zu beurteilen.

    Was schlechter ist als bei der TD10 ist offenbar das Display - das zeigt eine deutlich geringe Räumlichkeit als bei der TD10, ist weniger auflösend, zumindest im 3D Modus. Was gut ist, ist dafür die Fähigkeit die beiden Bilder einfach zu mischen,was die Konvergenzeinstellung massiv erleichtert. Das Bedienkonzept ist gewöhnungsbedürftig, kommt mir aber sehr gut vor - du legst so wichtige Dinge wie Push Autofokus oder Rückstellen der Konvergenz auf die 3 externen oder über das Display erreichbaren internen Tasten.

    Diese Kombination aus externen Tasten und Displaybedienung ist überhaupt etwas, was ich als innovativ empfinde - an das man sich aber auch erst gewöhnen muss.

    Viel besser als bei der TD10 sind natürlich die Eingriffsmöglichkeiten, die Steuerung der Konvergenz als Kernaspekt eines 3D Camcorders ist viel innovativer und besser gelöst. Auch, dass dir ein Bereich angegeben wird, in dem das 3D Bild stabil ist - also der "Tiefenraum" der zulässig ist ohne dass Bildzerfall oder ähnliches auftritt.

    Zum 3D Effekt - also ich hatte das Gerät noch nicht am 3D HDTV angeschlossen, rein von den Monitor kann ich noch wenig sagen da dieser eben wie gesagt schlechter ist al der von der TD10 (aber besser sein dürfte als von der JVC TD1, die ich mir mal angesehen habe).

    In den US-Foren geistern Meldungen herum, dass die Auflösung des Geräts schlechter sein soll als von der TD10 oder der TD1- ich habe mir das noch nicht angesehen, kanns aber nach den bisherigen Tests das eigentlich nicht recht glauben - und es werden die Meßdaten aus dem Prüflabor der VAD von Interesse sein! Das ist ein Punkt der sicherlich noch zu prüfen ist.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  11. #47
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Ich bin jetzt am Nachmittag noch ein wenig zum Experimentieren gekommen - und habe die Kamera mal an meinen 3D HDTV über HDMI angeschlossen, und mir live einen ersten Eindruck vom 3D Effekt in eher dunklen Innenräumen (ohne Kunstlicht) gemacht.

    Der 3D Effekt erscheint mir auf den ersten Blick durchaus gut, die Kontrolle darüber über die Konvergenzeinstellung ist gut. Vor allem ist es so, dass man mit dem Einschalten des "Mix" Modus, wo man die beiden Bilder übereinander legt, eine sehr gute Möglichkeit der Justierung der Konvergenzebene bekommt, und dadurch wirklich schön die Justierungen vornehmen kann. Ich will das aber auf jeden Fall noch bei Gelegenheit mit der TD10 vergleichen.

    Die Weißabgleich funktionieren plausibel und gut - da hat das Gerät einerseits zwei Fixwerte für Außen- und Innenlicht. Dann kommen zwei Werte dazu, wo man einen Abgleich einstellen und fix belassen kann - das bin ich von der FX1 her gewohnt und das ist gut. Ich habe mir das live am HDTV und am Display angesehen, die Farben machen hier ein stimmiges Bild, auch wenn mein HDTV nicht wirklich geeicht ist.

    Die diversen Profile liefern durchaus erkennbare Unterschiede, das muss man im Detail erforschen.

    Wichtig: das lowlight-Verhalten ist gut, in Gegenlichtsituationen, wo ich mal Blende offen hatte und den Gain hochgezogen habe um die Gegenlichtsituation zu kompensieren, kommt auch bei voll aufgedrehtem Gain kein massiv störendes Rauschen dazu. Die Auflösung sinkt da natürlich ab, aber das ist ja bekannt und zu erwarten. Mit dem eigenen Blenden/Gainrad kann man das gut und recht fein einstellen und anpassen.

    Der Autofokus kommt mir ganz gut vor, allerdings will ich mir hier noch auf die belegbaren Tasten die Funktion legen, dass man nur auf das rechte Bild schaltet - zwar unterstützt die manuelle Fokusfunktion über rote Kantenmarkierung genauer, worauf man gerade scharft gestellt hat, aber mit dem 3D Bild ist das natürlich schwieriger beurteilbar.

    In Summe finde ich diese ersten Tests bisher zufriedenstellend, auch wenn ich mir bei Blende und Gain auch wie die Tester auf slashcam getrennte Einstellmöglichkeiten gewünschst hätte. Da der Gain allerdings nicht massiv zum Rauschen führen dürfte, ist das aber wohl weniger wichtig als vielleicht zu erwarten war.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  12. #48
    Foren-Profi Avatar von Jan
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alles was ich so in meine Hände bekomme. Consumer und Semiprofessionelle Videokameras, Knips- System und DSLR Kameras
    Schnittsoftware:
    Den Videoschnitt lasse ich meist von bekannten Leuten / Freunden mit besseren Rechnern ausführen
    Rechner:
    Asus Laptop i7 , NVIDIA GTX 960M, 8 GB RAM
    Film-Genre:
    Konzert & Interview

    Beiträge
    1.312
    Danke für den Test !


    VG
    Jan

Ähnliche Themen

  1. VA-News - IFA 2011: Panasonic HDC-Z 10000 - der 6-Chipper
    Von VIDEOAKTIV im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 21:54
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 21:51
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 20:09
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 18:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 08:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein