Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 25 bis 36 von 57
  1. #25
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Ohne dass wir jetzt schon final vergleichen könnten: aber die Z10000 hat das Zeug dazu, die aufgebohrte Sony TD10 in der Profi-Version durchaus zu schlagen. Ein echter 6-Chiper, eine signifikant bessere Konvergenzkontrolle (da hat die TD10 zwar ihre Einstellmöglichkeiten, aber keine permanente Kontrolle), vor allem mal eine Angabe zum zulässigen 3D Raum der abbildbar ist (da zeigt dir die TD10 gar nichts an, so ob es das nicht zu beachten gäbe). Weiters die doch besseren Schärfeelemente der Panasonics, man merkt das bei der TD10 weniger aber sie kann gerade als 2D Camcorder mit den Panas nicht mit. Und vor allem hat die Z10000 die echten Kontrollen eines Henkelmanns - und 3 Radeinstellungen. Ich hoffe nur, dass alles auch in 3D verfügbar ist - habe bisher aber nichts gegenteiliges gehört.

    Ja lernen kann man mit der TD10 sehr wohl, aber die Z10000 dürfte der NX3D1E durchaus überlegen sein. Einen wesentlichen Vorteil haben beide - nämlich 1080 24p.

    Kein Vorteil ohne Nachteile - die Automatiken der Panas sind oft schwächer, verglichen mit den Sonys. Das fängt mit der Farbtreue an, das geht über Schwächen im Stabi wie leichtes Wackeln bei der 707er (aber ist in der 909er etwa behoben). Und ich hoffe nur dass die Z10000 keinen Ventilator hat wie die Panas 70x,90x - den man doch hört wenns leise ist. Immer wird man ja doch nicht mit XLR-Mikro filmen, das interne 5.1 Mikor der Pana will man ja auch falllweise nutzen.

    Also man darf schon einiges an Wissen hernehmen - muss es noch gezielt verifizieren wenn mal endlich ein Seriengerät da ist. Es bleibt spannend.

    Ach ja, zum Erfahrung sammeln und zum lernen ist eine TD10 natürlich gut - dazu habe ich auch meine gekauft. Auch für den Schnittplatz, auch dort ist genug Lernarbeit zu leisten. Aber der primäre Lernaufwand ist noch immer das Verstehen, was 3D Film eigentlich überhaupt so braucht.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  2. #26
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon HG21 (AVC-HD)
    Schnittsoftware:
    Magix Video deluxe 17 Premium HD
    Rechner:
    Nexoc E712, 4x Intel R Core TM2 Quad Q9100 2,26 GHz, BR-Brenner Optiarc 57305
    Film-Genre:
    Natur

    Beiträge
    19
    Hallo VAD-Team
    Habe soeben den Inhalt der kommenden VAD studiert. Offensichtlich gibt es noch keinen Test der Pana Z10000? Schade, oder schiebt ihr den doch noch rein?

  3. #27
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Hans Ernst
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    194
    Leider können wir da nichts mehr reinschieben - denn das Heft ist schon gedruckt und wird gerade ausgeliefert.
    Natürlich hatten wir den Z 10000 im Themenplan und hätten ihn liebend gern getestet, doch leider kam das Testmuster um wenige Tage zu spät.

    Sorry, aber wir können leider nichts dafür ...

    Hans Ernst/Red. VIDEOAKTIV

  4. #28
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Das ist schade, aber so bleibt einem halt die Vorfreude. Immerhin gibts Mustergeräte, man hört ja gar nichts vom Launch-Termin.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  5. #29
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Hans Ernst
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    194
    Hatte aber auch was Gutes: Dafür hatten wir genügend Platz für andere Themen, beispielsweise einen großen Praxisreport zum Thema 3D-Produktion ...

    Was die Markteinführung des Z10000 angeht: Da fragen wir bei Panasonic nach.

  6. #30
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Hans Ernst
    Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    194
    Wir haben inzwischen mit Panasonic gesprochen:
    Der Z 10000 soll ab Ende November 2011 im Handel zu haben sein.

  7. #31
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Das ist ja großartig - danke für die gute Nachricht, Hans!

    Umso gefragter wäre dahe rnatürlich euer Testbericht! Schade, dass wir den erst in 2 Monaten bekommen.
    Geändert von Wolfgang S. (08.11.2011 um 16:29 Uhr)
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  8. #32
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    10.11.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH4
    Schnittsoftware:
    Edius 7
    Rechner:
    Film-Genre:
    Familienfilme, kleine Dokus

    Beiträge
    81
    Also, ich bin auch schon sehr gespannt auf den Testbericht. Mich würde in dem Testbericht vor allem interessieren, welche Schnittsoftware (außer Sony Vegas 11) den neuen AVCHD 2.0-Standard (in dem die Pana Z10000 aufzeichnet) beherrscht? Ich mag Sony Vegas nicht, weil es mir zu kompliziert aufgebaut ist, und auch relativ teuer ist. Weiß jemand vielleicht hier im Forum, ob der neue Powerdirector 10 AVCHD 2.0 beherrscht?

    Ich habe an Cyberlink (Powerdirector) eine Supportanfrage gesendet, aber noch keine Antwort erhalten. Ich kann mit meiner GS-TD1 derzeit nur im Side-by-Side-Verfahren aufnehmen und finde die Qualität zwar o.k. aber auf jeden Fall verbesserunsgfähig. Ich verspreche mir von der Z10000 sehr viel und bin auch gerne bereit umzusteigen von meiner JVC auf die Panasonic, wenn sie auch einen noch besseren 3D-Effekt hat. Das wäre mir auf jeden Fall auch wichtig.

    Ich stehe momentan vor der Entscheidung: JVC behalten und mit Powerdirector 10 schneiden (weil der das MVC-Format beherrscht - bei Magix gibt es ständig Ruckler). Oder Z10000 kaufen, aber womit schneiden? Vegas will ich definitiv nicht haben...

  9. #33
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Der PD10 kann sowohl das MVC Material deiner JVC TD1, wie auch das MVC Material der Z10000 verarbeiten.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  10. #34
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    10.11.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH4
    Schnittsoftware:
    Edius 7
    Rechner:
    Film-Genre:
    Familienfilme, kleine Dokus

    Beiträge
    81

    Danke!

    Vielen Dank, Wolfgang, für die schnelle Antwort und die Hilfe. Ich werde mir also den PD 10 bestellen, vorerst einmal die MVC-Files meiner JVC schneiden (Hurra!) und die Tests abwarten, wie gut die Z10000 nun wirklich ist.

  11. #35
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Bitte zu beachten, dass der PD10 im Moment noch bugs bei der Erstellung von 3D BDs mit 3D Menüs hat - ein Bug der aber von Cyberlink bestätigt ist, und der auch bearbeitet wird.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  12. #36
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    941
    und die Tests abwarten, wie gut die Z10000 nun wirklich ist.
    Bei der "Konkurenz" gibt es schon einen Test - infach mal surfen
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

Ähnliche Themen

  1. VA-News - IFA 2011: Panasonic HDC-Z 10000 - der 6-Chipper
    Von VIDEOAKTIV im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 20:54
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 20:51
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.09.2011, 19:09
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2011, 17:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 07:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein