Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 12 von 31

Thema: Gopro HD Hero

  1. #1
    Aktiver Nutzer Avatar von Wiel Gulpen
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony FDR AX-53, Panasonic GH5, Gopro Hero 3BE, Iphone 8 Plus, Zoom H2n, Rode Stereo Videomic Pro, Sennheiser MKE400, Ohrwurm 2
    Schnittsoftware:
    Vegas Pro 16, Studio 22 Ult. PD14 Ult., VdG 9 HDPro, Diashow 8, Adobe Lightroom 5.7, Blufftitler 14
    Rechner:
    I3770K, 16Gb, Asus P8-V LE Z77 mobo, Nvidia 550Ti, 1x3Tb, 2x1Tb. + 1x400 Gb.+Win7+ 1x1,5Gb. extern
    Film-Genre:
    Urlaubsfilme, der Alltag. die Familie

    Beiträge
    66

    Gopro HD Hero

    In unserem Urlaub wandern, biken und gehen wir ofters schwimmen. Ein Aktiv Urlaub nennt man das. Meine Filmaufnahmen handeln fast ausschliesslich uber das Wandern. Die andern Urlaubsdisziplinen mochte wir ab nachsten Jahr auch einbeziehen: Die Pana 750 kann nicht schwimmen und mag das gehopse des Fahrrades nicht! Wir denken eine Gopro HD Gero zu kaufen. Da gibt es m.E. ein Problem: Die HD Hero kann in der Auflosung 1920×1080 pixels nur 30 fps.

    Kan man die Aufnahmen dieser Cam. in einem Projekt mit Panasonic HDC SDT 750 Aufnahmen bearbeiten?

    Wiel

  2. #2
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    24.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon XH A1 , Canon XH A1s, Sony AX 2000, Panasonic GH2, Pana GH3, Pana GH4, Canon HF G10, Gopro HD, Panasonic ag - Ac 160, Sony a7
    Schnittsoftware:
    Adobe Creative Suite Cs 6
    Rechner:
    Diverse WIN PCs
    Film-Genre:
    Doku, Imagefilm, Kurzfilm

    Beiträge
    78
    Es gibt mittlerweile ein Update mit 25 fps

  3. #3
    Aktiver Nutzer Avatar von Wiel Gulpen
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony FDR AX-53, Panasonic GH5, Gopro Hero 3BE, Iphone 8 Plus, Zoom H2n, Rode Stereo Videomic Pro, Sennheiser MKE400, Ohrwurm 2
    Schnittsoftware:
    Vegas Pro 16, Studio 22 Ult. PD14 Ult., VdG 9 HDPro, Diashow 8, Adobe Lightroom 5.7, Blufftitler 14
    Rechner:
    I3770K, 16Gb, Asus P8-V LE Z77 mobo, Nvidia 550Ti, 1x3Tb, 2x1Tb. + 1x400 Gb.+Win7+ 1x1,5Gb. extern
    Film-Genre:
    Urlaubsfilme, der Alltag. die Familie

    Beiträge
    66
    Ein firmware update oder eine uberholte Hero HD?
    Geändert von Wiel Gulpen (24.08.2011 um 23:11 Uhr)

  4. #4
    Aktiver Nutzer Avatar von Arthur
    Registriert seit
    23.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon EOS 7D, Objektive von 12-640mm, 2x GoPro HD2, Panasonic Lumix FZ150
    Schnittsoftware:
    Adobe Production Suite Student
    Rechner:
    Workstation Intel 4x 4,2 Ghz, 16GB RAM, 6TB Raid, SSD, Nvidia GF560; Laptop Sony Vaio Z41WD
    Film-Genre:
    Dokumentarfilm, Sport (Surf, Rad, Motorsport), Wildlife, Urlaub

    Beiträge
    142
    Es ist nur ein Firmwareupdate was du benötigst.

    Hier sind die Features und die Anleitung:
    http://gopro.com/support/firmware-upgrade-instructions/

    Ich habe die GoPro HD Wide und kann Sie nur wärmstens Empfehlen. Ist ein Hammer Teil und mach tolle Aufnahmen!
    Wenn Du noch Tipps brauchst oder Fragen hast schieß los.

    Arthur

  5. #5
    Aktiver Nutzer Avatar von Wiel Gulpen
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony FDR AX-53, Panasonic GH5, Gopro Hero 3BE, Iphone 8 Plus, Zoom H2n, Rode Stereo Videomic Pro, Sennheiser MKE400, Ohrwurm 2
    Schnittsoftware:
    Vegas Pro 16, Studio 22 Ult. PD14 Ult., VdG 9 HDPro, Diashow 8, Adobe Lightroom 5.7, Blufftitler 14
    Rechner:
    I3770K, 16Gb, Asus P8-V LE Z77 mobo, Nvidia 550Ti, 1x3Tb, 2x1Tb. + 1x400 Gb.+Win7+ 1x1,5Gb. extern
    Film-Genre:
    Urlaubsfilme, der Alltag. die Familie

    Beiträge
    66
    Arthur,

    Danke, ich werde mich mal im Laden umsehern nach dem guten Stuck!

    Ubrigens, wir hat mal mit dieser Cam Unterwasseraufnahmen gemacht in einem Innenbad. Wie ist es da mit der Bildqualitat. Meistens sind die Lichtverhaltnisse da ja nicht optimal! Habe gelesen das die HD Hero keine Nachteule ist!

    Wiel
    Geändert von Wiel Gulpen (25.08.2011 um 23:28 Uhr)

  6. #6
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.555
    Keine dieser kleinen Actionkameras (es gibt ja mittlerweile neben der GoPro noch eine ganze Menge anderer, nicht weniger interessanter Modelle) macht bei schlechten Lichtverhältnissen eine gute Figur. Insofern solltest du da nicht zuviel erwarten, denn von einer "Nachteule" sind solche Kameras sehr weit entfernt.
    Was Unterwasseraufnahmen angeht, so gibt die GoPro ein zwiespältiges Bild ab. Einereits gehört ein Gehäuse mit einer sehr ordentlichen Tauchtiefe zum serienmäßigen Lieferumfang, andererseits aber lässt die Bildqualität unter Wasser stark nach. Zum Glück haben sich verschiedene Zubehörhersteller dieses Problems angenommen und Austauschlinsen für das Gehäuse auf den Markt gebracht, mit denen die GoPro auch getaucht scharfe Aufnahmen liefern kann.

  7. #7
    Aktiver Nutzer Avatar von Arthur
    Registriert seit
    23.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon EOS 7D, Objektive von 12-640mm, 2x GoPro HD2, Panasonic Lumix FZ150
    Schnittsoftware:
    Adobe Production Suite Student
    Rechner:
    Workstation Intel 4x 4,2 Ghz, 16GB RAM, 6TB Raid, SSD, Nvidia GF560; Laptop Sony Vaio Z41WD
    Film-Genre:
    Dokumentarfilm, Sport (Surf, Rad, Motorsport), Wildlife, Urlaub

    Beiträge
    142
    Da muss ich Bernd auch zustimmen. Sobald das Licht weg ist oder nur dunkler rauscht die GoPro ziemlich stark.
    Heute ging das nur bis ca. 18.00Uhr (stark bewölkt) dannach war alles verrauscht am Meer in Scheveningen. (gerade zurück :-) und gucke mir die Aufnahmen an).

    Ah und wenn wir bei Nachteilen sind:
    Die GoPro beschlägt sehr schnell von innen! Da gibt es Pads die man dazu kaufen kann und auch sollte.

    Arthur
    Geändert von Arthur (28.08.2011 um 21:17 Uhr)

  8. #8
    Aktiver Nutzer Avatar von Wiel Gulpen
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony FDR AX-53, Panasonic GH5, Gopro Hero 3BE, Iphone 8 Plus, Zoom H2n, Rode Stereo Videomic Pro, Sennheiser MKE400, Ohrwurm 2
    Schnittsoftware:
    Vegas Pro 16, Studio 22 Ult. PD14 Ult., VdG 9 HDPro, Diashow 8, Adobe Lightroom 5.7, Blufftitler 14
    Rechner:
    I3770K, 16Gb, Asus P8-V LE Z77 mobo, Nvidia 550Ti, 1x3Tb, 2x1Tb. + 1x400 Gb.+Win7+ 1x1,5Gb. extern
    Film-Genre:
    Urlaubsfilme, der Alltag. die Familie

    Beiträge
    66
    Wie ich lese hat auch die HD Hero Vor- und Nachteile. Gibt es eine gute Alternative fur das filmen van 2 unserer Urlaubstatigkeiten: biken und schwimmen?

    Wiel

  9. #9
    Aktiver Nutzer Avatar von Arthur
    Registriert seit
    23.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon EOS 7D, Objektive von 12-640mm, 2x GoPro HD2, Panasonic Lumix FZ150
    Schnittsoftware:
    Adobe Production Suite Student
    Rechner:
    Workstation Intel 4x 4,2 Ghz, 16GB RAM, 6TB Raid, SSD, Nvidia GF560; Laptop Sony Vaio Z41WD
    Film-Genre:
    Dokumentarfilm, Sport (Surf, Rad, Motorsport), Wildlife, Urlaub

    Beiträge
    142
    Von allen Actionkameras die es auf dem Markt gibt macht die GoPro einfach die beste Figur und das beste gesamtkonzept.
    Denn Sie ist die einzige die verschiedenste Halterungsmöglichkeiten (Kopf, Helm, Brust, Stativ, Handgelenk, Surfbrett, Aufkleber für glatte Flächen) hat. Bei den meisten anderen gibt es "nur" die Aufkeberhalterungen, daher ist die GoPro auch vielseitiger.

    Inzwischen gibt es viele Hersteller die das Konzept der GoPro "nachmachen" denn seid ca. 2004 kamen immer wieder neue Kameras auf den Markt mit einem ähnlichen Konzept. Meist etwas Billiger 250-300,- EUR dann aber fast immer oder das Wasserfeste Gehäuse und weitere Anschlussmöglichkeiten.

    Die Nachteile des Bildrauschens teilt sich die GoPro mit allen anderen! Denn ich meine fast alle die 1080p können nutzten einen 5Mpix Sensor und da dieser nicht groß ist werden alle diese Cams rauschen.

    Und wenn es um schwimmen geht finde ich persönlich die Bilder gut, wenn man im klaren Wasser ist vorausgesetzt. Ich habe dies im Schwimmbar getestet und die Aufnahmen waren sehr gut. Wenn du natürlich in der Nordsee Filmen möchtest, kannst du es mehr wegen der dreckigen Nordsee als wegen der Kamera vergessen.

    Daher würde ich zur GoPro greifen.

    Arthur

  10. #10
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic, Fuji, GoPro, Canon
    Schnittsoftware:
    FCP 7, Resolve 14
    Rechner:
    iMac, Win-i7-6700
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Videojournalismus, Sport

    Beiträge
    3.555
    Vom Gesamtpaket her würde ich mittlerweile andere Actionkameras bevorzugen, vor allem die hochinteressante Replay XD1080 oder auch die beiden HD 170 Stealth und Drift HD. In dem hier gefragten Fall haben allerdings alle drei den Nachteil, ohne extra Zubehör nicht wirklich wasserdicht zu sein (gut, das ist die GoPro noch weniger, nur bringt sie eben ihr Tauchgehäuse gleich serienmäßig mit). Interessant könnte außerdem noch die erst ganz neu in Deutschland erhältliche Actionpro SD20F sein, die der GoPro zwar ziemlich ähnelt, dabei jedoch einiges an Weiterentwicklung erkennen lässt. Auch hier ist ein Unterwassergehäuse inklusive.
    Bei den Befestigungsmöglichkeiten geben sich die Systeme übrigens nicht viel. Üblicherweise ist ein genormtes Stativgewinde vorhanden (nicht bei der GoPro, die dafür einen extra zu kaufenden Adapter braucht) und dann hat man sowieso freie Auswahl auf dem Zubehörmarkt, selbst wenn der Kamerahersteller das eine oder andere Teil nicht bereits selber anbieten sollte.
    Fazit: Wenn es um die Kriterien "sofort lieferbar" und "tauchfähig" geht, bist du im Moment mit der GoPro wohl am besten beraten. Schau nur, dass du einen guten Preis bekommst (das heißt, deutlich unter 300 Euro für beispielsweise das Helm-Set), denn manche deutsche Händler schlagen eine derart heftige Gewinnspanne drauf, dass es nicht mehr feierlich ist.

  11. #11
    Aktiver Nutzer Avatar von Arthur
    Registriert seit
    23.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon EOS 7D, Objektive von 12-640mm, 2x GoPro HD2, Panasonic Lumix FZ150
    Schnittsoftware:
    Adobe Production Suite Student
    Rechner:
    Workstation Intel 4x 4,2 Ghz, 16GB RAM, 6TB Raid, SSD, Nvidia GF560; Laptop Sony Vaio Z41WD
    Film-Genre:
    Dokumentarfilm, Sport (Surf, Rad, Motorsport), Wildlife, Urlaub

    Beiträge
    142
    Interessant Bernd.
    Wusste gar nicht dass es inzwischen so viel Alternativen auf dem Markt gibt.
    Ich habe mir mal alle angeschaut und in der tat sind einige echte Alternativen. Aber wie du auch geschrieben hast und ich auch mit der GoPro das Problem habe letztenendes brauchst du viel Zubehör und bist dann schnell im Bereich von 300-400 EUR Gesamtkosten.

    Arthur

  12. #12
    Aktiver Nutzer Avatar von Wiel Gulpen
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony FDR AX-53, Panasonic GH5, Gopro Hero 3BE, Iphone 8 Plus, Zoom H2n, Rode Stereo Videomic Pro, Sennheiser MKE400, Ohrwurm 2
    Schnittsoftware:
    Vegas Pro 16, Studio 22 Ult. PD14 Ult., VdG 9 HDPro, Diashow 8, Adobe Lightroom 5.7, Blufftitler 14
    Rechner:
    I3770K, 16Gb, Asus P8-V LE Z77 mobo, Nvidia 550Ti, 1x3Tb, 2x1Tb. + 1x400 Gb.+Win7+ 1x1,5Gb. extern
    Film-Genre:
    Urlaubsfilme, der Alltag. die Familie

    Beiträge
    66
    Vielleicht kann Videoaktiv Digital mal die Gopro HD Hero und Kollegen mal testen! Ware Spitze!!!


    Wiel

Ähnliche Themen

  1. Actioncam-Test: GoPro Hero 7 Black gegen Hero 6 Black
    Von Joachim Sauer im Forum Newsforum
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.11.2018, 16:50
  2. Yi 4k vs. Gopro Hero 3 Silver
    Von Roccat im Forum Action-Cams
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2018, 20:08
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.01.2018, 10:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2016, 12:11
  5. GoPro Hero 4 Accu
    Von peter kloostv im Forum Action-Cams
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.12.2014, 15:16

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein