Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 37 bis 40 von 40
  1. #37
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Zitat Zitat von SGDVD Beitrag anzeigen
    ich kann ihre Meinung und das Testergebnis zu FCPX aus der Ausgabe Okt/Nov11 nicht ganz teilen,ich arbeite schon länger mit FCP und mit FCPX vom ersten Tag an!
    FCPX ist wohl die Zukunft für die meisten Cutter.
    Testurteile sind tatsächlich schwer. Jemand, der von seinem Schnittsystem halt so massiv begeistert ist wie SGDVD, dem kann eine kritische Position schon mal auch weh tun. Allerdings ändert das nichts daran, dass eine gute Portion Kritik halt im Normalfall durchaus angebracht ist. Ich kenne KEIN Schnittprogramm welches perfekt ist - auch an meinen Lieblingssystemen gibts genug Unzulänglichkeiten.

    Ungeachtet der Fähigkeiten von FCPX, aber im Angesicht dessen wie massiv Appel die Proficutter veräppelt hat, fällt es mir allerdings schwer zu meinen dass FCPX die Zukunft für die meisten Cutter sein könnte. Egal wie gut es ist. Aber vielleicht bin ich ja nur ungläubig?
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  2. #38
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    435
    Ungeachtet der Fähigkeiten von FCPX, aber im Angesicht dessen wie massiv Appel die Proficutter veräppelt hat, fällt es mir allerdings schwer zu meinen dass FCPX die Zukunft für die meisten Cutter sein könnte. Egal wie gut es ist
    Ich verstehe Deine Aussage nicht ganz Wolfgang... inwiefern hatte Apple die Cutter veräppelt??
    Apple hat weder verboten die Verwendeten FCPro Installationen weiter zu verwenden noch den Entwicklern verboten für die FCPro weiter zu entwickeln.
    FCX ist vollkommen neu und auch vollkommen anders zu bedienen what shells.. Das den Umsteigern dies oder das noch fehlt wurde bejaht und in Updates in Aussicht gestellt. Die ersten Features wurden schon nachgeliefert und die nächste Fuhre wird für Anfang nächsten Jahre angekündigt..

    Ob die VAD nun die Programme so testet wie oben kritisiert soll nicht weiter ein Problem sein, die Anwender wissen es so oder besser und entscheiden selbst. Es ist halt eine Marketing Sache von Apple das die drei Komponenten nicht als Suite angeboten werden und doch gehören sie zusammen und komplettieren den Umfang in der Art wie Sony und DVDA oder die CS Suite von Adobe..

  3. #39
    Foren-Profi Avatar von Wolfgang S.
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony TD-10, Panasonic 750, Sony FX1, Canon HF100, Sony TD10, Panasonic Z10000
    Schnittsoftware:
    Sony Vegas Pro 12, Grass Valley Edius 6.5
    Rechner:
    i7 2600K, 16 GB Ram, Quadro 2000D, ASUS VG 236H mit nvidia 3D Vision, Grass Valley NX, Intensity Pro
    Film-Genre:
    Imagefilme, Eventfilme, Hochzeiten, Erstkommunionen, Reisefilme

    Beiträge
    636
    Na wenn ich mir anschaue, welch enormen Diskussionen es im Zuge der Einstellung von FCPro gab, dann würde ich das schon als Veräppelung bezeichnen.
    Lieben Gruß,
    Wolfgang
    http://videotreffpunkt.com

  4. #40
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    435
    ich sehe da noch immer kein Veräppeln.....

    Apple hat mit der Veröffentlichung von FCX die eigene Entwicklung von FCP7 beendet und Anfangs sogar aus dem Verkauf genommen. Nona.... hat Adobe Premiere 6.5 weiterentwickelt oder danach nur noch die PremPro verkauft ausgenommen die Restposten..
    Auf Raunzerrei der sogenannten Proficutter hat Apple den Verkauf der Pro7 wieder aktiviert damit sie sich ihre Lager füllen könnnen.. warum auch immer..

    Auffallend ist aber das die Raunzerrei soweit abgeflaut ist, dass ab und an noch ein Beitrag darüber zu lesen ist...
    Die Kollegen von mir die mit FCpro unterwegs sind haben sich eigentlich nicht beschwert über die Politik und sie arbeiten mit bestehenden Konfigurationen einfach weiter.

    Zusammenfassend.

    FPro wird nicht mehr von Apple weiter entwickelt Passt
    Die Zulieferer entwickeln weiter für FCPro Passt doch auch oder..
    Die Supportverträge laufen auch bis zum Ende...

    Ich sehe viel eher die Problematik das Anfangs der Funktionsumfang von FCX einfach nicht überschaubar war und dadurch viel Pulver unnötig verschossen wurde..
    Außerdem waren und das war das interessante daran x Trittbrettfahrer mit an Board die Freunde hatten die wiederum Freunde hatten und von deren Freunden wurde etwas aufgeschnappt was diese ebenso aufgeschnappt hatten. Das ist in etwa so als würde ich mir ein Urteil über die Funktionsvielfalt von Premiere und Vegas anmaßen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2018, 09:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2015, 11:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2012, 08:12
  4. VA-News - Final Cut Pro X: Lesertests ab sofort online
    Von VIDEOAKTIV im Forum Newsforum
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 16:46
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 10:38

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein