Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943

    6 Wochen Asien

    Nach einer 6-wöchigen Flug- Eisenbahn- Auto- Boots- und Wanderreise durch Nah- und Fernost habe ich zunächst (zum Filmen) meine GH2, die Pana 909 und die Sony CX 700 benutzt. Nach einer Woche filmte ich nur noch mit der Sony CX 700 und werte jetzt das Material für den Schnitt aus.

    Gründe für diese Wahl:
    Guter Weitwinkel
    Erhöhte Lowlightfähigkeit durch Langzeitbelichtung.
    Sicherung der Videos auf externe Festplatte ohne PC.
    Gute Farbwiedergabe im Automatikbetrieb.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  2. #2
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Pana GH2, SD 909, Sony VX2000
    Schnittsoftware:
    Premiere, Edius, Magix
    Rechner:
    i7, 8GBArbeitsspeicher, Nvidia-Grafik
    Film-Genre:
    Diesunddas

    Beiträge
    180
    Da bin ich mal gespannt was dann nach Deiner Auswertung für ein Fazit bleibt.

    Vielleicht postest Du ja zudem den fertigen Film?
    Salutos, videospeed

  3. #3
    Aktiver Nutzer
    Registriert seit
    03.09.2011
    Beiträge
    132
    Da schließe ich mich an.


    trainmovie

  4. #4
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    Leider habe ich im Moment nicht so viel Zeit fürs Forum. Das wird sich wieder ändern. Nach Asien waren wir noch in Nord- West-Afrika und ich "muss" das Material ja auch verarbeiten. Aus meiner Sicht ist für meine Ansprüche mein Sony der beste Kompromiss.
    Ich kann nur leise lächeln, wenn einige "Möchte-gern" Profis einen Henkelmann vermissen. Mit einem kleinen Camcorder wird man nie nach einer Drehgenehmigung gefragt. Reisenden mit größeren Geräten wurde z.B. in buddhistischen Tempeln in Sri Lanka das Filmen untersagt.
    Hier spielte auch die Sony gegenüber meiner Panasonic ihre Stärken aus. Mit 1/25 oder gar 1/12 sek. konnte ich bei extrem schlechten Lichtverhältnissen ohne Nachbrenner wunderbare Aufnahmen machen. Hinzukam der ordentliche Weitwinkel.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

  5. #5
    Foren-Profi Avatar von Globebus
    Registriert seit
    21.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon Legia HF G30, Actionpro X7, Drohne DJI Mavic air
    Schnittsoftware:
    Grass Valley Edius 7.5
    Rechner:
    Intel® Core™ i7 2600K-(Sandy Bridge), 8GB, 64Bit, SSD System, SSD Video
    Film-Genre:
    Private Reisefilme, Naturfilme, Dokus

    Beiträge
    393
    Ich bin gespannt auf deine Ergebnisse da ich im Moment hin- und hergerissen bin
    weil ich mich nicht so recht entscheiden kann.

    Heute wird wohl der Kostenvoranschlag für die Reparatur meiner Cam im Kasten liegen.
    Dann werde ich entscheiden ob ich eine Neue kaufe oder nicht.

    Meine erste Idee war die Panasonic 909. Aufgrund von nicht immer positiven Äußerungen habe ich die abgehakt.
    Mein zweiter Favorit ist die Canon HF G10. Allerdings schreckt mich da der Preis ein wenig ab.

    Jetzt kommt es mir gerade recht das du die Sony CX700 bewerten kannst.
    Zumal du auch Weltreisender bist und du die Qualitäten bei diesen besonderen Anforderungen beurteilen kannst.
    Gruss, Dietmar

    Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)



  6. #6
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    09.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon XA 10, Rode NTG-2, Canon MV600
    Schnittsoftware:
    Pinnacle Studio 20.5 Ultimate, Sony Movie Studio Platinum Suite
    Rechner:
    i2600K, SSD 850PRO 256GB, 16GB RAM, P8Z68 Deluxe, GeForce GTX960, 2HDD intern, 2 extern Sicherung
    Film-Genre:
    Familie, "Rückbau" meiner Stadt

    Beiträge
    25
    Hi,
    Sie schreiben:
    "Sicherung der Videos auf externe Festplatte ohne PC."
    Wie haben Sie dies gemacht? Mit "Festplattentanks? Und welche?
    Will dieses Jahr nach Schottland fahren und frage mich immer noch, wie ich ohne Schlepptop oder Massenkauf von Speicherkarten
    ich dies bewältigen sollte.

    Gruß plautze220

  7. #7
    Foren-Profi Avatar von Globebus
    Registriert seit
    21.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon Legia HF G30, Actionpro X7, Drohne DJI Mavic air
    Schnittsoftware:
    Grass Valley Edius 7.5
    Rechner:
    Intel® Core™ i7 2600K-(Sandy Bridge), 8GB, 64Bit, SSD System, SSD Video
    Film-Genre:
    Private Reisefilme, Naturfilme, Dokus

    Beiträge
    393
    Ich drängel mich mal vor.

    Diese Funktion bietet wohl nur die Sony.
    Man kann an die Cam eine USB-Festplatte anschließen und direkt über eine Funktion der Cam die Daten kopieren.
    Gruss, Dietmar

    Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)



  8. #8
    Erfahrener Nutzer
    Registriert seit
    22.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony PXW-X70, Richtmikro Sony ECM 673, Reportermikro Sennh. MD421, Grenzflächenmikro Beyerd., Sony Audiorecorder PCM-M10, Eigenbau Videorig ... ... ... ...
    Schnittsoftware:
    Edius 7
    Rechner:
    magic max HD
    Film-Genre:
    sozial engagierte Reportagen und Dokus

    Beiträge
    168
    Zitat Zitat von Globebus Beitrag anzeigen
    Ich drängel mich mal vor.

    Diese Funktion bietet wohl nur die Sony.
    Man kann an die Cam eine USB-Festplatte anschließen und direkt über eine Funktion der Cam die Daten kopieren.
    @ Rüdiger: Meines Wissens ist das aber nicht möglich, wenn man hohe Bildqualität eingestellt hat, oder täusche ich mich da?

    Was mich an der sicher sehr guten Sony HDR-CX730 stört, ist der kleinere Monitor (3" statt 3,5" bei der HF-G10) und, dass die Anschlüsse für Zusatzmikrofon und Kopfhörer hinter der Handschlaufe angebracht sind.

    Die HF G10 war um Weihnachten herum für unter 1000,- Euro zu haben - jetzt scheint das Angebot-Nachfrage-Verhältnis für Käufer ungünstiger zu sein. Vielleicht tut sich da noch was beim Preis?

    Gruß
    phronopulax
    Geändert von phronopulax (26.04.2012 um 19:53 Uhr)

  9. #9
    Foren-Profi Avatar von Globebus
    Registriert seit
    21.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon Legia HF G30, Actionpro X7, Drohne DJI Mavic air
    Schnittsoftware:
    Grass Valley Edius 7.5
    Rechner:
    Intel® Core™ i7 2600K-(Sandy Bridge), 8GB, 64Bit, SSD System, SSD Video
    Film-Genre:
    Private Reisefilme, Naturfilme, Dokus

    Beiträge
    393
    Hallo phronopulax,

    ich bin mir nicht sicher, meine aber das es sich um eine 1 zu 1 Kopier der aufgenommenen Daten handelt.
    Ansonsten macht eine Sicherung auf Festplatte keinen Sinn zumal Sony sagt > Sicherung der Daten ohne PC.
    Vielleicht kann jemand was dazu sagen.

    Wenn die Canon wieder um die 1000€ kosten würde, würde ich schwach.
    Gruss, Dietmar

    Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)



  10. #10
    Foren-Profi Avatar von Rüdiger
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    943
    @ Rüdiger: Meines Wissens ist das aber nicht möglich, wenn man hohe Bildqualität eingestellt hat, oder täusche ich mich da?
    Ich war leider nicht im Lande, deshalb erst jetzt meine Antwort: Bei der direkten Übertragung auf die Festplatte entsteht kein Qualitätsverlust, d.h. auch die progressiven Videoaufnahmen werden 1:1 übertragen. Einzige Voraussetzung: Der Camcorder muss mit dem Netz verbunden sein. Das ist anscheinend eine Vorsichtsmaßnahme, denn die Übertragung der Daten kann - je nach Menge - eine oder mehr Stunden dauern. Deshalb nehme ich auch täglich die Sicherungen vor.
    Liebe Grüße,

    Rüdiger

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2015, 11:10

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein